Audio - Einstellung . Frage

+A -A
Autor
Beitrag
LordFürchterlich
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Feb 2013, 11:51
Hallo Leute, ich habe mir einen LG BP 420 geholt aber ich denke das die Audiofrage von mir Markenübergreifend ist daher habe ich ein eigenes Thema gewählt.

Und zwar kann ich unter "Audioeinstellung" folgendes wählen:

Digitaler Ausgang: PCM Stereo / PCM Mehrkanal / DIS Neucodierung / BitStream

Eingestellt ist PCM Stereo aber was genau haben die zu bedeuten bzw. was sollte man wählen? Mein Player ist am TV per HDMI Kabel angeschlossen und da gucke ich ganz normal über die TV Lautsprecher. Ist dann PCM Stereo richtig oder sollte ich BitStream wählen???

Sampling Frequenz: Was beeinflusst den Wert? Woher weiss ich was ich da auswählen soll oder immer die Standardeinstellung lassen.


Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen?!
evil-ash
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Feb 2013, 20:18
Da du über den TV den ton ausgibst ist PCM Stereo die richtige Wahl.
MFRF
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Feb 2013, 16:12

evil-ash (Beitrag #2) schrieb:
Da du über den TV den ton ausgibst ist PCM Stereo die richtige Wahl.

...eigentlich nicht.
Denn wenn er via HDMI-Kabel an den Fernseher geht wäre Bitstream die richtige Wahl.
Der Fernseher wandelt das dann intern selber um oder muss im Audiobereich entsprechend
angebpasst werden. PCM beschränkt das ausgehende Audio Signal (zumindest bei meinem Player)
auch auf maximal 96 kHz. Auf den BluRay-Discs sind die Tonformate meißt mit 192 kHz/24 bit
abgelegt. Unterm Strich kastriert man also das Signal schon bevor es zum Fernseher kommt,
wenn man PCM wählt.
PCM Stereo oder PCM Mehrkanal wäre dann sinnvoll, wenn er über die analogen Ausgänge
des Players z.B. an einen oder mehrere Verstärker gehen würde.
Ob das allerdings qualitativ zu hören ist, wenn man die TV-Lautsprecher zur Wiedergabe nutzt wage ich mal zu bezweifeln
ctu_agent
Inventar
#4 erstellt: 26. Feb 2013, 16:30

MFRF (Beitrag #3) schrieb:

evil-ash (Beitrag #2) schrieb:
Da du über den TV den ton ausgibst ist PCM Stereo die richtige Wahl.

...eigentlich nicht.
Denn wenn er via HDMI-Kabel an den Fernseher geht wäre Bitstream die richtige Wahl.


Leider Nein
Bitstream ist nur richtig bei HDMI Verbindung an einen AVR bzw. Endgerät mit entsprechenden Drecodern für die Tonformate. Nun dürfte kein TV integrierte Decoder für z.B. Dolby true HD intergriert haben.
Bei PCM-Stereo wandelt der Player intern auf Stereo und gibt dies digital aus - dieses Signal versteht jeder TV. Daher ist im vorliegenden Fall PCM Stereo richtig.


MFRF (Beitrag #3) schrieb:

Auf den BluRay-Discs sind die Tonformate meißt mit 192 kHz/24 bit
abgelegt. Unterm Strich kastriert man also das Signal schon bevor es zum Fernseher kommt,
wenn man PCM wählt.


Auch leider Nein.
Die "Kastration" ist beim TV völlig irrelevant, da der TV diese Qualität über seine internen LS ohnehin nicht ausgeben aknn und an einem evtl. digitalen Audioausagng des TV liegt i.d.R. nur Stereo von extern angeschlossenen Quellen an.


MFRF (Beitrag #3) schrieb:

PCM Stereo oder PCM Mehrkanal wäre dann sinnvoll, wenn er über die analogen Ausgänge
des Players z.B. an einen oder mehrere Verstärker gehen würde.


PCM ist ein digitales Signal. Über die analogen Mehrkanal Eingänge eines AVR kann PCM nie angenommen werden.
MFRF
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Feb 2013, 17:48

ctu_agent (Beitrag #4) schrieb:

MFRF (Beitrag #3) schrieb:

evil-ash (Beitrag #2) schrieb:
Da du über den TV den ton ausgibst ist PCM Stereo die richtige Wahl.

...eigentlich nicht.
Denn wenn er via HDMI-Kabel an den Fernseher geht wäre Bitstream die richtige Wahl.


Leider Nein
Bitstream ist nur richtig bei HDMI Verbindung an einen AVR bzw. Endgerät mit entsprechenden Drecodern für die Tonformate. Nun dürfte kein TV integrierte Decoder für z.B. Dolby true HD intergriert haben.


Eigentlich schon
"...Dolby Digital Plus (DD+) ist ein Mehrkanal-Tonsystem der Firma Dolby. Es wurde speziell für den Einsatz beim hochauflösenden Fernsehen HDTV und den DVD-Nachfolgeformaten HD-DVD und Blu-ray Disc entwickelt. Der Codec unterstützt Datenraten bis zu 6 Mbit/s (DVD: 448 kbit/s) und bis zu 13.1 Kanäle. DD+ ist der Nachfolger des vor allem durch die DVD weit verbreiteten Dolby Digital.

Die Unterstützung des Dolby-Digital-Plus-Codecs ist bei Blu-ray-Abspielgeräten optional. Daher enthält die auf Blu-ray-Discs übliche Variante von Dolby Digital Plus in der Regel einen abwärtskompatiblen Kern, der im herkömmlichen Dolby-Digital-Verfahren (5.1 Kanäle) komprimiert ist. Der Benutzer kann, in Abhängigkeit von den Fähigkeiten seiner sonstigen Wiedergabekomponenten, in den Einstellungen des BD-Players auswählen, ob das komplette Dolby-Digital-Plus-Signal oder nur der abwärtskompatible Kern verwendet werden soll....

...Eine unveränderte digitale Übertragung von DD+ (offizielle Abkürzung: E-AC-3) ist zurzeit nur über HDMI vorgesehen....

Quelle Wikipedia"

Ausschnitt aus den technischen Daten meines Sony 55NX-725:
Audio
Anzahl der Lautsprecher 4 pcs

Audio Chip Dolby Digital/Dolby Digital Plus/Dolby Pulse
...

Ergo kann mein Fernseher via Bitstream über HDMI das DolbyDigital-Signal empfangen und umwandeln.
Zumindest hat das bei mir so funktioniert und ist meines Erachtens bei allen gängigen Flachbildschirmen
der letzten 2-3 Jahre durchaus Standard.

Was die eher konservendosenähnlichen Lautsprecher daraus machen ist ja wieder etwas anderes
Deswegen hatte ich ja auch in der vorherigen Antwort geschrieben, dass die Kastration bei Ausgabe via Fernsehlautsprecher sicherlich keinen hörbaren, qualitativen Unterschied ergibt.

Was die "analogen" Ausgänge angeht hast Du eigentlich vollkommen Recht.
Für die analogen 7.1 Ausgänge des Players ist die Einstellung ist es dann eigentlich egal
ob man Bitstream oder PCM auswählt weil der Player das ja schon umwandelt.
ctu_agent
Inventar
#6 erstellt: 26. Feb 2013, 18:48
Bzgl. der Dekoderchips bei TV kannst du wirklich nicht von Standard ausgehen, ist eher die Ausnahme
Slatibartfass
Inventar
#7 erstellt: 26. Feb 2013, 19:06
Sollte ja auch kein Problem sein, die verschiedenen Einstellungen kurz durch zu probieren und das Ergebnis zu prüfen.

Slati
Herner
Neuling
#8 erstellt: 08. Mai 2013, 13:03
Hallo zusammen,
zu diesem Thema habe ich eine ähnliche Frage, deshalb fange ich keinen neuen Thread an:

Ich habe den BP 420 per HDMI an einen Denon AVR X-1000 angeschlossen, den AVR widerum per HDMI an einen TV. Ich schaue DVDs und Blurays wahlweise mit eingschaltetem AVR, teilweise auch ohne (dies ist möglich, da der AVR das HDMI-Signal durchschleift).

Welches ist denn für diese Konstellation die optimale Einstellung für den HDMI-Ausgang des BP 420?
Tastaturio
Stammgast
#9 erstellt: 10. Mai 2013, 11:03
@Herner
in dem Fall würde ich Bitstream wählen.
Herner
Neuling
#10 erstellt: 10. Mai 2013, 12:27
@Tastaturio
Danke, hab´s gerade ausprobiert, klappt prima.

Gruß Bernd
Floh.
Neuling
#11 erstellt: 13. Sep 2013, 19:22
Ich bin durch google auf dieses Forum und besonders das Thema gestoßen.

Ich habe eine etwas ergänzende Frage dazu.

Ich habe auch einen BP 420, den per HDMI an LG 55LM620, und von dort dann per optisches Kabel
an eine "ältere" Bose Anlage. Dort wird mir aber bei BluRay meist nur PCM 2.0 angezeigt. Sollte ich dann auf Bitstream stellen?

Vielen Dank schon mal.
Tastaturio
Stammgast
#12 erstellt: 20. Sep 2013, 09:54
Hi Floh.,
an Deiner Stelle würde ich vom Blu-Ray-Player über den optischen Ausgang an die Bose-Anlage gehen, dann hast Du auch dort Mehrkanal, ich glaube (weiß es aber nicht genau) das der TV das eingehende HDMI-Signal nur als 2-Kanal-Signal an den optischen Ausgang weiterleitet. Ein Signal vom internen TV-Tuner hingegen wird auch in 5.1 an den optischen Ausgang ausgegeben.
119TheKing35
Neuling
#13 erstellt: 23. Aug 2015, 12:48
Hi ich habe die sufu bereits benutzt und konnte leider nichts finden. Evtl bin ich hier richtig.
Mein Problem ist folgendes:
AVR Yamaha rx-v475
BLU RAY Samsung Bd-h6500
Beide über hdmi verbunden.

Egal was ich an dem Blu Ray einstelle es kommt nur PCM am AVR an. Dieser wandelt es in Prologic II um.
Das Kabel ist die neueste Version. Bis vor kurzem hat alles tadellos funktioniert. Hab aber alles ausgesteckt als ich in Urlaub gefahren bin. Jetzt gehts nicht mehr. Also kein DD. Neustart und Werkseinstellung an beiden Geräten brachten keinen Erfolg.

Hat jemand ne Idee? Könnte es am AVR liegen? Oder liegt das Problem am Benutzer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
bd 30 einstellung ?
Mr.Beamer am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  4 Beiträge
BPS S360 Einstellung
Seijsschmeer am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  5 Beiträge
Dringende Frage - BluRay Audio Formate
ehmjay am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  5 Beiträge
Beste Einstellung XE1 ?
schimmi23 am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  2 Beiträge
Einstellung HDMI-Videoformat
der_willi am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  7 Beiträge
PS3 erfahrung und einstellung!
jOnnyXo am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  9 Beiträge
Blu-Ray Player Einstellung
Offy3998 am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  2 Beiträge
KRP-600A / LX91 Pure Cinema Einstellung
beavy am 12.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  6 Beiträge
PlayStation 3 Beste einstellung für Bild ?
iDexter am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  2 Beiträge
Oppo BDP83 und 24p Einstellung
Mickey_Mouse am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.941 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedJulian#22
  • Gesamtzahl an Themen1.417.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.995.383

Hersteller in diesem Thread Widget schließen