Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schnäppchen^^

+A -A
Autor
Beitrag
LimitMan!
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mrz 2007, 16:37
Gebt euch mal das Teil hier:
Ein LS-Kabel zum Discounterpreis:

http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ich glaub ich bestell gleich 2, falls mein Hamster eins von beiden durchbeißen sollte...



[Beitrag von LimitMan! am 26. Mrz 2007, 18:04 bearbeitet]
Monsterle
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2007, 20:51

Geschmeidigkeit und Mitteltondurchzeichnung gekroent von einem feingeistigen Hochtonbereich


Das wär doch mal interessant zu hören... ob man mal mitbieten sollte? So für 50,-- € ?
Hyperlink
Inventar
#3 erstellt: 26. Mrz 2007, 23:28
Komisch,
Die Kabel sehen sehr häßlich aus, läßt sich sowas überhaupt verkaufen?
Bajo4ME
Stammgast
#4 erstellt: 27. Mrz 2007, 09:02

Hyperlink schrieb:
Komisch,
Die Kabel sehen sehr häßlich aus, läßt sich sowas überhaupt verkaufen?


Diese Gewebemäntelchen kenn ich aus dem Heizungsbau, als Warmwasserleitungen - und ich finde sie ziemlich schick, ich kauf mir sowas für meine alte Technics Kompaktanlage. Ein Kabel ist sicher schwerer als die gesamte Anlage
erixxx
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Mrz 2007, 12:05

Bajo4ME schrieb:
Ein Kabel ist sicher schwerer als die gesamte Anlage 8)

genau das dachte ich auch das reißt meinen verstärker ausm rack
Prettyschnitty
Neuling
#6 erstellt: 01. Apr 2007, 01:18
Boah hey!! wer kauft sich so was für zu Hause!?
Mit dem teil kann man einem die Rübe weghauen
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 01. Apr 2007, 16:09
Hallo!

Ich denke nicht daß dieses Kabel mehr bringt als ein Klingeldraht, dazu ist es zu billig. Ausserdem entspricht der Querschnitt nicht dem goldenem Kabelmaß (Querschnitt gleich Länge) Eventuell ganz brauchbar für die Inennverdrahtung eines Radioweckers.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 01. Apr 2007, 16:09 bearbeitet]
duhering
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Apr 2007, 22:51
Der Käufer muß gestern den Lotto-Jackpot geknackt haben und hat keine Idee was er mit den Euros anfangen soll. Das Kabel hätte ich auch in diesem Fall nicht gekauft, jedoch in der gewonnenen Zeit vielleicht selbst gewickelt
Monsterle
Inventar
#9 erstellt: 01. Apr 2007, 22:58
Großgütigste Portunkula! 4,5 Kilo Steine hat der Käufer sich diesen Schwachsinn kosten lassen... Wobei der Verkäufer aber auch kräftig von seiner ursprünglichen Preisvorstellung abgerückt ist...


[Beitrag von Monsterle am 01. Apr 2007, 22:59 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#10 erstellt: 02. Apr 2007, 12:33
Hallo!

Der Käufer hat entwder wirklich zuviel Geld oder er ersteigert im Kundenauftrag, der hat in den letzten Monaten offenbar jede Menge Kohle bei Ebay für Kabel rausgeschmissen. Wenn das ein Kabelgläubiger ist möchte ich nicht in seiner Haut stecken wenn ihm jemals die Augen aufgehen sollten.

MFg Günther
Hyperlink
Inventar
#11 erstellt: 02. Apr 2007, 13:08
Auweia, 'ne Menge Geld

Trotz des Preises, ausgesprochen häßliche und fette Strippen, jeder Klingedraht erfüllt die gleiche Funktion.


[Beitrag von Hyperlink am 02. Apr 2007, 13:15 bearbeitet]
torbi
Inventar
#12 erstellt: 03. Apr 2007, 16:30
Autsch, das ist ne Menge Holz!!
Das sieht mir stark nach "hi-fi paranoia" aus (den Begriff habe ich einem Rega-Manual entliehen )... ich würde mir jedenfalls keine Massen von CD's kaufen, nur weil sie angeblich gut klingen (egal welche Musik drauf ist). Ts. Sachen gibts.
hf500
Moderator
#13 erstellt: 03. Apr 2007, 18:23
Moin,
ich habe mal nachgesehen, fuer genau diesen (in DM umgerechneten) Betrag habe ich
vor 20 Jahren ein damals 4 Jahre altes Auto gekauft.
Eine Anschaffung von hohem Nutzwert, das Auto habe ich immer noch.

73
Peter
LimitMan!
Stammgast
#14 erstellt: 04. Apr 2007, 00:41
images/smilies/insane.gif köstlich
tja, von dem kabel hättest sicherlich mehr gehabt als von so nem lumpigen wagen!
damit kannste tolle sachen machen:
zB die wäsche dran aufhängen, jemanden abschleppen, dich damit erhängen wenn es dir zu viel wird, und sogar musik hören kannste ja auch damit
ein multifunktionskabel sozusagen, nicht nur aufgrund seiner exteremen hässlichkeit und dicke


[Beitrag von LimitMan! am 04. Apr 2007, 00:48 bearbeitet]
dr.matt
Inventar
#15 erstellt: 05. Apr 2007, 13:51
Unabhängig vom Preis, dass Kabel ist gut.


Liebe Grüße,
Matthias
MisterT42
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Apr 2007, 13:57
Wenn ihm jetzt man nicht seine Boxen explodieren vor lauter Strom der da durch kann...
Man muß der einen an der Klatsche haben.
dr.matt
Inventar
#17 erstellt: 05. Apr 2007, 14:08

MisterT42 schrieb:

Man muß der einen an der Klatsche haben.


Warum ???

Weshalb kaufen sich dann Menschen Gold-o.Platinkettchen für mehrere tausend Euros, wenn es doch auch ein Lederband tun würde.............


Liebe Grüße,
Matthias
Boettgenstone
Inventar
#18 erstellt: 05. Apr 2007, 14:21
aus spaß an der freud
wahrscheinlich
vielleicht auch aus Freude an Kunst oder Handwerk

wobei das Design natürlich eher in Richtung panzer geht, naja

über den preis lässt sich streiten, aber solange ich ihn nicht zahlen muss (ists mir egal)




probleme über probleme...
dr.matt
Inventar
#19 erstellt: 05. Apr 2007, 14:28

Boettgenstone schrieb:
aus spaß an der freud


Warscheinlich...


über den preis lässt sich streiten, aber solange ich ihn nicht zahlen muss (ists mir egal)


Korrekt, alles andere ist doch nur eine Neid-Diskussion, typisch Deutsch eben.....



Liebe Grüße,
Matthias
Kobe8
Inventar
#20 erstellt: 05. Apr 2007, 15:27
Gude!


dr.matt schrieb:
Korrekt, alles andere ist doch nur eine Neid-Diskussion, typisch Deutsch eben.....


Ist es nicht eher typisch Deutsch, sobald man angegriffen wird, dem anderen Neid oder sonstige niederen Beweggründe zu unterstellen? Aber, naja, was soll ich hier diesen Gedanken schreiben, ihr seid ja eh nur sauer darauf, dass ihr da nicht drauf gekommen seid bzw. das nicht versteht.
Übrigens kann man messtechnisch den Unterschied zwischen einem Leder- und Goldarmband locker nachweisen.

Gruß Kobe
dr.matt
Inventar
#21 erstellt: 05. Apr 2007, 15:54
Hallo Kobe



Kobe8 schrieb:

Ist es nicht eher typisch Deutsch, sobald man angegriffen wird, dem anderen Neid oder sonstige niederen Beweggründen zu unterstellen?


Wer wird denn hier angegriffen ?
Desweiteren, resultiert denn nicht ein "Angriff" meist aus niederen psychoemotionalen Beweggründen ?



Aber, naja, was soll ich hier diesen Gedanken schreiben, ihr seid ja eh nur sauer darauf, dass ihr da nicht drauf gekommen seid bzw. das nicht versteht.


Verstehen und nachvollziehen kann ich Deine Gedanken schon, allerdings erscheint es mir persönlich fraglich, ob Deine Einlassung und Erörterung zielführend ist und den Sachverhalt richtig evaluiert.



Übrigens kann man messtechnisch den Unterschied zwischen einem Leder- und Goldarmband locker nachweisen.


Sicherlich, warum auch nicht. Nur ist es primär erstmal völlig offen, ob dieses Kabel zur "Klangverbesserung" erworben wurde, oder alleinig wegen des Luxus-Gedanken (Statusaufwertung) den Käufer gewechselt hat.
Sollte letzteres der Fall sein, ist der Vergleich (Leder/Goldkette) durchaus signifikant relevant und somit gegeben.


Liebe Grüße,
Matthias
Kobe8
Inventar
#22 erstellt: 05. Apr 2007, 17:06

dr.matt schrieb:

Kobe8 schrieb:

Ist es nicht eher typisch Deutsch, sobald man angegriffen wird, dem anderen Neid oder sonstige niederen Beweggründen zu unterstellen?


Wer wird denn hier angegriffen ?


Na gut, angegriffen fühlt.
Aber vielleicht haben 'wir Deutschen' eher Probleme damit, Luxus zu akzeptieren - Ist das schließlich nicht das Gegenstück zur Vernunft? Und das hat nichts mit Neid zu tun.
Auf der anderen Seite sollte man bedenken, dass es eine ganze Industrie für Luxusartikel gibt, was ja einen Widerspruch in sich darstellt, denn Luxus muss ja selten bzw. knapp und damit teuer sein. An dieser Stelle deshalb ein Tiefsinniges: Hm...
Die Käufer, die hoffen, dass ein Teil des Glanz' des erworbenen Produkts auf sie abfällt, möchte ich an dieser Stelle nicht erwähnen.

Ich persönlich leiste mir den Luxus, recht lange zu Schlafen (mein Wecker klingelt an Arbeitstagen selten vor 8:30) und überlege, meine Arbeitszeit auf 4 Tage die Woche zu reduzieren.

Und was nettes zu Lesen:
Alexander von Schönburg: Die Kunst des stilvollen Verarmens. Wie man ohne Geld reich wird.

Gruß Kobe
MisterT42
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Apr 2007, 13:33
Da meine vorherige Antwort beleidigend war,(Gegen unbekannte Personengruppen,in diesem Fall weltlich entrückte Kabelkäufer)und entfernt wurde,hier nochmal eine entschärfte Version.

@dr.matt

Warum ???

Weshalb kaufen sich dann Menschen Gold-o.Platinkettchen für mehrere tausend Euros, wenn es doch auch ein Lederband tun würde.............



Ich persönlich kann leider nicht nachvollziehen das es Menschen gibt denen Prestigegründe so wichtig sind das sie soviel Geld dafür ausgeben. Aus technischen Gründen kauft man so ein Kabel nur wenn man keine Ahnung hat und sich von tollen Verkaufsstrategen blenden läßt.
Aus optischen Gründen wird sich wohl nur jemand so ein Kabel leisten der sein Geld in Säcken zur Bank trägt.
Und den Rest meiner Gedanken behalt ich dann mal für mich.

PS: Bei Gold oder Platin bekommt man ja auch etwas wertvolles und nicht nur ein Kupferkabel...also in meinen Augen ein schlechter Vergleich.
hal-9.000
Inventar
#24 erstellt: 10. Apr 2007, 17:02
Das sehe ich anders - es gibt nun mal einen Markt für Luxusartikel. Eine profane Funkuhr kostet einen Bruchteil meiner Festina - ich ziehe die trotzdem vor - ausschließlich aus optischen Gründen, das Prestige ist bei der nicht so hoch. Und was viel Geld ist, beurteilen die Leute halt sehr unterschiedlich.

Die zugeben, das wirklich aus diesen Gründen zu kaufen, machen sich wenigstens nichts vor und sind zudem ehrlich.

Was für den einen wertlos ist, kann für andere eben wertvoll sein ...

PS: ... ich würde sowas wohl auch nicht kaufen, selbst wenn ich ein 6stelliges Nettogehalt im Monat hätte - hat halt jeder seinen Tick.
Es gibt auch Leute die rufen Stundenlang bei Wahrsage-/Lebenshilfe- oder ab18-Hotlines an.
Ich hab mal Telefonrechnungen gesehen - privater Hausanschluss: monatlich ~20.000DM zu 0190-ICHLIEBEDICHWIRKLICH Nummern. In 6 Monaten 150.000DM - das ist IMHO wirklich krank ...
Monsterle
Inventar
#25 erstellt: 10. Apr 2007, 19:31
Klar, das wird es immer geben: Leute die durch teuere (überteuerte?) Luxusartikel ihren sozialen Status dokumentieren wollen. Und das auch tun - so daß es oft genug schon regelrecht peinlich wirkt.

Autos sind auch ein gutes Beispiel. Klar, wer viel unterwegs ist, braucht ein entsprechend komfortables Fahrzeug, kein Zweifel. Eins mit 500PS oder mehr aber braucht - aus rationeller Sicht - kein Mensch. Und die allermeisten SUVs werden auch auf der Straße gefahren, obwohl sie als geländegängig beworben werden. Es spricht also - an der Vernunft gemessen - alles gegen solche Fahrzeuge: Unterhalt, Leistung, die sehr wahrscheinlich nie und nimmer ausgenutzt werden kann, schlechter Wiederverkaufswsert, etc. Trotzdem gibt es ganz offensichtlich einen Markt dafür. Der Grund für eine solche Anschaffung kann eigentlich nur im Prestigeanspruch zu suchen sein. Man will einfach was haben, was sich andere nicht kaufen (können oder würden, sei mal dahingestellt).
Hyperlink
Inventar
#26 erstellt: 10. Apr 2007, 20:02

hal-9.000 schrieb:
Es gibt auch Leute die rufen Stundenlang bei Wahrsage-/Lebenshilfe- oder ab18-Hotlines an.
Ich hab mal Telefonrechnungen gesehen - privater Hausanschluss: monatlich ~20.000DM zu 0190-ICHLIEBEDICHWIRKLICH Nummern. In 6 Monaten 150.000DM - das ist IMHO wirklich krank ...


Yoh
klingt schon sehr nach einer Entfremdung von anderen Menschen und Kommunikationsproblemen.

Dabei wäre doch nun wirklich genügend Geld da um sich professionelle Lebenshilfe einzukaufen.

Sowas fällt aber in unserer Gesellschaft solange nicht auf, solange sich jemand nur selbstzerstört, zB bei Suchtverhalten.

Andererseits, angenommen er würde das selbe Geld für HighEnd-Hifi ausgeben, wäre das denn besser?
hal-9.000
Inventar
#27 erstellt: 10. Apr 2007, 20:27

Hyperlink schrieb:
Andererseits, angenommen er würde das selbe Geld für HighEnd-Hifi ausgeben, wäre das denn besser?

Das ist eigentlich gar nicht vergleichbar, da das IMHO echtes Suchtverhalten gewesen ist.
Es ging mir eigentlich auch mehr um den "angepassten" Post vorher, da gings um Leute mit einer "Klatsche".

Zumindest (für ihn) ist es allein schon deswegen besser, weil er immer noch was von hätte und die Teile noch was wert wären. Sicher nicht den Neupreis, aber bei dem Telefonfuzzi ist die Kohle halt richtig wech. ...
Es gibt aber sicher auch Fälle bei denen das Hobby HiFi zur Obsession wird ...
MisterT42
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Apr 2007, 20:59
@ hal- 9.000

Es gibt aber sicher auch Fälle bei denen das Hobby HiFi zur Obsession wird ...


Verstehe ich dich richtig? Du glaubst, das es bei solchen Leuten schon eine Art von Sucht ist, sich solche Dinge zu kaufen?
hal-9.000
Inventar
#29 erstellt: 10. Apr 2007, 21:15

MisterT42 schrieb:
@ hal- 9.000

Es gibt aber sicher auch Fälle bei denen das Hobby HiFi zur Obsession wird ...


Verstehe ich dich richtig? Du glaubst, das es bei solchen Leuten schon eine Art von Sucht ist, sich solche Dinge zu kaufen?

So pauschal habe ich das nicht gesagt, aber warum soll es sowas dort nicht geben? Was spricht dagegen?
Es gibt auch Leute die ständig die neueste/teuerste Grafikkarte in ihre Kiste einbauen oder Entzugserscheinungen haben, wenn sie mal ihre 4 Handy's vergessen.
4 - damit mal halbjährlich immer wieder das neueste/beste Vertragshandy hat, kenne solche Leute ...
MisterT42
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 10. Apr 2007, 21:24
@hal-9.000
Wollte es auch nicht pauschalisieren,
wäre aber zumindest eine Erklärung für einige irrationale
Handlungen gerade in diesem Bereich.
Hyperlink
Inventar
#31 erstellt: 10. Apr 2007, 23:39

hal-9.000 schrieb:
So pauschal habe ich das nicht gesagt, aber warum soll es sowas dort nicht geben? Was spricht dagegen?
Es gibt auch Leute die ständig die neueste/teuerste Grafikkarte in ihre Kiste einbauen oder Entzugserscheinungen haben, wenn sie mal ihre 4 Handy's vergessen.
4 - damit mal halbjährlich immer wieder das neueste/beste Vertragshandy hat, kenne solche Leute ...


Ich finde, die Frage der Pauschalisierung braucht man sich in dieser Frage überhaupt gar nicht zu stellen, erst recht nicht zu befürchten, daß sie einem vorgeworfen wird.

Bei HiFi- und Marken-Produkten geht es ja gerade vorrangig darum einen Mehrwert vorzuspiegeln, es dem Konsumenten zu ermöglichen durch die blosse Nennung des Markennamens oder Kaufpreises zu imponieren. Ein Grossteil der Werbung funktioniert überhaupt nur auf dieser Schiene. Außerdem werden Luxusgüter ja genau für diesen Zweck hergestellt.

Durch Materialwahl, Verarbeitung, spezielle Arten der Manufaktur (oder deren Vortäuschung) und nicht zuletzt überhöhte Preise versucht man doch gerade für "ein Image" (bildhafte Assoziation) zu werben, welches über den mangelnden Mehrwert gegenüber technisch identische Produkten hinwegtäuscht und doch einen Kaufanreiz über den Luxusfaktor anzubieten.

Insbesondere der Aspekt des verschwenderisches Einsatzes seltener oder ästhetisch wirkender Materialien erzielt doch auch seinen erwünschten Effekt.

Imponieren und das Zeigen von Status haben in fast allen Kulturen stattfunden, Posen jedenfalls geht von Thronsälen bis hinunter zum Kauf von Designmöbeln. Auch das Schmücken von Automobilen über spoilern oder PCs über das modden gehört dazu.

Davon ab, sind Imponiergehabe, der berühmte "Schwanzlängenvergleich" und das neuzeitliche "öffentliche Dissen" doch nun wirklich keine Eigenheit, die nur im HiFi zu finden sind. Vielmehr ist doch eher so, daß mit dem Vorführen von Luxusprodukten nur das "Aufplustern" (Kröten), das "Radschlagen" (Pfau), dem Röhren eines Hirsches und die "schwellenden Kämme" (einige Geflügelarten) im übertragenen Sinne und in ein Ritual sozial eingebunden eingebunden nichts anderes passiert als wir es in der Tierwelt beobachten können.

Wenn natürlich bei einem bestimmten Charaktertyp Grenzen überschritten werden und psychochische Deformationen und Defizite dauerhaft durch Impornieren ersetzt wird oder das Imponieren eine Sucht befriedigt kann das ein Warnsignal sein. Allerdings handelt es sich dann um eine Sucht, wo die Art diese auszuleben höchst akzeptiert ist, sondern seitens unserer ökonomischen Organisationsform sogar durchaus gewollt und stark positiv sanktioniert also belohnt wird.

Viele kranke Menschen, Kommunikationsgestörte, allgemein als "Looser" stigmatisierte und auch Soziopathen fallen über solche Dinge auf, erst recht wenn ein Grossteil der Umwelt so etwas wie einen Kontrollverlust feststellt und sich auch noch Anzeichen eines Suchtvehaltens zeigen.

Nicht von ungefähr kommt die Binsenweisheit, daß "die Armut ebenso große Leiden verursachen kann, wie der übermäßige Besitz". Wobei über Besitz an sich nichts negativees zu sagen wären, weil wir ihn ja alle in irgendeiner Weise anstreben um damit verschiedene soziale Funktionen auszufüllen und unser "Terrortorium zu markieren".

Gruß


[Beitrag von Hyperlink am 11. Apr 2007, 00:11 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#32 erstellt: 11. Apr 2007, 01:20
Hallo!

Ich denke das man daß schon in Relation zum Einkommen setzen muß, Suchtverhalten liegt m.E. dann vor wenn jemand ständig den größten Teil seines Einkommens für ein Hobby -oder wasauchimmer- rauswirft und dafür am Lebensnotwendigem Einspart oder Schulden macht. Ich rede jetzt nicht davon daß jemand um sich für sein Hobby eine einmalige große Ausgabe gönnt die seine Momentanen Verhältnisse deutlich übersteigt sondern vom Wiederholten Verhalten mit teilweise sehr Ernsthaften Konsequenzen. Ob sich das nun um HiFi-Komponenten, Sportwagen oder Modeartikel handelt bleibt da gleich. Ein Kabelgläubiger der sich einmal Krumm legt und dafür dein Sündhaft teueres Stück Kupfer kauft ist nicht gleich Gestört oder Süchtig, eventuell nur Opfer einer geschickten Maketingstrategie oder der eigenen Illusion. Daß gerade solche Personen hinterher ihre (Fehl)Investion verteidigen ist eigentlich nur zu verständlich, ebenso wenn über Jahre hinweg der Hobbyetat der sich eigentlich in durchaus vernünftigen Grenzen bezogen auf das Einkommen bewegt für Voodoo-Tinneff rausgeworfen wurde. Ein echter Süchtiger würde die Verteidigung seiner getätigten Investionen gar nicht erst ins Auge fassen sondern eher die Rechtfertigung von Zukünftigen indem er nur zu bereit wäre zuzugeben daß das ganze bis dato erworbene Zeug nichts taugt aber die gerade bestellte Endstufe reißts jetzt endlich raus, zusammen mit dem neuen CDP und der zukünftigen Vorstufe plus den noch zu erwerbenden besseren Lautsprechern...

MFG Günther
Kobe8
Inventar
#33 erstellt: 11. Apr 2007, 10:30
Gude!

Zudem wir in einer Zeit/Gesellschaft leben, die sich durch Verbrauch bzw. Konsum definiert bzw. daran auch den Erfolg bzw. die Lebensqualität des Einzelnen misst.
Ist ja m.E. der Fehler der Wirtschaftswissenschaften: Wir müssen einfach nur mehr produzieren, und dann geht's allen besser - Man verwechselt Quantität mit Qualität.
Ich persönlich fühle mich da teilweise wirklich überfordert bzw. unwohl - Mit jedem Produktwechsel wird die Sau wieder neu durch's Dorf getrieben, noch bunter, noch toller, noch mehr Scheissedreck dran - Wo bekommt man denn noch ein Handy, mit dem man 'nur' telefonieren kann? Der Joghurt ist gut gegen Darmkrebs, die Magarine senkt den Cholesterinspiegel und statt 'nem Putzmittel bekommt man den antibakteriellen Overkiller (der nur für mehr Allergien sorgt). Und damit man bei dem ganzen Stress nicht noch durchdreht, gibt's (natürlich) das Wellness-Wochenende, -Wohlfühl-Duftpacket oder irgendsonkrams, den ich nicht brauchen würde, wenn ich dem Kram nicht nachrennen würde.
Dazu mein Tipp zum Entspannen: Ein lauter, dreckiger Rockclub, 'n paar Kumpels und eine Überdosis Alkohol - und am nächsten Tag genug Zeit zum Ausschlafen.
Alternativ: Ein Buch von Bernd Pfarr, wenn's mal ruhiger sein soll.

Gruß Kobe
MisterT42
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 11. Apr 2007, 10:43
@Kobe8

Gude!

Zudem wir in einer Zeit/Gesellschaft leben, die sich durch Verbrauch bzw. Konsum definiert bzw. daran auch den Erfolg bzw. die Lebensqualität des Einzelnen misst.
Ist ja m.E. der Fehler der Wirtschaftswissenschaften: Wir müssen einfach nur mehr produzieren, und dann geht's allen besser - Man verwechselt Quantität mit Qualität.
Ich persönlich fühle mich da teilweise wirklich überfordert bzw. unwohl - Mit jedem Produktwechsel wird die Sau wieder neu durch's Dorf getrieben, noch bunter, noch toller, noch mehr Scheissedreck dran - Wo bekommt man denn noch ein Handy, mit dem man 'nur' telefonieren kann? Der Joghurt ist gut gegen Darmkrebs, die Magarine senkt den Cholesterinspiegel und statt 'nem Putzmittel bekommt man den antibakteriellen Overkiller (der nur für mehr Allergien sorgt). Und damit man bei dem ganzen Stress nicht noch durchdreht, gibt's (natürlich) das Wellness-Wochenende, -Wohlfühl-Duftpacket oder irgendsonkrams, den ich nicht brauchen würde, wenn ich dem Kram nicht nachrennen würde.
Dazu mein Tipp zum Entspannen: Ein lauter, dreckiger Rockclub, 'n paar Kumpels und eine Überdosis Alkohol - und am nächsten Tag genug Zeit zum Ausschlafen.
Alternativ: Ein Buch von Bernd Pfarr, wenn's mal ruhiger sein soll.

Gruß Kobe


Du sprichst mir aus dem Herzen...
LimitMan!
Stammgast
#35 erstellt: 11. Apr 2007, 11:42
Was für ne Lawine wurde denn hier losgetreten

Aus einer einfachen Lachnummer über ein zu teures Kabel wurde eine Diskussion über zahlreiche soziale Aspekte in Deutschland

Das nenn ich mal Entwicklung eines Threads
MisterT42
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 11. Apr 2007, 12:29
Für irgendetwas müssen die Kabel ja gut sein...
DominikS
Stammgast
#37 erstellt: 21. Apr 2007, 15:55

MisterT42 schrieb:
Für irgendetwas müssen die Kabel ja gut sein... :D


Der war gut!!!
Aber die Entwicklung is natürlich auch nicht ohne, aber ich geb trotzdem nicht meinen Senf dazu, dazu hab ich noch nicht genug Geld verdient in meinem Leben. Hätte ich mir nie irgendwas gekauft, hätte ich mir vielleicht dieses Traumkabel leisten können...

Gruß,
Dominik
Caligari
Stammgast
#38 erstellt: 21. Apr 2007, 17:18

LimitMan! schrieb:
Gebt euch mal das Teil hier:
Ein LS-Kabel zum Discounterpreis:

http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ich glaub ich bestell gleich 2, falls mein Hamster eins von beiden durchbeißen sollte...

:cut


Die Artikel des Verkäufers beobachte ich schon seit Monaten. Seither weiß ich auch, warum es bei mir nicht so richtig klingt.

Nachdem ich dachte, hiermit http://cgi.ebay.de/w...85&item=160105745245
wäre das Ende der Fahnenstange erreicht (NP ca. 32000 Euro) kam dann aber diese Woche die vorläufige Krönung unter den Hammer...

http://cgi.ebay.de/w...71&item=160106303635

Das die Zeitschrift Stereo über so was auch noch "euphorisch" berichtet, spricht Bände.

Die überschwänglichen Artikelbeschreibungen gleichen sich meist wie ein Ei dem anderen. Lediglich der Artikelname wird an manchen Stellen geändert.

Freu mich schon auf nächste Woche. Mal sehen was es dann gibt. Eine Flasche mit feinster High End Luft ohne die ihr alle nicht das letzte Quentchen aus eurer Anlage heraushören könnt. Natürlich aus den USA importiert. Dort leben offensichtlich genügend, die mit ihren endlosen Geldreserven solchen Herstellerfimen ein ordentliches Auskommen bescheren.


[Beitrag von Caligari am 21. Apr 2007, 20:03 bearbeitet]
DominikS
Stammgast
#39 erstellt: 21. Apr 2007, 17:54
klangarbeit hat Ihren Preisvorschlag abgelehnt 21.04.07 17:52:03 MESZ
Ihr Preisvorschlag: EUR 1,00

Kobe8
Inventar
#40 erstellt: 21. Apr 2007, 18:12
Gude!


(Kabel ist noch in der Originalverpackung, Fehl(zuviel)Kauf fuer meine Surroundanlage, die gerade abgebaut wird, nix mehr Kino auf diesem Niveau zu Haus...)


Jaja, mindestens 25-tausend Steine mal schnell verloren... Der lügt ja schon im 2. Satz der Beschreibung.

Gruß Kobe
DominikS
Stammgast
#41 erstellt: 21. Apr 2007, 19:48
Naja, wenn man's hat... also ich glaube schon, dass er Privatmann ist, der einfach zu viel Geld hat... er hat halt seine Eidolon und die wurd ihm irgendwann langweilig. Wundert mich, dass er keine Nautilus als hintere Lautsprecher hat. Ich beneide ihn aber nicht um sein Kabel, meins ist nämlich 60cm länger...

Gruß,
Dominik
Kobe8
Inventar
#42 erstellt: 21. Apr 2007, 22:08
Gude!


(Verkauft wird auch nur, da ich meine Surround Anlage auf diesem Niveau aufloese und daher einige der NBS MONITOR 0 Kabel in absolut neuwertigem Zustand zum Verkauf kommen.


Dann frag' ich mich aber, was einer mit 'nem LS-Kabel von immerhin 2,40 m (!) für die Rears will - Und dann von Surround sprechen?
Vielleicht sollte ihm mal jemand das mit der Länge erklären, dass die doch nicht so unwichtig ist?

Gruß Kobe
Monsterle
Inventar
#43 erstellt: 22. Apr 2007, 00:19

Vielleicht sollte ihm mal jemand das mit der Länge erklären, dass die doch nicht so unwichtig ist?

@Kobe... bist du sicher, daß das nicht vergebliche Liebesmüh' ist? Mir scheint ohnehin, daß die Floskel mit dem Surround gelinde gesagt geflunkert ist...
Bajo4ME
Stammgast
#44 erstellt: 22. Apr 2007, 10:23

Kobe8 schrieb:
Dann frag' ich mich aber, was einer mit 'nem LS-Kabel von immerhin 2,40 m (!) für die Rears will - Und dann von Surround sprechen?


Vllt. sitzt er vor der Elektronik, so dass die längeren Leitungen nach vorn laufen
koncentrate
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 25. Apr 2007, 16:20
Hier nochmal ne günstigere variante zum "schnäppchen":

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem


müsste man nur mal schauen wegen der anschlüsse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche mal Hilfe zum LS-Kabelvergleich
MK3 am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  48 Beiträge
teure ls kabel?
kevthefish am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  17 Beiträge
Steine auf kabel legen? oh wunder...
Ravemaster24 am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.05.2006  –  5 Beiträge
Ich glaub es nicht
Justfun am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  314 Beiträge
Gleich ein 6 Cinch Kabel oder zwei mal 2 und zwei mal 1 für sacd?
Shagrath am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  10 Beiträge
Das Basshammer Kabel
blade04 am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  8 Beiträge
LS-Kabel-Empfehlung für Breitbänder?
Fidelio am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  11 Beiträge
LS-Kabel, Schwachsinn ??
Degger am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  17 Beiträge
LS Kabel für Graaf und Elac
Sailking99 am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  34 Beiträge
LS Kabel aus Gold?
*noname123* am 10.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2016  –  73 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.776 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedReunion1951
  • Gesamtzahl an Themen1.335.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.505.554