Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sony CDP XA 50 ES Netzkabel

+A -A
Autor
Beitrag
apollo1960
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Jun 2007, 22:42
Hallo
Habe mir einen Sony Boliden XA 50 ES gebraucht gekauft. Das Teil ist in einem super Zustand. Ich wollte jetzt ein besseres Netzkabel installieren. Wer kann mir sagen wie ich bei der Montage am besten vorgehe?
Danke im voraus.
Apollo
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 29. Jun 2007, 00:17
Sofern das alte keinen Defekt aufweist, solltest du diesen Unsinn lassen.
Gene_Frenkle
Inventar
#3 erstellt: 29. Jun 2007, 14:36
Was soll denn ein besseres Netzkabel bringen? Besseren Strom? Entspanntere Elektronen? Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen "if it aint broken dont fix it".
Argon50
Inventar
#4 erstellt: 29. Jun 2007, 17:41
"Never change a running System!"

Laß das mal, es macht nichts besser und bei Fehlern beim Anbringen nur alles schlechter.

Grüße,
Argon

hf500
Moderator
#5 erstellt: 29. Jun 2007, 19:07
@apollo1960

Moin,
ich schliesse mich dem an.
Ueberleg mal:

Der CDP hat eine Leistungsaufnahme von hoechstens etwa 30W. Bei 230V Netzspannung ist das ein
Strom von gerade (grob) 150mA. Nahezu jede Taschenlampenbirne braucht mehr...

Ein Netzkabel, das fuer diesen Strom zu duenn ist, dessen Leiter sind so mager, dass man sie kaum noch sehen kann.
Ein fuer diese Geraete uebliches Netzkabel mit 0,75qmm Querschnitt ist schon hemmungslos ueberdimensioniert.
Sowas wird mit 6A abgesichert, man kann es mit gutem Gewissen dauernd mit 3-4A belasten.

Ausserdem haben CD-Spieler stabilisierte Netzteile. In der Regel sind sie so ausgelegt, dass das Geraet in einem Netzspannungsbereich von 230V +-10%
funktionsfaehig bleibt. Auch hier kann man mit Netzkabeln, die vermeintlich "besser" sind, nichts gewinnen.
Zumal aus Sicht des Geraetes die Welt spaetestens an den Ladekondensatoren im Netzteil zuende ist. Technisch gesehen ist die Netzanschlusseite
des Netzteiles ein vollkommen anderer Stromkreis. Er taucht in den Signalersatzschaltbildern des Geraetes nicht auf.

Bei stabilisierten Netzteilen stellen die Ausgangsklemmen der Netzteile die Stromversorgung dar. Davor gibt es aus Sicht des Geraetes nichts weiteres mehr.

Und zum Schluss:
Man tauscht den letzten Meter Netzkabel. Kann man machen. Bedenken sollte man aber, dass der Strom zwar aus der Steckdose kommt, aber nicht darin erzeugt wird.
Vor der Steckdose gibt es naemlich noch viele weitere Kilometer Kabel und Leitungen, die garantiert nicht aus "High-End Materialien" sind.
Mit Aluminium geht es in der Regel schon unter dem Buergersteig vor dem Haus los;-)
Und von den etwa 100m duennen Kupferdraht, der die Primaerwicklung des Netztrafos bildet, reden wir erst gar nicht...

Tauschen muss man ein Netzkabel allerdings immer dann, wenn es defekt oder beschaedigt ist, so dass es seine Funktion nicht erfuellen kann,
oder die Sicherheit gefaehrdet ist.

73
Peter
Wotanstahl
Inventar
#6 erstellt: 29. Jun 2007, 19:17
Oh Mann !

Lasst Ihn doch wenn er pimpen will.

Der Mann bastelt halt gern und fetter Aussehen wirds allemal.

Ausserdem wollte Er eine Bastellanleitung, keine Grundsatzdiskusiion !

Gruss Wotan
Argon50
Inventar
#7 erstellt: 29. Jun 2007, 19:20
Und nachher "pfuscht" er und es geht gar nichts mehr.

Womit ist ihm wohl mehr geholfen?

hf500
Moderator
#8 erstellt: 29. Jun 2007, 19:29
Moin,
ich kenne seine Faehigkeiten nicht. Wenn er allerdings so fragt, wie in seiner Ausgangsfrage,
dann sind sie zu gering, um sachgerecht ein Netzkabel zu tauschen.
Behaupte ich mal ganz einfach.

Und wenn Jemand davon nichts oder nur wenig versteht, dann laesst dieser Jemand besser die Finger davon.
Die Netzspannungsseite von Netzteilen aller Art ist ein potentiell gefaehrliches Gebiet. Ich werde keine Anleitung geben,
sich womoeglich selbst (oder nahestehende Geraetenutzer) umzubringen (schlimmstenfalls, bei Ungluecksfaellen in solchen Dingen wird gerne ermittelt
und wenn dabei herauskommt, dass Laien (mutwillig) ein Geraet modifiziert haben, bin ich lieber nicht im Kreis der Verdaechtigen...).

73
Peter
-scope-
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Jun 2007, 22:01

ich kenne seine Faehigkeiten nicht. Wenn er allerdings so fragt, wie in seiner Ausgangsfrage,
dann sind sie zu gering, um sachgerecht ein Netzkabel zu tauschen.
Behaupte ich mal ganz einfach.


So ist es.

"Ich will meinen 911er pimpen. Habe vorne die Motorhaube aufgemacht, kann aber die Einspritzanlage nicht finden...Da war nur ´ne Batterie
Kann mir Jemand Tipps geben, wie ich da 30 PS Mehrleistung bekomme?"
Argon50
Inventar
#10 erstellt: 30. Jun 2007, 22:08


"Ich will meinen 911er pimpen. Habe vorne die Motorhaube aufgemacht, kann aber die Einspritzanlage nicht finden...Da war nur ´ne Batterie
Kann mir Jemand Tipps geben, wie ich da 30 PS Mehrleistung bekomme?"

Die Batterie rausnehmen?
Ist doch viel zu schwer, dass kostet bestimmt PS.


Ne, ne. Bei der Herangehensweise lieber mal nicht am Netzkabel spielen lassen. Besser ist das!



[Beitrag von Argon50 am 30. Jun 2007, 22:09 bearbeitet]
hf500
Moderator
#11 erstellt: 30. Jun 2007, 22:24
Moin,
die Kernaussage:
-vorne- die Motorhaube aufgemacht...
;-)

73
Peter
hal-9.000
Inventar
#12 erstellt: 02. Jul 2007, 22:47
Nun lasst ihn doch - es gibt viele Gründe ein Kabel zu wechseln und als Unsinn würde ich das grundsätzlich nicht bezeichnen.
An seiner Stelle würde ich das aber auch machen lassen, allerdings den Einbau eine Kaltgerätebuchse bevorzugen, weil:
a) fest installierte Kabel IMHO einfach nerven (zB. beim Transport)
b) man in Kabellänge, Art ... am flexibelsten ist
andisharp
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Jul 2007, 23:30
Wozu braucht der Player eine Kaltgerätebuchse? Ich finde solche Basteleien scheußlich, mir hat auch so ein Zeitgenosse so ein starres Herdkabel (auch noch in blau ) mit Mordsstecker an meine MC2125 gebastelt. Der Mist wird baldmöglichst wieder entfernt und das Gerät in Originalzustand versetzt. Ich bin ja schon froh, dass er nicht noch fette Lautsprecherteminals und vergoldete Cinchbuchsen eingebaut hat.
hal-9.000
Inventar
#14 erstellt: 03. Jul 2007, 06:24

andisharp schrieb:
Wozu braucht der Player eine Kaltgerätebuchse?

Mögliche Gründe hab ich doch beschrieben?
Ist doch jeden seine Sache und wenns gefällt - wo ist das Problem? Ich bin nicht der extreme Originalzustandsfreak, mit so einer Buchse ist ein Gerät in meinen Augen nicht verfriemelt - wenn es denn ordentlich ausgeführt ist.


[Beitrag von hal-9.000 am 03. Jul 2007, 06:35 bearbeitet]
-DELL-
Stammgast
#15 erstellt: 22. Sep 2007, 18:52
[ironiemodus an]ich habe mal eines dieser monster-netzkabel mit rhodinierten kontakten an meinem 1.5 ghz-zweitrechner angeschlossen. der rechner ist geschmeidiger hochgefahren und hat ein astreines feinaufgelöstets bild beschert. der datenabgriff von der festplatte war um einiges schneller und der 1.5 pentium4 schien auf einmal wie ein aktueller core2duo mit 2 ghz zu agieren. der vormals quäkende interne lautsprecher klang nun wie ein immerhin billiges 2.1-system und die farben der grafikkarte kamen jetzt satter und vulominöser. und all das durch den austausch von 1m netzkabel von der billigen obi-leiste in das netzgerät meines rechners. [ironiemodus aus]


[Beitrag von -DELL- am 22. Sep 2007, 19:02 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Netzkabel??
many am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  210 Beiträge
Netzkabel
belanglos am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  34 Beiträge
Netzkabel
electri159 am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2012  –  168 Beiträge
Netzkabel"klang"
Phish am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  207 Beiträge
Erfahrungsbericht Netzkabel vom Sicherungskasten zur Anlag
meikii am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  69 Beiträge
High End Netzkabel
hidodi am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  22 Beiträge
Netzkabel und die Atomphysik
Whistler65 am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  27 Beiträge
Neues Netzkabel von Clockwork
Himmelsmaler am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  82 Beiträge
teure Netzkabel..besserer Klang
lechno am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  488 Beiträge
Netzkabel
musicshaker am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  205 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.724 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedDodox
  • Gesamtzahl an Themen1.335.823
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.503.580