Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einfluss der Coriolis-Kraft auf Audioanlagen

+A -A
Autor
Beitrag
5_0_H_z_S_
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 04. Nov 2007, 20:11
Kann mir hier jemand weiterhelfen ?

Als halbwegs mit der Physik Vertrautem ist mir der Zusammenhang zwischen der Coriolis-Kraft und z.B. der Rotationsrichtung von Luftdruck-Hoch bzw. Tiefdruckgebieten bekannt.

Muss ich nun auch meinen Plattenspieler, CD-, DCD-Player entsprechend ausrichten ?

Ist die Abweichung der realen Erde von der (idealen) Kugelgestalt im Regionalcode von DVD-Playern berücksichtigt ?

Wer kann mir da weiterhelfen, fragt:

5 0 H z S
izak.stern
Stammgast
#2 erstellt: 04. Nov 2007, 21:06
Feng Shui?



5_0_H_z_S_ schrieb:
Ist die Abweichung der realen Erde von der (idealen) Kugelgestalt im Regionalcode von DVD-Playern berücksichtigt ?

snickers
Stammgast
#3 erstellt: 04. Nov 2007, 21:33

5_0_H_z_S_ schrieb:

Ist die Abweichung der realen Erde von der (idealen) Kugelgestalt im Regionalcode von DVD-Playern berücksichtigt ?


diese Abweichungen werden nicht (nur) durch den Reginalcode berücksichtigt. Wie sollte das auch funktionieren: so ist der europäische Regionalcode 2 auch für Grönland, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan zuständig.

Allerdings berechnet die Firmware Deines Players anhand von minimalen Abweichungen der Netzfrequenz, Temperatur, Luftdruck, Erdmagnetfeld und eben auch des Regionalcodes den aktuellen Standort Deines Players. Ohne die entsprechenden Korrekturdaten für die Antriebssteuerung kann es bei DVDs leicht zu Störungen beim Abspielen kommen. Jedoch sind HD und BlueRay sind aufgrund des dichteren Aufzeichnungsformates deutlich empfindlicher. Aufgrund der nicht unerheblichen (zumindest für DVD-Player) Schwankungen des Erdmagnetfeldes ist es enorm wichtig die Firmware des Abspielers up 2 date zu halten. Billighersteller schlampen in dieser Hinsicht gerne.

Persönlich freue ich mich schon unglaublich darauf, wenn aufgrund des häufigeren Einsatzes von Gezeitenkraftwerken die Erdrotation sich verlangsamen wird und die Billigplayer reihenweise den Dienst versagen. Frag besser vorher bei dem Hersteller Deines Players nach dem Termin für das Erscheinen des entsprechenden Updates.
Argon50
Inventar
#4 erstellt: 04. Nov 2007, 22:19

snickers schrieb:

diese Abweichungen werden nicht (nur) durch den Reginalcode berücksichtigt. Wie sollte das auch funktionieren: so ist der europäische Regionalcode 2 auch für Grönland, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan zuständig.

Allerdings berechnet die Firmware Deines Players anhand von minimalen Abweichungen der Netzfrequenz, Temperatur, Luftdruck, Erdmagnetfeld und eben auch des Regionalcodes den aktuellen Standort Deines Players. Ohne die entsprechenden Korrekturdaten für die Antriebssteuerung kann es bei DVDs leicht zu Störungen beim Abspielen kommen. Jedoch sind HD und BlueRay sind aufgrund des dichteren Aufzeichnungsformates deutlich empfindlicher. Aufgrund der nicht unerheblichen (zumindest für DVD-Player) Schwankungen des Erdmagnetfeldes ist es enorm wichtig die Firmware des Abspielers up 2 date zu halten. Billighersteller schlampen in dieser Hinsicht gerne.

Persönlich freue ich mich schon unglaublich darauf, wenn aufgrund des häufigeren Einsatzes von Gezeitenkraftwerken die Erdrotation sich verlangsamen wird und die Billigplayer reihenweise den Dienst versagen. Frag besser vorher bei dem Hersteller Deines Players nach dem Termin für das Erscheinen des entsprechenden Updates.


Sehr schön und völlig korrekt erklärt!

Eine Kleinigkeit hast du vergessen.
Es muß unbedingt darauf hingewiesen werden, das nur Geräte im mindestens 5stelligen € Bereich vollkommen sicher die beschriebenen Fähigkeiten haben.

Ist aber eigentlich sowieso klar, denn alles andere ist eh Schrott.


Grüße,
Argon

richi44
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Nov 2007, 16:07
...Aber es gibt doch noch eine ganz andere Frage:
Wir haben das Erdmagnetfeld. Und wir haben irgendwelche Kabel. Und wir haben die Erdrotation. Da werden dann doch Leiter in einem Magnetfeld bewegt...
Ist es da nicht denkbar, dass sie zumindest innerhalb eines Verstärkers wie etwa dem Quad 303 (mit einseitiger Speisung) je nach Aufstellungsrichtung die Elektronengeschwindigkeit in den Leiterbahnen ändert? Das könnte doch dann zu dem bisweilen bemängelten lahmen Klang führen, oder etwa nicht?

Oder könnte dies bei symmetrischer Speisung zum Offset führen?

Fragen über Fragen

Das würde dann natürlich bei Autos auch passieren, nur fiele dies nur auf, wenn sie immer in die gleiche Richtung fahren, was eher unwahrscheinlich ist.

(sowasfällt mir nach ein)


[Beitrag von richi44 am 30. Nov 2007, 16:08 bearbeitet]
izak.stern
Stammgast
#6 erstellt: 30. Nov 2007, 16:33

richi44 schrieb:
(sowasfällt mir nach ein)


Und das zu dieser Uhrzeit? Bist ja ganz schön übel drauf...
richi44
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Nov 2007, 17:21
A bin ich Gewohnheitstrinker und B schliesst das Altenheim um 9, da muss man sich ranhalten, wenn man noch was erleben will
izak.stern
Stammgast
#8 erstellt: 30. Nov 2007, 17:29


na dann
Z
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Dez 2007, 10:20
Hi


Muss ich nun auch meinen Plattenspieler, CD-, DCD-Player entsprechend ausrichten ?


Bang und Olufsen wissen um diese Zusammenhänge und bieten deshalb Systeme an, die aufgrund ihrer Bauweise sehr viel unempfindlicher sind gegen die deutlich hörbaren Klangeinbussen durch die Corioliskraft.


Und wir haben irgendwelche Kabel.


Gerade bei Kabeln kann man viel verkehrt machen. Nach einem Hörvergleich sind wir einstimmig zu der Meinung gekommen, dass für uns nur noch spiralförmige Kabel in Frage kommen (die Unterschiede im Klang waren so deutlich, dass wir auf Messungen verzichten konnten). Bei einem normalen, geraden Kabel hatten wird übereinstimmend den Eindruck, dass der Klang im Vergleich zum spiralförmigen Pendant einen leichten Charakter in Richtung Rotorsound alter Orgeln hatte und die Band durch die Laufzeitunterschiede etwas undefiniert und lustlos auf einer sehr schmalen Bühne zu spielen schien.

Gruß,
Z
Argon50
Inventar
#10 erstellt: 01. Dez 2007, 21:51
Hallo Z!

Du hast die und vergessen.




Grüße,
Argon

Z
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Dez 2007, 15:24
Hi

Smilies kann ich leider keine mehr einfügen, weil das Post schon etwas zu alt ist. Aber mein Gaga-Posting ist so abstrus, dass da normalerweise eh keiner auf den Gedanken kommen dürfte, dass das Geschriebene inhaltlich ernst gemeint ist.

Gruß,
Z


[Beitrag von Z am 02. Dez 2007, 15:26 bearbeitet]
ptfe
Inventar
#12 erstellt: 02. Dez 2007, 15:30

Z schrieb:
Aber mein Gaga-Posting ist so abstrus, dass da normalerweise eh keiner auf den Gedanken kommen dürfte, dass das Geschriebene inhaltlich ernst gemeint ist.

Kommt drauf an , in welchem Forum man´s einstellt

cu ptfe
5_0_H_z_S_
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Dez 2007, 19:55
Also, ich hab's ernst gemeint. --

Gerade heute habe ich gehört, dass der Saturn, der ja aufgrund seiner Masse eine erhebliche Anziehungskraft auf CD's und DVD's ausübt, erst in 30 Jahren wieder an der selben Stelle im Weltraum steht.

Diese Tatsache wird vermutlich jedoch nicht berücksichtigt, da die Amortisationszeiten im Unterhaltungssektor viel kürzer sind ??

Viele Grüsse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bananenstecker - Einfluss auf die Dynamik?
Huisos am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.08.2009  –  9 Beiträge
Hochfrequenz Strahlung - Einfluss auf den Klang
George_Lucas am 04.09.2012  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  68 Beiträge
Der Einfluss von digitalen Speichermedien auf den Klang
dharkkum am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  59 Beiträge
Einfluss der Netzkabel?
sn4 am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  103 Beiträge
Einfluss von Lautsprecherkabeln?
haltelinie am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  19 Beiträge
Gibt es noch Dinge die keinen klanglichen Einfluss haben?
ptfe am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  40 Beiträge
Klangzauber – der große Bluff
Paesc am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2008  –  13 Beiträge
CD, Laufwerk und der Magnetismus
-scope- am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  48 Beiträge
Kabelklang von Netzkabeln - Der Selbstversuch!
George_Lucas am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  914 Beiträge
Auf der Suche nach der letzten Harmonie...
aberlouer am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  97 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.466 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedCharlesDreyfus
  • Gesamtzahl an Themen1.335.308
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.493.468