Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie werden Voodooartikel verkauft.

+A -A
Autor
Beitrag
ZeeeM
Inventar
#1 erstellt: 31. Okt 2010, 12:28
Aus gegebenen Anlass, kann man hier in dem Thread über Verkaufsmaschen, Methoden und Marketing im Bereich der Voodooartikel schnacken. (Ich muß allerdings gleich meine IEMs spazieren tragen, so ein geiles Wetter....)
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Nov 2010, 11:07
Einer muss anfangen:

"VIIIEEEELLL ZU TEUER!!!!
ruesselschorf
Inventar
#3 erstellt: 05. Nov 2010, 20:23

richi44 schrieb:
Einer muss anfangen:

"VIIIEEEELLL ZU TEUER!!!!


Das siehst Du nur falsch, wenn der Kram schon keinen wissenschaftlich nachweisbaren Effekt hat, muß er doch wenigstens sau-teuer sein. Sonst glaubt selbst der gutgläubigste hai-end-Klemmie nicht an den (faulen) Zauber.

Merke: Was nix kost' taugt auch nichts, und der Glaube soll ja Berge versetzen können.

Schönen Abend noch, Helmut
ZeeeM
Inventar
#4 erstellt: 05. Nov 2010, 20:39

ruesselschorf schrieb:
Das siehst Du nur falsch, wenn der Kram schon keinen wissenschaftlich nachweisbaren Effekt hat, muß er doch wenigstens sau-teuer sein. Sonst glaubt selbst der gutgläubigste hai-end-Klemmie nicht an den (faulen) Zauber.


Vor alle Dingen müssen erst mal Bedürfnisse geweckt werden in dem man Lösung für nichtexistente Probleme präsentiert.
Gleichzeitig muss dem potentiellen Kunden eine nicht existente Autorität zur Lösung des nicht existenten Problems suggeriert werden in dem man tatsächliche Phänomene vollkommen verzerrt darstellt, wie es Kabelhersteller bei dem Skineffekt tun oder manche den Leuten Mikrophonie bei Kondensatoren.
bird12
Stammgast
#5 erstellt: 05. Nov 2010, 21:31
aber wenn mann dann eine grosse verbesserung wahrnimmt ist doch jeder pfennig äh cent gut angelegt
ZeeeM
Inventar
#6 erstellt: 05. Nov 2010, 21:58

bird12 schrieb:
aber wenn mann dann eine grosse verbesserung wahrnimmt ist doch jeder pfennig äh cent gut angelegt :{


Den kann aber auch eine Flasche Lochnagar bescheren.
bird12
Stammgast
#7 erstellt: 05. Nov 2010, 22:06
keine frage!danach klingt eh alles besser
Klee
Stammgast
#8 erstellt: 05. Nov 2010, 22:09
Wie werden Rheumadecken verkauft?
ZeeeM
Inventar
#9 erstellt: 05. Nov 2010, 22:10

Klee schrieb:
Wie werden Rheumadecken verkauft?


Genau!
On
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Nov 2010, 17:17
Auffallende Ähnlichkeiten mit den Zeugen Jehovas sind unbeabsichtigt aber unvermeidlich.
ZeeeM
Inventar
#11 erstellt: 06. Nov 2010, 17:34

On schrieb:
Auffallende Ähnlichkeiten mit den Zeugen Jehovas sind unbeabsichtigt aber unvermeidlich.


Solange nicht Leute mit der STEREO in der Hand an der Straßenecke stehen.....
On
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Nov 2010, 13:49
Mir fällt auf, daß jeder Voodoovertreter den Gesprächsabbruch als Stilmittel verwendet.
sge1
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Nov 2010, 21:40
Voodoo Artikel werden vor allem mit dem Hinweis verkauft, daß es für "ambitionierte Hörer" unbedingt notwendig ist dieses oder jenes zu verwenden.
Weiterhin werden alle die keine Wirkung wahrnehmen abqualifiziert als nicht geeignet "musikalische Feinheiten" wahrzunehmen oder die Anlage hätte noch zu viele andere Fehler in der Kette.


[Beitrag von sge1 am 11. Nov 2010, 21:44 bearbeitet]
On
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Nov 2010, 11:46
Gewisse Fragen sind bei den Schleichwerbern oder deren Geleimten tabu, z.B., welche Frage ein Blindtest beantworten soll.
3rd_Ear
Inventar
#15 erstellt: 13. Nov 2010, 18:41

sge1 schrieb:
Weiterhin werden alle die keine Wirkung wahrnehmen abqualifiziert als nicht geeignet "musikalische Feinheiten" wahrzunehmen oder die Anlage hätte noch zu viele andere Fehler in der Kette. :cut


Diese altbewährte Marketing-Methode ist u.a. 1837 von einem - oft fälschlicherweise als "Märchenerzähler" betitelten - dänischen Wirtschaftswissenschaftler namens Hans-Christian Andersen in einem seinerzeit bekannten und beliebten verkaufspsychologischen Crash-Kurs für angehende Schneidergehilfen unter dem Titel "Des Kaisers neue Kleider" veröffentlicht worden.

Böse Zungen behaupten, die Bezeichnung "Märchenerzähler" träfe ebensogut auf alle heutigen in ihrer Zunft anerkannten Wirtschaftswissenschaftler zu. Diese Behauptung kann nicht heftig genug dementiert werden!
Con-Hoolio
Inventar
#16 erstellt: 18. Nov 2010, 23:36
Kann es nicht einfach sein, dass es den Leuten nur darum geht, sich etwas "besonderes" in die Bude zu stellen. Damit kann man dann prima sein Ego befriedigen - besonders wenn es richtig teuer ist. Damit man sich aber vor dem eigenen Gewissen (oder aber der Partnerin) nicht zu rechtfertigen braucht, malt man sich eben gewissen "klangliche Tendenzen" aus. Das Ganze wäre doch eigenlich ein interessantes Forschungsgebiet für Sigmund Freud gewesen.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 25. Dez 2010, 12:08

ZeeeM schrieb:

On schrieb:
Auffallende Ähnlichkeiten mit den Zeugen Jehovas sind unbeabsichtigt aber unvermeidlich.


Solange nicht Leute mit der STEREO in der Hand an der Straßenecke stehen..... :D


HAHA ... stell' dir mal vor, es klingelt an der Tür, du machst auf, und zwei Typen mit der STEREO in der Hand sagen "Guten Tag, wir wollen mit Ihnen über KLANG sprechen!"

Viele Grüße,
Markus
MaggusE
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Dez 2010, 09:33
Genau
Haben Sie heute schon an Klang gedacht
Con-Hoolio
Inventar
#19 erstellt: 27. Dez 2010, 18:01
Ich würde den gewissen Leuten, die dann immer über übersinnliche Wesen reden wollen, doch ganz gerne mal richtig eins über die Glocke ziehen. Dann würden sie es auf jeden Fall klingeln hören..

Aber wir dürfen das ja nicht, denn wir sind ja die Guten..
lumi1
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 27. Dez 2010, 18:15
Hy.....

HAHA ... stell' dir mal vor, es klingelt an der Tür, du machst auf, und zwei Typen mit der STEREO in der Hand sagen "Guten Tag, wir wollen mit Ihnen über KLANG sprechen!"


Muahahaha...., LOL, ich kann nicht mehr.....!!!



Weitermachen....

MfG.
DSD
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 16. Feb 2011, 17:33
Hier ist nochmal ein guter Thread von mir:

http://www.hifi-foru...m_id=166&thread=6289


Was da abläuft geht ja nun auch nicht so ganz ohne Voodoo vonstatten, oder?


[Beitrag von DSD am 16. Feb 2011, 17:33 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#22 erstellt: 16. Feb 2011, 17:42

DSD schrieb:
Was da abläuft geht ja nun auch nicht so ganz ohne Voodoo vonstatten, oder?

Nein, das nennt sich Marketing.
Bei einem OEM fertigen und dort nur optische Anpassungen an die eigenen Produktlinie durchführen zu lassen ist Gang und Gäbe. Wenn es dann in der Preisklasse auffällt und der Hersteller rumeiert, dann wird es peinlich. Thats it.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie klingt eigentlich Bleifreies Lötzinn.
Soundscape9255 am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  39 Beiträge
Wie entsteht das ultimative Reinigungsmittel für alle Medien?
Fhtagn! am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  8 Beiträge
Klassik: werden Lautsprecher unterschiedlich eingefahren?
max130 am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  14 Beiträge
Können Frequenzen >20kHz noch wahrgenommen werden?
trench am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  175 Beiträge
Wie geht das? (Netzstecker)
folkmusic am 13.04.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  176 Beiträge
Wie vergleicht Ihr ?
Volkmar am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  5 Beiträge
Lautsprecher einbrennen - wie lange?
bukowsky am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  21 Beiträge
Wie verbinde ich Cinchkabel?
cooper75 am 17.04.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  9 Beiträge
Wie geht das?
richi44 am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2008  –  16 Beiträge
Einspielen von Kabeln
peacounter am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 117 )
  • Neuestes Mitgliedflorian_91
  • Gesamtzahl an Themen1.345.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.167