Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Neuer fang in der Bucht: Raumharmonisierer

+A -A
Autor
Beitrag
BASSINVADER
Stammgast
#1 erstellt: 04. Sep 2012, 15:19
Ich spare mir vorerst die Worte: Seht selber:
http://www.ebay.de/i...&hash=item35bf5697db
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 04. Sep 2012, 15:30
Bei solchen Produkten habe ich immer ein Bild im Kopf, dass einfach nicht verschwinden will, nämlich den "Entwickler" und seine Truppe, wie sie sich schenkelklopfend bei jedem in den Versand gehenden Produkt dieser Art auf dem Boden kringeln vor lachen, ob der Bräsigkeit ihrer zahlenden Kundschaft.

Ich muss dann immer in mich hineingrinsen.

Grüße
Frank
Kalle_1980
Inventar
#3 erstellt: 04. Sep 2012, 15:32
Was ist das denn für ein Schrott ?

Natürlich wird neben der Raumakustik sogar das Bild von DVD und Bluray´s verbessert.

Scheint aber so, als gäbe es genug die so ein Müll kaufen, sonst würde sowas nicht existieren.
hf500
Moderator
#4 erstellt: 04. Sep 2012, 15:46
"Sieh mal, das blaue Licht."
"Was tut es?"
"Es leuchtet blau"

;-)

73
Peter

In welchem Film war das noch gleich?
Hüb'
Inventar
#5 erstellt: 04. Sep 2012, 15:48
Daylight, Schatz.
NochKeinHifi
Stammgast
#6 erstellt: 04. Sep 2012, 15:55

hf500 schrieb:

In welchem Film war das noch gleich?


Rambo-3
hf500
Moderator
#7 erstellt: 04. Sep 2012, 17:03
Moin,
danke, ich wusste nur noch, dass es irgenwie mit Sylvester zusammenhing ;-)

73
Peter

ich dachte, diese "Raumanimatoren" seien schon wieder ausgestorben, wo wir uns doch schon vor Zeiten drueber lustig gemacht haben...
Kalle_1980
Inventar
#8 erstellt: 04. Sep 2012, 17:37
Es heißt in der Beschreibung:


optimiert die Eigenschaften in Bezug auf das Schallleitverhalten von Luft


Bringt dieses Wunderwerk auch noch was, wenn ich das Fenster offen hab ? Dann geht die verzauberte Luft doch raus.

Hüb'
Inventar
#9 erstellt: 05. Sep 2012, 05:31

Kalle_1980 schrieb:

Bringt dieses Wunderwerk auch noch was, wenn ich das Fenster offen hab ? Dann geht die verzauberte Luft doch raus.

Ja, draußen verjagt es die Maulwürfe.
hifi_angel
Inventar
#10 erstellt: 05. Sep 2012, 08:21

Bei solchen Produkten habe ich immer ein Bild im Kopf, dass einfach nicht verschwinden will, nämlich den "Entwickler" und seine Truppe, wie sie sich schenkelklopfend bei jedem in den Versand gehenden Produkt dieser Art auf dem Boden kringeln vor lachen, ob der Bräsigkeit ihrer zahlenden Kundschaft


Doch damit ist noch nicht die ganze Geschichte der Tragikomödie erzählt!
Die tragische Auswirkung kann man am besten an einem folgenden Beispiel aufzeigen.


Der ganz normale Wahnsinn, oder ein Tag im Leben von Harry Goldohr.

Man darf Harry Goldohr durchaus schon als sehr fortgeschrittenen High-Ender bezeichnen. Durch sein Hobby hat er inzwischen auch schon mehr über die wirklichen physikalischen Zusammenhänge gelernt als jeder Physik-Professor mit seinem Schulwissen je lernen konnte.
Und er ist stolz darauf einige Visionäre aus der HiFi-Branche persönlich bei Produktvorführungen kennengelernt zu haben.

Er besucht regelmäßig HiFi-Messen, hat fast alle Testzeitschriften im Abo und tauscht, sofern noch Zeit verbleibt, seine Erfahrungen gerne in entsprechende Internetforen aus. Nur das HiFi-Forum meidet er in letzter Zeit, da ihn immer danach Zweifel plagten. Nur ab und zu wagt er noch einen Blick auf dieses Forum und schaut nach Goldohren, die sich da wacker verteidigen.

Dabei hatte alles harmlos angefangen. Wie jeder normale Mensch hat er, wenn er von der Arbeit kam, mal eben den Receiver eingeschaltet und zusammen mit seiner Frau einfach nur Musik gehört. Aber das ist schon lange her. Inzwischen hat sich viel geändert. Über die Jahre ist durch Testzeitschriften und Foren im Internet mit seinem Verständnis und Wissen über HiFi und die wahren Hintergründe auch seine Anlage gewachsen.

Das Wohnzimmer wurde komplett umgebaut. Zentral und unübersehbar befindet sich jetzt regelrecht ein Altar mit hochwertigen Anlagenkomponenten. Alles steht auf Basen, Spikes und Absorbern. Der Strom kommt über eine Klangsicherung im Verteilerkasten, wird über Trenntrafos und Netzfiltern über hochwertige Netzleisten verteilt und über die besten Netzkabel die es gibt an die Geräte weitergeleitet. Die korrekte Ausphasung ist ebenso selbstverständlich, wie die Verwendung von Klangsicherungen in den Geräten. Fast alle Geräte sind von einem Tuner optimiert worden, damit u.a. HF-Anteile nicht ihr Unwesen treiben können. Überall wurden mögliche Resonanzen mit Filzplättchen Einhalt geboten. Die Lautsprecher wurden mit C37-Lack behandelt und natürlich wurden über die Jahre viele Kabel gegen noch bessere getauscht.

Als High-Ender kommen natürlich nur Röhrenverstärker in Frage, der CD-Player wird mit einem Riemen angetrieben, alle CDs sind angefast und am Rand geschwärzt. Vor kurzem hat er noch einige Klangschalen und einen Raumharmonisierer aufgestellt. Auch die Verwendung von Noise Exterminatoren (für die freien Steckdosen) hat nochmal eine deutliche Steigerung gebracht. Z.Zt. denkt er über die Verwendung von Klangchips, Room Pads und den Artkustik Power Animator nach, aber es gibt noch nicht so viele Anwenderberichte darüber. Nur den Boxen-Energietransformator, da ist er sich sicher, den hat er sich schon bestellt.

Die über 10.000 Euro teuren LS-Kabel (natürlich laufrichtungsgebunden) hat er erst kürzlich angeschafft und sorgfältig auf die schon länger vorhandenen Kabelständer angebracht. Inzwischen hat er schon über 20 verschiedene Kabel im Einsatz gehabt, doch die jetzigen schlagen alle anderen um Längen. Man kann ihn ohne Zweifel schon als einen sehr erfahrenden Kabelexperten bezeichnen. Aber ihn plagt der Gedanke, dass er die neuen Kabel ggf. doch länger hätte einbrennen lassen sollen, vielleicht hätte sich dann die Bühne in seinem Wohnzimmer noch mehr ausbreiten können.

Natürlich sind die Zeiten vorbei, als Harry Goldohr einfach die Anlage einschaltete und Musik hören konnte. Heute muss zunächst auf vieles geachtet werden, bevor der Klang sich richtig entfalten kann.
Da vergeht schon einige Zeit bis alles stimmt. Da müssen die Geräte erst einmal so 10 Minuten „hochfahren“, bis sie auf ihren optimalen Betriebspunkt kommen. CDs müssen erst einige Zeit in einer Klangschatulle verbringen und danach kurzzeitig zunächst auf Fichtenholz und dann auf einen CD-Stein gelegt werden, bevor sie, natürlich mit einer CD-Matte versehen, in den Player eingelegt werden können.

Um effektiver zu werden hat sich Harry Goldohr eine Checkliste angefertigt, die vorgibt was wann zu tun ist, um in jedem Fall das Optimum der Klangentfaltung sicherzustellen. So ist z.B. vorgesehen, dass alle 3 Tage alle Steckverbindungen zu lösen sind und vor dem erneuten einstecken mit Soundgel behandelt werden, um die Kontaktwiderstände zu minimieren. Auch wird täglich die Ausphasung erneut überprüft, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Reinigungskraft (z.B. beim Anschluss eines Staubsaugers) die Stecker hinterher wieder richtig reingesteckt hat. Auch die korrekte Ausrichtung der Shakti Hollographen wird täglich überprüft. Auch ist zu überprüfen, ob der Raum kurz zuvor gelüftet wurde, da der Raumharminisierer ca. 1 Stunde braucht um die „Fischluft“ wieder klanggerecht zu harmonisieren.

Und bis vor kurzem war Harry Goldohr sich sicher, dass er noch vor seinem Ableben das ultimative Klangerlebnis erfahren würde. Doch dann hatte er eines Tages dennoch mal in diesem Forum wieder reingeschaut (der Teufel muss ihn wohl geritten haben) und er ist auf die Beiträge eines Users namens Jakob gestoßen. Harry Goldohr war entsetzt, da dieser User permanent behauptet, dass Nichts wirklich sicher sei. Er hat sofort das Forum verlassen und sich unverzüglich nochmals alle Testberichte zu seinen Produkten durchgelesen und seine Freunde angerufen. Danach hatte er sich wieder von dem Schrecken erholen können.

Doch der gestrige Abend hat Harry Goldohr erneut aus der Bahn geworfen. Kommt doch seine Frau aus der Küche gerannt, nein nicht weil er wieder was Klangsteigerndes eingebaut hat, nein sie hält einen Zeitungsauschnitt in der Hand, in dem von einem Tuner über die klangvernichtende Wirkung von Fußbodenheizungen berichtet wurde und Harry Goldohr hat eine Fußbodenheizung! Bei ihm ist sofort die komplette Bühne regelrecht eingebrochen! Er hat da sofort bei dem Tuner angerufen aber so spät am Abend hat er keinen mehr erreicht! In seiner Not ist er ins Internet gegangen um über sein Problem in seinen Lieblingsforen zu berichten. In seiner Verzweiflung hat er auch in diesem Forum darüber berichtet. Sofort hat sich ein User namens Janus bei ihm per mail und PM gemeldet und behauptet er könne das mit BBSI erklären und ihm unentgeltlich helfen, wenn er sich zu seinen HiFi-Freunden zählen lassen würde und am besten gleich einen Ortstermin mit ihm ausmachen würde, da er noch weitere Optimierungen bei ihm vornehmen könne.

Doch Harry Goldohr hat Angst, da er befürchtet um Jahre zurückgeworfen zu werden, um dann alles wieder erneut, diesmal jedoch nur mit seiner Einbildungskraft, aufbauen zu müssen. Zudem befürchtet er, von seinen alten HiFi-Freunden dafür verstoßen zu werden. Und soll er zukünftig die HiFi-Messen meiden, die Abos kündigen und soll er seine teuer erworbenen Erfahrungen leugnen? Sicher nicht! Doch es wird wieder Wochen brauchen, bis er wieder Stressfrei und frei von jedem Zweifel Musik hören kann. Hoffentlich kommt nicht noch seine Frau in den nächsten Tagen wieder mit so einer Horrormeldung aus der Küche. Und hoffentlich gibt es solange auch keine Sensationsmeldungen von den Testzeitschriften. Gott sei Dank ist die nächste HiFi-Messe ja erst in zwei Monaten. Und bis dahin hat er auch wieder genug Geld angespart.

Zwischendurch hatte Harry Goldohr auch mal überlegt nur noch einen Halbtagsjob zu machen, damit ihm mehr Nettozeit zum Musikhören verbleibt, aber dann hätte er wiederum ein zu geringes HiFi-Budget um sich weiter entwickeln zu können. Und manchmal, wenn wieder alles über ihn hereinbricht, denkt er an alte Zeiten zurück, wo Musikhören einfach nur Spaß gemacht hat, Hobbys noch Hobbys waren und wo er noch Sinn vom Unsinn unterscheiden konnte.

Als HiFi_Angel werde ich heute Abend Harry Goldohr in meine Gebete einschließen.


[Beitrag von hifi_angel am 05. Sep 2012, 08:53 bearbeitet]
schmiddi
Inventar
#11 erstellt: 05. Sep 2012, 08:57


Danke für diesen Beitrag!
Kalle_1980
Inventar
#12 erstellt: 05. Sep 2012, 09:49
Applaus Applaus

Nun gehts zur Mittagspause
Dr.Death
Stammgast
#13 erstellt: 05. Sep 2012, 10:28

Der ganz normale Wahnsinn, oder ein Tag im Leben von Harry Goldohr.


Ich kann ja die meisten verstehen, die sich im voodoobereich die Hörner abstossen wollen und mit Sinnlos-Threads wie diesen sich mal wieder über die Blödheit anderer leute beömmeln-wo hat man das denn schon.
(Mal ganz abgesehen davon, das es wirklich nur 5-10 Leute von Millionen sein können, die sowas tatsächlich kaufen)
Gut, die freude darüber, das es tatsächlich Leute geben muss, die noch blöder als man selbst ist, die verleitet natürlich sehr.
in dem fall der fingierten harry goldohr geschichte jedoch muss beim Verfasser die Freude RIESENGROß gewesen sein.
pragmatiker
Administrator
#14 erstellt: 05. Sep 2012, 11:19
Schöne Geschichte - da steckt (glaube ich) so ziemlich alles drin, was die Voodoo-Branche derzeit zu bieten hat.

Grüße

Herbert
hifi-privat
Inventar
#15 erstellt: 05. Sep 2012, 11:32

hf500 schrieb:
ich dachte, diese "Raumanimatoren" seien schon wieder ausgestorben, wo wir uns doch schon vor Zeiten drueber lustig gemacht haben...


Das ist ja auch Gebrauchtware. Verwiesen wird ja auch auf Artikel von 2006.

Insofern ist der Nutzen ohnehin eher fraglich. Nicht nur dass die Technik vermutlich überholt ist (müsste das nicht heute eher eine rote Diode sein?), auch steht zu vermuten, dass die Wirkung einfach nicht mehr zu 100% erreicht wird. Auch muss man bedenken, dass bereits vorgenommene, evtl. schon technisch aktuellere Tuningmaßnahmen im Raum sich negativ auswirken könnten oder die Wirkung dieses Gerätes aufheben. Man weiß ja nie. Man muss es wohl einfach ausprobieren


[Beitrag von hifi-privat am 05. Sep 2012, 14:00 bearbeitet]
pragmatiker
Administrator
#16 erstellt: 05. Sep 2012, 11:54
Hat nicht irgendwer so ein Gerät mal geröntgt und festgestellt, daß da.....äähmmmm.....praktisch nichts drin ist?

Grüße

Herbert
xutl
Inventar
#17 erstellt: 05. Sep 2012, 13:01
Das waren die Kästchen für die LS-Strippen
kptools
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 05. Sep 2012, 13:02
Hallo,

ich reihe mich dann mal ein (aktive und ex .... ):

Hat nicht irgendwer so ein Gerät mal geröntgt und festgestellt, daß da.....äähmmmm.....praktisch nichts drin ist?

Nicht geröntgt, sondern einfach "aufgemacht". Der Rest stimmt dann so, sofern "Magie" nicht mitzählt .

Grüsse aus OWL

kp
xutl
Inventar
#19 erstellt: 05. Sep 2012, 13:06
Ich kann mich irgendwie an Röntgenaufnahmen erinnnern.
Gab noch eine kleine Diskussion wie und wo man(n) so etwas machen kann.

Aufgesägt wurden die Teile anschließend auch.

Können natürlich auch 2 Quellen sein
kptools
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 05. Sep 2012, 13:23
Hallo,

geröntgt und anschließend "aufgesägt" wurde der "Bi-Wiring-Adapter".

Der "Raumanimator" (mit blauer LED aus gleichem Hause) wurde dagegen nur "geöffnet". Inwieweit dazu Gewalt nötig war entzieht sich meiner Erinnerung.

Grüsse aus OWL

kp


[Beitrag von kptools am 05. Sep 2012, 13:23 bearbeitet]
hf500
Moderator
#21 erstellt: 05. Sep 2012, 17:19
Moin,
lass mich raten, drin war eine blaue LED und ihr Vorwiderstand.

73
Peter
kptools
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 05. Sep 2012, 19:18
Hallo,

so in etwa .

Der Vertreiber schrieb damals in der Werbung, daß der Raumanimator auf keinen Fall geöffnet werden dürfe, da er sonst seine Wirkung verliere. Klar, dann wirkt nämlich auch BBSI nicht mehr .

Grüsse aus OWL

kp
ZeeeM
Inventar
#23 erstellt: 05. Sep 2012, 19:31

kptools schrieb:
Der Vertreiber schrieb damals in der Werbung, daß der Raumanimator auf keinen Fall geöffnet werden dürfe, da er sonst seine Wirkung verliere.


Ist beim Hamster nicht anders

Das hier war aber mal real Science: http://www.youtube.com/watch?v=nrwpXEiTDVk&feature=related


[Beitrag von ZeeeM am 05. Sep 2012, 19:32 bearbeitet]
hf500
Moderator
#24 erstellt: 05. Sep 2012, 20:21
Moin,
wenn du denen damals einen stinknormalen PC der heute etwas gehobenen Klasse gegeben haettest...

73
Peter
ZeeeM
Inventar
#25 erstellt: 05. Sep 2012, 20:35

hf500 schrieb:
Moin,
wenn du denen damals einen stinknormalen PC der heute etwas gehobenen Klasse gegeben haettest...


Ein 500 Euro Smartphone ist aus der Perspektive schon unglaubliche SciFi.
dommii_old
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 05. Sep 2012, 22:28
Da brauchst du garnicht zu den 500€-Modellen greifen, es würde sogar ein alter Klotz mit monochromen Display reichen...
Pommelhorse
Stammgast
#27 erstellt: 07. Sep 2012, 11:53

Hüb' schrieb:
Bei solchen Produkten habe ich immer ein Bild im Kopf, dass einfach nicht verschwinden will, nämlich den "Entwickler" und seine Truppe, wie sie sich schenkelklopfend bei jedem in den Versand gehenden Produkt dieser Art auf dem Boden kringeln vor lachen, ob der Bräsigkeit ihrer zahlenden Kundschaft.

Ich muss dann immer in mich hineingrinsen.

Grüße
Frank
:prost


Naja aber wenn er doch sogar das Bild besser macht ist der Preis doch okay!

Ich frage mich bei solchen Beschreibungen immer ob der, der den Text verfasst hat dabei lachen musst!
Hüb'
Inventar
#28 erstellt: 07. Sep 2012, 12:38
Ganz sicher sogar. Bis zum einnässen.
Zim81
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 05. Okt 2012, 07:02
@hifi angel: Genial!
NHDsilkwood
Inventar
#31 erstellt: 01. Nov 2012, 06:39
#10 rettet mir hoffentlich den Tag und erheitert mich jedes Mal aufs Neue, wenn ichs wieder lese
Amperlite
Inventar
#32 erstellt: 03. Nov 2012, 09:16
Harry Goldohr
Herrlich!

Wird es eine Fortsetzung geben?

"Harry Goldohr nach der HiFi-Messe"?
"Harry Goldohr und der neue Nachbar"?
"Harry Goldohr und die Heiligtümer des Hi-Fi"?
"Harry Goldohr in Gefangenschaft des Voodoo"?
"Harry Goldohr und die Kammer des Schreckens (Besuch im Aufnahmestudio)"?
S_4
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 03. Nov 2012, 15:52

Amperlite schrieb:


Wird es eine Fortsetzung geben?

"Harry Goldohr nach der HiFi-Messe"?
"Harry Goldohr und der neue Nachbar"?
"Harry Goldohr und die Heiligtümer des Hi-Fi"?
"Harry Goldohr in Gefangenschaft des Voodoo"?
"Harry Goldohr und die Kammer des Schreckens (Besuch im Aufnahmestudio)"?


Die Geschichte hat Potential und eine Fortsetzung würde ich gerne lesen.

Gruß
Michael
rebourne
Stammgast
#34 erstellt: 29. Nov 2012, 21:50

Hüb' schrieb:

Kalle_1980 schrieb:

Bringt dieses Wunderwerk auch noch was, wenn ich das Fenster offen hab ? Dann geht die verzauberte Luft doch raus.

Ja, draußen verjagt es die Maulwürfe.
:prost


Seit langem der Beste.. danke HÜB
Hüb'
Inventar
#35 erstellt: 30. Nov 2012, 07:34
Gerne.
Jacobus_Magnus
Gesperrt
#36 erstellt: 30. Nov 2012, 11:16
Kalle_1980
Inventar
#37 erstellt: 30. Nov 2012, 12:50
Wow, 2 Märchenbücher, juhu.
kempi
Inventar
#38 erstellt: 30. Nov 2012, 13:22

hifi_angel schrieb:
...............der Raumharminisierer ca. 1 Stunde braucht um die „Fischluft“ wieder klanggerecht zu harmonisieren............. :angel

"Fischluft" ist doch sicher kein Verschreiber, oder
ZeeeM
Inventar
#39 erstellt: 30. Nov 2012, 14:14

Jacobus_Magnus schrieb:
Erst mal schlau machen:

http://www.phonosophie.de/files/Aktivatorstab_06_2011KL.pdf

http://www.phonosophie.de/files/HOERE_AKTIVATOR_2.pdf


Die Handwerkliche Kunst von Phonsophie kann man hier

http://www.phonosoph...3=74&pid4=160&id=160

Bei genaueren Hinschauen hier:



Warum kommt mir bei deinem Namen die AUDIO in den Sinn?
hifi-privat
Inventar
#40 erstellt: 30. Nov 2012, 14:14

Kalle_1980 schrieb:
Wow, 2 Märchenbücher, juhu. :D


Bemerkenswert vor allem, dass die Aktivator 2D-Technologie auf den "Erkenntnissen" von Prof. Dr. K. Meyl basieren.

Da ist sicher u.a. diese Lektüre erkenntnisbringend:

http://www.xy44.de/skalar/index.htm

Hüb'
Inventar
#41 erstellt: 30. Nov 2012, 14:20
Schon beeindruckend, dass man mit Hifi-Satire tatsächlich Geld verdienen kann.
musikfiffi
Stammgast
#42 erstellt: 30. Nov 2012, 16:33
manchmal fehlen einem echt die Worte
cesmue
Inventar
#43 erstellt: 30. Nov 2012, 16:55
Hier die Ausgangsmaterialien, die zum "Bau" verwendet wurden:
832083
blue_lights


[Beitrag von cesmue am 30. Nov 2012, 19:30 bearbeitet]
hf500
Moderator
#44 erstellt: 30. Nov 2012, 18:04

Jacobus_Magnus schrieb:
Erst mal schlau machen:

http://www.phonosophie.de/files/Aktivatorstab_06_2011KL.pdf

http://www.phonosophie.de/files/HOERE_AKTIVATOR_2.pdf


Moin,
"schlau machen"? Im Ernst? WIRKLICH??

Beide Texte sind prima Beispiele fuer Eso-Bullshitbingo. Da wird mit "Energie", "Wellen" und anderen Eso-Schluesselbegriffen herumgeschwurbelt, dass es jemanden, der in Physik auch nur etwas aufgepasst hat, graust.

Neee, schlau macht das wirklich nicht. Liest man zuviel davon, kann man eher duemmer werden.

73
Peter
ZeeeM
Inventar
#45 erstellt: 30. Nov 2012, 19:10
Verkaufe eine Flasche Higgs Bosonen zum Tuning von Masselaufwerken.
Z25
Inventar
#46 erstellt: 30. Nov 2012, 23:34

Jacobus_Magnus schrieb:
Erst mal schlau machen:

http://www.phonosophie.de/files/Aktivatorstab_06_2011KL.pdf

http://www.phonosophie.de/files/HOERE_AKTIVATOR_2.pdf



Was soll uns das denn sagen?
8erberg
Inventar
#47 erstellt: 01. Dez 2012, 11:24
Hallo,

das mit dem dümmer werden hat dabei Prinzip: die Gehirnzellen stürzen sich in Massenselbstmord bei Lektüre von solchem Dummfug.

Sieht man auch am TV-Programm: die Leute sollen verblöden damit die alte Weisheit ("Vögeln und Besoffensein - kleines Mannes Glücklichsein") wieder passt...

Peter
Jacobus_Magnus
Gesperrt
#48 erstellt: 01. Dez 2012, 11:36
Das soll uns sagen, dass in der Fachwelt hoch angesehene Fachleute das Teil mit bemerkenswertem Ergebnis unter die Lupe genommen haben.

Ich zitiere mal Marco Kolks von Hörerlebnis

"Pflicht in jedem Sicherungskasten, wenn es um audiophile Ansprüche geht:"

"Die in mehreren Hörsitzungen erzielten Ergebnisse sind allerdings so eindeutig und für jeden nachvollziehbar, dass ich jeglichen Bezug zur Esoterik ablehne."

"Die Höhe des sich negativ auswirkenden Potentialwirbelanteils der Feldstärke in einem Hörraum oder sogar in einem Haus kann Phonosophie, messtechnisch mit einem kalibrierten System der Firma ROM-Elektronik (zertifizierter Hersteller von medizinischen Messgeräten) nachweisen."

"Das Thema “Aktivator-Technik” ist allerdings so spannend und die klanglichen Zugewinne können nach meinen bisherigen Erfahrungen so groß sein, dass ich hier und heute nur den Beginn einer vielleicht (unendlichen) Geschichte erzählt habe."

Quelle: Hörerlebnis
http://www.phonosophie.de/files/HOERE_AKTIVATOR_2.pdf
Jacobus_Magnus
Gesperrt
#49 erstellt: 01. Dez 2012, 11:40

8erberg schrieb:
Hallo,



Sieht man auch am TV-Programm: die Leute sollen verblöden damit die alte Weisheit ("Vögeln und Besoffensein - kleines Mannes Glücklichsein") wieder passt...



Kann ich nicht beurteilen, da ich kein TV sehe. Da muss ich mich also auf deine Erfahrung als TV-Seher verlassen. Aber was soll das mit vögeln und besoffensein zu tun haben?
Zim81
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 01. Dez 2012, 11:46

Jacobus_Magnus schrieb:
Das soll uns sagen, dass in der Fachwelt hoch angesehene Fachleute

Ich schmeiß mich weg...was sind das denn für Fachleute mit welcher Qualifikation?
Prof., Dr., Dr. der Schwurbologie?
ZeeeM
Inventar
#51 erstellt: 01. Dez 2012, 11:52

Jacobus_Magnus schrieb:
Aber was soll das mit vögeln und besoffensein zu tun haben?


Das nennt man Schnapsdrossel!
Jacobus_Magnus
Gesperrt
#52 erstellt: 01. Dez 2012, 12:12

Zim81 schrieb:

Jacobus_Magnus schrieb:
Das soll uns sagen, dass in der Fachwelt hoch angesehene Fachleute

Ich schmeiß mich weg...was sind das denn für Fachleute mit welcher Qualifikation?
Prof., Dr., Dr. der Schwurbologie?



Zumindest schmücken sie sich nicht mit falschen Doktor Titeln. Daher halte ich den unterstellten "Prof., Dr., Dr. der Schwurbologie" für überflüssig. Außerdem steht die Qualifikation und Leistung eines Marco Kolks für jedes kompetente Mitglied der Fachwelt außer Frage. Es schadet nicht, wenn man sich die Meinung anerkannte Fachleute zumindest anhört wenn man sich schon nicht selber ein Bild machen möchte oder kann.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
"ratgeber" in der bucht.
choegie am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  11 Beiträge
Neuer Kandidat für Wetten Dass
fmx am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  122 Beiträge
neuer Vorverstärker, neue Verkabelung?
Airoc am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  34 Beiträge
Leisere Wiedergabe nach neuer Netzleiste? Ist das möglich?
anpaha am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  682 Beiträge
Öffentliche Wahrnehmung des HiFi Forum/ Zitadelle der Voodooisten (neuer Spiegel-Artikel)
Hüb' am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  68 Beiträge
Stammtisch der Anonymen Voodooisten
Kobe8 am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  2 Beiträge
Resonanzen in Kabeln, die 2te
Klaus-R. am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  5 Beiträge
Steckdosentest in der Stereo
Marco68 am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  29 Beiträge
Kabelklang in der Wikipedia
RobertKuhlmann am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  802 Beiträge
REIHENFOLGE der Geräte in der Steckdosenleiste
t3 am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  46 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.981