Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klang und USB-Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
Kopftrommel
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 24. Sep 2012, 11:18
hifi_angel
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2012, 11:26
Ein klarer Fall für BBSI. BBSI ist immer dann zuständig wenn man es sich sonst nicht erklären kann, man aber dennoch einen Unterschied hört. Insbesondere dann, wenn noch keine belastbaren Informationen vorliegen, die die Nichtexistenz belegen könnte. Aber selbst wenn es hinreichend belegbar wäre, wäre es mit BBSI trotzdem möglich.

Janus kannst du Kopftrommel bitte mal entsprechend weiterbilden? Er versteht es noch nicht.

Ich verstehe auch nicht die Zweifel von Kopftrommel.

Grundsätzlich ist alles möglich, bzw. sehr wahrscheinlich um nicht zu sagen so gut wie vorhanden, also letztendlich real. Denn alles was von Anbietern behauptet wird, kann (einmal in die Welt gesetzt) aufgrund folgender Kriterien niemals mehr entkräftet werden.

1. Tests, wenn sie denn durchgeführt werden, sind aufgrund der jeweils konkret festgelegten Testbedingungen, bzw. der Teststellung niemals hinreichend um mit Sicherheit etwas auszuschließen.

2. Es wird niemals vollständig belastbare Informationen oder sichtbares Material (Studien) vorliegen, um die Nichtexistenz eindeutig nachweisen zu können.

3. Unabhängig davon, bestätigt (und erklärt!) BBSI jedem Hörenden die Wirksamkeit der Behauptungen.


-----------
So gesehen nimmt die "geistige" Umweltverschmutzung permanent mit jeder Voodoo-Meldung zu. Widerstand ist zwecklos.


[Beitrag von hifi_angel am 24. Sep 2012, 12:10 bearbeitet]
robwag
Stammgast
#3 erstellt: 24. Sep 2012, 11:48
Na, dann habe ich so ein tolles USB-Kabel für €50,-
aber im PC selbst ist die Buchse dann mit fisseligen Telefondrähten angeschlossen
hifi_angel
Inventar
#4 erstellt: 24. Sep 2012, 12:17
Es ist wie bei den LS-.Kabeln, es zählt nur was das Auge sieht und durch den Anwender selber ausgetauscht werden kann!
Scheinbar kann der Verstand "fortschrittlich" denkender Menschen nur visuelle Informationen (sprich Gegenständliche Eigenschaften) intellektuell verarbeiten. BBSI ist ein Indiz dafür.


[Beitrag von hifi_angel am 24. Sep 2012, 12:23 bearbeitet]
schmiddi
Inventar
#5 erstellt: 24. Sep 2012, 15:14

hifi_angel schrieb:
Denn alles was von Anbietern behauptet wird, kann (einmal in die Welt gesetzt) aufgrund folgender Kriterien niemals mehr entkräftet werden.

1. Tests, wenn sie denn durchgeführt werden, sind aufgrund der jeweils konkret festgelegten Testbedingungen, bzw. der Teststellung niemals hinreichend um mit Sicherheit etwas auszuschließen.

2. Es wird niemals vollständig belastbare Informationen oder sichtbares Material (Studien) vorliegen, um die Nichtexistenz eindeutig nachweisen zu können.

3. Unabhängig davon, bestätigt (und erklärt!) BBSI jedem Hörenden die Wirksamkeit der Behauptungen.

:D


Du hast noch Punkt 4 vergessen: Datenintigrität ist kein hinreichendes Merkmal für Klanggleichheit.

Und jetzt alle noch einmal: Daten......

hf500
Moderator
#6 erstellt: 24. Sep 2012, 15:57

Kopftrommel schrieb:
Offenbar ist da was drann:
http://marlene-d.blo...erences-between.html


Moin,
wenn da etwas dran ist, also die Messergebnisse reproduziert werden koennen, dann zeigt es vor allem eines, dass "Wunderkabel" nichts taugen. Das Ding ist angeblich schlechter als eine Standard-Beipackstrippe.

Ich warte jetzt noch darauf, dass Untersuchungen gemacht werden, die den Einfluss unterschiedlicher USB-Schnittstellenchips darstellen, das Betriebssystem ist auch nicht zu vergessen. Windows z.B. hat wenigstens bis XP einen unterirdischen USB-Stack, da ist man woanders wesentlich weiter.

73
Peter
Jakob1863
Gesperrt
#7 erstellt: 24. Sep 2012, 16:18
@ hf500,

auch wenn es nicht ganz das Verlangte ist, so lohnt doch trotzdem ein Blick:

http://www.audiomisc.co.uk/Linux/Sound3/TimeForChange.html

Gruß
Cavaille
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Sep 2012, 19:17

robwag schrieb:
Na, dann habe ich so ein tolles USB-Kabel für €50,-
aber im PC selbst ist die Buchse dann mit fisseligen Telefondrähten angeschlossen :?

Nö. Direkt an einem Port auf dem Mainboard - lesen des Artikels würde helfen

Ach, bin übrigens der Ersteller des Artikels.


hifi_angel schrieb:
Ein klarer Fall für BBSI.

Was genau ist BBSI?


hf500 schrieb:
wenn da etwas dran ist, also die Messergebnisse reproduziert werden koennen, dann zeigt es vor allem eines, dass "Wunderkabel" nichts taugen. Das Ding ist angeblich schlechter als eine Standard-Beipackstrippe.


Nicht so schnell.

Das was ich gemessen habe ist vermutlich ein Erdungsfehler. Das teurere Kabel hat offenbar einen geringeren Widerstand und lässt diese einfach "besser" durch. Ich bin noch einen weiteren Artikel schuldig bei dem das Problem der Erdung umgangen werden kann (batteriebetriebenes Laptop). Wenn dann immer noch Unterschiede auftreten weiß ich dass sie nicht durch die Erdung kommen.
-scope-
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Sep 2012, 19:35
Wenn am Küchentisch mit Soundblaster "gemessen" wird, gibt´s fast immer was zu lachen, oder was zum heulen.
Mimi001
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Sep 2012, 20:02
Hier könnt Ihr gerne weiter schreiben.

Ich schliesse damit.


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USB Kabel, Klangunterschiede?
uweskw am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  118 Beiträge
audiophiles USB-Kabel
Sandbass am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  236 Beiträge
Teure Kabel und was drin ist !
Frank.Kuhl am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  37 Beiträge
Audiophiles USB-Kabel (lach)
Nostril am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2016  –  72 Beiträge
LS Kabel verändern den Klang (kein Voodoo!)
.JC. am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2014  –  92 Beiträge
Netzkabel"klang"
Phish am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  207 Beiträge
Was ist eigl. guter Klang?
ThomasT am 19.02.2003  –  Letzte Antwort am 23.02.2003  –  62 Beiträge
Klang von CD-Playern: Netzteil-Ripple und DA-Umwandlung = Auflösungsverlust?
andor- am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  23 Beiträge
Akustische Täuschungen oder doch besserer Klang?!?!
a-way-of-life am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  3 Beiträge
Klang wirklich durch Kabel beeinflusst?
Blademaster am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedTeebaron
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.558