Besuchsbericht HiFi Bauernhof in Altusried

+A -A
Autor
Beitrag
vollmartin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jul 2018, 11:00
Besuchsbericht HiFi Bauernhof in Altusried beim Tag der offenen Tür oder Besuch im HiFi Voodoo Wunderland

Meine Frau hat von einer Bekannten von dem HiFi Bauernhof in Altusried im Allgäu gehört. Auf der Facebook Seite vom Hifi Bauernhof haben wir dann davon erfahren, dass es am Wochenende einen Tag der offenen Tür gibt, wo in den Studios Vertreter von Herstellern Ihre Produkte vorstellen. Also haben wir einen Ausflug gemacht und sind dort hingefahren.

Wir wurden freundlich begrüßt und sind dann ins erste Studio gegangen, wo ein Vertreter von Ear Yoshino uns begrüßte. Meiner Frau war es dann gleich zu laut und ich fand, dass das ganze Setup nicht besonders gut klingt. Ich glaube es waren kleinere Harbeth Boxen. Der Raum war auch nicht besonders groß. Aber dann ging es richtig los. Der Mensch hat dann angefangen zu erzählen, wie wichtig „guter“ Strom für den Klang ist. Er hat sich selber den „Magic Akasha Quantum Power Plug“ angeschafft und erst mal zwei Wochen an der Waschmaschine eingeschwungen und dann als er es an seine Anlage angeschlossen hat, war schon nach 20 min. eine deutliche Verbesserung des Klanges zu erhören. Als ich in fragte welchen Weichspüler seine Frau verwendet hat, hat er mich verständnislos angeschaut.

Im nächsten größeren Raum war ein Vertreter von Dali, dort habe ich die Opticon 8 an Atoll Geräten gehört und das war wirklich ansprechend. Aber dann bemerkte ich die komischen Glaselemente auf den Lautsprechern und fragte warum die auf den Lautsprechern stehen, ob die halt zur Deko dastehen, darauf antwortete dann ein Kunde des Hauses, dass dies zur Klangoptimierung dient. Darauf sagte ich dann, dass man wohl schon stark daran glauben muss damit das funktioniert. Seine Antwort: „Nein das hat was mit Physik zu tun. Ich kann das aber nicht genau erklären. Aber der Herr Sutter (Inhaber und so eine Art HiFi Guru für seine Kunden) macht auch Workshops zur Klangoptimierung zusammen mit einem Physiker von der Firma Biophotone Audio, der kann die Wirkung quantenmechanisch und energetisch erklären. Das bringt wirklich was“ .

Damit habe ich es dann belassen und wir haben den Raum stirnrunzelnd verlassen.

Wir haben dann noch die anderen Studios aufgesucht hatten, wobei uns eigentlich nur die Anlage mit den Dalis und eine richtig teure Anlage im Dachstudio mit horns Lautsprechern (15k € das Paar) gefallen hat. Spendor, Tobian und Harbeth haben uns nicht angesprochen trotz Voodoo-Optimierung.

Zum Schluss bin ich dann unten im Büro auf den Vertreter von horns, Herrn Sutter und einen seiner Mitarbeiter getroffen. Ich habe erzählt, dass ich in Zukunft eigentlich nur noch Musik vom NAS streamen möchte und mich hautsächlich für gute Lautsprecher interessiere. Daraufhin ging es sofort los, dass CDs auf jeden Fall besser klingen als Streaming und Vinyl sowieso nochmal viel besser ist. Meine Einwände mit physikalischen Tatsachen wie Dynamik, Übersprechen usw. und was denn bei Streaming anders sein soll als bei CDs, wurden sofort beiseite gewischt. Ich sagte dann noch, dass ich auf der high end 2018 in München eine Anlage gehört habe die wirklich eine der Besten war, die ich je gehört habe (totaldac) und die Demo war mit Streaming.
Daraufhin hat Herr Sutter schon etwas genervt erwidert, dass diese Anlage mit Vinyl auf jeden Fall nochmal besser klingen würde und hat sich umgedreht und den Raum verlassen. Sein Mitarbeiter sagte noch sowas wie: „Ein Computer kann doch niemals richtig gut Musik machen. Die können nur rechnen.“ Und dann das Übliche: „Man muss halt schon ein gut trainiertes Gehör haben, dann kann man diese Unterschiede deutlich hören.“
Danach haben wir den Bauernhof wieder verlassen und wissen nun, dass wir dort nicht nochmal hinmüssen, um uns beraten zu lassen. Erst recht nachdem ich nachgelesen habe, wie dieses Biophotone Audio Zeug „funktioniert“.

Cheers

Martin
Meiler
Stammgast
#2 erstellt: 23. Jul 2018, 12:50
Hi Martin,

scheint ja eine Vodoo Hardcore Veranstaltung zu sein!
Immerhin wissen die ganz genau, was die gläubige Kundschaft gerne hören möchte und sie haben sich genau auf dieses Publikum eingerichtet* Das sind normalerweise diese Patienten hier!
*......und nichts vom aktuellen "heissen Scheiss" ausgelassen

Gruss,
Meiler
ZeeeM
Inventar
#3 erstellt: 23. Jul 2018, 14:05

Meiler (Beitrag #2) schrieb:
Hi Martin,

scheint ja eine Vodoo Hardcore Veranstaltung zu sein!
Meiler


Ob es wenigstens am Ende einen Leckeren Wurstkorb gab und eine Reise verlost wurde?
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 23. Jul 2018, 14:10
Natürlich nur, wenn Du auch eine Lamfell-Wolldecke äähhh, ne, einen Biophotone Klangkristall gekauft hast..
Dadof3
Moderator
#5 erstellt: 23. Jul 2018, 14:54

Meiler (Beitrag #2) schrieb:
diese Patienten hier!


Uiuiui ... audiophile Erdungskabel! Die lassen auch nichts aus.


[Beitrag von Dadof3 am 23. Jul 2018, 14:55 bearbeitet]
Benares
Inventar
#6 erstellt: 23. Jul 2018, 15:03

vollmartin (Beitrag #1) schrieb:
Er hat sich selber den „Magic Akasha Quantum Power Plug“ angeschafft und erst mal zwei Wochen an der Waschmaschine eingeschwungen und dann als er es an seine Anlage angeschlossen hat, war schon nach 20 min. eine deutliche Verbesserung des Klanges zu erhören. Als ich in fragte welchen Weichspüler seine Frau verwendet hat, hat er mich verständnislos angeschaut.




Vielen Dank dafür, made my day!
hifi_angel
Inventar
#7 erstellt: 23. Jul 2018, 19:19
Ich finde das vom Veranstalter nur konsequent. Denn wo könnte die Bauernfängerei besser gelingen als auf einen HiFi-Bauernhof?
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 24. Jul 2018, 14:57
Hallo,

Kaffeefahrt für Goldohren...

Peter
windpeter
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Jul 2018, 16:19
Euch kann man aber auch nichts Recht machen !

Die haben sich ganz bestimmt viiiiiiel Mühe gemacht !!

Gruß Manfred
Benares
Inventar
#10 erstellt: 24. Jul 2018, 16:26
Woran erkennt man einen Hifi-Bauernhof?

Daran, dass die Hühner nie lachen - egal wie bizarr die Produktpräsentationen auch sind.


[Beitrag von Benares am 24. Jul 2018, 16:26 bearbeitet]
Don_Tomaso
Inventar
#11 erstellt: 30. Jul 2018, 22:59
Es ist wirklich schade, dass ein an und für sich bodenständiger Entwickler wie Alan Shaw, der Eigner von Harbeth, mit diesen Voodooisten zusammenarbeitet. Die Boxen sind nämlich richtig gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hifi sand?
borland123 am 20.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  16 Beiträge
HIFI exklusiv
Panzerballerino am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2007  –  207 Beiträge
Waschmaschine stört in Hifi-Anlage
shaper am 22.08.2003  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  8 Beiträge
Lost in HIFI-Netzleiste Premium
-Christian- am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  16 Beiträge
HiFi-Schändung
karbes am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  99 Beiträge
HiFi Sicherung
Tharis am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  37 Beiträge
Das "HiFi-Unser"
Ralfii am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  3 Beiträge
Hobby Hifi goes Voodoo
Soundscape9255 am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  10 Beiträge
Voodoo im Hifi-Forum?
crackmaster am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  23 Beiträge
Videos über HiFi Voodoo
bugatti66 am 14.05.2019  –  Letzte Antwort am 17.05.2019  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.349 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedscottharvell
  • Gesamtzahl an Themen1.443.103
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.461.973

Hersteller in diesem Thread Widget schließen