Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches Cinchkabel?

+A -A
Autor
Beitrag
falscher_Hase
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Dez 2003, 14:51
Hallo!
Welches Cinchkabel sollte man nehmen, wenn man einen Sansui-Tuner an einen Röhren-Vorverstärker anschließen möchte? Ich brauche nur 0,50 m, und favorisiere Kimber PBJ. Vor allem deshalb, weil der Sansui-Klang recht warm ist und das PBJ ultraschnell und präzise kling.

Was meint Ihr? Habt ihr evtl. ein günstiges Angebot bzw. einen Geheimtip für mich?

Gruß
falscher Hase


[Beitrag von falscher_Hase am 02. Dez 2003, 14:52 bearbeitet]
nathan_west
Gesperrt
#2 erstellt: 02. Dez 2003, 15:07
Chinchkabelklang ist Voodoo, und durch elektrische Parameter nicht ausreichend sprich nachvollziehbar zu begründen.
MH
Inventar
#3 erstellt: 02. Dez 2003, 15:09
eine neue Front ist eröffnet!
cr
Moderator
#4 erstellt: 02. Dez 2003, 15:11
bei 0,5m ist auch kein Höhenverlust möglich, so daneben kann nicht mal ein HighEnd-Kabel konstruiert sein
Völlig egal, was du hier nimmst.
falscher_Hase
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Dez 2003, 15:21
Also ich muß euch in einem Bereich leider widersprechen.

Bei der Verbindung von meinem PAN Röhren-CD-Player an die Röhren-Vorstufe war Kimber PBJ !!! EINDEUTIG !!! das in der Preisklasse beste Kabel. Ich habe versch. Cinchkabel verglichen, und das Kimbel klang wirklich überragend (Länge 1m).

Ob das am Sansui-Tuner mit 0,5 m Länge auch solche Unterschiede gibt, weiß ich natürlich nicht, nehme es aber an. Und ich möchte nicht, daß ein sowieso schon warmer Klang noch weiter "aufgedickt" wird. Das PBJ ist wirklich ultraschnell und schlank und könnte hier eine wunderbare Symbiose eingehen ...

Ich träume halt davon, alles klanglich mögliche auszureizen, ohne enorme Summen auszugeben.

Vielleicht lerne aber auch dazu, wenn ihr mir klar macht, daß sich bei 0,5 m wirklich kein Kabel-Eigenklang durchsetzen kann.

Gruß
falscher Hase
_axel_
Inventar
#6 erstellt: 02. Dez 2003, 15:33
hallo falscher_hase,
frag' lieber nochmal im voodoo-forum ...
axel
p.s.: ich finde deine argumentation plausibel. mehr kann ich dazu leider nicht sagen.
anon123
Administrator
#7 erstellt: 02. Dez 2003, 15:41
Hallo,

ich bin mir nicht so sicher, ob sich ein sehr gutes Cinchkabel bei einem Tuner lohnt, denn die Signalqualität vom Radio scheint mir doch um einiges unter der eines CD-Players zu liegen. Hier sollte ein vernünftiges Standardkabel (wie z.B. das Oehlbach NF-1) ausreichen.

Prinzipiell halte ich es ohnehin für eher unwahrscheinlich, einen "warmen" Klangcharakter in Richtung hell und analytisch zu "trimmen" -- umgekehrt könnte man schon einer sehr analytisch klingenden Komponente ein wenig "die Spitzen" nehmen und einen Hauch von Wärme verleihen. Indes sind dies Nuancen, die den Grundcharakter einer Komponente nicht verändern. Probiere es doch einfach aus und leih' Dir von Deinem Händler ein paar Kabel (so wie Du es auch beim CDP gemacht hast). Problematisch wird sein, daß Du beim Radio keine direkten Vergleiche mit dem gleichen Musikstück machen kannst.

Beste Grüße.
cr
Moderator
#8 erstellt: 02. Dez 2003, 17:12
Was soll denn an einem Kabel schnell sein? Die Elektronen kriechen im Schneckentempo (wenn man von der Fermi-Bewegung absieht) und die Information wird mit annähernd Lichtgeschwindigkeit übertragen.
Ein Kabel kann Widerstand, Induktivität, Kapazität und ein Schirmungsmaß haben und das wars dann schon im NF-Bereich.
Im HF-Bereich gibts noch Skin-Effekt und Wellenwiderstand.
MH
Inventar
#9 erstellt: 02. Dez 2003, 17:49
hi cr,

das Geheimnis des PBJ liegt im abnehmenden Querschnitt des Leiters. Der Klang wird etwas dünner aber viel schneller.
Ab 70cm Kabellänge sollte ein Double Speed CDP verwendet werden. Dann ist der Klang aber voll super.

Gruß
MH
cr
Moderator
#10 erstellt: 02. Dez 2003, 17:56
Durch sich verengende Kabel kann man die Elekronen richtig auf Touren bringen, immer schneller und schneller, je enger.
Dabei ist unbedingt zu vermeiden, dass das Kabel in Schleifen liegt oder gar aufgewickelt ist. Dies würde dazu führen, dass den Elekronen jämmerlich schlecht würde und sie sich womöglich überg... müßten, wodurch dann der Klang eher kratzig wird.
_axel_
Inventar
#11 erstellt: 02. Dez 2003, 17:58
falsch ... schleimig.
Putenbraten
Gesperrt
#12 erstellt: 03. Dez 2003, 00:21
Kauf dir einfach ein fernünftiges Kabel für 50€ und nimm nicht den sonst beiligenden Schrott.Wenn du die Möglichkeit hast borg dir ein besseres und wenn du den Unterschied hörst kauf es.
nathan_west
Gesperrt
#13 erstellt: 04. Dez 2003, 12:06

Kauf dir einfach ein fernünftiges Kabel für 5€ und nimm nicht den sonst beiligenden Schrott.Wenn du die Möglichkeit hast borg dir ein besseres und wenn du den Unterschied hörst kauf es.


...ich hab mal den Vertipper rausgenommen *G*
Miles
Inventar
#14 erstellt: 04. Dez 2003, 12:33
Weil es um ein Radio geht (und wenn es noch so ein feiner Tuner ist) stimme ich in dem Fall eher den Kritikern zu.

Auch mit dem besten Klassiksender wird es wohl schwierig sein den Kabelklang rauszuhören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kimber PBJ
Helvede am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  49 Beiträge
Welches Cinchkabel?
-scope- am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2016  –  315 Beiträge
Empfehlung Cinchkabel
musicshaker am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  223 Beiträge
Cinchkabel aufrollen?
Xaero am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2014  –  32 Beiträge
Kapazität der Cinchkabel und Klang
toaotom am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  2 Beiträge
Welches Antennenkabel?
Sailking99 am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  64 Beiträge
Kimber 4PR - Hell und Scharf ?
SAG am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  23 Beiträge
Ihr habt mich jahrelang belogen? (Koax/Toslink)
beehaa am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  73 Beiträge
Woher weiss ein Digitalkabel wie man "warm" oder "hell" klingt?
nathan_west am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  14 Beiträge
Lohnt sich bei meinen Geräten ein teueres Cinchkabel zu verwenden ?
onkellemmy am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  128 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitglied*Ghost*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.260