Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kann man Kopierschutz hören?

+A -A
Autor
Beitrag
Classe
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jan 2004, 17:28
Hallo!
Die durch den Kopierschutz entstehenden (digitalen)Qualitätsminderungen - sind die eigentlich hörbar?
Und kauft ihr ueberhaupt CDs mit Kopierschutz?
Gruss
Classe
snark
Administrator
#2 erstellt: 24. Jan 2004, 17:56

Und kauft ihr ueberhaupt CDs mit Kopierschutz?


Definitv NEIN. Und damit erübrigt sich für mich auch die Frage nach der Hörbarkeit.

so long
snark
Miles
Inventar
#3 erstellt: 24. Jan 2004, 17:58
Eine interessante Frage.

Man muss dabei natürlich zwischen den unterschiedlichen Kopierschutzsystemen unterscheiden. "Audio" hatte vor zwei Jahren geschrieben die geschützten CDs klängen deutlich schlechter, allerdings wird der damals genutzte Kopierschutz heute nicht mehr verwendet.

Mich würden besonders Erfahrungen mit dem Cactus Datashield CDS200 Kopierschutz interessieren, mit dem EMI seine CDs verunstaltet.
cr
Moderator
#4 erstellt: 24. Jan 2004, 18:01
Nicht einmal ich möchte hier die Hörbarkeit ausschließen.
Tatsache ist: Es sind nicht-korrigierbare Fehler, die der Interpolation bedürfen, das Originalsignal kann damit nicht mehr exakt hergestellt werden.

Dies gilt natürlich nicht für folgende Kopierschutze:
a) Nur das Copy-Prohibition-Bit ist gesetzt, sonst aber nichts.
b) Es besteht nur ein Kopierschutz, der auf falschen Zeitangaben/Einträgen im TOC beruht und veraltete Brenner ins Nirvana schickt, bis sie abstürzen.

Ich kaufe tunlichst kein kopiergeschützten CDs, meine CD-Käufe sind bereits 2003 drastisch eingebrochen (-50%)
cr
Moderator
#5 erstellt: 24. Jan 2004, 18:07
@Miles
Eine derartige CD findest du unter HiFi-Wissen, Fehlerraten. Gut schaut das nicht aus. Bezüglich Hörbarkeit könnte nur ein Blindtest weiterhelfen.
Meiner Meinung wäre das ein klarer Fall für den Konsumentschutz. Denn wenn sich die CD im Laufe der Zeit nur geringfügig verschlechtert (Kratzer, Staub), dann kann das Ganze fehlermäßig aus dem Ruder laufen. Leider scheint der Konsumentenschutz, wenn man ihn mal brauchen täte, zu schlafen. Und gerade bei Klassik, die ja nicht nach 2 Wochen unaktuell ist, ist das eigentlich eine Schweinerei.


[Beitrag von cr am 24. Jan 2004, 18:11 bearbeitet]
Miles
Inventar
#6 erstellt: 24. Jan 2004, 19:30
Danke für den Hinweis, cr.

Was den Konsumentenschutz angeht hat man meiner Meinung nach keine Chancen wenn es nur um eine leichte Verschlechterung der Klangqualität geht. Leider ist da der Massstab nur der durchschnittliche Hörer, der wahrscheinlich nichts davon bemerkt. Ausserdem gibt es ja auch viele ungeschützte CDs die schlecht klingen.

Danz anders ist es aber wenn die CD sich nicht im Auto und in DVD-Playern abspielen lässt. Fehlende Kompatibilität ist ein Produktmangel.
Classe
Stammgast
#7 erstellt: 24. Jan 2004, 22:26
Habe gerade in einem anderen Thread ueber Kopierschutz gelesen, dass man Digital zu Analog umwandelt um den Schutz zu umgehen, muesste sich die Tonqualität, wenn man nun eine geschuetzte sowie eine ungeschuetzte CD der gleichen Aufnahme in eine analoge Aufnahme umwandelt bei der geschutzen CD nicht in irgeneiner Weise potenzieren?
Will sagen: beim Vergleich der 2 entstandenen analogen Aufnahmen Unterschied hörbar sein?
Gruss
Classe
MH
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2004, 01:47
hi,

ich habe noch nie eine CD mit Kopierschutz gehört.
Welche Cds haben überhaupt einen Kopierschutz?.

Gruß
MH
Miles
Inventar
#9 erstellt: 25. Jan 2004, 03:23
Ich habe auch keine. Allerdings musste ich die letzten Blue Note CDs in den USA bestellen, weil EMI jetzt sogar im Jazz- und Klassikbereich kopierschutz einsetzt.

Kopiergeschutzte CDs sind auf der Hülle markiert. Ausserdem sind sie bei Amazon.de gekennzeichnet.
dr.matt
Inventar
#10 erstellt: 25. Jan 2004, 11:07

hi,

ich habe noch nie eine CD mit Kopierschutz gehört.
Welche Cds haben überhaupt einen Kopierschutz?.

Gruß
MH


Hi,
z.B. die aktuelle ZZ-Top u. Deep Purple.
Die ZZ-Top Scheibe, lässt sich nicht mal auf dem Computer abspielen!!!

Gruß,
Matt
nathan_west
Gesperrt
#11 erstellt: 25. Jan 2004, 14:11


Hi,
z.B. die aktuelle ZZ-Top u. Deep Purple.
Die ZZ-Top Scheibe, lässt sich nicht mal auf dem Computer abspielen!!!

Gruß,
Matt


öhm, also als Daten kannst du die doch bestimmt auslesen? *wunder*...

Also auch mit der Funktion der Wiedergabe über den Datenauslesemodus abspielen? Komisch...
deichkind42
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Jan 2004, 14:15



Hi,
z.B. die aktuelle ZZ-Top u. Deep Purple.
Die ZZ-Top Scheibe, lässt sich nicht mal auf dem Computer abspielen!!!

Gruß,
Matt


öhm, also als Daten kannst du die doch bestimmt auslesen? *wunder*...

Also auch mit der Funktion der Wiedergabe über den Datenauslesemodus abspielen? Komisch...


Ich hab hier auch noch eine Wolfsheim-CD (Casting Shadows), die legt beim Einlegen sofort das CD-ROM lahm, nix mit auslesen oder abspielen.
dr.matt
Inventar
#13 erstellt: 25. Jan 2004, 14:48


Ich hab hier auch noch eine Wolfsheim-CD (Casting Shadows), die legt beim Einlegen sofort das CD-ROM lahm, nix mit auslesen oder abspielen.


Bei der ZZ-Top ist es genauso!

Matt
HaiPhi
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 25. Jan 2004, 23:47
Es gibt Ansätze, eine Art Wasserzeichen in das Audiosignal selbst einzubringen, so dass auch Kopien über Umwege, also abspielen und gleich wieder aufnehmen, den Kopierschutz nicht überlisten. Kopieren kann man natürlich trotzdem, das Wasserzeichen wird allerdings immer mitgeschleppt, da es sich im hörbaren Spektrum des Signals befindet. Es bedarf selbstverständlich eines dafür ausgelegten Players, diese Songs dann zu spielen oder zu verweigern. Schlecht gemacht kann so ein Wasserzeichen natürlich hörbar sein. Es ist aber eher für Mp3 gedacht als für CDs.
Ich selbst kaufe möglichst keine geschützten CDs, da ich erstens Probleme beim Abspielen damit hatte und ich mir zweitens das Recht auf eine Sicherungskopie nicht nehmen lassen möchte.
mgo
Stammgast
#15 erstellt: 26. Jan 2004, 12:06

Und kauft ihr ueberhaupt CDs mit Kopierschutz?


Siehe meine Signatur.
Ich nehme doch nicht meine teuren Originale fürs Auto.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was kann man hören?
samusan am 20.05.2016  –  Letzte Antwort am 03.06.2016  –  46 Beiträge
Was man alles hören kann .
tonatona am 12.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  3 Beiträge
Kann man Atomstrom hoeren?
15.10.2002  –  Letzte Antwort am 29.10.2002  –  38 Beiträge
Kann man das toppen?
LogicDeLuxe am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  90 Beiträge
Was kann man einspielen?
Dirk_27 am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  109 Beiträge
Endlich: Luft zum Hören
Meiler am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  239 Beiträge
WBT: Damit Sie hören, was Sie hören wollen.
Soundscape9255 am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  67 Beiträge
Hört man Unterschiede in der Gruppenlaufzeit!?
HiLogic am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  21 Beiträge
Die beste Methode zum besser hören
Camel_Twin am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  35 Beiträge
Wie kann man ohne grosen schnick schnack einen subwoofer bauen?
Eminem am 27.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2003  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMetrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.192
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.758