Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kimber 4PR - Hell und Scharf ?

+A -A
Autor
Beitrag
SAG
Stammgast
#1 erstellt: 04. Feb 2004, 10:39
Vor ein paar Tagen habe ich mir 2x4,5 Meter dieses viel gelobten Kabels besorgt und begeistert bin ich nicht.

Der Klang ist seitdem hell und die Höhen relativ scharf, fast schon unsauber. Bässe sind gut aber ich hab das Gefühl, der Grundtonbereich wird von den aggresiven Höhen ziemlich unterdrückt.
Da klangen ja meine "Baumarkt" Strippen homogener.

Hat jemand ähnliche Ehrfarungen mit diesem Kabel, oder einen Vorschlag für Alternativen?

Harman-Kardon AVR 3550
Canton Ergo 91 DC


[Beitrag von SAG am 04. Feb 2004, 10:40 bearbeitet]
nathan_west
Gesperrt
#2 erstellt: 04. Feb 2004, 16:01
Dann nimm doch deine Baumarktstrippen?
dr.matt
Inventar
#3 erstellt: 04. Feb 2004, 17:15
Hallo SAG,

erzähle doch mal ein bisschen von deiner Anlage.
Ich denke,der eigentliche Fehler sollte nicht beim 4PR liegen,sondern woanders.

Gruß,
Matt
SAG
Stammgast
#4 erstellt: 04. Feb 2004, 18:03
Hallo dr. matt

Wie schon geschrieben habe ich den AVR 3550 und 2 Ergo 91 DC als Hauptlautsprecher. Dazu noch einen Canton AV 950 Center und hinten 2 Canton Plus D. Allerdings geht es ja um reinen Stereo Betrieb.

Ich hab heut Urlaub gahabt und mal viel Probe gehört. Das merkwürdige ist, das manche Platten extrem gut klingen und andere teilweise ziemlich verzerrt und scharf in den Höhen.
Also geh ich mal davon aus, das kein Höchtöner beschädigt ist.
Quelle ist auch egal (CD, MP3)

Alles in allem ist mein Klang ziemlich hell, als hätte ich den Höhenregler Anschlag 5 Uhr. Benutze aber nur den Direkt Schalter ein (Klangregler aus).
Im Setup Menü des Receivers ist auch alles korrekt eingestellt und das Kimber ist korrekt (verdrillt, Kontaktspray) angeschlossen.

Also vor dem Kimber klang es nicht so extrem hell. dazu kommt noch, das es ja eigentlich ein klanglich neutrales Kabel ist.

Schon komisch.
dr.matt
Inventar
#5 erstellt: 04. Feb 2004, 18:30
Habe gerade mal nachgelesen, das Kimber wird schon mit spritzigen Höhen beschrieben.
Kannst Du die Kabel evtl noch umtauschen,wenn ja wüsste ich evtl. ein paar Alternativen für Dich.

Gruß,
Matt
SAG
Stammgast
#6 erstellt: 04. Feb 2004, 18:45
Danke für Deine Mühe dr. matt

Das mit dem Umtauschen wird wohl nichts, denke ich. Hab 9 Meter gekauft und daraus 2x4.5 meter gemacht. Ist aber auch egal, glücklich werde ich damit eh nicht.

Also in der Preisklasse gibt's kaum Alternativen, oder? Hab die letzte Stereoplay und da gehts gleich mit 2, 3hundert Euro weiter. Aber nen bißchen besser als Baumarkt Strippen sollte es schon sein. Denke mal ein "wärmeres" Kabel wäre bei mir angebrachter. Sag mal bitte Deine Alternativen.

Thx, Gruß Sag


[Beitrag von SAG am 04. Feb 2004, 18:46 bearbeitet]
SFI
Moderator
#7 erstellt: 04. Feb 2004, 18:59
Hi,

ich betreibe ebenfalls das 4PR ( 2*1,5m ), kann allerdings
momemtan nur mit meinem Receiver testen, da mein bestellter
Amp noch nicht da ist. Bisher sind mir deine Eindrücke
nur teilweise aufgefallen.
Bei manchen Songs klingen die Höhen etwas agressiv, was
aber auch am Receiver oder dem hell abgestimmten CD Player
liegen kann. Nerven tut es zwar nicht, fällt aber auf.
In deiner Preisklasse liegt afaik noch das Mogami The Pure
sowie das Straight Wire Rhythm II.
Von der Preis Leistung sollen auch Kabel von Tara Labs
super sein. Leider habe ich die bisher online noch nicht
gesichtet.
nathan_west
Gesperrt
#8 erstellt: 04. Feb 2004, 19:40
Wenn die Höhen bei Kabeln spürbar scharf oder hell sein könnten dann hätten die Tester im Kabeltest sicherlich mit spielerischer Leichtigkeit zwei Kabel auseinander halten können.

Btw, du hast darüber hinaus noch eine überaus "undurchlässige" Anlage, würden Voodooisten jetzt sagen wenn du Kritiker wärst.
mgo
Stammgast
#9 erstellt: 04. Feb 2004, 21:52
Kabel mit eingebauten Kondensatoren?
nathan_west
Gesperrt
#10 erstellt: 05. Feb 2004, 06:22
Mhm, da fehlen mir die Bässe, Höhen und Mitten...
SAG
Stammgast
#11 erstellt: 05. Feb 2004, 11:05
Eine Erklärung wäre vielleicht, daß das Kimber erst das volle Potenzial der Anlage freigibt (sprich hell abgestimmte Komponenten), während die Baumarktstrippen den Hochtonbereich verschluckt, unterdrückt haben ?

@nathan: Haben die beim Kabeltest nur Qualitäts-Strippen, oder dazwischen auch ein Kabel für 2Mark50 getestet? Da hätte man Unterschiede hören müssen!


[Beitrag von SAG am 05. Feb 2004, 11:07 bearbeitet]
Albus
Inventar
#12 erstellt: 05. Feb 2004, 12:51
Tag,

abgesehen davon, dass gemäß STP 9/2002 das 4P etwas merkwürdige elektrische Eigenschaften hat (so sehr, dass ich sie mir notierte): R 16,3 Milliohm/m, Induktivität 129 µH/m, Kapazität 120 pF/m (Induktivität und Kapazität sind sehr hoch bzw. hoch) - was bei einem LS mit ungünstig verlaufender Impedanz zu Beeinträchtigungen führen kann - soweit die Einleitung -: mal klingt's von der CD gut, mal wieder sehr viel zu hell, scharf? Dann, Frage, wie steht es mit der De-Emphasis des CDP?

MfG
Albus
SAG
Stammgast
#13 erstellt: 05. Feb 2004, 13:53
Ich weiß zwar der unterschiedlichen Normen der Emphasis, aber mehr auch nicht. Ich hab einen Sony DVD Player und einen etwas älteren Yamaha Mittelklasse CD-Player. Beide und auch meine PC Soundkarte laufen über den DA Wandler des Harman AVR. Aber bei jeder Quelle das gleiche Resultat. Selbst der Tuner Klang des Harman mit 4PR kann ich nur als hell, spitz und scharf bezeichnen.
Bei komplexen Orchesterpassagen mit viel Informationen (Instrumenten) klingt es schon reichlich verwaschen und fast unangenehm.

Davon abgesehen ist die Canton 91 eigentlich eine relativ unproblematische Box ohne große Phasendrehungen und Impedanzschwankungen.

Vielleicht ist auch der Querschnitt des 4PR bei 4,5 Metern zu klein? Was mir bei dem Kabel gleich auffiel, sind die ziemlich starren Kupferdrähte, ganz im Gegensatz zu den sonst feingliederiegen Kupferadern der anderen Kabel.
nathan_west
Gesperrt
#14 erstellt: 05. Feb 2004, 14:43
Du könntest rein theoretisch auf 4 Metern auch noch 0.75mm Klingeldraht nehmen und es würde nicht verwaschen klingen.
nathan_west
Gesperrt
#15 erstellt: 05. Feb 2004, 14:45


@nathan: Haben die beim Kabeltest nur Qualitäts-Strippen, oder dazwischen auch ein Kabel für 2Mark50 getestet? Da hätte man Unterschiede hören müssen!


Eine uralte, mehrer Meter lange Beipackstrippe, wirklich fast das "schlechteste", sicherlich das BILLIGSTE, gegen ein 400 Euro Kabel.

Es gab absolut kein ernstzunehmdes Zeichen dafür das es von den Höhrern einer richtig rausgehört hat.
dr.matt
Inventar
#16 erstellt: 05. Feb 2004, 17:07
Hallo SAG,

probiere doch mal das Ortofon SPK 100, oder wenn Dir der Querschnitt von 2x1cm² zu gering erscheint,das SPK 200.
Das sind beide,verglichen am Preis,richtige Spitzenkabel.

Liebe Grüße,
Matt
SAG
Stammgast
#17 erstellt: 05. Feb 2004, 17:34
@dr.matt: Thx, werd ich mal anschauen.

Also ich hab grad mal alle "Baumarkt" Strippen aus der Ecke gekramt, die ich noch hab und nacheinander ausprobiert. Eins darunter, das schon über 20 Jahre alt ist und der Kupfer schon dunkelbraun angelaufen ist, egal wieviel ich abisoliere. Ehrlich gesagt habe ich zwischen den Kabeln "keinen" Unterschied gehört. Man möge mich steinigen, aber alle 0815 Kabel klangen weitaus fülliger und nicht so spitz wie das 4PR! Hab langsam das Gefühl, das 4PR betont nicht die Höhen, sondern unterschlagt den Bass und Grundtonbereich bei mir.

Werd morgen mal den Händler anrufen wo ich das 4PR her hab. Dort gibs das Straight Wire Strage für 18 Euro pro Meter. Vielleicht kommt er mir entgegen und meine Seele findet Ruhe
SAG
Stammgast
#18 erstellt: 06. Feb 2004, 18:44
So, um den Thread mal zu beenden. Das Thema teure Kabel hat sich heute für mich erledigt und das Kimber liegt in der Ecke. Habe mir 2x4mm frische "Baumarkt" Strippen von Oehlbach geholt und meine Anlage klingt wie vorher, normal.

Zugeben muß ich aber, das man einen Klangunterschied zwischen Kimber und anderen Kabeln bei mir hören konnte. Warum das Kabel so schrill klang weiß ich allerdings auch nicht. Wahrscheinlich passten Induktivität und/oder Kapazität wirklich nicht.

Viel Spaß euch noch beim rumhecken. Mir reichts
sml
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Feb 2004, 21:09
Nein, noch nicht ganz zu Ende.

Habe ähnliche Erfahrungen mit dem 8PR gemacht. Dachte zuerst dies sei reine Einbildung und ich fange nun auch schon an mir den "Voodoo-Kabel-Klang" einzubilden. Habe vorher von Sommercable das Orbit 4mm² verwendet.

Nach x-mal umstecken, über einen Zeitraum von mehreren Tagen/Wochen verteilt, bin ich immer wieder der Meinung den Unterschied zu hören. Das Kimber 8PR bringt eine bessere und deutlichere Mitten- und Höhenauflösung. Dadurch erscheint beim "ersten Hinhören" der Bass-Bereich geschwächt, was sich aber beim genaueren Hören relativiert, zumindest bei mir.

Blindtests habe ich/konnte ich nicht durchführen, deshalb bleibt natürlich immer ein subjektiver Beigeschack.

Soviel zu Thema meine Erfahrungen mit Kabelklang

SML
dr.matt
Inventar
#20 erstellt: 11. Feb 2004, 21:29

Nein, noch nicht ganz zu Ende.

Habe ähnliche Erfahrungen mit dem 8PR gemacht. Dachte zuerst dies sei reine Einbildung und ich fange nun auch schon an mir den "Voodoo-Kabel-Klang" einzubilden. Habe vorher von Sommercable das Orbit 4mm² verwendet.

Nach x-mal umstecken, über einen Zeitraum von mehreren Tagen/Wochen verteilt, bin ich immer wieder der Meinung den Unterschied zu hören. Das Kimber 8PR bringt eine bessere und deutlichere Mitten- und Höhenauflösung. Dadurch erscheint beim "ersten Hinhören" der Bass-Bereich geschwächt, was sich aber beim genaueren Hören relativiert, zumindest bei mir.

Blindtests habe ich/konnte ich nicht durchführen, deshalb bleibt natürlich immer ein subjektiver Beigeschack.

Soviel zu Thema meine Erfahrungen mit Kabelklang

SML


Willkommen im "Club der Hörenden".

Herzlichen Glückwunsch ,zu deiner Dir nun neu erworbenen Sensibilität im auditiven Wahrnehmungsbereich.

Gruß,
Matt
SFI
Moderator
#21 erstellt: 12. Feb 2004, 10:17
Hi,

mittlerweile hat sich der zu Beginn empfundene Klangeindruck
bei mir gelegt. Alles klingt angenehm und ohne diese
Höhenbetonung.Wahrscheinlich hat das Kabel erst eine
gewisse Einspielungszeit gebraucht! *schon mal duck*
nathan_west
Gesperrt
#22 erstellt: 12. Feb 2004, 11:24

Hi,

mittlerweile hat sich der zu Beginn empfundene Klangeindruck
bei mir gelegt. Alles klingt angenehm und ohne diese
Höhenbetonung.Wahrscheinlich hat das Kabel erst eine
gewisse Einspielungszeit gebraucht! *schon mal duck*


Gut das du in Deckung gehst...
Dir ist schon klar das sich ein so feiner Höreindruck nicht über Tage, nichtmals über Stunden vergleichen lässt?
Dragonsage
Inventar
#23 erstellt: 13. Feb 2004, 20:18

(...) Der Klang ist seitdem hell und die Höhen relativ scharf, fast schon unsauber. Bässe sind gut aber ich hab das Gefühl, der Grundtonbereich wird von den aggresiven Höhen ziemlich unterdrückt.
Da klangen ja meine "Baumarkt" Strippen homogener.
(...)
Harman-Kardon AVR 3550
Canton Ergo 91 DC


Ich habe leider hier im Thead nicht alles gelesen. Bitte bedenke, daß Du lange die 'alten' Kabel gehört hast und zum neuen Kabel sich auch erst mal einspielen müssen. Gib Dir einfach mal wenigstens vier Wochen Zeit - er lohnt sich.

Gruß DS
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-Amping mit Kimber 4PR + 8PR, was wohin ?
alex_funny am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 15.12.2003  –  5 Beiträge
Kimber PBJ
Helvede am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  49 Beiträge
Kimber LS 8Pr/4VS 8VS/4TC
Boersenbalou am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  4 Beiträge
Vergleich XLR-Kabel: Kimber Timbre vs. Hero
Litefor am 10.08.2013  –  Letzte Antwort am 25.08.2013  –  132 Beiträge
Woher weiss ein Digitalkabel wie man "warm" oder "hell" klingt?
nathan_west am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  14 Beiträge
Suche musikalisches Chinch und LS Kabel
Robbitobbi99 am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  41 Beiträge
Kimber 8 PR oder Audioquest Bedrock
five_angel am 06.05.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  27 Beiträge
Kimber 8 Pr. Teilen oder zweites Kabel
donutman am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2012  –  39 Beiträge
bananenstecker verlöten = schlechterer klang
Benny84 am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  50 Beiträge
MITerminator 5 Wer hat damit Erfahrung ????
Nachtmond70 am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedGabiDN
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.576