Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cardas Crosslink LS Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
pinkdagmar
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Feb 2004, 17:20
Hallo,

kann mir bitte jemand zu den Klangeigenschaften des oben genannten Lautsprecherkabels von Cardas was sagen. Ich interessiere mich brennend dafür. Bitte kommt mir nicht mit ausleihen beim Händler, habe schon alles versucht aber es ist sehr schwer an dieses Kabel ran zu kommen, außerdem benötige ich 2 x 5 Meter.

Danke!
Evingolis
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Feb 2004, 20:13
wenn kein händler bereit ist, diese auszuleihen, würde ich das als klare empfehlung der händler werten, diese kabel nicht zu nehmen

ob ein händler, der in seine gelisteten produkte nicht hinreichendes vertrauen hat, solches insgesamt verdient, ist eine andere frage, die ich mir in dem zusammenhang stellen würde
Dragonsage
Inventar
#3 erstellt: 24. Feb 2004, 20:20
TEST: Stereo 12/98, Audio 4/99.
Sehr locker, freies, attraktives Klangbild mit kraftvollem Charakter. Feine Höhenzeichnung, kräftige, konturierte Bässe. Sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis.
pinkdagmar
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Feb 2004, 12:20
hallo DRAGONSAGA, vielen dank für deinen fachlichen hinweis. kannst du mir bitte noch sagen ob dieses kabel eher einen großen raum macht und ob der bass präziese nicht überpräsent oder ehr doch wuchtig ist. danke!
pinkdagmar
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Feb 2004, 12:26
hallo DRAGONSAGE, habe erst jetzt gesehen das du den bericht aus einer testzeitschrift hast. bin noch nicht ganz wach. sorry aber dann erübrigt sich meine neuerliche frage. trotzdem vielen dank!
Dragonsage
Inventar
#6 erstellt: 25. Feb 2004, 15:28
Ja, tatsächlich habe ich selbst das Kabel noch nicht gehört. Jedoch sind bei 5 Monometer die Einflüsse des Kabels meiner Ansicht nach bemerkenswert sodaß es sehr sinnvoll ist, sich vorher zu informieren.

Noch ein Tipp: wenn möglich, dann konfektioniere das Kabel selber, das spart viel Kohle. Oder alternativ direkt anklemmen statt Stecker zu verwenden. Als Meterware sind die Kabel echt preiswerter.

Ich selber bin Fan von Van den Hul und hab selbst des Magnum.

TEST: Audio 5/99. Musikalisch absolute TOP-KLASSE. Spielt äußerst druckvoll, lebhaft und sehr transparent. Wahnsinnig locker und anspringend mit einer klar konturierten Schubkraft.
2 X 8,5 qmm / AD=28 X 7,0 mm / Farbe: burgund

Meterpreis liegt bei ca. 33 Euros.

Das Kabel macht definitiv viel Raum, und zwar sowhl breite als auch tiefe. Laut Aussage meines Händlers in der Preisklasse ein Hammer. Für bessere KAbel müßte man rund das doppelte anlegen.

Gruß DS
merlinxlm
Neuling
#7 erstellt: 28. Feb 2004, 12:49
Ich lach micht tot !!!


Ihr postet hier kabelempfehlungen für Anlage und Räume, die euch unbekann sind, SUPER !

Ob ein Kabel "passt" oder nicht kann NUR durch ausprobieren festgestellt werden.

Das die Konfektionierung des kabel sehr klangrelevant ist ( oder wie lange soll ein blankes Kupferkabel ohne Konfektionierung in einer Schraubklemme guten Kontakt bieten ???) sollte klar sein aber diese ganzen "müßte eigentlich" und "bei mir......." oder "mein Freund findet......" bringt NICHTS !

Viel Spaß noch bei einer VÖLLIG Schwachsinnigen Diskussion von individuell empfundenen klangeindrücken !

Ich habe deswegen nach vielen jahren aufgehört, mich mit diesem ganzen Theoriegelaber zu beschäftigen !

cu
C.
Dragonsage
Inventar
#8 erstellt: 29. Feb 2004, 03:15

Ich lach micht tot !!!

Prima, daß Du dann trotzdem noch schreiben kannst


Ihr postet hier kabelempfehlungen für Anlage und Räume, die euch unbekann sind, SUPER !

Ist das wirklich so, oder handelt es sich hier nur um die Beschreibung einer eigenen Vorliebe?


Ob ein Kabel "passt" oder nicht kann NUR durch ausprobieren festgestellt werden.

Das die Konfektionierung des kabel sehr klangrelevant ist ( oder wie lange soll ein blankes Kupferkabel ohne Konfektionierung in einer Schraubklemme guten Kontakt bieten ???) sollte klar sein

Vor allem ist das von mir beschriebene Kabel kein blankes Kupfer... Aber man kann ja in die Pflege der Verbindung ein wenig investieren (hier im Forum gibt es zu diesem Thema Anregungen!), statt fette Stecker für zich Euronen zu kaufen, bzw. diese gar anlöten zu lassen. Das ist nämlich wirklich teuer.


Viel Spaß noch bei einer VÖLLIG Schwachsinnigen Diskussion von individuell empfundenen klangeindrücken !

Ich habe deswegen nach vielen jahren aufgehört, mich mit diesem ganzen Theoriegelaber zu beschäftigen !

Na prima, nur warum schreibst Du dann überhaupt hier?

Gruß DS
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
cardas crosslink
pinkdagmar am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  7 Beiträge
cardas crosslink / v.d. hul integration hybrid
meister_lampe am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 17.04.2004  –  3 Beiträge
Koaxial Kabel als LS Kabel
cyberd am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  18 Beiträge
Telefonkabel als LS-Kabel?
ehemals_hj am 21.07.2002  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  26 Beiträge
Neue LS-Kabel
pitt am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  5 Beiträge
teure ls kabel?
kevthefish am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  17 Beiträge
Unterschied Cinch - LS Kabel
Frosty04 am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  3 Beiträge
LS-Kabel, Schwachsinn ??
Degger am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  17 Beiträge
Ls Kabel entkoppeln?
knechter am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  35 Beiträge
fertig konfektionierte LS-Kabel
Huib am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.724 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedBrave0815
  • Gesamtzahl an Themen1.335.899
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.505.087