Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die beste Methode zum besser hören

+A -A
Autor
Beitrag
Camel_Twin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Mrz 2004, 03:15
Hai Leute

Ich schreibe so etwas nur zu gern....

Also die beste Methode ist, um umsonst zu einen besseren Klang zu kommen, die Nase zuzuhalten und aus der Nase auszuatmen.
Das knackt dann in den Ohren, und die Ohren sind frei!

Diese Geschichte ist effektiver als jeglicher Kabelsalat!

Und es ist umsonst

Wenn mir jemand erzählen will, das, das schädlich ist, dem kann ich nur sagen das ich das seit über 30 Jahren praktiziere und noch nicht darunter gelitten habe.

Ciao Peter
Oliver
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Mrz 2004, 10:31
Aus medizinischer Sicht würde ich persönlich so etwas nicht machen.

Wenn man die Nase zuhält und durch diese dann ausatmet wird Luft über die Eustasche Röhre in das Mittelohr, also hinter das Trommelfell geprest. Dies ist eigendlich ein gewünschter Effekt bei dem der Körper bei Höhenunterschieden einen Druckausgleich (selbstständig) vornimmt. Allerding wird bei jedem manuellen Druckausgleich ein Überdruck hinter dem Trommelfell geschaffen, der es nach außen wölbt. Es können auch Bakterien die sich in Nasenschleimhautsekret befinden ins Innenohr gelangen. Dies würde eine Mittelohrentzündung zu Folge habe wovon man auch taub werden kann.

Wie gesagt, das ist die medizinische Seite. Man/Frau muss keine Mittelohrentzündung bekommen es wird sich aber auf jeden Fall das Risiko erhöhen. Peter hat seit 30 Jahren keine Probleme damit wie man sieht.


[Beitrag von Oliver am 10. Mrz 2004, 11:12 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#3 erstellt: 10. Mrz 2004, 11:06
Gut, aber wenn die eustachische Röhre zu ist, dann kann man so dafür sorgen, dass der "Schmodder" hinterm Trommelfell abläuft.

Gruss
Jochen
cassmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 11. Mrz 2004, 12:35
tschuldigung. wie kann man durch eine zugehaltene Nase ausatmen ?

Check ich nich...

Grüße

Chris
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 11. Mrz 2004, 12:42

tschuldigung. wie kann man durch eine zugehaltene Nase ausatmen ?

Pressen!

Geht darum, die Ausatmung zu simulieren und durch den dabei aufgebauten Druck die Ohren freizublasen.

Mund muss auch zu sein.

Gruss
Jochen
Schärfer_mit_Senf
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Mrz 2004, 12:49
Und den A.... nicht vergessen.

Gruß
Bernd
Oliver
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Mrz 2004, 17:53
Beim Tauchen wird diese Technik zum Druckausgleich verwendet. Dies funktioniert aber bei Erkältungen fast gar nicht, da die Eustasche Röhre anschwillt. Es soll auch Menschen geben, bei denen das auch bei völliger Gesundheit nicht funktioniert aber auch welche, die den Druckausgleich durch schlucken oder Kauartige Bewegungen zustande bringen.
DB
Inventar
#8 erstellt: 11. Mrz 2004, 23:00
>Also die beste Methode ist, um umsonst zu einen besseren Klang zu kommen<

Ohren waschen!


MfG

DB
vismars
Stammgast
#9 erstellt: 14. Mrz 2004, 15:01
Instrument spielen lernen!

aber die meisten High-Ender werden das eh schon tun, richtig?

mfg
das_n
Inventar
#10 erstellt: 14. Mrz 2004, 15:17
du erzeugst so nur nen überdruck im ohr, das ist doch quark. nen gesundes ohr hört am besten wenn der druck ausgeglichen ist, wenn du das praktizierst werden doch alle töne leiser. wenn bei dir anders is würd ich mal zu ohrenarzt gehen.
deivel
Stammgast
#11 erstellt: 14. Mrz 2004, 16:39
das nennt man druckausgleich und sollte man machen wenn man in taucht. Aber wenn man das überwasser macht .... dann wird das klangbild irgendwie so surreal, das kennt bestimmt jeder aus dem Schwimmbad, dass auf einmal alles viel lauter, aber irgendwie auch weit entfernter klingt.
das_n
Inventar
#12 erstellt: 14. Mrz 2004, 17:40
das meinte ich
hadez16
Stammgast
#13 erstellt: 15. Mrz 2004, 00:29
also bei mir sind die ohren wieder absolut total frei wenn ich gähnen muss dann hör ich alles wieder glasklar ^^
Master_J
Inventar
#14 erstellt: 15. Mrz 2004, 12:19
Ihr sollt auch nicht eine ganze CD mit dem Überdruck durchhören.

Nur gelegentlich mal freiblasen.

Gruss
Jochen
WURSCHTELPETER
Stammgast
#15 erstellt: 18. Mrz 2004, 02:35
HI MASTER J
das mit dem gelegentlich mal freiblasen kann ich nur
bestätigen seitdem ich das meiner frau beigebracht habe
höhhhhhre ich viel besser und sie findet es auch super

was will man mehr
nathan_west
Gesperrt
#16 erstellt: 18. Mrz 2004, 11:35

Ihr sollt auch nicht eine ganze CD mit dem Überdruck durchhören.

Nur gelegentlich mal freiblasen.


lassen.
Interpol
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 18. Mrz 2004, 11:45

Hai Leute

Ich schreibe so etwas nur zu gern....

Also die beste Methode ist, um umsonst zu einen besseren Klang zu kommen, die Nase zuzuhalten und aus der Nase auszuatmen.
Das knackt dann in den Ohren, und die Ohren sind frei!

Diese Geschichte ist effektiver als jeglicher Kabelsalat!


lass dich hier nicht auf den arm nehmen

ich mache das auch schon seit ewigen zeiten und kann deine aussage nur bestaetigen.

aber man muss aufpassen! der druck muss wohl dosiert sein. zu viel fuehrt eher zu einer verschlechterung des klangs. das kriegt man durch ueben aber schnell raus.

wenn man es richtig macht ist der effekt jedenfalls verblueffend.

das thema ist in Voodoo voellig falsch.


[Beitrag von Interpol am 18. Mrz 2004, 11:46 bearbeitet]
deivel
Stammgast
#18 erstellt: 18. Mrz 2004, 14:19
vielleicht sollte ich ein Gerät für ganz faule entwickeln, das den Kopf aufbläst *g*
PPM
Stammgast
#19 erstellt: 18. Mrz 2004, 16:58
Noch einfacher und schmerzfrei:
Hände hinter die Lauschlappen halten und zu den Lautsprechern ausrichten!

Viel Spaß beim Ausprobieren!


[Beitrag von PPM am 18. Mrz 2004, 16:58 bearbeitet]
raw
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 20. Mrz 2004, 02:13
Also wenn euch mal der Klang eurer Anlage nicht reicht, dann schließt mal ein Paar Billg-Magnat (oder Heco; o.ä.) an und hört es euch für ein paar Minuten an. Dann schaltet ihr um auf eure "alten" Boxen. WOW! Klingen die auf einmal toll!

(so mach ichs manchmal mit meinen Heco Spirit 200, weil die Dinger niemand mir abkaufen will und sie somit immernoch hier rumstehen... )
deivel
Stammgast
#21 erstellt: 20. Mrz 2004, 15:23
hehe, sollte ich auch mal beim nächsten wahn des neukaufens probieren :)
max11
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Mrz 2004, 15:46
Hallo,
der absolute Geheimtipp ist:
Linke Hand hinter linkes Ohr,rechte Hand hinter rechtes Ohr,leicht nach vorne drücken bis ca. 90°.
Da baut sich vielleicht eine Bühne auf,ihr werdet staunen!!!
Wenn eure Ohren von Haus aus diesen Winkel haben seid ihr zu beneiden,aber dann bitte nichts mit den Händen machen sonst hört ihr am Ende gar nichts mehr

Gruß
max11
max11
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Mrz 2004, 15:54
Ihr könnt natürlich auch einen Einweckgummi über die Stirn spannen und an den Ohren einhängen.
Vergesst aber nicht in zu entfernen,wenns an der Tür klingelt!!!
Dragonsage
Inventar
#24 erstellt: 21. Mrz 2004, 10:31
@vismars:

Instrument spielen lernen!

Vorzugsweise keine elektronisches...


aber die meisten High-Ender werden das eh schon tun, richtig?

Ist das Ironie oder wie meinst Du das? Das ist definitiv nicht meine Erfahrung...

@hadez16:

also bei mir sind die ohren wieder absolut total frei wenn ich gähnen muss dann hör ich alles wieder glasklar

Wenn ich gähne, bin ich müde, da höre ich nicht glasklar, aber an der Matratze.

@Interpol:

das thema ist in Voodoo voellig falsch.

Wie viele andere Themen auch...

@raw:
Alternativ kannste immer mal andere Anlagen hören oder am 17.4. einen Workshop besuchen, das hilft auch, die eigenen Werte zu schätzen (oder zu verwerfen).

Gruß DS
max11
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 21. Mrz 2004, 11:21
Hallo Dragonsage,
wo findet der Workshop statt und was ist geplant?
ICh habe absolut keine Vergleichsmöglichkeiten,wäre also sehr interessiert.
Ich komme aus Rhein-Main und würde auch 100 km fahren.

Gruß
max11
Dragonsage
Inventar
#26 erstellt: 21. Mrz 2004, 14:26
max11
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 21. Mrz 2004, 14:51
Danke,habs zwischenzeitlich schon selbst gefunden.
300 km ist mir ein bisschen weit,ich wünsche euch trotzdem viel Spass.

Gruß
max11
Camel_Twin
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 27. Mrz 2004, 00:44
Hallo Leuts
Scheinbar ist die Geschichte mit dem freiblasen nicht so angekommen wie ich es gern hätt....

War gerade im Skiurlaub, dort ist es einfach, Mund groß öffnen, und fertig.!

Die Geschichte mit dem freiblasen der Ohren ist sicherlich nicht so einfach..!

Es verlangt schon eine gewisse Übung die Ohren freizubekommen.

Als erstes ist zu sagen, das die regulierung des "Blasens" eine wichtige Rolle spielt!

Hand an der Nase und schließen, Mund zu, dann leicht durch die Nase ausatmen...!

Leicht das ist wichtig...!

Die Ohren geben ein leichtes knacken von sich!
Diese ganze Geschichte hat nichts mit Vodoo zu tun, gebe ich zu,aber die Intensität des hörens wird gesteigert.

Ihr sollt nicht eure Trommelfelle ins Nirwana schicken.!!!

Versucht es einfach mal bei der nächsten Hörsession(vorsichtig).

Ciao von Peter
Ps: Hätte nie gedacht das die Geschichte schwer verständlich ist.!
mgo
Stammgast
#29 erstellt: 27. Mrz 2004, 15:48

Noch einfacher und schmerzfrei:
Hände hinter die Lauschlappen halten und zu den Lautsprechern ausrichten!


Oder einfach ein Kugelwellenhorn ans Ohr kleben.
catwalk
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 29. Mrz 2004, 01:24
Servus,

mein HNO empfahl mir vor einiger Zeit das gleiche "Freiblasen" der Gehörgänge. Vor Nebenwirkungen hat er nicht gewarnt, und es sind auch bislang keine aufgetreten. Aber es hilft im eigentlichen Sinn: Besseres Hörvermögen - insbesondere im Hochtonbereich.

So long
catwalk
bigamp
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 01. Apr 2004, 12:58
....das lassen wir mal schön bleiben, mit der Blaserei! Nach meinem allabendlichen Satz: "Hol mir ma ne Flasche Bier!" sehe ich zwar, daß "Sie" die Lippen bewegt - hören will ich das eigentlich nicht, was "Sie" da sagt......
träumer
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 01. Apr 2004, 19:02
Zum besser hören gehört auch, dass der Ton nicht durch Haare/Frisur über den Ohren verändert wird.
Zum noch besser hören gehört auch, dass das Gehirn nicht durch Drogen, Alchool, Medikamente, Zigaretten beeinträchtigt wird.
Also GESUND LEBEN!



Malcolm
Inventar
#33 erstellt: 02. Apr 2004, 13:10
"Druckausgleich durch schlucken hinbekommen"...
LOL. Deshalb fliege ich so gerne mit meiner Freundin in Urlaub
Dragonsage
Inventar
#34 erstellt: 03. Apr 2004, 10:47

Danke,habs zwischenzeitlich schon selbst gefunden.
300 km ist mir ein bisschen weit,ich wünsche euch trotzdem viel Spass.

Ein Treffen in Köln ist auch im Gespräch...
glasguy
Neuling
#35 erstellt: 16. Jan 2010, 01:31
Also anzumerken ist noch das die proregulatorische phase des nase-neurons nicht mit einem rinocerus verglichen werden darf da ansonsten schwerwiegende neurosen des penis-nasen trakts auftreten können ;-). Es ist auch wie ich amerkseln möchte ein Thema des systematischen und anatomisch begründeten Aufbaus der Nase. Die Nase sollte man mit einer Gabel nach außen hin dehnen und stretchen bis genug Luft (ca 10 Liter) durch sie hindurch ins Gehirn strömen kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endlich: Luft zum Hören
Meiler am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  239 Beiträge
Teuer = Besser ???
Sophie am 18.05.2003  –  Letzte Antwort am 18.05.2003  –  5 Beiträge
beste boxenverbindung?
christian377771 am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  96 Beiträge
Beste LS-Ständer
träumer0 am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  37 Beiträge
was ganz neues zum klar hören
otto_100 am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  2 Beiträge
Zur Zeit beste Steckerleiste um 300 €?
Denonenkult am 14.09.2014  –  Letzte Antwort am 10.10.2014  –  133 Beiträge
Kann man Kopierschutz hören?
Classe am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  15 Beiträge
Welche Anschlüsse sind besser?
DJKueh am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  4 Beiträge
Neulich beim LS hören
Quo am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  105 Beiträge
Klingt Kopie besser ? Schlechter ?
Strike am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2005  –  38 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.632 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedullablock
  • Gesamtzahl an Themen1.335.630
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.499.637