Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Referenzen zu Kabel-Klang in Fachzeitschriften? (IEEE)

+A -A
Autor
Beitrag
[Svenson]
Neuling
#1 erstellt: 21. Mai 2004, 07:24
Liebe Goldohren,

ich bin mittlerweile zur Ueberzeugung gekommen, dass die Wissenschaft "Kabel" (egal ob Netz, LS oder Cinch) ziemlicher Humbug ist; zumindest kann ich den Unterschied nicht hoeren.

Ich moechte mich aber gerne bekehren lassen und frage daher, ob jemand Publikationen in Fachzeitschriften (IEEE od. aehnliches) kennt, in denen der Kabelklang nachgewiesen (oder auch widerlegt) wird. Leider wird hier oft nur auf Fachzeitschriften aber nie auf einen konkreten Artikel verwiesen. Ich brenne darauf, einen zu lesen!

MFG,
Svenson
Kawa
Inventar
#2 erstellt: 21. Mai 2004, 07:49
Ich warte auf den Ersten, der Stereo, Audio und Stereoplay als Fachzeitschrift vorbringt

Grüße

Kawa
UweM
Moderator
#3 erstellt: 21. Mai 2004, 07:53
Meines Wissens existiert kein wissenschaftlichen Ansprüchen genügender Test, der den Kabelklang bewiesen hätte. Allerdings darf man daraus nicht schließen, dass es den Kabelklang nicht gäbe.
Grüße,

Uwe
jazzfusion
Stammgast
#4 erstellt: 21. Mai 2004, 17:04
Was bringt denn ein positiver Testbericht, wenn man den Unterschied nicht hört? Gar nichts!
Dann müsste man sich ja der Autosuggestion hingeben, dass ein Kabel besser/anders klingen muss, weil's ja bewiesen ist.

Testberichte sind für mich lediglich eine Anregung, nichts weiter. Höre ich einen merklichen Unterschied in die richtige Richtung, so investiere ich oder eben nicht.

Mein Ratgeber sind meine Ohren und sonst nichts!

By the way:
Aus den vorgenannten Gründen halte ich solche Diskussionen für wenig sinnbringend.


[Beitrag von jazzfusion am 21. Mai 2004, 17:06 bearbeitet]
[Svenson]
Neuling
#5 erstellt: 22. Mai 2004, 11:37

Was bringt denn ein positiver Testbericht, wenn man den Unterschied nicht hört?


Da hast Du natuerlich vollkommen Recht; fuer mich hat sich das Thema daher eigentlich erledigt. Nur moechte ich aus reiner Neugier wissen, ob an den ganzen wunderbaren Dingen etwas dran ist oder ob ich nur taube Ohren habe. Gibt es irgendwo eine Quelle f. glaubwuerdige Blindversuche?

Gruss,
Sven
UweM
Moderator
#6 erstellt: 22. Mai 2004, 17:51
Hallo Sven,

mir ist nicht bekannt, dass es irgendwo öffentliche Blindtests gegeben hätte, die den Kabelklang bewiesen hätte. Aber wie gesagt, der Umkehrschluss, dass es keinen Kabelklang gäbe, ist deshalb dennoch nicht möglich.

HiFi-Magazine machen in der Regel keine Blindtests.

Einen öffentlichen Blindtest allerdings ohne wissenschaftlichen Anspruch hat es im Januar in München mit knapp zwei Dutzend Teilnehmern dieses Forums gegeben, nachzulesen hier: http://www.hifi-foru...hl=kabeltest+münchen

Bei der gewählten Vorgehensweise konnte keiner der Teilnehmer eine 3m Beipackstrippe von einem 300 Euro Mogami unterscheiden. Auch nicht die Teilnehmer, die sehr vom Kabelklang überzeugt sind / waren.
Zerbrich dir also nicht den Kopf, wenn du selbst bisher keine Unterschiede hören konntest, damit befindest du dich durch aus in bester Gesellschaft.

Grüße,

Uwe
Klaus-R.
Inventar
#7 erstellt: 24. Mai 2004, 09:55
Moin Svenson,

ich kenne nur 2 Artikel einer Fachzeitschrift, die sich mit Kabeln beschäftigen :

Journal of the Audio Angineering Society
1980: Greiner : Amplifier loudspeaker interfacing
1991: Davis : Effects of cable, loudspeaker and amplifier interactions

Weiter hätte ich noch folgendes zum Thema Kabel :

Audio (USA)
1991, Nov., p.42 : Burstein : Impedance, cables & treble loss
1994, July, p.34 : Villchur : Speaker cables, measurements vs psychoacoustic data

Wireless World
1996, Jan., p.48 : Duncan : Modelling cable and cmr
1996, Feb., p. 119 : Duncan : Modelling cable
1996, July, p.570 : Duncan : Measuring speaker cable differences
1996, Dec., p.925 : Bateman : Speaker cables
1997, Jan., p.52 : Bateman : Measuring speaker cables
1997, Feb., p.119 : Bateman : Speaker cables III
1996, Dec., p.930 : Speaker cables pulse tested
1996, Dec., p.937 : Williams : Cable science ?

Radio-Electronics
1991, Febr.,p.50 : Honeycutt : Will beastie speaker cables improve your audio


Grüsse

Klaus
Haichen
Inventar
#8 erstellt: 24. Mai 2004, 10:41
@ Svenson..was hast Du für eine Anlage ?
micha_D.
Inventar
#9 erstellt: 25. Mai 2004, 10:14
Das mit dem Unterschiedlichem kabelklang ist eindeutig..

Einfach mal eine Umschaltbox bauen und im Direkten A/B Vergleich testen....Der klangcharakter der Anlage kann schon minimal dadurch beeinflusst werden..je nach geschmack...nur gehts auch mit preiswerten Strippen genau so gut...die Sündteuren verbindungen halt ich aber für Humbug...sinnvoll sind aber immer solide Stecker die möglichst aus wenig einzelteilen bestehen sollen.............Das beste wäre ein Spannzangenmechanismus wie er auch bei WBT verwendet wird....leider sind diese unverschämt teuer....kennt jemand günstigere die vergleichbar wären??

Gruß Micha
UweM
Moderator
#10 erstellt: 25. Mai 2004, 10:24

sinnvoll sind aber immer solide Stecker die möglichst aus wenig einzelteilen bestehen sollen.............Das beste wäre ein Spannzangenmechanismus wie er auch bei WBT verwendet wird....leider sind diese unverschämt teuer....kennt jemand günstigere die vergleichbar wären??


Zum Beispiel hier:

http://www.dienadel....3714.1061955522,.htm

Die WBTs kosten je nach Ausführung das Zwei- bis Sechsfache.

Grüße,

Uwe
micha_D.
Inventar
#11 erstellt: 25. Mai 2004, 11:43
DANKE!!

Micha
Hörzone
Inventar
#12 erstellt: 25. Mai 2004, 11:59

Das mit dem Unterschiedlichem kabelklang ist eindeutig..

Einfach mal eine Umschaltbox bauen und im Direkten A/B Vergleich testen....Der klangcharakter der Anlage kann schon minimal dadurch beeinflusst werden..


iiiiiiihhhhgittt!! Eine Umschaltbox? Das ist wenig highendig..
Wenn ich bei einem erneuten Test eine Umschaltbox nehmen würde, und es käme kein Ergebniss zustande, woran würde das wohl liegen??
Bei LS Kabeln gibts natürlich Unterschiede wenn der Querschnitt unterschiedlich ist, wenn die gleich sind, dann könnte es schwer werden
Gruß
Reinhard


[Beitrag von Hörzone am 25. Mai 2004, 12:00 bearbeitet]
micha_D.
Inventar
#13 erstellt: 25. Mai 2004, 14:09
Muss ja auch..IGITT..nicht Highendig sein..ist aber zu Demonstrationszwecke gut geeignet..Sieht auch nicht "Highendig"aus wenn jemand mit den Strippen hinter den Gerätschaften Wurschtelt..
Vielleicht gibt die Umschaltbox der Anlage erst den Lang gesuchten Kick..wer weiss..

Micha


[Beitrag von micha_D. am 25. Mai 2004, 14:10 bearbeitet]
micha_D.
Inventar
#14 erstellt: 25. Mai 2004, 14:14
Hab übrigens günstig Umschaltboxen zu Verkaufen

Stückpreis:998 Euro..wegen Markteinführung gerade eben..hinterher wirds teurer..

Micha
Ptolemaeus
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Mai 2004, 15:16

Liebe Goldohren,

ich bin mittlerweile zur Ueberzeugung gekommen, dass die Wissenschaft "Kabel" (egal ob Netz, LS oder Cinch) ziemlicher Humbug ist; zumindest kann ich den Unterschied nicht hoeren.



Mein Lieber,
wenn Du bei analogen Kabeln -Chinch- den Unterschied zwischen zwischen den Beipackkabeln und einem vergleichsweise preiswerten hochreinem Kupferkabel mit vergoldeten Spannklemmen (beste Kontaktvoraussetzungen) nicht hörst, dann liegt es an Deiner Anlage oder Deinem Gehör. Möglicherweise an beidem.

Soweit Du also keinen Unterschied hörst, solltest Du Dich weder mit Testberichten noch mit der Art der Verkabelung selbst belasten. Du brauchst wegen eines Tests wirklich keine anderen Kabel kaufen.

Viele Grüße von einem, der den Unterschied hört
Bin ich ein Goldohr ? Schön für mich
micha_D.
Inventar
#16 erstellt: 28. Mai 2004, 15:23
Der Unterschied zwischen 08/15 Blechsteckerstrippe

zu was solidem find ich eindeutig....Hörbar.....

Vorrausetzung brauchbares Gerät..ist klar!

Micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kabel klang extreme
DrHolgi am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  10 Beiträge
Klang wirklich durch Kabel beeinflusst?
Blademaster am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  13 Beiträge
Netzkabel"klang"
Phish am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  207 Beiträge
LS Kabel verändern den Klang (kein Voodoo!)
.JC. am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2014  –  92 Beiträge
Beeinflussen Kabel den Klang einer HiFi-Anlage?
belanglos am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  479 Beiträge
Voodoo = Kabel
Kurt_M am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  122 Beiträge
Kann ein Kabel zu dick sein?
chris-aus-berlin am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  43 Beiträge
Klang und USB-Kabel
Kopftrommel am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  10 Beiträge
Unterschiede Yamaha "Klang"?
highfreek am 23.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  3 Beiträge
HMS Steckdose verbessert Klang!
Tekunda am 18.05.2003  –  Letzte Antwort am 25.05.2003  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAcrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.660
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.364