Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Spannungsspitzen im Netz?

+A -A
Autor
Beitrag
Finnley
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jun 2004, 15:04
Hallo!
kann jemand effectiv sagen wie ich knackstörungen von Trafo und anderen Spulengeräten Dimmer Elektr.Rollade Neonröhre wegbekomme?.
Irgendetwas muss da doch zu machen sein!
Bin absolut ratlos
Gruss Micha
MvB
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Jun 2004, 07:09
versuchs mal mit 'nem Netzfilter.
gierdena
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jun 2004, 07:33
Schau Dir mal diesen Thread an. Vor allem die letzten 7-8 Beiträge.

http://www.hifi-foru...rum_id=18&thread=484
Oliver67
Inventar
#4 erstellt: 03. Jun 2004, 07:34
Neonröhre und gedimmte Halo ausmachen. Die strahlen nämlich oft auch in die Cinch-Kabel ein, da nützt oft kein Netzfilter, sondern höchstens eine echt-symmetrische Verkabelung, wenn die Geräte sowas zulassen.

Mußt Du aber ausprobieren.

Oliver
Finnley
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Jun 2004, 14:16
Hallo!
Netzfilter habe ich bereits zeigen aber keine Wirkung.
Störsignale(knacken) treten auch bei abgezogenen Cinchsteckern auf.
Gruss Micha
Albus
Inventar
#6 erstellt: 03. Jun 2004, 14:46
Tag,

nach Lage der Dinge kann man noch raten zuerst die Komponente ausfindig zu machen, die wegen mangelnder HF-Einstreufestigkeit (Hochfrequenz = HF) den Empfänger macht. Ich nähme schlicht die IGEL in Verdacht. Tja. Alle Quellgeräte ausgeschaltet lassen und nur die SAC an und etwas warten und dann Dimmer etc betätigen. Und so weiter.

Es wird so sein, dass ein Gerät eine hohe Empfänglichkeit für HF-Einstreuungen hat. Das Gerät finde. Dann kann man versuchen, mit Ferriten, richtig platziert, im Gerät selbst, zu retten, was zu retten ist. Je nach Konstruktion.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 03. Jun 2004, 14:47 bearbeitet]
Finnley
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Jun 2004, 14:51
Hallo Albus!
Die Ferrit Ringe an den Störgeräten anschliessen?
Wonach richtet sich die Stärke des Ferritringes(hab verschiedene grössen gesehen)und muss das Kabel nur durchgeführt werden oder einmal ganz um den Ferritring legen?(hab ich auch schon gesehen)
Wenn ich die Störquelle lokalisiert habe und ein Ring nicht reicht kann ich auch zwei hintereinander probieren?
Gruss Micha
Albus
Inventar
#8 erstellt: 03. Jun 2004, 15:03
Tag erneut,

ich empfehle Klappferrit MSFC 13 K von Conrad electronic oder Äquivalentes. Man führt das oder auch die Kabel, wenn Übersprechen kein Problem ist, durch den Ferrit, auch mehrfach, was die Wirkung erhöht. Netzkabel vor dem Gerät und hinter dem Eintritt ins Gerät (dort sieht man Ferritringe häufiger), auch kann man die Kabelverbindung zwischen Netzteil und Endstufe, im Gerät selbst, per Klappferrit sauber halten (bei Marantz häufiger zu sehen). Man kann auch mehrere Ferrite nehmen. Aber nicht wahllos!

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 03. Jun 2004, 15:03 bearbeitet]
Finnley
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Jun 2004, 18:02
Danke werd mir mal welche bestellen und es ausprobieren!
Gruss Micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CDX 2 am Netz lassen?
ibanez1500 am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.07.2012  –  5 Beiträge
Und sie klingen doch!!!
27.10.2002  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  151 Beiträge
Eben doch kein Voodoo?
Lord-Senfgurke am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  40 Beiträge
Helft mir bitte - ich bin doch kein Vodoo-Jünger
uherby am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  274 Beiträge
richtungsgebundenes NF Kabel - wie anschliesen - PRE mit erdanschluss am Netz ?
gugsi am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  6 Beiträge
Provokante Fragen zu Kabelmaterial und -dicke
Ekkehart am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  18 Beiträge
BlackBody von LossLess - kennt das Gerät jemand?
Dekonstruktivist am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  2 Beiträge
Kann ein Kabel zu dick sein?
chris-aus-berlin am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  43 Beiträge
Gibt es doch Kabelklang? (und andere Mythen..)
moppelhifi am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  1782 Beiträge
Wirklich Tuning, oder doch auf dem Arm genommen!
Mary_1271 am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedDirhardy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.845