Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


grundsätzliche frage

+A -A
Autor
Beitrag
mosley2
Stammgast
#1 erstellt: 13. Jul 2005, 22:53
...ich bin da jetzt gar nicht ehrpusselig beleidigt, aber es interessiert mich schon, weil ich es für eine wichtige frage halte:

es wurden von mir 2 beiträge gelöscht, in denen ich unterstellte, jemand schriebe seine begeisterten ansichten aus gewerblichen zwecken. mir war dabei sehr klar, dass es durchaus zu einer löschung kommen mag, aber das gesagte war (und ist) nunmal meine meinung. die begründungen für die beiden löschvorgänge waren

- bei der ersten post: ich möge doch bitte meinen verdacht begründen...meiner auffassung nach habe ich das getan, meine begründung war der für meine begriffe äusserst unglaubwürdige krasse meinungswechsel von, äh, "USER X" (um eine erneute löschung jetzt erstmal zu vermeiden) sowie die seltsamen verteidigungsreden auf basis einer argumentation die nun wirklich jenseits von gut und böse war (wer die stimmig fand möge sich bitte nochmal melden!)

- bei der zweiten post: ich möge doch bitte mich zurückhalten bei usern, die zwischenzeitlich das forum verlassen haben (der ordnung halber jetzt "USER Y" genannt :-)


ich will da keine grosse sache draus machen und habe kein problem mit den gelöschten posts, aber es ist schon auch ein grundsätzliches problem meiner meinung nach, und das würde ich gerne mal ansprechen - gerade beim zweiten beispiel, nämlich "user y", handelte es sich schliesslich um einen teilnehmer, der immerhin fair genug war, sich als gewerblicher teilnehmer zu kennzeichnen - gleichzeitig hörte die courage aber auch genau da auf. man wusste also nicht, was er wo und wie an den mann bringt. die vermutung, dass es irgendein voodooprodukt ist liegt natürlich nahe.
die motivation, absolut alles zu relativieren und damit jedes noch so abstruse produkt diskutierbar zu machen liegt natürlich auch auf der hand.

nun komme ich zu meiner frage: dies ist doch letztenendes ein ganz klarer interessenskonflikt. wenn hier ein gewerblicher teilnehmer (ob nun als solcher gekennzeichnet oder nicht) anfängt, bedenken zu streuen oder gerätschaften anzupreisen, dann ist das nach meiner auffassung die gute alte schleichwerbung...nicht schön. und nennt mich paranoid, aber in einer branche, in der, ums mal kurz etwas undiplomatisch zu formulieren, ahnungslosen placeboeffekt-opfern die unmöglichsten utensilien zu sittenwidrigen preisen angedreht werden, in der branche gehe ich davon aus, dass in einem forum wie diesem die hersteller dann nicht auf einmal der moralische packt und sie dieser allzu einfachen versuchung widerstehen.

deswegen interessiert es mich, wie sowas gehandhabt wird. ich sage es euch ganz ehrlich: der inzwischen nicht mehr anwesende USER Y war für mich mit all seinen nebelbomben-beiträgen als gewerblicher teilnehmer wirklich ein grosses schild auf dem "interessentkonflikt" stand und ich fand das war kein zustand. kann/darf man dies also nicht offen aussprechen? läuft da nicht was falsch? mir ist klar dass man auch keine hexenjagd veranstalten will (wobei die ja in abgewandelter form doch letztenendes eines der hauptthemen dieses lustigen forums ist ;-), aber ein rabiates totschweigen dieses konflikts kanns ja wohl auch nicht sein oder?

bin gespannt auf meinungen...ansonsten habe ich wie gesagt kein problem, mir für die nächste woche ein grosses "mea culpa"-schild um den hals zu hängen, aber wie gesagt, ich finde da gibt es durchaus klärungsbedarf.
pelmazo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Jul 2005, 23:44
Es wird keine Regelung geben, die solche Probleme von vornherein vermeidet. Letztlich wird jeder Diskussionsteilnehmer sich selber einen Reim drauf machen müssen wie wohl die Interessenlage und damit die Glaubwüdigkeit jedes Einzelnen ist. Die Rolle der Moderation ist es dabei höchstens, die krassesten Auswüchse im Zaum zu halten.

Außer in solch krassen und recht eindeutigen Fällen halte ich es daher nicht für angebracht, mit Unterstellungen und Verdächtigungen zu arbeiten und nach der Moderation zu rufen. Wenn ein Fall klar ist ist er klar, aber wenn nicht würde ich in dubio pro reo entscheiden und den Teilnehmer gewähren lassen.

Jemandes Motive in Frage zu stellen ist immer spekulativ und dient auch oft dem Ausweichen vor der inhaltlichen Auseinandersetzung. Solange die Auseinandersetzung auf der inhaltlichen Ebene stattfindet habe ich keine Bedenken daß sich gewerbliche Teilnehmer einen unfairen Vorteil erschleichen könnten. Es geht daher in erster Linie darum, die Diskussion auf der inhaltlichen Ebene zu halten, und das sollte auch die Zielrichtung der Mod-Eingriffe sein.
mosley2
Stammgast
#3 erstellt: 14. Jul 2005, 06:38
ich weiche sicherlich keiner inhaltlichen frage aus. für mich ist das hier durchaus auch eine inhaltliche frage ;-)

ich für meinen teil finde es wichtig, offen aussprechen zu können, was ich von der motivation eines gewerblichen händlers der zufällig all das gut findet, was er selber verkauft, halte. die frage ist ja, wo zieht man die grenze - man darf ja hier allgemein formulieren "händler XY betreibt meiner meinung nach abzocke". gottseidank darf man das. sonst könnte man auch gleich jegliches contra verbieten und das forum schliessen.

aber darf man das dann also nur in der dritten person und nur "hinter dem rücken", aber nicht sobald jemand hier im forum mitpostet? hätte ich jetzt persönlich kein grosses problem mit, aber fragwürdig finde ich das allemal...
matadoerle
Inventar
#4 erstellt: 14. Jul 2005, 09:00

pelmazo schrieb:
Es wird keine Regelung geben, die solche Probleme von vornherein vermeidet. Letztlich wird jeder Diskussionsteilnehmer sich selber einen Reim drauf machen müssen wie wohl die Interessenlage und damit die Glaubwüdigkeit jedes Einzelnen ist. Die Rolle der Moderation ist es dabei höchstens, die krassesten Auswüchse im Zaum zu halten.


Hallo pelmazo,
wer will denn so eine Regelung? Derjenige, der sich dahinter verstecken kann? Wir sind hier wohl erwachsene Leute und dürfen unsere Meinung austauschen - eine Grenze gibt es dann, wenn die Persönlichkeitsrechte einzelner massiv verletzt werden bzw. Beleidigungen den Straftatbestand erfüllen.

Hoffentlich sind die Mods da gleichzeitig fix ALS AUCH versiert genug.

mosley2 fragt, wo die Grenzen liegen - ich fände es gut wenn ein Mod mal anhand einleuchtender Beispiele sagt was daneben ist bzw. dem Verursacher klar begründet nach dem Motto "du darfst nicht XY als Abzocker bezeichnen".
richi44
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Jul 2005, 09:37
"Gewissenskonflikte" gibt es sicher.
Wenn man sich beispielsweise das DIY Lautsprecher anschaut, werden allgemeine Fragen zu Lautsprechern gestellt, die oft von gewerblichen Teilnehmern wie etwa folgt beantwortet werden: "Nimm Fabrikat X, es ist weit besser als Y". Wobei man erstens sagen muss, dass der "Gewerbler" diese Dinger selbst verkauft, die er empfiehlt (was nichts gegen deren Qualität sagt). Andererseits sind aber die anderen Lautsprecher mindestens genau so gut und wesentlich preisgünstiger.

Eigentlich ist das noch kein Problem, denn das Forum reicht von Flensburg bis Südtirol, inkl. Österreich und Schweiz. Also hat der Gewerbler, der ein Produkt empfiehlt, kaum etwas davon.
Es ist unwahrscheinlich, dass er mit dem "Frager" ins Geschäft kommt.
Trotzdem finde ich manche Empfehlungen etwas "dubios".

Echt störend empfinde ich, wenn Empfehlungen abgegeben werden, die aus den Prospekten abgeleitet werden.
Und im Handumdrehen stellt der gleiche Gewerbler hier Fragen, die er sich selbst beantworten können sollte. Sonst ist er nicht vom Fach und daher gar nicht in der Lage, seriöse Empfehlungen abzugeben.
ukw
Inventar
#6 erstellt: 14. Jul 2005, 10:03
Habe die Erfahrung gemacht, das auch die Moderation nach Tagesform entscheidet.
Schon öfters mal sind Postings abgelehnt worden, wo ich im Vergleich zu anderen "geduldeten" Postings eine ungerechte Behandlung festgestellt habe.

Letztendlich sollte man als erwachsener Mensch so weit über den Dingen stehen, dass eine ungerechte Behandlung nur kurz ärgert und dann zu den Akten (Ablage: That's life") gelegt wird.

Entspannte Grüsse

ukw
kalia
Inventar
#7 erstellt: 14. Jul 2005, 10:14
Gute Frage

Wo ist die Grenze?
Müssen sich nur die aus der Anonymität bewegen, die zu anderen Ansichten gekommen sind, oder auch die, die Deine Meinung unterstützen?

Gründe für die Anonymität können vielfälltig sein und die Erklärung, dass bei einem User (der kein spezielles Produkt anpreist) ein geschäfltliches Interesse...sorry, aber grade durch die Anonymität halte ich die Wahrscheinkeit, dass ausgerechnet seine Hifiprodukte rein zufällig ausgewählt werden...Nö
Man könnte natürlich die Verschwörungstheorie noch ausbauen...in Wirklichkeit steckt eine Person hinter allem

Gruss
Lia
Eisbär64
Stammgast
#8 erstellt: 14. Jul 2005, 10:43
Hallo,

wenn ein "gewerblicher Nutzer" hier Produkte anpreist finde ich das noch nicht schlimm. Nur sollte er dann auch mit harter Kritik fertig werden und nicht beleidig reagieren.
xuser
Stammgast
#9 erstellt: 14. Jul 2005, 17:27

ukw schrieb:
Habe die Erfahrung gemacht, das auch die Moderation nach Tagesform entscheidet.


Hallo zusammen

Nach der Ablehnung meines Beitrages habe ich festgestellt, dass eine ähnliche Frage zum User Y von der Moderation mindestens 2 Mal zugelassen wurde.

IMHO werden bei der Moderation schon bestimmte objektive Kriterien und Triggerlevel angewandt.

Gruss Beat
ptfe
Inventar
#10 erstellt: 14. Jul 2005, 18:56
Wenn die Kennzeichnung "gewerblicher Teilnehmer" die Möglichkeit gibt, bei diesem User mal etwas hinter den "Vorhang" zu schaun, habe ich auch mit mehr oder weniger versteckter Werbung kein Problem. Kritisch waren /sind sogenannte Sonderregelungen , wie sie schon angewendet wurden (User...) - eigentlich ein Widerspruch zu den Forumsregeln.


IMHO werden bei der Moderation schon bestimmte objektive Kriterien und Triggerlevel angewandt.


So besehen würde es jeder von uns Usern als Mod weder besser noch schlechter machen -ist einfach eine Frage des Betrachtungswinkels. Ich verstehe manche Ablehnungen von Posts auch nicht -aber deshalb lasse ich mir sicherlich nicht den Tag verderben -try again..oder so ähnlich.

cu ptfe
zucker
Moderator
#11 erstellt: 14. Jul 2005, 20:00
Ave,

habt ihr auch schon mal darüber nachgedacht, daß ein Moderator in ehrenamtlicher Tätigkeit mit Hauptberuf nicht alles lesen kann, was die User in 24h schreiben? Hier gehen täglich ypsentausend Beiträge ein.

Wir versuchen sehr wohl, Angriffe oder Übergriffe auf User oder den Kommerz außen vor zu lassen aber wird das wohl bei der Flut der Beiträge nicht 100% machbar sein.


[Beitrag von zucker am 14. Jul 2005, 20:00 bearbeitet]
Duncan_Idaho
Inventar
#12 erstellt: 23. Jul 2005, 13:17
Und nebenbei gibt es da noch den netten Knopf: Mods benachrichtigen. Kann man nutzen, wenn man meint, daß nicht alles sauber läuft....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ich glaub es nicht
Justfun am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  314 Beiträge
Helft mir bitte - ich bin doch kein Vodoo-Jünger
uherby am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  274 Beiträge
Wie konnte es so weit kommen?
kptools am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  32 Beiträge
Frage zum Ausphasen
Mas_Teringo am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 29.04.2004  –  50 Beiträge
Ich war ein kabelidiot
wetzer am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  161 Beiträge
ich hab da mal ne Frage...
TrottWar am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.04.2006  –  24 Beiträge
Wann ist es " VooDoo" und wann nicht?
TFJS am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  56 Beiträge
Ich kann nicht glauben.
Klas126 am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  2 Beiträge
Lautsprecherkabel! Was soll ich tun, damit man mich nicht für verrückt hält.
marc1510 am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.04.2013  –  34 Beiträge
Ein paar grundsätzliche Überlegungen zum Thema Kabelklang
Killkill am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  353 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedCuli_Naria
  • Gesamtzahl an Themen1.345.600
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.435