Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Der Melodie lauschen?

+A -A
Autor
Beitrag
incitatus
Inventar
#1 erstellt: 03. Aug 2005, 13:03
Hallo liebe Leute,

wie beurteilt man am besten die Eigenschaften einer Hifikomponente?

Hier ein sehr guter Ansatz: über die Melodie!

http://www.linn.co.uk/buy_linn/HowToJudgeAHiFiSystem.pdf

deutsche Übersetzung:

http://www.radio-busch.de/tunedem.htm

Was haltet Ihr davon?

Gruß
US
Inventar
#2 erstellt: 03. Aug 2005, 13:26

incitatus schrieb:

Was haltet Ihr davon?


"Sie schärfen ihre Zunge wie eine Schlange; Otterngift ist unter ihren Lippen."
AT, Psalm 5, Kap. 150, Vers 4.

Einige "Bonmots":


Vermeiden Sie die Verwendung von Komparatoren oder Umschaltgeräten. Die zusätzlichen Anschlussstecker beeinträchtigen das Signal beider geprüften Komponenten, wodurch das Leistungsniveau auf das des Umschaltgerätes verringert wird, wodurch eine sinnvolle Auswertung unmöglich ist.



Aus ähnlichem Grund empfehlen wir sehr, alle Einschätzungen von Komponenten in einem Vorführraum durchzuführen, in dem sich nur ein Lautsprechersatz befindet.
Obwohl sie nicht benutzt werden, vibrieren zusätzliche Lautsprecher zur Resonanz mit der ursprünglichen Tonquelle. Dieses zusätzliche Geräusch macht es noch schwieriger, die Komponenten einzuschätzen. Dadurch wird es nicht nur schwieriger, die Melodie zu beurteilen. Es führt ebenfalls dazu, dass eine Komponente bevorzugt wird, die einen aggressiveren Klang erzeugt und auf unfaire Weise eine gute Komponente beeinträchtigt, indem einige Detailinformationen im Niederpegelbereich überdeckt werden, die nur die besten Komponenten wiedergeben können



Falls Sie Probleme haben sollten, den Unterschied bezüglich der Leichtigkeit zu erkennen, mit der Sie die Melodie bei Vergleichen verfolgen können, so verfallen Sie nicht in Panik. Lehnen Sie sich einfach zurück und versuchen Sie es nochmals. Am Ende werden Sie den Unterschied hören.


Um mit dem AT wieder zu schließen und Trost und Hoffnung auszusprechen:

"Ein Unverständiger glaubt alles; aber ein Kluger merkt auf seinen Gang"
AT, Ka. 14, Vers 15.

Gruß, Uwe
technicsteufel
Inventar
#3 erstellt: 03. Aug 2005, 13:26
Ist doch ok!
Ich mach das schon immer so.
Ich benutze meine Ohren und vergleiche.
martin
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Aug 2005, 14:32

Sie können Fragen stellen, wie beispielsweise: "Ist die Stimme der Sängerin gefühlvoll?", "Haben sie Spaß dabei, oder spielen sie nur des Geldes wegen?"


Das frage ich mich auch immer, wenn ich aus'm Puff komme


Diese Bewertungsmethode funktioniert auch, wenn Sie nicht wissen, wie gut die ursprüngliche Leistung war.


Da bin ich im Vorteil. Bei der urspr. Leistung (Arbeit/Zeit) war ich schließlich beteiligt
Finglas
Inventar
#5 erstellt: 04. Aug 2005, 17:30
Hallo,



Aus ähnlichem Grund empfehlen wir sehr, alle Einschätzungen von Komponenten in einem Vorführraum durchzuführen, in dem sich nur ein Lautsprechersatz befindet.

Da sehe ich gleich mehrere Vorteile dieser Methode, insbesondere beim Lautsprecherkauf.

Für den Händler: Das Rein- und Rausschleppen zentnerschwerer Lautsprecher ist ein ausgezeichnetes Training, das fit und schlank hält. Abendliche Besuche im Fitnessstudio entfallen, der langweilige Alltag mit zuviel Müßiggang im Geschäft gehört endlich der Vergangenheit an. Besonders hohe Trainigseffekte erzielen Kunden mit Entscheidungsschwierigkeiten.

Für den Kunden: Während sich das Verkaufsteam fluchend und schwitzen abmüht, vergeht hinreichend Zeit, um den letzten Höreindruck dank des kurzen akustischen Gedächtnisses zu vergessen. Man kann sich beim Kauf wieder auf die wesentlichen Parameter einer Kaufentscheidung konzentrieren: Aussehen und Preis. Hat man den Verkäufer ordentlich schwitzen und vor Wut rot anlaufen lassen, sind die Verhandlungen um einen ordentlichen Preisnachlass das Sahnehäubchen auf dem Einkauf.

Cheers
Marcus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was haltet ihr davon ?
Ohrenschoner am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  24 Beiträge
Analysis Plus (ovale??? Kabel) - was haltet ihr davon/kennt die wer?
YesWeCan81 am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  17 Beiträge
Die besten Voodoo-Anbieter/-Artikel im Internet
NX4U am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  41 Beiträge
Die spinnen, die Römer...
tobitobsen am 03.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  20 Beiträge
was meint ihr, wieviele der posts hier sind guerillia-marketing?
mosley2 am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  29 Beiträge
Was haltet Ihr von dieser Aussage?
dresi70 am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  26 Beiträge
Bachmann Netzleiste taugt die was??
Duckman am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  2 Beiträge
Was haltet Ihr von folgender Erklärung zum Thema "Kabelklang"?
BassMan_69 am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  96 Beiträge
Habt Ihr davon schon mal was gehört?
tomasso am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2003  –  8 Beiträge
Nichts als die Wahrheit.
TShifi am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.724 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedBrave0815
  • Gesamtzahl an Themen1.335.899
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.505.087