Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Popcorn Hour A-500 Review

+A -A
Autor
Beitrag
Sledgehamma
Stammgast
#1 erstellt: 04. Sep 2016, 08:03
Ich wollte hier mal mein Review zum Popcorn Hour A-500 posten:

Die Hardware:

Der Popcorn Hour A-500 hat den neusten Sigma Designs SoC, den SMP 8759. Dieser wird ebenfalls von Dune HD im Solo 4K verwendet. Allerdings ist er im A-500 mit 1,2 Ghz höher
getaktet als der im Dune mit 0,99 Ghz. Außerdem gibt es 1 GB RAM und einen ESS SABRE DAC (ES9023P)

Verpackung und Inhalt:







Im Lieferumfang enthalten:

  • PCH A-500
  • Fernbedienung (beleuchtet)
  • Batterien für FB
  • HDMI Kabel
  • externes Netzteil und Kabel
  • USB 3.0 slave Kabel
  • Schlüssel für den Festplattenkäfig


Input/Output:

    Auf der rechten Seite:
  • Festplattenkäfig, welcher 2,5" und 3,5" HDDs fasst und abgeschlossen werden kann
  • SD Karte
  • USB 2.0

Rückseite:

  • IR Eingang für ein IR Auge
  • USB 3.0 slave
  • 10/100/1000 Netzwerk
  • USB 2.0
  • HDMI
  • Analog audio (cinch)
  • Digital audio (optisch und coaxial)
  • Energie Eingang
  • An/Aus Schalter


Gehäuse:

Das sehr stabile Gehäuse des A-500 ist von SilverStone, eine Firma bekannt für PC Gehäuse. Es ist komplett aus Aluminium und ist gebürstet, was nicht nur hochwertig aussieht, sondern sich auch ebenso anfühlt. Das Gehäuse wurde so entwickelt, sodass es keine aktive Lüftung benötigt, auch wenn eine Festplatte installiert ist. Auf der rechten Seite befindet sich der Festplattenschacht, welcher eine 2,5" oder 3,5" Festplatte aufnehmen kann und mit einem mitgelieferten Schlüssel abgeschlossen werden kann.
Die Füße des A-500 sind für einen Mediaplayer untypisch, denn es sind die typischen Hi-Fi Füße mit einer silbernen Umrandung und Gummi an der unteren Seite zur Isolierung. Die gesamte Qualität des Gehäuses ist in der Klasse eines Mediaplayers ohne Beispiel und kann sogar mit hochwertigen Blu-ray Playern wie den Oppos mithalten.









Fernbedienung:

Die Fernbedienung ist ergonomisch geformt und sitzt daher sehr gut in der Hand. Die Tasten sind optimal platziert, sodass die meist benutzten (play, pause, info) einfach zu erreichen sind. Der Druckpunkt der Knöpfe ist nicht perfekt, aber trotzdem gut. Was leider selten anzutreffen ist bei Mediaplayern oder anderen Geräten sind beleuchtete Fernbedienungen. Zum Glück kann der A-500 hier punkten, da die Tasten für ungefähr 5 Sekunden beleuchten werden, sobald eine Taste gedrückt wurde.






Graphical User Interface (GUI):

Das GUI basiert auf Flash (lite) und ist damit leider auf 720p limitiert. Diese Auflösung ist definitiv zu niedrig in der heutigen Zeit und sollte schnellstmöglich erhöht werden. Nichtsdestotrotz, sieht das GUI modern aus, ist intuitiv zu Bedienung und nach Belieben anpassbar.
Die erste Option, die der Benutzer hat, ist welcher Homescreen zum Standard werden soll. Dabei stehen der neue Music Home sowie der Media Home zur Auswahl. Beide werden im Folgenden genauer betrachtet:


ACHTUNG: Bitte nicht die schwarzen Balken am oberen und unteren Ende der Bilder beachten. Diese sind durch die Aufnahmemethode entstanden und sind NICHT sichtbar beim A-500!

Music Home:

Das Music Home Interface zeigt die kürzlich sowie meist abgespielten Lieder via Cover an. Es ist möglich den Hintergrund sowie die Schriftfarbe der oberen Reihe einzustellen. Diese obere Reihe zeigt die wichtigsten Elemente wie Netzwerkshares, USB, etc.
Äußerst nützlich ist der Menüpunkt "Shortcut" bei dem der Benutzer Netzwerkshares, Ordner oder Apps hinterlegen kann, sodass ein Zugriff auf diese schnell erfolgen kann.




Media Home:

Media Home bietet mehr Möglichkeiten als Music Home: Es ist möglich die komplette untere Reihe so einzustellen, wie es der Benutzer wünscht.
Shares, Order und Apps können direkt in die Menüleiste gelegt werden und Elemente wie "Einstellungsassistent" können ausgeblendet werden, sodass nur die Elemente angezeigt werden, welche auch benutzt werden. In der Mitte kann ein Wetter Widget hinzugefügt werden, welches die Wettervorhersage für verschiedene Zeitspannen (1,3,4,7 Tage) anzeigt.





Wie in den oberen Bildern erkennbar ist, lässt sich Media Home ganz an die Bedürfnisse des Benutzers anpassen. Der Hintergrund kann entweder frei vom Benutzer gewählt werden oder er verändert sich je nach Wetter.


Der Explorer:

Der Explorer ist ein wichtiger Teil des Mediaplayer, denn das ist der Weg auf dem man seine Inhalte findet und wiedergibt. Auch hier gibt es einige nützliche Funktionen, die einem das Leben vereinfachen: Man kann einen Filter setzen, sodass nur bestimmte Inhalte angezeigt werden. Der Filter reicht von "alles anzeigen", "video", "Musik" bis hin zu "Fotos". Grade bei großen Ordnern kann dies eine Menge Zeit sparen.

Hier werden die hinzugefügten Netzwerkshares angezeigt. Hier wurden "Media" und "Download" hinzugefügt:


Informationen über das Netzwerkshare:


Media filter:


Sortierung nach Name, Datum oder Größe:


Personalisierung:


Zwei verschiedene Anzeigen stehen zur Auswahl:


Welche zusätzlichen Informationen für Dateien angezeigt werden sollen:


Ebenso kann man Dateien kopieren, verschieben, löschen oder umbenennen :


Abschließend kann gesagt werden, dass der Explorer ansprechend aussieht und wichtige Aufgaben wie kopieren oder verschieben direkt am A-500 durchgeführt können, sodass nicht zwingend ein PC erforderlich ist. Wichtig zu erwähnen ist, dass die Geschwindigkeit beim navigieren großer Ordner signifikant verbessert wurde gegenüber früheren Modellen. Hier hab es in der Vergangenheit beim scrollen großer Ordner alle ~20 Einträge eine Denkpause. Diese ist nun komplett verschwunden, was in den Videos erkennbar ist.
Sledgehamma
Stammgast
#2 erstellt: 04. Sep 2016, 08:04
Networked Media Jukebox:

Der A-500 hat, ebenso wie andere Popcorn Hour Geräte, eine eingebaute Jukebox, welche Filme, Serien, Musik und Fotos aufbereitet und anschaulich darstellt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Playern ist es möglich die Jukebox direkt am A-500 zu erstellen, zu bearbeiten und automatisch Inhalte als gelesen zu markieren, was ein deutlicher Vorteil gegenüber anderen Lösung ist. Das markieren von abgespielten Inhalten ist zwar ein sehr simples Features, aber ein sehr wichtiges was viele andere nicht beherrschen.
Ebenso nett ist die Möglichkeit die NMJ automatisch starten zu lassen, sodass man nach Einschalten des Geräts direkt in der Jukebox ist und so schnell die Filme oder Serien starten kann.

Die folgenden Bilder zeigen das Setup der NMJ:





So sieht es aus wenn NMJ aktualisiert werden. Es wird angezeigt welche Datei grade gescannt wird und wie weit die Aktualisierung derzeit ist:



Wie NMJ nach dem scan aussieht:

Das NMJ Menü von wo man zu Serien oder Filmen wechseln kann oder Filter wie Genre anwendet:


Liste der verfügbaren Genres:


Überblick der Staffeln einer Serie (Tipp: um direkt zu den Episoden zu gelangen, einfach die blaue Taste auf der FB drücken, wenn eine Staffel markiert ist):


Zusätzliche Informationen zu einer bestimmten Staffel:





Überblick der Episoden: Der Kreis zeigt an, dass die Episode bereits gesehen wurde:


Episodeninhalt:


Bearbeiten der Datenbank:

Es ist möglich den ganzen Eintrag erneut herunterzuladen oder nur bestimmte Elemente wie Wallpaper oder Cover zu verändern:


Verschiedene Wallpaper zur Auswahl:


Optionen der NMJ:


Man kann zwischen drei verschiedenen Anzeigen wählen:

Kategorie:


Liste:


Wand:


Suchfunktion:


Detaillierte Ansicht bei Filmen:


Die Deckkraft des Infofensters kann eingestellt werden.

Die NMJ ist sehr einfach zu benutzen und kann ordentlich angepasst werden. Der größte Vorteil ist, dass die NMJ direkt auf dem A-500 ohne zusätzliche Software läuft.
Sledgehamma
Stammgast
#3 erstellt: 04. Sep 2016, 08:04
Playback:

Im allgemeinen ist die Wiedergabe des A-500 fehlerfrei. Starten oder stoppen eines Videos passiert fast sofort. Das selbe kann über Kapitel- oder Zeitsprünge gesagt werden. Es gab zahlreiche Verbesserungen was Untertitel angeht, von SRT bis hin zu PGS, welche korrekt angezeigt werden. Ebenso wird das forced flag in mkvs unterstützt,
Sehr schön ist die Tatsache, dass es nun auch endlich Möglich ist MVC mkvs problemlos wiederzugeben. Das ist auch heute noch nur bei wenigen Playern der Fall und der A-500 (sowie VTEN und A-500 PRO) ist der einzige Player mit Sigma Chip, welcher dies beherrscht. Zusätzlich werden stereotags unterstützt, sodass der Player automatisch erkennt welches Auge zuerst kommt bei 3D und damit kein manuelle Umschalten mehr erfordert. Auch ist damit keine bestimmte Namensgebung für 3D videos mehr erforderlich und ein umschalten des TVs erfolgt automatisch.
Auch wenn es heutzutage eigentlich selbstverständlich ist, gibt es viele Player welche damit noch Probleme haben: HD Sound funktioniert tadellos. DTS-HD MA/HR, DTS:X and Dolby TrueHD, Atmos werden unterstützt und es gibt keinerlei dropouts während der Wiedergabe.

Das Bild unten zeigt das Info Feld, welches bei drücken der Info taste während der Wiedergabe angezeigt wird. Dies sieht nicht nur sehr ansprechend aus, sondern zeigt alle wichtigen Informationen. So zeigt es eine grafische Repräsentation der Dauer bzw. der Position des Videos sowie video codec und bitrate des video sowie audiostreams. Zusätzlich werden Auflösung und Bildwiederholfrequenz des videos und des Ausgangssignals angezeigt.


Menü welches angezeigt wird, wenn die Taste "title" während der Wiedergabe gedrückt wird. Es stehen verschiedene Menüpunkte wie "Audio", "Untertitel" und "Kapitel" zur Auswahl:


Kapitel Auswahl:


Audio Auswahl. “DTS-HD MA 2.0” ist der name der Audiospur und “German” zeigt die Sprache der Spur an:



Bildqualität:

Um die Bildqualität des A-500 zu bewerten wird dieser mit dem Pioneer BDP 450 verglichen. Dieser benutzt einen Marvell Qdeo chip welcher auch in high end Geräten von Oppo und anderen Herstellern gefunden werden kann. Zusätzlich wird die VTEN zum Vergleich herangezogen, um zu sehen, ob es einen Unterschied zwischen den verwendeten Sigma SoCs gibt.

Chroma alignment:

A-500:


Pioneer:


VTEN:


A-500 und VTEN benutzen das bessere Bicubic/Bilinear Verfahren, wohingegen der Qdeo des Pioneers das schlechtere und einfachere nearest neighbor verwendet. VTEN und A-500 produzieren kein identisches Bild und es ist schwierig zu differenzieren welches Bild das bessere ist.


A-500:


Pioneer:


VTEN:


Auch hier zeigt sich, dass die Sigma SoCs des A-500 und VTEN ein besseres Bild darstellen. Des Weiteren ist zu erkennen, dass der A-500 ein schärferes Bild darstellt als die VTEN.


Upscaling:

A-500:


Pioneer:


VTEN:


Die Ergebnisse des upscaling sind im Einklang mit dem Chroma upsampling. A-500 und VTEN stellen ein schärferes Bild dar als der Pioneer und produzieren gleichzeitig weniger Rauschen als der Pioneer. Besonders die horizontalen Linien sehen verschwommen aus beim Pioneer wohingegen beide Popcorn Hour Player diese deutlich schärfer darstellen. Es gibt einen kleinen Unterschied zwischen A-500 und VTEN: Das weiße Kreuz hat ein wenig mehr Rauschen bei der VTEN im Vergleich zum A-500.


A-500:


Pioneer:


VTEN:


Wenn man das blaue C betrachtet ist zu erkennen, dass der Pioneer mehr Rauschen erzeugt und die Farbeverteilung nicht so homogen ausfällt wie es sein sollte. Der Unterschied ist nicht so groß wie zuvor, aber dennoch ist das Bild des Qdeo SoCs im Pioneer das schlechteste in der Gruppe. Die VTEN versucht das Bild ein wenig zu scharf darzustellen was Rauschen erzeugt. Dieses Rauschen ist nicht sichtbar bei dem Bild des A-500. Allerdings ist hier anzumerken, dass die Unterschiede zwischen VTEN und A-500 nicht sehr groß sind.


Die nachfolgenden Vergleiche sind zwischen dem A-500 und der VTEN.

Upscaling von 720p zu 1080p und VXP auf 10/10:

A-500:


VTEN:


Das Bild des A-500 hat weniger Artefakte.


1080p video und VXP aus:

A-500:


VTEN:


Kein signifikanter Unterschied, aber der blaue Himmel hat bei der VTEN ein wenig mehr Rauschen.

Gleiches Video mit VXP auf 10/10:

A-500:


VTEN:


Auch hier kein großer Unterschied: Man muss sehr genau schauen um zu sehen, dass auch hier die VTEN ein wenig mehr Rauschen erzeugt.


720p zu 1080p und VXP aus:

A-500:


VTEN:


Gleiches Video, VXP auf 10/10:

A-500:


VTEN:


In beiden Fällen sehen die Bilder des A-500 praktisch identisch zu denen der VTEN aus.


Eine kürzlich hinzugefügte Funktion ist die "native resolution". Diese deaktiviert das upscaling des A-500 sendet das video in der nativen Auflösung zum AVR, video Prozessor oder TV. Dies ist wichtig für Benutzer welche ein Gerät in ihrer Abspielkette haben, welches sehr gut upscaled wie z.B. ein Lumagen video Prozessor.
Im Laufe des Reviews wurden verschiedene Auflösungen getestet, sodass gesagt werden kann, dass diese Funktion zuverlässig funktioniert. Im Falle "ungewöhnlicher" Auflösungen wie 328p wird das Video zur nächst größeren Auflösung skaliert (in diesem Fall 480p) und dann ausgegeben.
Ebenso hat der A-500 keinerlei Probleme damit die richtige Bildwiederholfrequenz eines Videos zu erkennen und nachfolgend den TV richtig umzuschalten. Der A-500 erkennt verschiedene Frequenzen von 23,976 über 24 bis hin zu 60 korrekt und schaltet in jedem Fall den TV korrekt um. So ist eine Ruckelfreie Wiedergabe gewährleistet.

Abschließend ist zu sagen, dass die Sigma SoCs in der VTEN und im A-500 ein exzellentes Bild liefern, welches deutlich dem Qdeo SoC im Pioneer überlegen ist. In einigen Fällen ist der A-500 auch der VTEN überlegen, sodass dieser Player das beste Bild der Gruppe liefert.
Sledgehamma
Stammgast
#4 erstellt: 04. Sep 2016, 08:05
Musikwiedergabe:

Der erste wichtige Punkt für die Musikwiedergabe des A-500 ist die Tatsache, dass dieser einen ESS SABRE ES9023P DAC benutzt, was sehr untypisch ist für einen Mediaplayer. Dies zeigt, dass der A-500 nicht nur für Benutzer ist, welche eine perfekte Bildwiedergabe möchten, sondern auch Wert auf die Audioqualität legen.
Der zweite Punkt ist, dass der Player eine Vielzahl an Soundformaten unterstützt:

  • 2 channel SACD.iso
  • Multichannel dff
  • Multichannel dsf
  • aiff (MCH not tested)
  • Multichannel alac
  • Multichannel FLAC
  • Mp3 (MCH nicht getestet)
  • Multichannel wav

Des Weiteren wird gapless playback unterstützt, sodass keine nervigen Pausen zwischen den Lieder vorhanden sind. Das starten, skippen und stoppen von Songs ist angenehm schnell.


Apps:

The A-500 verfügt über einen Appstore welcher es ermöglicht Apps wie Plex, YouTube or TED herunterzuladen:




Verschiedenen:

Weitere nennenswerte Aspekte sind die tolle Community om offiziellen Popcorn Hour Forum, welches unter http://www.networkedmediatank.com zu finden ist. Hier wird einem geholfen falls Probleme auftreten sollten und auch der Hersteller ist dort vertreten, sodass man Zugang zu Beta FWs erhält und teilweise erfahren kann was in der Zukunft geplant ist. Ein weiterer Aspekt der Community ist, dass diese selber Programme für die Popcorn Hour Geräte bereitstellt. So gibt es beispielsweise eine App für trakt.tv welche im Hintergrund läuft und erkennt welcher Film oder Serie grade abgespielt wurde und diese dann mit dem eigenen trakt.tv account synchronisiert.
Für Produkte wie Mediaplayer ist es sehr wichtig, dass die Firma dahinter das Produkt auch unterstützt und stets versucht dieses zu Verbesserung bzw. Fehler zu beseitigen.
Das Gute ist, dass der A-500 die dual core Version eines anderen Players (VTEN) benutzt und auch die SDK gleich ist. Damit sind alle Verbesserungen der VTEN (inkl. Beta FW weit über 20 FWs) beim A-500 bereits integriert. Schon seit längerem gibt es fast jede Woche eine neue beta FW und Problem werden in der Regel ein oder zwei FWs später bereits gefixt.
Des weiteren hat der A-500, wie auch andere PCH Geräte, einen torrent und usenet client in der FW intergiert, sodass man auch hier nicht zwingend auf einen PC angewiesen ist.

Überblick über die Einstellungen:




















Sledgehamma
Stammgast
#5 erstellt: 04. Sep 2016, 08:06
Vergleich von Gehäuse und Fernbedienung zwischen A-500/VTEN/Solo 4K:

Von links nach rechts: VTEN, Solo 4K, A-500:



Bilder der Gehäuse:













Fazit:

Der A-500 ist der perfekt Player für Leute welche Wert auf Bild- und Soundqualität legen. Er besticht durch seine fehlerfreie Bildqualität, welche für weniger Geld bestens mit hochwertigen Geräten mithalten kann. Das GUI, auch wenn es nur 720p ist, ist intuitiv und ausreichen anpassbar. Die eingebaute Jukebox stellt die heimische Sammlung sehr anschaulich dar und ist einfach in der Handhabung. Der ESS SABRE DAC, die fantastische Qualität des Gehäuses sowie die beleuchtete Fernbedienung sind nur einige der Punkte in denen der A-500 der Konkurrenz überlegen ist.

Nachfolgend sind ein paar Videos, welche NMJ, Music and Media Home sowie den Explorer und die Einstellungen zeigen:

Bitte entschuldigt die schlechte Qualität der Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=jv2BcNTQmMY
https://www.youtube.com/watch?v=RfunaJ4nETg
https://www.youtube.com/watch?v=7SU_Iwtn7P8
https://www.youtube.com/watch?v=hVod3v0abJY
schueppi1
Neuling
#6 erstellt: 04. Sep 2016, 14:29
Hallo sledgehamma,
ein sehr schönes Review hast Du da erstellt, vielen Dank.
Ich habe mich gerade von den kleinen Mediaplayern mit Android 4, 5 und 6 für zwischen 30€ und 100€ verabschiedet nachdem ich mehrere getestet habe und nicht weiter kam.
Jetzt wollte ich mir doch mal etwas vernünftigen gönnen und bin bei dem Popcorn Hour gelandet.
Dazu habe ich einmal 2 wichtige Fragen an Dich Spezialisten.

1. Ich habe hunderte Filme und möchte die Informationen dazu (Inhalt des Filmes, Altersbeschränkung, Genre, Schauspieler usw.) automatisch von dem Mediaplayer einlesen lassen. Funktioniert dies mit dem A-500 und aus welcher Quelle bedient er sich?

2. Kann ich ihm bei dieser Suche vorgeben, dass er die entsprechende Filmbewertung von IMDB nimmt?

3. Und das ist für mich am wichtigsten: überträgt er über den optischen SPDIF-Ausgang das AC3- und DTS-Signal einwandfrei ohne Tonaussetzer? Ich benutze einen 7.1-Funkkopfhörer mit optischen Eingang. Unter allen KODI-Varianten in den "kleinen" Mediaplayern war dies nicht möglich, sobald ich Audio Passthrough eingeschaltet hatte, setzte der Ton am optischen Ausgang alle ca. 6 Sekunden aus.
Gruß
Thomas
Sledgehamma
Stammgast
#7 erstellt: 04. Sep 2016, 16:26
1. Ja das funktioniert. Quellen sind thetvdb für Serien und themoviedb für Filme.
2. Die Bewertung wird umgewandelt in ein 5 Sterne System.
3. Kann ich leider nicht testen, aber das sollte klappen. Gab keine Beschwerden diesbezüglich im Forum.
dennis75
Stammgast
#8 erstellt: 06. Sep 2016, 10:27
Top review! Vielen Dank dafür!
WIKINGER
Stammgast
#9 erstellt: 18. Sep 2016, 22:55
Danke für diese Übersicht.
Ich habe auch noch Fragen.
1. Wenn ich auf die Jukebox gehe, wird immer das Menü drübergeblendet und man muss die Menütaste drücken. Wie kann man das abstellen?
2. Wie bekomme ich alle 4 HDD´s (Dockings an usb) gleichzeitig in die Jukebox?
Muss immer erst die Quelle wechseln
3. Wie kann ich vom PC aus auf die Platten zugreifen.
In der Netzerkumgebeung ist er da, kann aber nicht drauf, so wie es beim Himedia immer ging.
4. einige DVD.iso spielen nicht richtig ab. Entweder gehts garnicht erst los, oder es ist kein Ton, oder es hackt. (von den 4 Alien Filmen geht nur einer) gibts da schon Lösungen?


[Beitrag von WIKINGER am 18. Sep 2016, 22:59 bearbeitet]
Sledgehamma
Stammgast
#10 erstellt: 19. Sep 2016, 05:33
1. Gehe mal innerhalb der NMJ in die Einstellungen. Da sollte es eine Einstellung zum Deaktivieren geben.
2. Standardmäßig gar nicht. Entweder:
NMJ Toolbox, mit dem man auch die ganze DB komfortabel bearbeiten kann:
http://www.networkedmediatank.com/showthread.php?tid=67658
oder das hier:
http://www.networkedmediatank.com/showthread.php?tid=47441
3. Du musst dazu die NMT Apps installieren und den SMB server aktivieren. Geht im Setup
4. Teste mal die letzte Beta, da gabs einige Verbesserungen für das DVDLite Playback. Ansonsten wird es diese Woche die erste Beta mit vollem DVD Menü geben. Daran wird also schon gearbeitet.
WIKINGER
Stammgast
#11 erstellt: 20. Sep 2016, 11:46
Danke für die Tips.
1. habe ich glöst.
2.hab ich einfach Verknüpfung auf die Homeseite gemacht. Das geht auch, bis ich eine 10TB Platte habe.
3.hab ich gemacht, aber unter Win8.1 will er Zugangsdaten haben
Hab schon alles probiert. Komm aber nicht drauf.
Kommt nur das:
netzwerk
4.ich werd die 5 iso´s in mkv umwandeln und gut.


[Beitrag von WIKINGER am 20. Sep 2016, 11:47 bearbeitet]
Sledgehamma
Stammgast
#12 erstellt: 20. Sep 2016, 15:49
Dann versuch mal

user: nmt
PW: 1234
WIKINGER
Stammgast
#13 erstellt: 20. Sep 2016, 18:55
Danke Dir
Hat gefunzt.

Jetzt noch was:
Würde gerne z.B. Die Twilight Saga (mkv) in einer Gruppe haben wollen (so wie eine Serie)
wie muss ich das machen?
Dann noch Hobbit. Die habe ich in 3D, als Iso´s.
Aber 1 Film besteht aus 2 Iso Dateien (waren auch 2 Blurays pro Film)
Wie bekomme ich das z.B. zusammen?
Sledgehamma
Stammgast
#14 erstellt: 20. Sep 2016, 18:59
Movie Sets werden leider nicht unterstützt.
Beim Hobbit kannst du beide Discs zu einem Film via NMJ Toolbox machen. Einfach scannen lassen und dann rechtsklick auf dem Film und dann "weiteren Film hinzufügen" oder sowas in der Art.
WIKINGER
Stammgast
#15 erstellt: 20. Sep 2016, 20:48
Danke
auch das hat funktioniert.
Die Wetteranzeige auf der Hauptseite ist weg
Ich weiß echt nicht wie das wieder anzuzeigen geht. Hab da nix verändert.
Sledgehamma
Stammgast
#16 erstellt: 23. Sep 2016, 11:49
Neue Beta mit DVD Menü ist verfügbar!

http://www.networkedmediatank.com/showthread.php?tid=73821
WIKINGER
Stammgast
#17 erstellt: 23. Sep 2016, 13:17
Danke !
Weißt du zufällig, wie ich das Wetter wieder auf die Startseite bekomme ?
Sledgehamma
Stammgast
#18 erstellt: 23. Sep 2016, 13:24
Nicht wirklich. Wie siehts mit deaktivieren und wieder aktivieren aus?
WIKINGER
Stammgast
#19 erstellt: 23. Sep 2016, 22:18
Wenn ich Berlin eingebe geht es, nur nicht die Stadt in meiner Nähe, obwohl sie angezeigt wird.
Naja, abwarten un Tee trinken
WIKINGER
Stammgast
#20 erstellt: 27. Sep 2016, 19:37
Wetter geht wieder. Von alleine

Jetzt noch ein Problem.
Wenn ich Bluray.iso abspielen will. z.B. MadMax 3D.
Kommt kein Ton (liegt wohl an True HD) Wenn ich auf Englisch umstelle (DD5.1) geht es.
Meine Anlage kann kein True HD. (Bose Livestyle 18)
Über HDMI geht es auch nicht auf dem TV.
Aber der Himedia Q5 hat ein DTS Signal draus gemacht und damit ging es 1A.

Was kann ich einstellen ? Hab alles auf PCM stehen in den Einstellungen.


[Beitrag von WIKINGER am 27. Sep 2016, 19:42 bearbeitet]
Sledgehamma
Stammgast
#21 erstellt: 27. Sep 2016, 20:02
In dem Fall sollte eigentlich der TrueHD "core", also DD wiedergegeben werden. Wie sind denn deine derzeitigen Audio Einstellungen? Auf PCM kann man das gar nicht stellen, denn dann würde er das Signal ja dekodieren, es geht aber nur downmix oder passthrough.
Als du es per HDMI getestet hast, hast du die Audio Einstellungen geändert?

Das mit dem Himedia klingt merkwürdig. Dann würde er das Signal zuerst dekodieren und dann live encodieren.
WIKINGER
Stammgast
#22 erstellt: 27. Sep 2016, 20:14
Audio
WIKINGER
Stammgast
#23 erstellt: 27. Sep 2016, 20:20
pcm war natürlich falsch
wie auf dem Bild hab ichs.
Sledgehamma
Stammgast
#24 erstellt: 27. Sep 2016, 20:36
Tja gute Frage....AAC im übrigen auf decode multi channel setzen. So gut wie kein AVR kann das dekodieren. Tritt das nur bei TrueHD BDs auf?
WIKINGER
Stammgast
#25 erstellt: 27. Sep 2016, 20:44
ja leider
Sledgehamma
Stammgast
#26 erstellt: 27. Sep 2016, 20:55
Sofern du Englisch kannst, reporte das mal im offiziellen Forum (http://www.networkedmediatank.com/)
Klingt für mich nach einem bug mit simpleBD Menü und TrueHD
WIKINGER
Stammgast
#27 erstellt: 27. Sep 2016, 21:51
nein leider nicht.
Könntest du das bitte machen?
Ich dreh langsam durch. Die Jukebox funktioniert jetzt auch nicht mehr.
Wenn ich auf J gehe passiert nichts mehr.
Ich hab jetzt schon die Dockingstationen getauscht, den nmj Ordner auf den Platten gelöscht am PC.
Den Player zurückgesetzt. Es geht nichts mehr.
Er erkennt die Platten wunderbar. Ich sehe auch die Filme drauf, aber wenn ich die Jukebox erstellen will, macht er garnix.


[Beitrag von WIKINGER am 27. Sep 2016, 22:00 bearbeitet]
Sledgehamma
Stammgast
#28 erstellt: 27. Sep 2016, 21:58
Kann ich machen. Bist du auf der neusten Beta FW? Da gibt's nämlich neun bug mit NMJ.
WIKINGER
Stammgast
#29 erstellt: 27. Sep 2016, 22:00
ja und ab da ging es nicht mehr.
Sledgehamma
Stammgast
#30 erstellt: 27. Sep 2016, 22:02
Sowas kann leider bei einer Beta schon mal passieren. Am besten auf beta 3 zurück, dann funst es wieder.
WIKINGER
Stammgast
#31 erstellt: 27. Sep 2016, 22:27
ja leider.
ich machs gleich noch.
Aber das mit dem Ton ist schon Mist.
Ich hoffe die bekommen das schnell auf die Reihe.
Sledgehamma
Stammgast
#32 erstellt: 28. Sep 2016, 07:23
Nochwas zum Ton:

Was passiert wenn du es per HDMI an deinem TV versuchsts (HDMI audio muss dann an) und AC3 auf downmix stellst?
WIKINGER
Stammgast
#33 erstellt: 28. Sep 2016, 07:28
Probier ich heut Abend noch mal.
HDMI ist direkt am TV und am Beamer.
Ich glaub, das hab ich getestet gestern noch und es ging auch nicht.
Madmax3d, Sicario, Batman vs Superman geht schon mal nicht. (alles Iso)
ps:
Firmware downgrade hat auch geholfen bei der Jukebox .


[Beitrag von WIKINGER am 28. Sep 2016, 08:08 bearbeitet]
WIKINGER
Stammgast
#34 erstellt: 28. Sep 2016, 19:44
Es kommt auch nix über HDMI (auf ac3 downmix gestellt)
Die englische 5.1 .Tonspur geht aber.
Wenn ich die iso auf dem PC abspiele (Power-DVD) läuft es 1A.
Sledgehamma
Stammgast
#35 erstellt: 28. Sep 2016, 19:53
Da stimmt irgendwas nicht. Jetzt glaube ich auch nicht mehr, dass es ein bug ist. Das wäre ansonsten schon sehr viel früher aufgefallen. Ich habe leider grade keine BD.iso mit TrueHD hier. Ich hab mal nen Freund gefragt, ob er es testen kann. Woher hast du die BD.iso? Selber erstellt oder "besorgt"?
WIKINGER
Stammgast
#36 erstellt: 28. Sep 2016, 20:15
mit Redfox (Anydvd) erstellt.
Hab schon von optisch auf coax getauscht. Kein Unterschied.
Beim Himedia Q5 kommt bei der Madmax.iso das DTS Signal 1A.
Also liegt es an der Software des Players meiner Meinung.


[Beitrag von WIKINGER am 28. Sep 2016, 20:16 bearbeitet]
Sledgehamma
Stammgast
#37 erstellt: 28. Sep 2016, 20:20
Mein Kumpel testet es mal und berichtet dann. Der Fehler ist echt merkwürdig. Klingt fast so, als wäre der DD core in der TrueHD spur nicht vorhanden. Aber da es ja ne 1:1 Kopie ist, ist das eigentlich auch wieder nicht möglich. Sehr sonderbar.
Kannst du mal nen BDinfo output von einer BD posten?
WIKINGER
Stammgast
#38 erstellt: 28. Sep 2016, 20:44
Das hier ?
bd mkv
Sledgehamma
Stammgast
#39 erstellt: 28. Sep 2016, 21:23
Das ist jetzt aber makemkv und nicht BDinfo ;). Wo du es grade geöffnet hast, kannst du den Film mal so rippen wie du es jetzt markiert hast?
Sledgehamma
Stammgast
#40 erstellt: 28. Sep 2016, 22:08
Habe CM darüber informiert. Ich werde mich melden, wenn sie den Fehler nachstellen können.
WIKINGER
Stammgast
#41 erstellt: 28. Sep 2016, 22:21
Ja hab ich so MKV´s gemacht mit Batman v Superman, Sicario und der Player spielt es sauber mit DD 5.1 ab.
Die Isos gingen ja nicht, deshalb der Versuch in MKV.

Jetzt weiß ich aber nicht bei Madmax3D iso weiter.
Kann der Player 3D-MVC ? Wenn ja, ginge das mit MakeMKV ja.
Lieber wäre mir natürlich die ISO.

Danke für deine Mühe

ps: das Bild ist der Hammer bei dem Player
Hätte nicht gedacht, dass es so viel besser ist im Vergleich zum Himedia
Sledgehamma
Stammgast
#42 erstellt: 29. Sep 2016, 07:36
Versuche bitte nochmal die BD iso zu starten und schaue mal nach anderen Audiospuren. Da müssten laut CM zwei sein, der "Core" ist eine extra Spur.
Jo, der Player kann auch MVC in mkv
mkv ist imo der iso sowieso zu bevorzugen. Bei iso gibt es Probleme mit seamless branching und forced subtitles funktionieren auch nicht alle Arten der Implementierung. Diese Probleme hat man mit mkv nicht.


[Beitrag von Sledgehamma am 29. Sep 2016, 07:47 bearbeitet]
WIKINGER
Stammgast
#43 erstellt: 29. Sep 2016, 07:54
Hab ich gemacht. Wenn ich die Audio-taste dann drücke, hab ich nur 2 Auswahlmöglichkeiten.
German (kommt dann ohne Ton) und English (DD 5.1)
Mehr nicht.
WIKINGER
Stammgast
#44 erstellt: 29. Sep 2016, 19:29
Hab heute eine 3d MKV draus gemacht. (Madmax 3D)
Ergebnis:
Top 3D Bild.
2 Tonspuren. Eine German mit Ton (DD 5.1) und eine German ohne Ton.


[Beitrag von WIKINGER am 29. Sep 2016, 19:31 bearbeitet]
Sledgehamma
Stammgast
#45 erstellt: 29. Sep 2016, 20:47
So soll es sein
TrueHD kann nur per HDMI an einem AVR, der auch TrueHD kann, Ton geben. Daher muss man bei TrueHD leider immer den DD core mit anklicken bei makemkv. Bei DTS-HD muss man das zum Glueck nicht.
mburikatavy
Inventar
#46 erstellt: 01. Okt 2016, 14:19
Hi,

ich will mir einen Player kaufen, hab mich noch nicht entschieden, weiß einfach zuwenig - versteh auch mur die Hälfte... Entweder den hiwr oder den Dune Solo 4K.

Weiter oben stand, dass es eine app-Liste gibt, wo man sich apps auswählen und runterladen kann. Nachdem das kein android ist, welches system ist das? Ist das dann das apple-System? Braucht man dafür ein Vierenprogramm?

Gibts irgendwo die app-Liste zum anschauen?

Viele Grüße,

mburikatavy
Sledgehamma
Stammgast
#47 erstellt: 01. Okt 2016, 14:40

mburikatavy (Beitrag #46) schrieb:
Hi,

ich will mir einen Player kaufen, hab mich noch nicht entschieden, weiß einfach zuwenig - versteh auch mur die Hälfte... Entweder den hiwr oder den Dune Solo 4K.

Weiter oben stand, dass es eine app-Liste gibt, wo man sich apps auswählen und runterladen kann. Nachdem das kein android ist, welches system ist das? Ist das dann das apple-System? Braucht man dafür ein Vierenprogramm?

Gibts irgendwo die app-Liste zum anschauen?

Viele Grüße,

mburikatavy


Linux ist das Betriebssystem. Virenprogramm nicht erforderlich.

Ne kleine Übersicht gibt es hier:
http://www.networkedmediatank.com/forumdisplay.php?fid=109
WIKINGER
Stammgast
#48 erstellt: 03. Okt 2016, 21:38
Läuft nun wie ein Bienchen
Wenn man sich ne Weile beschäftigt, wird es zum Kinderspiel mit dem A500
Hab 5 Festplatten am laufen (12 TB insgesamt)
Bild ist unschlagbar auf Beamer und TV.

Danke für die Hilfe Sledgehamma

Jetzt suche ich noch zuverlässige 6TB HDD´s
Hast du da vielleicht auch ein Tip?
Habe zur Zeit 3 WD green, 1 WD Blue und eine ältere Hitachi am laufen und will die Filme auf 2x 6TB Platten bringen. Die Anderen dienen dann nur noch als Datensicherung der Filme im Schrank.
Sledgehamma
Stammgast
#49 erstellt: 03. Okt 2016, 21:45
Das freut mich zu hören.

Ne da habe ich nicht wirklich ein Tipp. Ich bin mit Seagate sehr zufrieden und betreibe derzeit eine 10TB IronWolf in meinem NAS. Wenn die HDD aber im selben Raum sein soll wie der TV, dann würde ich unbedingt nach einer leisen suchen, am besten auch noch mit 5400rpm.
ukle
Stammgast
#50 erstellt: 04. Okt 2016, 06:51

WIKINGER (Beitrag #48) schrieb:

...
Jetzt suche ich noch zuverlässige 6TB HDD´s
...

Ich habe seit ein paarMonaten gute Erfahrungen mit den Seagate-Archiveplatten für mein Filmarchiv gemacht.
Bei mir werkeln 3 x 8TB davon im Server und alles wird mit meinem Mediaplayer (Dune Solo 4K) ruckelfrei abgespielt.

Da die Filmdateien fast ausschließlich gelesen werden, ist die SMR-Beschränkung bei Schreibzugriffen auch kein Problem und sie hat 3 Jahre Herstellergarantie:
Seagate 8TB Archive

P.S. lass doch die ´´´ einfach weg bei HDDs - weil Plural-s - nix für ungut
Mein Tip: Ohne ´ ist übrigens im Deutschen zu mehr als 95% immer richtig.
eder66
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 08. Okt 2016, 12:43
Hallo,
Zum A500 habe ich mal eine Frage ist die Menü Führung schneller wie beim Vten.
Hat einer schon das Flagschiff getestet A500 Pro?
Bin beim Überlegen mir einen A500 Rro zu holen.
https://www.alza.de/popcorn-hour-a-500-pro-d4481144.xxxx
Mit freundlichen Grüßen
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Popcorn Hour A-500
jbit. am 06.07.2016  –  Letzte Antwort am 17.09.2017  –  15 Beiträge
Popcorn Hour A-500 vs Dune HD Solo 4k
romanj am 03.09.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2017  –  8 Beiträge
Popcorn Hour A-110
dagobert_90210 am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  60 Beiträge
Popcorn Hour A-210
Popopinsel am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  17 Beiträge
Popcorn Hour A-400
aroaro am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  357 Beiträge
Dune Solo 4K Review
Sledgehamma am 04.09.2016  –  Letzte Antwort am 19.11.2016  –  15 Beiträge
popcorn hour a-110 Hilfe
Tomanfredi am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 21.05.2009  –  2 Beiträge
Popcorn Hour A-410 Pro
Sledgehamma am 05.09.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2015  –  14 Beiträge
Popcorn Hour A-210 defekt?
werlechr am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  9 Beiträge
Erster Eindruck Popcorn Hour C-200
Lxey am 17.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2011  –  32 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedAngie04
  • Gesamtzahl an Themen1.386.127
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.377