Amazon Music in bester Qualität auf die Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
Ralph1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jan 2019, 21:40
Hallo, ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum.

Ich habe einen Hifi Stereoverstärker Yamaha A-S701 mit einem optischen und coaxialen Digitaleingang und weiteren analogen Chinch Eingängen. Der Versärker hat kein Wlan oder Bluetooth.
Nun habe ich Amazon Prime Music entdeckt und stelle mir die Frage wie ich die Musik am qualitativ hochwertigsten auf den Verstärker bringe.
Wer hat eine Idee?

Gruß Ralph
D-ROCK
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jan 2019, 09:35
Die etwas älteren Fire TV und Fire TV 4K ( nicht Stick sondern die quadratischen Boxen ohne festes HDMI Kabel ) haben ja einen optischen Ausgang. Dann brauchst du aber einen TV mit HDMI um zu sehen wohin du navigierst.
sternblink
Inventar
#3 erstellt: 15. Jan 2019, 12:31
Hallo,
Google Chromecast Audio (solange es ihn noch gibt) besorgen, optisch verbinden und "Google Home App" aufs Android/Fire-Tablet/Phone installieren:
https://www.amazon.d...tml?nodeId=202209220

Habe das mal mit meinen Fire-Tablet ausprobiert und funktionierte damals. Aber schon lange nicht mehr genutzt. Alternative ist einer der zahlreichen Bluetooth-Adapter. Ich habe einen von Philips. Die sind aber gegen Störrungen empfindlicher.
cu,
Volkmar
peterxschuetz
Neuling
#4 erstellt: 21. Mai 2019, 11:26
Etwas teuer aber ich streame Amazon Music mit dem Sonos Connect.
gapigen
Inventar
#5 erstellt: 08. Jun 2019, 20:30
Ich möchte den Thread mit ähnlicher Fragestellung aufwärmen, da ich aktuell Amazon Music Unlimited probiere.
Eben habe ich verglichen:

  1. Stream Amazon Music Un. via iPhone an ATV4, angeschlossen an AVR und Lautsprecher
  2. Abspielen von Tidal- flac über Netzwerkplayer Aurealic Aries Mini, digital am selben AVR/Lautsprecher angeschlossen

Der Unterschied war gewaltig zu Gunsten von 2.)

Und nun meine Frage: Gibt es bei Amazon Music etwas analoges zu Spotify Connect, so dass ich das iPhone nur als Fernbedienung nutze. Ich erhoffe mir hier besseren Klang als durch dieses Hinundher Gestreame.
Den systembedingten Klangvorteil flac vs. mp3 möchte ich hier außen vor lassen, weil der Klangunterschied zwischen 1.) und 2.) viel zu groß ist, als dass es nur daran liegen könnte.

Habt Ihr Ideen, den Amazon Klang zu optimieren?
KarstenL
Inventar
#6 erstellt: 08. Jun 2019, 21:28
zB

Echo Input

Oder

Chromecast / Chromecast Audio

Sofern die Cast Technik bei Apple funktioniert.....?

Hattest du nicht auch einen FireTV?

Screenshot_20190608-235259


[Beitrag von KarstenL am 08. Jun 2019, 21:54 bearbeitet]
gapigen
Inventar
#7 erstellt: 09. Jun 2019, 07:22

Hattest du nicht auch einen FireTV?

Doch, 2x FireTV und 1x 4K Stick
Ich möchte nur nicht immer den TV anmachen, um aus der Amazon-Musik App (iPhone) heraus Musik zu streamen.
Die App zeigt bei der Geräteauswahl übrigens nur ein FireTV an (das falsche), aber immerhin 4 Echos, die alle nur stand alone laufen.
Die Geräteliste bekomme ich bzgl. der FireyTVs weder in der App, noch in der Alexa-App auf den tatsächlichen Stand der Amazon-Hardware angepasst.
KarstenL
Inventar
#8 erstellt: 09. Jun 2019, 15:58
bei den älteren FireTVs konnte man mE Musik ohne TV wiedergeben.....bei meinem FireTV Stick 4K geht das nicht mehr....
aber in der App sollten die Geräte schon auftauchen....auch nicht wenn die Geräte an sind (mit TV), für den "Erstkontakt"?


[Beitrag von KarstenL am 09. Jun 2019, 15:58 bearbeitet]
Schellack49
Neuling
#9 erstellt: 05. Jan 2022, 11:06
Hallo gapingen,
gibt es mittlerweile eine Lösung um Amazon Ultra HD Musik zu streamen?
Ich suche noch nach einer Lösung und der Echo Link bietet ja leider nicht die volle Auflösung an.
Ein PC extra dafür hinstellen möchte ich nicht und einen passenden Streamer hab ich leider nicht gefunden.

Gruß
Platte
bigjaws
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Jan 2022, 20:23
Ich stehe gerade vor der selben Frage.

Im Wohnzimmer steht ein RX-V3900 im Hobbyraum ein RX-V1900.

Ich habe für das Wohnzimmer den Echo Link genommen. Anschluss digital über Coax. Der gibt zwar nur mit 48kHz an den Receiver weiter, ist aber super gut in der Zusammenarbeit mit den Echos.
Im WZ steht ein Echo Dot. Man kann es in der Alexa App so einstellen, dass im Wohnzimmer die Musik immer automatisch über den Link ausgegeben wird.
„Alexa, wie viel Uhr ist es?“: Der Dot antwortet.
„Alexa, spiele Jazz“: Der Dot ist ruhig und der Link spielt die Musik. Geht auch mit Radio über TuneIn, usw.
Ich denke, dass ich den Ultra-HD Kram eh nicht hören würde. Fühlt sich zwar nicht perfekt an, aber gerade für die Familie halt super easy zu bedienen.
Und der Link hat Spotify-Connect und ist äquivalent über die Amazon Music App zu steuern. Einfach in der App den Link auswählen und der Link zieht direkt den Stream von Amazon. Hab’s ausprobiert, er spielt weiter wenn das Tablet im Flugmodus ist.

Im Hobbyraum habe ich mir einen FireTV Stick Gen. 3 geholt.
Der hängt per HDMI am AV Receiver.
Lässt sich auch bei abgeschaltetem TV über die App steuern wie der Link. Mit Spotify und Amazon Music.
Allerdings habe ich hier das Problem, dass die Musik teils über PCM und teils über Dolby Digital Plus an den Yamaha gegeben wird.
Er sollte eigentlich automatisch das beste Format wählen, also PCM bei Stereo Audio und Dolby Digital Plus bei Videos. Das ist aber scheinbar noch etwas buggy und oft bleibt er bei Dolby und wechselt nicht auf PCM.
Wenn man damit gar keine Videos gucken will könnte man den natürlich komplett auf PCM stellen.
Damit hätte man eine sehr günstige und eigentlich auch komfortable Lösung.
Und den kann man in der Amazon Music App auf Ultra-HD Ausgabe stellen. Dann kommt bei dem Receiver 192kHz an.


[Beitrag von bigjaws am 06. Jan 2022, 20:25 bearbeitet]
Schellack49
Neuling
#11 erstellt: 07. Jan 2022, 07:18
Hallo Bigjaws,
gapigen konnte mir weiterhelfen und bei der weiteren Recherche habe ich mich auf zwei Geräte fixiert (~500€).

Das eine ist "Auralic Aries mini" und das "Node von Bluesound".

Beide scheinen für meine Anwendung richtig:
Streamer über chinch mit hoher Auflösung an Vorverstärker angeklemmt und durch eine App gesteuert. Also keinen Datenverlust durch bluetooth Datenübertragung zwischen App und streamer.

Auralic kann man wohl durch die App "HEOS" steuern, bei Bluesound ist es "BluOS" und in beiden Fällen kann man auf Amazon musik zugreifen.

Bei Bluesound sind wohl mehrer Anbieter "installiert" (Tidal etc.), beide können wohl auch "internetradio" und das alles ohne PC.

Ich habe erstmal einen Node bestellt und gucke mal, wie es wird.

Zum Verständnis, ich habe eine reine Stereo Anlage, keine moderne Technik:
Vorverstärker : Yamaha AS-2000
Endstufe: Mark Levinson 332
CD / Platte : Nakamichi & PRO-JEKT
LS: Infinity Kappa 9.2i
bigjaws
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 07. Jan 2022, 17:17
Gib mal feedback wenn Du das ausprobiert hast.

Würde mich interessieren ob man den Node über die Amazon App genauso ansteuern kann wie die Echo Geräte.
Also ob das Analag zu Spotify Connect ist.
Zaianagl
Inventar
#13 erstellt: 07. Jan 2022, 17:28
Nope.

Der Node greift auf den Amazon Account über die eigene App zu. Ist wesentlich unkomfortabler.

Gibt einige Freds zum Thema "Amazon Music und (Nicht-)Konnektivität."
SandsOfTime
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Jan 2022, 13:04
Hallo zusammen,

wenn ihr hier in den großen Node-Beitragsstrang schaut, findet ihr aktuelle Infos und auch Screenshots dazu. Amazon Music lässt sich nicht komfortabel nutzen. Leider gibt es keine Connect-Funktion, sodass man die Amazon-App zur Steuerung bzw. als reine Fernbedienung nutzen kann. Bluesound kann nichts dafür. Amazon stellt die Daten für die App-Integration bereit.
Soweit mir bekannt ist, gibt es keinen Player, der eine halbwegs komfortable Nutzung von Amazon Music über die Player-App ermöglicht. Ich bin deshalb bei Tidal und werde Amazon nach Ablauf des Probezeitraums nicht verlängern. Es fehlen leider absolut essentielle Grundfunktionen und die Darstellung ist meiner Meinung nach furchtbar. Gerade, wenn man den Streamer als einzige Quelle nutzen möchte, geht viel vom eigentlich tollen Nutzungserlebnis verloren.

Habe schon versucht, ein Thema im Amazon-Forum zu erstellten. War alles ganz sachlich formuliert. Sie haben es nicht veröffentlicht… Supportanfrage einige Zeit später blieb ebenfalls unbeantwortet. Die haben es einfach nicht nötig. Schade, weil das Angebot super ist.

Gruß Ben
houma22
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 12. Jan 2022, 13:09
Hallo Freunde,

und jetzt komme ich auch noch daher, mit dem gleichen Problem.
Bei mir schaut's so aus, dass ich AmazonMusik über meinen Yamaha R-S700 hören möchte. Bisher ging das "relativ" gut mit einem Yamaha MusicCast WXAD-10 den ich via Airplay gesteuert habe. Habe da aber immer wieder mal einen ausfall, knacksen usw. Besonders störend wenn man mit Kopfhörer hört. Klang selber war gut.

Jetzt habe ich mir mal nur so zum Spaß einen Echo-Dot 3 besorgt. 19,99 € zum probieren o.k. Angeschlossen mit Kabel am Verstärker. Na ja. Geht so. Aber, keine Abbrüche mehr. Aber man merkt wirklich den Klangunterschied zum vorherigem WXAD-10.

Ich frage mich nun, wie funktioniert der DOT eigentlich. Genauso wie Airplay, also Stream vom IPAD zum Gerät? Oder ist das IPAD nur die Fernbedienung?

Hat jemand schon mal den ECHO-LINK ausprobiert. Angeblich kann der doch bis 96khz abtasten. Wesentlich (oder nicht) mehr als via Airplay.

Bin für jeden Tip dankbar. Auch für andere Lösungen um Musik mindestens in HD, besser UHD zu hören.

Ganz herzlichen Dank dafür

Bernd

Habe grad hier im Forum gelesen, dass der ECHO LINK bis 48 khz geht. Auf der Amazon Seite steht da aber "bis 96". Weiß da jemand was?? Danke


[Beitrag von houma22 am 12. Jan 2022, 13:11 bearbeitet]
New_age_jw
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Feb 2022, 10:50
Hallo Bernd,

Der Echo Link gibt anscheinend die analogen Signal über den Line Out in voller Auflösung weiter. Bei den digitalen Ausgängen wird alles auf 16/48 reduziert.

Ich benutze aktuell auch den Link und bin schon lange auf der Suche nach einem hochwertigeren Netzwerk streamer mit Amazon music integration.
Ich wünschte mir, die Cambridges oder Cocktaillaudios hätten Amazon an board, aber amazon fährt hier wohl eine seltsame Politik.
Zaianagl
Inventar
#17 erstellt: 12. Feb 2022, 11:12
Über die CocktailAudio App lässt sich Amazon Music auf deren Geräte streamen. Ähnlich wie bei BlueSound.


[Beitrag von Zaianagl am 12. Feb 2022, 11:12 bearbeitet]
New_age_jw
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Feb 2022, 11:34
Auf Cocktailaudio läuft lediglich Amazon Music in SD Qualität.
D.H im Prinzip ist der bluesound der einzige Drittanbieter, der aktuell AM HD integriert.
houma22
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 12. Feb 2022, 12:23
Servus miteinander,

habe in der Zwischenzeit einiges ausprobiert.
1. ECHO Dot, gleich vorneweg, die schlechteste Lösung. Mit Kabel an der Anlage angeschlossen, fehlt eigentlich alles.
2. Arylik S10. Nun das kleine Ding wäre an sich ganz gut, wenn`s denn wirklich läuft. Ich habe das Ding 2x bestellt. Beim ersten Gerät waren grausliche Nebengeräusche zu hören. War nichts.
Ich wollte es dann nochmal probieren. Da lief es eigentlich ganz gut, aber immer noch mit angezogener Bremse. Höhen fehlten irgendwie. Aber evtl. jammern auf hohem Niveau.
3. Arylik S50Pro. Nun da bin ich momentan am testen. Läuft sehr gut. Keine Abbrüche. Klangqualität für mich 5 Sterne. Das einzige was mich momentan etwas stört ist die App. Etwas träge. Verwendet man aber die AMAZON Music-App via Airplay, geht die Sache einwandfrei. Und was wichtig ist, ich höre keinen Unterschied ob ich per Airplay streame, oder die Geräteapp verwende. In diesem Fall das Tablet nur zur Steuerung.

Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorhandene Stereoanlage Amazon Music fähig machen
Hio7fkmVZfo2 am 29.12.2016  –  Letzte Antwort am 03.01.2017  –  2 Beiträge
Bester Bluetooth-Empfänger?
AcousticAnimal am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  15 Beiträge
UHD bei Amazon Music unlimited funktioniert nicht
tgh1711 am 20.02.2022  –  Letzte Antwort am 20.02.2022  –  4 Beiträge
Bester MediaPlayer für mkv?
Dreiser am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  15 Beiträge
mp3 von HDD ohne PC in bester Qualität ?
morphing am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  3 Beiträge
Amazon Music über Verstärker mit eingeb. Chromecast
cassco am 24.12.2020  –  Letzte Antwort am 11.04.2021  –  4 Beiträge
Belkin Bluetooth Music Receiver
Helltrip am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  2 Beiträge
Welches ist bester Mediaplayer (Stream)
zik73 am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  5 Beiträge
Drahtlose Verbindung Stereoanlage PC
Pixelman am 04.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  3 Beiträge
Bester Media Player?
litchblade am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.506 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedVoothewe_
  • Gesamtzahl an Themen1.531.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.148.275