Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|

IconBIT XDS1003D

+A -A
Autor
Beitrag
floyd11
Inventar
#251 erstellt: 31. Okt 2011, 09:09
komischer Weise werden jetzt auf einmal die folder.jpg in der Miniaturansicht angezeigt

das Einlesen der Grafiken ist aber etwas lahm,
dauert immer einige Sek. bis eine neue Reihe eingelesen wurde

was sich auf einmal auch geändert hat
stoppe ich einen Film, dauert es fast 7 Sek. bis ich wieder auf den Ordner Zugriff habe

Film stoppt, 7 Sekunden schwarzes Bild, erst dann sehe ich am Bildschirm den Ordnerinhalt
sundram
Stammgast
#252 erstellt: 31. Okt 2011, 13:53
Erfahrungsbericht iconBit

Ich habe mir vor einigen Tagen den iconBiT bestellt und gut verpackt erhalten. Er sieht einfach aber sehr edel aus. Das Gehäuse ist teilweise aus Metall und macht einen guten Eindruck.
Ich habe testweise eine 300GB Festplatte eingebaut und ihn an mein Gigabit-LAN und via HDMI an meinem Fernseher angeschlossen. Das hat alles einwandfrei funktioniert. Den iconBIT über die Fernbedienung eingeschaltet und das Logo erschien auf dem Fernseher. Zuerst muss man einige Systemeinstellungen vornehmen und die Festplatte formatieren. Das musste ich seltsamerweise zweimal hintereinander machen, bevor die Festplatte erschien. Dann hat aber alles einwandfrei funktioniert.
Die Bildgrösse musste ich bei den Videoeinstellungen manuell vergrössern, sonst gab es schwarze Ränder um das Bild.

Es gibt auch ein neues Firmware Update auf der Website des Herstellers. Das habe ich installiert. Trotzdem zeigt mir der iconBIT immer noch das Wetter von Honkong an, obwohl er auf die korrekte Timezone eingestellt ist. Putzig!
Man braucht ein bisschen Geduld nach dem Einschalten, bis das Gerät ganz da ist und auf allle Eingaben reagiert, aber dann geht es.

Positiv finde ich:
Die Bildqualität ist wirklich spitze - und da nehme ich es sehr genau, ebenso wie die Tonqualität.
Er hat bis jetzt jeden Film in jedem Format abgespielt, sogar die widerspenstigen EyeTV Files, die nicht mal die Dreambox kann.
Nichts ruckelt, alles läuft flüssig und störungsfrei, ohne Abstürze.
Meinen EyeTV UPNP-Server (Eye Connect) hat er gleich gefunden und damit hat man dann ausser auf die EyeTV Library auch Zugriff auf alle Bilder, Musik und Filme, die man auf dem Mac freigegeben hat.
Mein SMB-Server, der auch auf meinem MacPro läuft, wird auch - allerdings erst nach einer manuellen Eingabe - erkannt.
Dazu muss man, wenn man in "My Shortcuts" ist, die rote Taste drücken, dann kann man den SMB-Server manuell einstellen - so steht es in der Bedienungsanleitung, die man hier ausnahmsweise wirklich lesen sollte.
Auch eine 2TB Platte, die ich inzwischen eingebaut habe, funktioniert einwandfrei.
Nachdem ich SMB-Sicherheit auf dem iconBIT ausgeschaltet habe, habe ich auch (als Gast) Zugriff auf die Platte des iconBIT von meinen Macs aus. (Lesen und Schreiben). Der Datentransfer von Computer auf iconBIT dauert aber lange, selbst über Gigabit-Lan.
150GByte brauchen 6 Stunden. Rechnen wir mal: Um die 2000GB HD via Netzwerk zu füllen ca 90 Stunden.

Negativ finde ich bis jetzt:
Beim Datentransfer via USB3. Die Windows User wirds freuen USB3 sollte schon ziemlich gut gehen. Auf dem Mac muss man mit USB2 zufrieden sein. Das ist zwar nicht so schlimm, aber da die interne Platte vom iconBIT als NTFS formatiert wird, braucht es auf meinem Mac einen speziellen Treiber, damit ich das NTFS-Fileformat lesen und schreiben, und die Daten vom Mac auf den iconBIT übertragen kann. Über das Netzwerk geht es für einen Film der nicht grösser als ca. 10GB ist, sonst wartet man zu lange.
Unter Windows ist das natürlich kein Thema, das kann ja von Haus aus NTFS.
Auf meinem MacPro läuft auch ein NFS Server, der aber bis jetzt von meinem iconBIT nicht erkannt wird, wohl aber von meiner Dreambox.
Stört aber nicht, weil auch unter SMB die Datenrate vollkommen ausreichend ist.
Ach ja Dreambox. Die Freigaben auf meiner Dreambox erkennt er auch, und ich kann die Filme der Dreambox auf dem iconBIT abspielen. Die Bildqualität finde ich besser als die der Dream.

Ich bin von dem Gerät angenehm überrascht und bin sehr zufrieden damit.
Die noch offenen Probleme sind meiner Meinung nach Kleinigkeiten und lassen sich sicher mit der Zeit lösen.
Ich habe auf jeden Fall Freude damit.

Nachtrag 31.10.2011
Die interne Platte, die ja NTFS formatiert ist, lässt sich mit dem Mac beschreiben nachdem man den Paragon Treiber installiert hat. Mit Tuxera hat es ein wenig mehr Probleme gegeben.
Trotzdem ist mir aufgefallen, dass es manchmal aus unerfindlichen Gründen beim Beschreiben der internen HD des iconBIT zu Schreibfehlern kommt. Dann muss man zwingend mit dem Festplattendienstprogramm des Mac die NTFS Platte reparieren. Das dauert nur eine Minute. Danach kann man wieder weiterschreiben.
Ich habe so eine 2 TB Platte beschrieben. Dabei kam es zu drei Störungen. Das sollte nicht sein, aber so kann man sich relativ leicht helfen.

Der Lüfter rauscht relativ mittellaut vor sich hin. Ein Trimpotentiometer in der Leitung zum Lüfter wird hier Abhilfe schaffen.
Die eingebaute Harddisk ein WD 2TB Eco Green ist nahezu lautlos.
Das nächste Mal werde ich die interne Harddisk vom iconBIT nur formatieren lassen und sie dann im MacPro einbauen. Über SATA kann ich dann die Platte in einem Drittel der Zeit füllen.


[Beitrag von sundram am 31. Okt 2011, 14:03 bearbeitet]
sundram
Stammgast
#253 erstellt: 31. Okt 2011, 14:29
@*Peter911*
> ein schöner bericht, danke. Hast Du denn auch 3D Material mal getestet? Framepacked als ISO?

Nein, bis jetzt bin ich noch nicht dazu gekommen 3D auszuprobieren.
Das habe ich bis jetzt mit meiner Dream und meinem Samusung gemacht. Allerdings finde ich 3D ziemlich überflüssig. 3D einem Besucher zeigen ist ja ganz putzig, aber zum Film schauen, finde ich es nicht wirklich brauchbar. Das sieht für mich nicht nach Hologramm aus, sondern eher wie in Ebenen hintereinander angeordnete Pappkameraden.
Geschmacksache.

@floyd11
>bzgl. Wetter
>du musst im Menü auf "App" gehen und dort unter AccuWeather kannst die Location ändern

Herzlichen Dank für den Tip, das werde ich gleich mal ausprobieren.


[Beitrag von sundram am 31. Okt 2011, 14:30 bearbeitet]
parper
Ist häufiger hier
#254 erstellt: 31. Okt 2011, 17:47
Ich habe 3D ausprobiert, geht bieher wie folgt(nicht):
3D.ISO (erstellt mit AnyDVDHD) geht nicht: Das BD Menue wird richtig angezeigt, wählt man aber 3d Wiedergabe wird diese mit dem Hinweis dass ein 3d Player und ein 3d TV dafür notwendig sind abgebrochen.

3d Image erstellt mit dvdfab8:siehe oben.

Eien Konvertierung auf sbs funzt (nautürlich)

FAZIT: Bisher KEINE echten 3D BD's imt dem Iconbitxds 10033d.

Offenbar müsste die softwre imstande sein, den BD 3d images das Vorhandesein eines 3d Players vorzugaukeln..
Hat irgendjemand eine Lösung gefunden ??
hdfan1
Stammgast
#255 erstellt: 31. Okt 2011, 18:02
Die Lösung ist ganz einfach.

Gehe in die Einstellung - System und stelle BD-Menü.Lite auf aus und schon läuft es.

Viel Spaß damit
floyd11
Inventar
#256 erstellt: 31. Okt 2011, 18:23
bitte hier keine illegalen Programme nennen
sieht man nicht so gerne
parper
Ist häufiger hier
#257 erstellt: 31. Okt 2011, 20:38
Vielen Dank !

BD lite off funzt wunderbar...

Bildqualitätt 1A mit Sony Bravia
floyd11
Inventar
#258 erstellt: 31. Okt 2011, 23:15
gibt ne neue FW

schaunwama
floyd11
Inventar
#259 erstellt: 31. Okt 2011, 23:31
NFS funzt immer noch nicht

im gegenteil,
gehe ich auf NFS, stürzt die Kiste ab
im Display steht Home, kommt aber kein Signal an

muss dann Netzstecker ziehen

Lahm ist sie auch

Bootzeit geht ja noch, aber wenn der Homebildschirm erscheint, dauert es noch ca. 10 Sek. bis sie auf Signale reagiert
MuLatte
Inventar
#260 erstellt: 01. Nov 2011, 06:05

sundram schrieb:

Die Bildgrösse musste ich bei den Videoeinstellungen manuell vergrössern, sonst gab es schwarze Ränder um das Bild.


Wie jetzt, du mußt das Bild aufzoomen? Hast du im Iconbit 1080p eingestellt?

Dieses 3D-SBS kann eigentlich jeder mkv-Player. Wir meinen hier immer echtes 3D, das die Dream nicht kann.
hdfan1
Stammgast
#261 erstellt: 01. Nov 2011, 12:13

floyd11 schrieb:
gibt ne neue FW

Komisch ist dabei, das die Versionsnummer kleiner als die der Russen ist. (6234 vom 28.10.2011)

Auf der Russen seite gibt es die 6294 vom 25.10.2011

Ob es Unterschiede gibt und welche ist tatsächlich die aktuellere?

Jaja - wer lesen ist klar im Vorteil

Habs grad bemerkt. Die neueste Firmware hat die Versionsnummer
6324 und nicht 6234.


[Beitrag von hdfan1 am 01. Nov 2011, 12:20 bearbeitet]
xxlarge
Stammgast
#262 erstellt: 01. Nov 2011, 12:19
das einzig komische ist nur Dein Zahlendreher ;-) vom 28.10. ist die 6324, und die ist ja höher als die 6294.
Ich habe aber keine unterschiede feststellen können :-(
ich warte immer noch auf ruckelfrei Wiedergabe übers Netzwerk von 3D. Der Rest klappt ja gut.
hdfan1
Stammgast
#263 erstellt: 01. Nov 2011, 12:23
Es wäre sehr hilfreich, wenn iconBit ein changelog zur Verfügung stellen würde, um zu sehen, was verändert wurde.
floyd11
Inventar
#264 erstellt: 01. Nov 2011, 13:12
Verbessert wurde für mich nichts

klicke ich auf NFS, stürzt die Kiste ab
da hilft dann nur noch Netzstecker ziehen
kann das einer reproduzieren?

Gerät reagiert mit Verzögerung
beim Stopp eines Filmes habe ich für 10 Sek. ein schwarzes Bild
manchmal läuft der Film trotz Stopp (Stoppsymbol wird auch angezeigt) noch etliche Sek. weiter


nervig ist auch, wenn ich die Funktion Goto benutze, muss ich die Anzeige mit exit beenden

folder.jpg wird sehr langsam eingelesen
mittlerweile lasse ich mir die Bilder gar nicht mehr anzeigen
zu nervig

Box bootet immer mit dem Gerätemanager

alles in allem sehr verbugt,
hoffe da noch auf schnellstmögliche FW Aktualisierungen
xxlarge
Stammgast
#265 erstellt: 01. Nov 2011, 13:31
kann ich alles nicht bestätigen. NFS ging bisher noch nie bei mir, er fängt an zu suchen und hört nicht auf. War bei den anderen Version auch so.

Die Kiste fährt normal hoch und landet bei Home, am anfang reagiert das Gerät schon immer etwas zäh, weil Android im Hindergrund geladen wird (hoffentlich kann man das mal deaktivieren).

Nach Stop dauert es ca. 2 Sek, bis der Film anhält.


Die Geschichte mit GOTO, und auch Anwahl der Stelle, wo man den Film sehen will, da er dann das Infofeld nicht wieder ausblendet, ist ein Bug seit der vorletzten Firmware, hoffe, das wird gefixt.

Zu den Bildern kann ich nichts sagen, nehm immer die Liste, ist für mich übersichtlicher. Zum Glück sortiert er zumindest schon besser. Gut finde ich auch, das 3D Filme jetzt automatisch in 3D abgespielt werden, früher musste man das manuell umstellen.
Hoffentlich gibts bald noch eine Einstellung, welche Tonspur von anfang an genommen werden soll, das ist auch etwas nervig.
floyd11
Inventar
#266 erstellt: 01. Nov 2011, 13:52
schon komisch
woran kann das liegen, das mein Gerät so komisch reagiert

klar bootet das Gerät mit dem Homebildschirm
der fängt leider mit dem Gerätemanager an

muss dann immer umständlich bis zu den Favoriten zappen
xxlarge
Stammgast
#267 erstellt: 01. Nov 2011, 14:14
das war doch schon immer so. das war das coole am dune, da konnte man nicht benötigte icons ausblenden.

hast du mal auf werkseinstellung zurückgestellt?


floyd11 schrieb:


klar bootet das Gerät mit dem Homebildschirm
der fängt leider mit dem Gerätemanager an

muss dann immer umständlich bis zu den Favoriten zappen
floyd11
Inventar
#268 erstellt: 01. Nov 2011, 14:27
Werkseinstellungen werde ich mal versuchen
sundram
Stammgast
#269 erstellt: 01. Nov 2011, 20:28
>Die Bildgrösse musste ich bei den Videoeinstellungen manuell vergrössern, sonst gab es schwarze Ränder um das Bild.

@"MuLatte"
Wie jetzt, du mußt das Bild aufzoomen? Hast du im Iconbit 1080p eingestellt?
Dieses 3D-SBS kann eigentlich jeder mkv-Player. Wir meinen hier immer echtes 3D, das die Dream nicht kann.[/quote]

Ich habe Fernsehnorm auf HDMI Auto eingestellt (andere Einstellunge lösten das Problem auch nicht) Auf meinem Samsung TV füllte das Bild nie den ganzen Bildschirm. Es blieb links und rechts immer ca. 2cm Rand. Das habe ich dann mit "Bildschirmgrösse einstellen" ein bisschen (2cm) vergrössert. Jetzt passt das.

3D hat mich prinzipiell überhaupt nicht überzeugt, obwohl das mein Samsung relativ gut können soll, deshalb ist mir dieses Feature des iconBIT nicht so wichtig.
Aber auch wegen der 3D Stotterei soll noch ein FIrmwareupdate vom Prozessorhersteller kommen, sagen die Russen. Und ebenso mit dem Gigabit ist es auch noch nicht so weit her, das soll auch noch verbessert werden.

Das glaube ich gehört zu haben, nachdem ich mich 130 Seiten durch das google-übersetzte russische Forum gelesen habe
kingkill
Stammgast
#270 erstellt: 01. Nov 2011, 22:52
Hallo,

kein Plan ob ich hier richtig bin, aber ich versuch es:

Ich hatte jetzt einen WD TV, Dune und Poppcorn - und war mit keinem zufrieden. Ich hab nur weniger Kernanforderungen:

- Videowiedergabe von NAS MIT Autoframeerkennung. (90% MKV)
- Musik abspielen OHNE TV, ging beim WD mit 2player App, wenn es anders problemlos geht z.b. per PC auch ok.
- Schnelle Menüs
- EINFACHER COveranzeige vom NAS, ich will nix lokales installieren.

Kann mir jemand kurz und knapp sagen ob der Iconbit was wäre, oder ob ich anderweitig schauen muss ?
xxlarge
Stammgast
#271 erstellt: 02. Nov 2011, 08:25
keine autoframeerkennung. man stellt eine feste Bildfrequenz ein,lediglich die 24p werden dann erkannt und umgestellt.

wiedergabe von musik ohne TV mittels DNL möglich, läuft aber noch nicht ganz fehlerfrei. man muss nach Einschalten des Gerätes die Funktion einmal aus- und dann wieder einschalten,damit das Gerät erkannt wird.

Gruß
kingkill
Stammgast
#272 erstellt: 02. Nov 2011, 08:26
KEIN Autoframe ? Oh man das habe ich nicht erwartet....

Das andere hört sich ja nach einem Bug an, der aber auch ziemlich fatal ist wenn man viel Musik hört und den TV eigentlich nicht an hat.
xxlarge
Stammgast
#273 erstellt: 02. Nov 2011, 08:58
Da ich eigentlich nur 50i/50p oder 24p Material habe und zwischen diesen beiden umgeschaltet wird, stört mich das jetzt zum Glück nicht.



xxlarge schrieb:
keine autoframeerkennung. man stellt eine feste Bildfrequenz ein,lediglich die 24p werden dann erkannt und umgestellt.

wiedergabe von musik ohne TV mittels DNLA möglich, läuft aber noch nicht ganz fehlerfrei. man muss nach Einschalten des Gerätes die Funktion einmal aus- und dann wieder einschalten,damit das Gerät erkannt wird.

Gruß


[Beitrag von xxlarge am 02. Nov 2011, 09:00 bearbeitet]
Steve111
Ist häufiger hier
#274 erstellt: 02. Nov 2011, 09:54
Moin,

spiel ebenfalls gerade an dem iconbit rum.

Wie sieht es bei Euch aus mit der Coveranzeige?
Bei Videos im Netz zeigt er zwar Cover an, dafür aber auch doppelt. Die Videos auf nem Upnp Server(NAS) gar nicht.

Das konnte mein WDTV Live besser
Irgendeinen Tipp?
mfg
hdfan1
Stammgast
#275 erstellt: 02. Nov 2011, 10:43
Leute bitte vergesst nicht, das Gerät ist gerade mal 4 Wochen auf dem Markt. In dieser Zeit gab es bereits 4 Firmwareupdates. Es wird dran gearbeitet .
Ich kenne keinen Mediaplayer, der von Anfang an rund lief.
Übt euch ein wenig in Geduld, ich bin mir sicher, das. bald alle Funktionen, die das Gerät verspricht auch funktionieren werden.
Lottar
Ist häufiger hier
#276 erstellt: 02. Nov 2011, 15:28
Hat jemand ein externes Blu ray Laufwerk und kann das mal am USB Port Testen.
Ist ja im Menue vorhanden der Punkt DVD Player.
Ansonsten ist das Teil schonmal nicht schlecht allerdings muss noch an der Audioerkennung gearbeitet werden
das passt irgendwie noch gar nicht und das Netzwerk ist auch noch zu Lahm.
Steve111
Ist häufiger hier
#277 erstellt: 02. Nov 2011, 17:24
3D BR-Iso ruckelt beim mir auch im Netz
hdfan1
Stammgast
#278 erstellt: 02. Nov 2011, 18:13

Lottar schrieb:

allerdings muss noch an der Audioerkennung gearbeitet werden
das passt irgendwie noch gar nicht

Was passt da bei dir nicht?
Ich hab da keine Probleme.


[Beitrag von hdfan1 am 02. Nov 2011, 18:24 bearbeitet]
hdfan1
Stammgast
#279 erstellt: 02. Nov 2011, 18:14

Steve111 schrieb:
3D BR-Iso ruckelt beim mir auch im Netz :(

Solange die Firmware noch nicht zwecks dem Netzwerk angepasst wurde, hänge einfach eine externe Festplatte per USB an den iconBit.

Da ruckelt nix.
jurassic
Inventar
#280 erstellt: 02. Nov 2011, 19:52

xxlarge schrieb:


Fakt ist, das 2D Filme keine Probleme machen, 3D Filme beim Iconbit aber Ruckler übers Netzwerk haben.




Hallo xxlarge
Für Bluray ISO 2D Filme gilt das immer noch?
Und auch Dolby True HD und DTS HD machen bei 2D Filmen keine Probleme?
Und Du öffnest die Dateien auf dem NAS normal übers Netzwerk?

gruss
jurassic
xxlarge
Stammgast
#281 erstellt: 02. Nov 2011, 20:51
bei mir laufen 2D BD-Isos übers Netzwerk flüssig. Ich habe ein NAS über Gigabit angebunden ;-)
jurassic
Inventar
#282 erstellt: 02. Nov 2011, 21:01
Oh Danke,
Dann muss ich mir wohl beides kaufen. NAS und IconBIT

Ist Gigabit Pflicht?

gruss
jurassic
kuddel-musik
Inventar
#283 erstellt: 02. Nov 2011, 21:05
...wenn du die Möglichkeiten ausschöpfen willst, dann geht wohl kein Weg anhand der hohen Datenraten vorbei
Lottar
Ist häufiger hier
#284 erstellt: 02. Nov 2011, 21:21

hdfan1 schrieb:

Lottar schrieb:

allerdings muss noch an der Audioerkennung gearbeitet werden
das passt irgendwie noch gar nicht

Was passt da bei dir nicht?
Ich hab da keine Probleme.


Wenn ich eine DTS HD Tonspur habe laut Anzeige bei der Tonauswahl, aber mein AVR mir nur DTS ausgibt.

Irgendwie spinnt das Teil noch etwas rum :-( kann aber auch an der Netzwerk Geschwindigkeit liegen.
Keine Ahnung muss noch etwas Testen. Bekomme morgen erst mein GigaSwitch.
xxlarge
Stammgast
#285 erstellt: 02. Nov 2011, 21:31
welche toneinstellungen hast du denn beim iconbit? An der Netzwerkgeschwindigkeit liegts nicht!
Bei mir kommen auch die HD-Tonformate richtig an.
surmeli
Neuling
#286 erstellt: 03. Nov 2011, 09:03

kuddel-musik schrieb:
...wenn du die Möglichkeiten ausschöpfen willst, dann geht wohl kein Weg anhand der hohen Datenraten vorbei ;)

Gibt es einen Grund, den iconBit NICHT als NAS inkl UPnP-Server (Android..) zu nutzen? Ich überlege, ihn mir ua als solches zuzulegen..
floyd11
Inventar
#287 erstellt: 03. Nov 2011, 09:26
sicher kannst das machen

ob das aber Sinn macht, ist fraglich

du kannst am Player keine Rechte vergeben
du kannst keine Nutzer anlegen
etc.

kauf dir ein richtiges NAS und lege dort deine Daten ab
Dieter56
Ist häufiger hier
#288 erstellt: 03. Nov 2011, 13:55
Mediaplayer Mele HMC-BM03QW
G721963


Sieht fast so aus wie der XDS10033d

Features:
- unterstützt 8,9 cm (3,5") SATA-Festplatten bis 3 TB
- Betriebsspannung 230 V~ (über Netzteil 12 V-/2 A)
- WLAN (802.11 n)
- Internet-Radio, YouTube, Facebook usw.
- SDHC-Kartenleser
- 2x USB 2.0 Schnittstelle zum Anschluss von externen Datenträgern
- USB 3.0 Schnittstelle zum Anschluss an den PC
- 10/100/1000 Mbps Netzwerk-Anschluss zum Abspielen von im Netzwerk gespeicherten Media-Dateien
- HDMI V1.3-Ausgang, unterstützt 1080p
- AV-Ausgang (Cinch)
- Y/Pb/Pr-Ausgang
- digitaler Audioausgang (optisch und coaxial)
- unterstützt FAT32- und NTFS-Dateisysteme
- kompatible Video-Dateien: AVI, MPG, DAT, VOB, DIV, MOV, MKV, MPEG, TS, MTS, M2TS, RM, RMVB, ISO, IFO, WMV, ASF
- kompatible Audio-Dateien: MP3, WMA, RA, RM, OGG
- kompatible Bild-Dateien: JPG/JPEG, BMP, GIF, TIFF
Maße (BxHxT): 181x48x125 mm.
Lieferumfang: Player, Netzteil, Fernbedienung, AV-Cinchkabel, Anleitung.

was sagt ihr dazu ?

hab zwar den XDS10033D bin aber am überlegen ?

für 99,95€

Gruß didi
floyd11
Inventar
#289 erstellt: 03. Nov 2011, 14:03
sieht aus wie ein chinesischer Clone

hast bestimmt bei ebay gefunden
Noname Gerät
kein Support
bei defekt oder nichtgefallen kannst das Teil in die Tonne kloppen

würde die Finger davon lassen
Dieter56
Ist häufiger hier
#290 erstellt: 03. Nov 2011, 14:07

floyd11 schrieb:
sieht aus wie ein chinesischer Clone

hast bestimmt bei ebay gefunden
Noname Gerät
kein Support
bei defekt oder nichtgefallen kannst das Teil in die Tonne kloppen

würde die Finger davon lassen



Gibt es bei Pollin

gruß didi
dh4736
Ist häufiger hier
#291 erstellt: 03. Nov 2011, 14:14
Aber auch wenn diese Mele Player so aussieht wie der IconBit - HDMI 1.3 = no 3DBD ISO...

Und wenn man nach der Firma Mele mal im Zusammenhang mit Mediaplayern sucht, dann kommt nichts gute bei rum. Also würde ich sagen -> mit Firmware updates sieht's eher schlecht aus....so aus dem Bauch raus...
kuddel-musik
Inventar
#292 erstellt: 03. Nov 2011, 14:20
....keine Angaben über den verbauten Chip zu finden!
floyd11
Inventar
#293 erstellt: 03. Nov 2011, 14:38

dh4736 schrieb:
Aber auch wenn diese Mele Player so aussieht wie der IconBit - HDMI 1.3 = no 3DBD ISO...

Und wenn man nach der Firma Mele mal im Zusammenhang mit Mediaplayern sucht, dann kommt nichts gute bei rum. Also würde ich sagen -> mit Firmware updates sieht's eher schlecht aus....so aus dem Bauch raus...


http://mele.manufact...0117086/Homepage.htm
hdfan1
Stammgast
#294 erstellt: 03. Nov 2011, 14:45

Dieter56 schrieb:

hab zwar den XDS10033D bin aber am überlegen ?

für 99,95€

Gruß didi


Was glaubst du, was der besser kann? Ich seh da nur Schwächen.
Du würdest dir nur was schlechteres kaufen.
dh4736
Ist häufiger hier
#295 erstellt: 03. Nov 2011, 14:57

kuddel-musik schrieb:
....keine Angaben über den verbauten Chip zu finden!


Ist wohl der RTD1185:
http://www.mele.cn/uploads/pro/guigeshu/V6.jpg
kuddel-musik
Inventar
#296 erstellt: 03. Nov 2011, 15:09
also der mit 500Mhz...
sundram
Stammgast
#297 erstellt: 04. Nov 2011, 08:48
NFS funktioniert auf dem iconBIT.

Gestern ist es mir gelungen auf meinem Mac (SnowLeopard) den NFS-Server richtig einzurichten und die Shares am iconBIT zu mounten.
Funktioniert einwandfrei. NFS ist mir dann doch etwas lieber als SMB.

Auf dem Mac funktioniert das so: Das sollte unter Windows auch vergleichbar funktionieren, deshalb hier zur Inspiration etwas das ich im Net gefunden habe, mit freundlicher Genehmigung. Danke!

IconBIT als NFS-Client

000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000

1.10.5.1 als NFS-Server 
Teil I - Einrichtung
2.
3.Hier im Forum tauchen ab und an Fragen dazu auf, wie auf dem Mac unter Leopard der NFS-Server aktiviert werden kann. Seit 10.5 ist es eigentlich ganz einfach, nur mit Boardmitteln NFS-Freigaben zu erstellen. Dazu sind keine besonderen Konfigurationen am nfsd notwendig, sondern nur ein Eintrag in der Datei /etc/exports.
4.
5.Beteiligte Rechner in diesem Beispiel:
6.NFS-Server: MacBook mit 10.5.1, IP: 192.168.2.104
7.NFS-Client: ein Linux Rechner mit openSUSE 10.3, IP: 192.168.2.200
8.
9.1.) Nimm einen UNIX-tauglichen Editor wie vi, nano, pico oder in diesem Fall emacs und führe als Admin auf dem Mac folgenden Befehl aus:
10.Code:
sudo emacs /etc/exports

Dadurch wird die Datei exports, falls sie noch nicht existiert, angelegt und gleichzeitig zum Ändern geöffnet. Füge dann eine Zeile nach folgendem Schema ein:
11.Code:
/Users/mm/Movies -mapall=mm -network 192.168.2.0 -mask 255.255.255.0

/Users/mm/Movies ist das freigegebene Verzeichnis, mapall mappt alle NFS-User auf den lokalen User mm und 192.168.2.0 ist die Adresse des lokalen Netzes mit der entsprechenden Subnetzmaske 255.255.255.0.
12.Sichere anschliessend die Datei und schliesse den Editor. Bei emacs geht das mit der Tastenkombination ctrl + x und dann ctrl + c.
13.
14.2.) Der nfsd übernimmt durch dieses Anlegen bzw. Ändern der Datei exports sofort die (neuen) Einstellungen und gibt dadurch automatisch das Verzeichnis frei. Das kannst du mit dem folgenden Befehl testen:
15.Code:
showmount -e

Als Ausgabe sollte so etwas erscheinen:
16.Code:
Exports list on localhost:
17./Users/mm/Movies 192.168.2.0

3.) Nun kannst du auf dem Client (Linux Rechner) das freigegebene Verzeichnis mounten:
18.Code:
mount -t nfs 192.168.2.104:/Users/mm/Movies /mnt/macbook

Das Verzeichnis /mnt/macbook muss zuvor natürlich auf dem Client angelegt worden sein.
19.Hierdurch wird jedem NFS-User Lese- und Schreibzugriff mit den Rechten des Users mm gewährt. Zusätzlich können Mount-Optionen (z.B. Blockgrösse) mit übergeben werden, je nach Art der Anwendung. Entweder direkt beim Aufruf, oder durch entsprechende Einträge in der /etc/fstab.
20.
21.(es folgt Teil II - Problembehebung) 









Themenstarter 


Teil II - Problembehebung
25.
26.Wenn's hakt: was kann schiefgehen und wie biege ich es gerade?
27.
28.- Durch einen falschen Eintrag in der /etc/exports erscheint nichts in der exports list
29.
30.Mit folgendem Befehl prüfst du das korrekte Format des Eintrags:
31.Code:
sudo nfsd checkexports

Falls du als Ausgabe irgendetwas erhältst, liegt ein Fehler vor. Beispiel für so eine Ausgabe:
32.Code:
exports:4: got options with no exported directory: -network 192.168.2.0 -mask 255.255.255.0

Grund ist in diesem Fall ein Zeilenumbruch zwischen "-mapall=mm" und dem Rest des Eintrags in der exports.
33.Liegt kein Fehler vor, erfolgt auch keine Ausgabe nach dem checkexports Befehl.
34.
35.
36.- Der nfsd zickt und übernimmt die Änderung von exports nicht automatisch
37.
38.Normalerweise ist ein Eingreifen nicht erforderlich, aber hiermit zwingst du den nfsd, die Änderungen zu übernehmen:
39.Code:
sudo nfsd update

So prüfst du, ob der nfsd überhaupt läuft:
40.Code:
sudo nfsd status

Du solltest daraufhin so was erhalten:
41.Code:
nfsd service is enabled
42.nfsd is running (pid 57, 8 threads)

Falls er nicht läuft, wird er hiermit aktiviert:
43.Code:
sudo nfsd enable

- Die Firewall auf dem Mac blockiert das Mounten
44.
45.Im lokalen Netz hinter einem Router ist eine Firewall zwar nicht zwingend erforderlich, sie kann aber bei Bedarf (auch auf dem Mac) aktiviert werden. Wichtig ist die richtige Einstellung.
46.
47.Unter Systemeinstellungen -> Sicherheit -> Firewall:
48.
49.Falsch: "Nur notwendige Dienste erlauben"
50.Diese Einstellungen verhindert einen Zugriff über den Port 2049, weil dieser den Status "filtered" hat.
51.
52.Richtig: "Zugriff auf bestimmte Dienste und Programme festlegen"
53.Dadurch befindet sich Port 2049 automatisch im Status "open". Weitere Massnahmen sind nicht erforderlich. Das Mounten wird sofort durchgeführt.


[Beitrag von sundram am 04. Nov 2011, 08:52 bearbeitet]
ginpery
Stammgast
#298 erstellt: 04. Nov 2011, 17:18
Hoffe das das mit Lion auch funktioniert.. Mein LG erkennt es nicht mehr..
floyd11
Inventar
#299 erstellt: 04. Nov 2011, 20:32
NFS muss mit einem NAS funktionieren
PC ist eher nebensächlich
MuLatte
Inventar
#300 erstellt: 04. Nov 2011, 21:29
Und was ist mit NAS-PCs?
okieh2002
Schaut ab und zu mal vorbei
#301 erstellt: 04. Nov 2011, 21:35

floyd11 schrieb:
NFS funzt immer noch nicht

im gegenteil,
gehe ich auf NFS, stürzt die Kiste ab
im Display steht Home, kommt aber kein Signal an

muss dann Netzstecker ziehen



Ist bei mir jetzt genau so - aber erst seit ich einen 2. Clienten angelegt habe. Mit nur Einem hat alles Bestens geklappt.

...und jetzt komme ich nicht mehr rein um den 2. wieder zu löschen
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
IconBIT XDS1003D
leon66 am 31.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  2 Beiträge
iconBit XDS1003D T2 Firmware?
Deafmobil am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  7 Beiträge
Probleme mit Iconbit xds1003d
Hasmannah am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  4 Beiträge
IconBIT XDS73D
pahan12345 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  29 Beiträge
IconBIT XDS1003D - Startet nicht mehr
ches22018 am 27.10.2018  –  Letzte Antwort am 27.10.2018  –  2 Beiträge
Android Firmware für IconBIT XDS1003D T2?
Deafmobil am 30.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  5 Beiträge
Iconbit Movie3Dpro
duAffentier am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  3 Beiträge
Iconbit Toucan Duo Plus
Bachstelze08 am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  2 Beiträge
IconBIT XDS10033D - Wallpaper , Hintergründe etc?
radeonspeedy85 am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  2 Beiträge
Mede8er Firmware für den Iconbit
combat-robot am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.03.2015  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.018 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedvota3
  • Gesamtzahl an Themen1.461.032
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.785.108