Kenwood Basic X1 Tapedeck

+A -A
Autor
Beitrag
Herryplotter
Neuling
#1 erstellt: 25. Dez 2013, 21:01
Hallo Leute, ich weiss nicht mehr weiter bzw. ich habe ein größeres Problem mit meinem Kenwood Tapedeck BASIC X 1 BJ 1986
da das Netzteil defekt ist und ich somit keine sekundärspannung mehr messen kann, nach stundenlangem suchen im Internet nichts zu finden ist über den verbauten Trafo mit der Bezeichnung ertse Zeile "L01-3304-05" zweite Zeile "TKP0228-91"
dritte Zeile " 6 552" dachte ich eventuell hier Infos für die Sekundärspannung erhalten zu können, bzw welcher Ersatztrafo verwendet werden kann.
Für Eure Hilfe besten Dank im voraus
ein frohes Weihnachtsfest und viele Grüße aus der Oberpfalz
RalphGL
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 30. Jun 2014, 19:06
Falls Du das Problem mit dem X1 noch hast... Ich habe zwar keine Ahnung von dem Netzteil aber zwei Exemplare mit anderen Mängeln. Gerne überlasse ich Dir ein Netzteil, wenn Du mir dafür aus den beiden Geräten mit verschiedenen Defekten ein funktionierendes bastelst. Was hältst du davon?
Herryplotter
Neuling
#3 erstellt: 20. Jan 2018, 11:17
Na ja liebe Leute nach 4 Jahren kam nun doch endlich der Durchbruch in Sachen Trafo für Basic X1, ich bekam tatsächlich nach immer und immer wieder anschreiben und fragen eine Mail von Kenwood mit dem Schaltbild für das Basic X1, kaum zu glauben.
Nun der Trafo hat Sekundärseitig 2 x 17 V AC was aber nicht drinne steht ist welche Leistung der hat.
So welchen Trafo soll ich da nun beim Elektronikhandel kaufen. 300 mA / 500 mA / oder 1 A oder größer oder ist das egal???
weis das vielleicht jemand von Euch. Vielleicht dauert es ja keine 4 Jahre mehr bis ich dann wieder Kassetten hören kann
lg Herry
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2018, 13:33
Das lässt sich ja nur raten.
Welche Leistungsaufnahme steht hinten auf dem Deck?
Welche Kapazitäten bestehen sekundärseitig nach der Gleichrichtung und wie viele Gleichrichtungen bestehen dort?

Alles in allem kann die angegebene Stromstärke des neuen Trafos nicht hoch genug sein .
Also ich vermute mal, das die Motoren alleine bestimmt schon etwa 1-2A im Anlauf aufnehmen.
Daher würde ich unter 3A gar nicht erst anfangen.
gst
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jan 2018, 19:30
Bei soviel Geduld würde ich eventuell einen Ringkern- oder Schnittbandkerntrafro als Einzelbestellung anfertigen lassen. Bei 2A Sekundärstrom wären da schon 68 Watt - für ein Kassettendeck ein schon sehr hoher Wert, wahrscheinlich steht hinten weniger Leistungsaufnahme dran.

gst
8bitRisc
Inventar
#6 erstellt: 22. Jan 2018, 23:40
Typische Werte für die Leistungsaufnahme von Tapedecks liegen so bei ca. 25-30Watt.
Eine Anfertigung eines passenden Trafos dürfte ziemlich teuer werden und lohnt sich daher meiner Meinung nach nicht.

Ich würde wie folgt vorgehen:
A: eingebauten Trafo abklemmen

B: Ausreichend leistungsfähigen externen Trafo (z.B. 40VA) mit 2*15V (oder 2x18V) + Mittenanzapfung dort anschließen wo normalerweise die Sekundärwicklungen des verbauten Trafos angeschlossen sind.

C: In die DC Leitungen der Sekundärseite jeweils ein Strommessgerät einschleifen.

D: Bei Betrieb des Gerätes den Strom messen.

Anhand des gemessenen Wertes die Leistung des Trafos ermitteln; noch 20% draufschlagen und dann versuchen einen brauchbaren Trafo mit passender Sekundärspannung zu finden, welcher sich in das Gerät einbauen lässt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood Basic X1 Kassettendeck - Riementausch
Sokratine am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 04.11.2018  –  19 Beiträge
Kenwood Basic C2
begobibo am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  10 Beiträge
Kenwood Basic M2 -> Geruchsentwicklung
hilamin am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  2 Beiträge
Kenwood Basic M2A kaputt
mamavater am 04.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  10 Beiträge
Kenwood Basic M1 /C2
Audio-Sigi am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2017  –  31 Beiträge
Kenwood Basic C1
Broesel02 am 20.02.2017  –  Letzte Antwort am 22.02.2017  –  5 Beiträge
Kenwood Basic M1 Bestandsaufnahme
danko71 am 01.07.2019  –  Letzte Antwort am 06.10.2019  –  49 Beiträge
Kenwood Basic M1 LS-AnschlussProblem
chemikaly_jones am 08.05.2019  –  Letzte Antwort am 29.06.2019  –  32 Beiträge
Kenwood Tapedeck, seltsamer Fehler
plook am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  18 Beiträge
TapeDeck Kenwood 7030 - Aufnahmeprobleme
Tomacar am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.456 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGulla
  • Gesamtzahl an Themen1.456.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.703.153

Hersteller in diesem Thread Widget schließen