Grundig R 3000-3

+A -A
Autor
Beitrag
Huusis
Neuling
#1 erstellt: 19. Nov 2014, 15:09
Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen.

Ich habe einen alten Grundig R 3000-3 Receiver aus den 80er Jahren.
Von heute auf morgen gibt er keinen Ton mehr von sich. Das Display leuchtet, die Taten leuchten und auch die Frequenzen der Radiosender zeigt er an bzw. sind noch programmiert.

Weiß vielleicht jemand was defekt ist und ob eine Reparatur teuer ist ?

Viele Grüße,
Tobi
Dominik.L
Inventar
#2 erstellt: 19. Nov 2014, 19:30
Hi,
(grins, hatte gestern seinen "Bruder" auf dem Tisch )

Richtiges Lautsprecherpaar ist gedrückt ?
gut
Monitor und Mutingtasten sind nicht gedrückt ?
gut
Wenn er bei Radio keinen Empfangspegel anzeigt, drücke dann MONO, kommt dann was ?
nein?
Gehe auf Tapeeingang und schliesse dort ein Tape oder CD ein kommt Ton wenn du draufschaltest ?
ja ->dann wahrscheinlich ZF defekt
nein ->dann wahrscheinlich Endstufendefekt oder Spannung fehlt

Grüße
Dominik
Huusis
Neuling
#3 erstellt: 19. Nov 2014, 21:25
Hallo Dominik,

danke für Deine Antwort und Hilfe.
Also ich habe ein Tape und auch einen Cd-Spieler angeschlossen, aber weiterhin kein Ton.
Was heißt denn ZK ?

Allerdings müsste es nach Deiner Einschätzung ja so sein, dass die Endstufe defekt ist und das ist sicherlich sehr teuer oder ?

Viele Grüsse,

Tobi
Bertl100
Inventar
#4 erstellt: 19. Nov 2014, 21:39
Hallo zusammen,

hat der R3000-3 nicht auch das Problem mit dem Muting-Schalter?
Dieser würde im Tastenaggregat für die Stationstasten sitzen.
Ist ein häufiger Fehler.

Gruß
Bernhard
Huusis
Neuling
#5 erstellt: 20. Nov 2014, 01:09
Hallo Bernhard,

auch Dir danke ich.
Aber was heißt das bzw.was kann ich tun und versuchen, damit wieder ein Ton im Gerät erzeugt wird. Ich habe leider nicht viel Ahnung.

Gruß,
Tobi
Dominik.L
Inventar
#6 erstellt: 20. Nov 2014, 10:12
Japp Bernhard, die Tastatur der Grundigse ist etwas .....ähh..empfindlich, daher soll er ja drausfrumdrücken.
Wenn aber so gar nichts an Ton (auch nicht beim drücken) rüberkommt

Wie teuer das wird, kann Dir nur der Techniker sagen, der das repariert. Allgemeingültige Pauschalen gibts da nicht

Wenn Du selbst "Hand anlegen" möchtest, nimm Dir das Servicemanual ( Sind bei Grundig wunderschön zu lesen )
ein Vielfachmessgerät und ein Oszi. Messe zuerst Netzteil und wenn alle Spannungen da, sen Signalweg durch.

Ach ja, nicht "ZK" sondern ZF ( Zwischenfrequenzregion) da sind die Grundig auch etwas empfindlich aber guuuuuut.
Aber wenn sich auch bei eingeschleiftem Signal nichts tut, kann man das primär mal ausschliessen.

Grüße
Dominik
hf500
Moderator
#7 erstellt: 20. Nov 2014, 21:36
Moin,
das Geraet hat doch Lautsprecherrelais. Macht es kurz nach dem Einschalten "Klick"?

73
Peter
hifibastler2
Stammgast
#8 erstellt: 20. Nov 2014, 22:12
´n Abend,

der 3000-3 hat einen PLL-Tuner und die allseits bekannte Mutingkrankheit nicht mehr.
Probleme hat er im Bereich des Netzteils, auch der bekannte Lack hat bei mir schon dort einen Widerstand zerfressen.
Als erstes würde ich alle Betriebsgleichspannungen messen.

Gruß
Thomas
hf500
Moderator
#9 erstellt: 20. Nov 2014, 22:26
Moin,
stimmt schon, aber die Lautsprecherrelais haben ja noch eine andere Aufgabe ;-)

73
Peter
Dominik.L
Inventar
#10 erstellt: 21. Nov 2014, 16:08
Naja, das es alle Signalbereiche betrifft, hatten wir ja schon abgeklärt
(Wobei die ZF im -3 wirklich ne blöde Möhre ist )

Jetzt warten wir mal ab ob sich TE rückmeldet, obs "klackt" ´
Huusis
Neuling
#11 erstellt: 23. Nov 2014, 21:10
Ich danke Euch allen für die Antworten.

Leider klappt alles nicht und es klackt auch nicht.

Gruß,

Tobi
hifibastler2
Stammgast
#12 erstellt: 23. Nov 2014, 23:31
Hallo zusammen,

der R3000-3 ist einer der besten Grundig-Receiver mit phänomenalem Klang und gutem Empfang.
An einem Besorgen der Schaltpläne und Messen aller Versorgungsspannungen führ kein Weg vorbei.
Wurde das bereits getan?
Weiter ist eine penible optische Inspektion der Bauteile sinnvoll.

Gruß
Thomas
Huusis
Neuling
#13 erstellt: 23. Nov 2014, 23:54
Danke Thomas für die Antwort.
Kann mann denn ungefähr sagen, was so eine Reparatur kosten würde ?

Gruß,

Tobi
Dominik.L
Inventar
#14 erstellt: 24. Nov 2014, 09:18
Es gibt bei HiFi-Reparaturen keine allgemeingültigen Pauschalen, wie bei KFZ.

Jede Werkstatt berechnet anders und hat nat. auch andere Fähigkeiten und Erfahrungen.

Da man (Du) auch noch nicht genau weis woran es nun liegt, ist es wohl am besten, bei Deinen Radio und Fernsehtechniker in Deiner Umgebung nachzufragen was eine Inspektion (KV) kosten kann. Es gibt auch hier eine "Liste" mit Werkstätten die Klassiker reparieren.
Da Grundig nicht jeder macht, einfach jeweils dort anfragen

Grüße
Dominik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig R 3000 Bassknackser
Alfredi am 19.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  6 Beiträge
Grundig R 3000-defekt Transistor.
kog am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  3 Beiträge
Grundig R 3000-2 abgeschossen!
Daniel_Schwenk am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.08.2018  –  10 Beiträge
Grundig R-3000 Digitalanzeige Frage?
agimainc am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  3 Beiträge
Grundig R 3000. Fängt an zu Qualmen
jachtmann1961 am 29.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.07.2012  –  5 Beiträge
Grundig Satellit 3000 gibt kein Ton von sich
Joachim39 am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  27 Beiträge
Grundig R 3000 - LS-Stecker passen nicht!
cehatu am 14.06.2016  –  Letzte Antwort am 15.06.2016  –  3 Beiträge
Grundig T 3000 bleibt tot nach Reparaturversuch
cabrio am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2018  –  4 Beiträge
Grundig r 2000-2
Trible am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  6 Beiträge
Grundig R-2000 Mutingproblem
armin777 am 13.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2018  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.967 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedrKlaus81
  • Gesamtzahl an Themen1.451.812
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.623.465

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen