Flüssigkeit auf Platine Rotel DVD RDV 985

+A -A
Autor
Beitrag
Peteshark
Neuling
#1 erstellt: 01. Okt 2020, 19:37
Platine Rotel RDV 985

Hallo zusammen,
ich hatte gestern eine mutmassliche Überspannung in der Wohnung. Einige Leuchtmittel sind durch und Geräte die gerade an waren oder an Dauerspannung hängen. So auch Netzgeräte von Router und Bridge. Leider hat es auch meinen Vorverstärker erwischt, der hat aber, Ingenieurskunst sei Dank, eine flinke Vorsicherung hat. Der Verstärker RB 980 hat nichts abbekommen. Allerdings qualmte mein DVD sehr leicht, roch auch komisch und auf der rechten Platine sah ich nun eine Flüssigkeit auf der selbigen. Ich denke, dass ist nicht normal und daher die Frage, rentiert sich eine Reparatur und kann dieser Flüssigkeitsaustritt von der Überspannung kommen? Vielen Dank vorab für Eure Hilfe. Liebe Grüsse, Peter
CarlM.
Inventar
#2 erstellt: 01. Okt 2020, 21:50
So wie es sich für mich darstellt ist aus einem der großen Siebelkos Elektrolyt ausgetreten.

Ob dies allerdings eine Folge des Überspannungs-Ereignisses ist, kann ich nicht sagen. Es kann auch sein, dass letzteres sozusagen das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Was mich stutzig macht, ist die Betrachtung der Kunststoffhülle. Sie sieht so aus wie man es von thermisch belasteten Elkos kennt. Wenn dies ihre Ursache im Übrespannungsereignis gehabt hätte, müsste kurzzeitig eine außerordentlich hohe Energie umgesetzt worden sein.

Kannst Du präzisere Angaben zur Art des Ereignisses mitteilen?
burkm
Inventar
#3 erstellt: 01. Okt 2020, 21:54
Eine flinke Sicherung schützt aber nicht vor Überspannungen aus dem Netz. Dafür ist die längst nicht "flink" genug. Da kommen eher Varistoren in Frage, wie sie auch in Blitzschutzeinrichtungen verbaut sind. Die haben dann Ansprechzeiten im ns Bereich und könne auch wesentlich höhere Ströme ableiten.
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 01. Okt 2020, 22:42
Ist diese "Flüssigkeit" überhaupt flüssig oder ist es doch eine härtere Schicht?

Weisen die linken Transistoren Risse auf? Die sehen so geplatzt aus.
Ingor
Inventar
#5 erstellt: 02. Okt 2020, 08:36
Egal, was es ist. Das Gerät kann in die Tonne. Mindestens das Schaltnetzteil ist zerschossen. Es müsste schon ein Sammlerstück sein, dass es sich lohnen würde das Gerät reparieren zu lassen.
Peteshark
Neuling
#6 erstellt: 02. Okt 2020, 09:41
Platine Rotel RDV 985Platine Rotel RDV 985


[Beitrag von Peteshark am 02. Okt 2020, 09:43 bearbeitet]
Peteshark
Neuling
#7 erstellt: 02. Okt 2020, 09:46
Hallo zusammen,
hier nochmal zwei Bilder aus anderer Perspektive. Die Flüssigkeit ist noch flüssig, im Sinne von ölig. Aber ich denke auch, dass der in die Tonne kann. Auf dem Gebrauchtmarkt gibt es ganz gute Angebote. Möchte halt gerne bei Rotel bleiben. Bin nämlich ansonsten sehr zufrieden. Vielen Dank schon mal an die Antworten hier. Gruß, Peter
CarlM.
Inventar
#8 erstellt: 02. Okt 2020, 09:59
Wegschmeißen kannst Du ihn immer noch. Wenn Du Dir genau dasselbe Modell noch einmal kaufst hättest Du schon einmal ein Ersatzlaufwerk falls der Laser einmal schlapp machen sollte. Soll heißen: vor dem Entsorgen das Laufwerk ausbauen.
Ingor
Inventar
#9 erstellt: 02. Okt 2020, 11:11
Also ich kann da nichts erkennen. Das Gelbe müsste der Kleber sein, mit dem der Kondensator gesichert wird. Dann ist die Drahtbrücke, die ist oxidiert und eine braune Substanz auf der Platine am Kühlkörper. Auf dem Kondensator ist auch etwas gelbes. Welche dieser Substanzen meinst du?
Rabia_sorda
Inventar
#10 erstellt: 02. Okt 2020, 12:03
D901 scheint mir auch zerschossen zu sein.
Ich selbst würde es (nach ein paar Messungen) erstmal mit einer Reinigung der Platine, ein erneuern des Elkos und der D901 probieren.
Vmtl existiert aber ein größerer Schaden auf der Lötseite der Platine, denn dort vermute ich SMD-Bauteile und dann macht eine Reparatur keinen Spaß mehr. Ich würde dann auch das Laufwerk entnehmen und auch die Gehäusefront samt Platine.

Der Player ist ja nicht günstig und in der Summe mit den anderen defekten Geräten ist das vmtl ein höherer Schaden.
Übernimmt das denn keine Versicherung?
Peteshark
Neuling
#11 erstellt: 03. Okt 2020, 15:57
Hallo zusammen, mir fehlen leider die technischen Mittel da irgendetwas zu reparieren bzw aus- und wieder einzulöten. Ich werde die Vorsicherung tauschen und mal ans Netz hängen und schauen, was passiert. Die ölige Flüssigkeit ist inzwischen auch abgetrocknet. Es fühlt sich aber deutlich schmieriger an, als auf den anderen Platinen. Die Unterseite ist sauber, keinerlei Verkohlungen oder ähnliches.
Schlimmer ist, ich habe noch eine DVD im Laufwerk und kriege diese nicht raus.
Und nein, ich werde mir keinen neuen kaufen, denn ich wechsle dann gleich auf Blue-Ray. Beides neu anschaffen geht leider nicht.
Rabia_sorda
Inventar
#12 erstellt: 03. Okt 2020, 21:50

Ich werde die Vorsicherung tauschen und mal ans Netz hängen und schauen, was passiert.


Wahrscheinlich knallt sie wieder durch.
Aber setze dabei unbedingt vorher den Deckel wieder auf oder setze dir eine Schutzbrille auf! Es könnten Bauteile explodieren ...


Schlimmer ist, ich habe noch eine DVD im Laufwerk und kriege diese nicht raus


Mache mal ein Bild des Laufwerkes von oben.

Edit:
Bilder habe ich gefunden:

blogspot.com

Löse dazu die Steckkontakte der oberen Platine und löse dann die äusseren (4?) Schrauben der Blechabdeckung.
Vmtl lässt sich dann der Clamper entnehmen, worunter die DVD sitzt.


[Beitrag von Rabia_sorda am 03. Okt 2020, 21:57 bearbeitet]
CarlM.
Inventar
#13 erstellt: 03. Okt 2020, 21:59
Der Vorschlag von Rabia Sorda ist sicherlich gut. Du könntest aber ggf. noch vorher schreiben in welcher Region Du wohnst. Ich bin nämlich nach-wie-vor davon überzeugt, dass man mit Durchspülen mit dest. Wasser und anschließendem Ersatz einiger Bauteile erfolgreich sein würde ... aber nur, wenn man es nicht zuvor durch eine Kamikaze-Aktion "himmelt".


[Beitrag von CarlM. am 03. Okt 2020, 22:00 bearbeitet]
Peteshark
Neuling
#14 erstellt: 05. Okt 2020, 03:26
Hallo zusammen, konnte die DVD entfernen. Platine runter, Gehäuseabdeckung weg und Clamper abgeschraubt. Ich bin im Rhein-Main-Gebiet zu Hause. Wenn jemand den DVD fur kleines Geld reparieren könnte, wäre ich natürlich sehr dankbar. Ansonsten wäre ein Blue-Ray die nächste Anschaffung. Und leider nicht von Rotel, weil die machen keinen. Schade. Liebe Grüsse, Peter
Rabia_sorda
Inventar
#15 erstellt: 05. Okt 2020, 13:19
Da du eh das Gerät schon fiktiv entsorgt hast, kann man ja mal einen Reparaturversuch wagen. Entsorgen kann man es ja auch später noch.
Uwe_1965
Inventar
#16 erstellt: 05. Okt 2020, 19:41

Ich bin im Rhein-Main-Gebiet zu Hause.


Nun ja, das ist ein weiter Bereich, wenn es mehr westlich Richtung WI, MZ, RÜD, BIN wäre es durchaus mal möglich wobei bei einem Überspannungsschaden alles Mögliche kaputt sein kann.
Gruß Uwe


[Beitrag von Uwe_1965 am 05. Okt 2020, 19:55 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#17 erstellt: 05. Okt 2020, 22:06
Man könnte das Gerät natürlich auch verschicken 😀
Peteshark
Neuling
#18 erstellt: 06. Okt 2020, 09:01
Hallo Uwe,
ich wohne in MZ und wäre gerne bereit auch ein paar Meter zu fahren. Ich bin ja tatsächlich auch sehr interessiert, aber wenn Drähte mal unter 0,75 sind, bin ich raus aus dem Thema. Du kannst mich gerne per PM anschreiben. Lieben Gruß, Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel RB-985, Relais schaltet zu schnell
Seimalanders am 01.05.2019  –  Letzte Antwort am 08.05.2019  –  7 Beiträge
sansui B 2101 braune flüssigkeit läuft aus
holzwurm58 am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  11 Beiträge
Rotel RX-202 defekt
kg926 am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  9 Beiträge
Wiederauferstehung Rotel
elan40 am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 05.04.2015  –  4 Beiträge
Ersatzteile Rotel
claus1400 am 27.11.2020  –  Letzte Antwort am 27.11.2020  –  2 Beiträge
Rotel RA-1312
nickbo am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  21 Beiträge
Philips 22 RF 985/81 Lautsprecher mit TV verbinden
KaterLysator am 24.01.2021  –  Letzte Antwort am 29.01.2021  –  10 Beiträge
Rotel RA-214
zweiflo am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  4 Beiträge
Rotel RB-956AX Probleme
Speakerbear am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  19 Beiträge
Rotel RA 820BX4 Brummt
scHl8ter am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 03.04.2012  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.357 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedFrankP1966
  • Gesamtzahl an Themen1.535.390
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.214.379

Hersteller in diesem Thread Widget schließen