Nordmende Super 300 FM Anschluss

+A -A
Autor
Beitrag
-Boernie-
Neuling
#1 erstellt: 24. Sep 2021, 13:26
Hallo,

zum Einen, Schande über mein Haupt.

Aber, ich habe eine Musiktruhe mit einem Nordmende super 300.
Nur ich habe keine Ahnung, in welche Buchsen der/die FM Stecker gestöpselt werden.

Nordmende Super 300

Danke im Voraus
Boernie
CarlM.
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2021, 13:47
Hallo Boernie,

offensichtlich ist Dir die bedruckte Rückwand abhanden gekommen, denn da steht ja alles drauf. Ersatzweise hier der Link zu geeigneten Photos.
Wenn Du auf den rechten Pfeil neben dem angezeigten Photo klickst, geht es weiter. Nr. 4 sollte die benötigte Info liefern:
www.radiomuseum.org/r/nordmende_bremen_300_9.html

Aus meiner Sicht wären es dann die zwei verikal angeordneten Bananenbuchsen links neben der (vermutlich) nachgerüsteten DIN-Buchse.


HG
Carl

p.s.
Hier noch ein weiterer Link, der ggf. irgendwann von Interesse sein könnte:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-185-17460.html
-Boernie-
Neuling
#3 erstellt: 24. Sep 2021, 14:49
Hallo Carl,

meine Rückwand von der Musiktruhe sieht anders aus, als vom Röhrenradio.
Es ist nicht so ausführlich beschrieben, oder fast gar nicht.

Aber dein erster Link mit der Nr. 4, das habe ich stundenlang gesucht und nicht gefunden!

Besten Dank, auch für deine schnelle Hilfe.

Gruss
Börnie
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 24. Sep 2021, 15:19
Moin,

Wie Carl würde ich es auch vermuten.
Hier (grün) müsste der Dipol dann eingesteckt werden.
Da existiert noch ein Umschalter" (rot) und er könnte evtl zur Umschaltung zwischen der internen und externen Antenne dienen.

nordmende-super-300_1119146
-Boernie-
Neuling
#5 erstellt: 24. Sep 2021, 15:49
Moin, aus dem Rheinland

besten Dank, ihr habt mir sehr geholfen!

Boernie
Rabia_sorda
Inventar
#6 erstellt: 24. Sep 2021, 16:00
Hinten rechts ist ein Netzspannungsschalter und dieser sollte auf 240 V stehen/gestellt werden.
Achtung: Zuvor den Netzstecker ziehen!
hf500
Moderator
#7 erstellt: 25. Sep 2021, 14:18
[quote="Rabia_sorda (Beitrag #4)"
Hier (grün) müsste der Dipol dann eingesteckt werden.
[/quote]

Moin,
nein.

Bei 4mm Bananenbuchsen haben diese fuer UKW einen Abstand von 12mm, fuer LMK betraegt er 19mm (wie auch bei Phono und Aussenlautsprecher).
Wenn man wissen will, was fuer UKW da ist: Die an den Buchsen angeschlossenen Leitungen fuehren idealerweise in Form eines 240 Ohm Bandkabels zum UKW-Mischteil.

Die Umschaltlasche bestimmt, ob das UKW-Antennenkabel als LMK-Antenne mitbenutzt wird oder nicht.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 25. Sep 2021, 14:19 bearbeitet]
-Boernie-
Neuling
#8 erstellt: 25. Sep 2021, 15:14
Hallo Peter,

auch dir, danke für deinen Tipp.
Aber wie Carl und Rabia es beschrieben haben, ist das der Anschluss für FM.

Ich habe eben den FM Empfang getestet, es funktioniert, und das sogar in unserem
Souterrain/Keller.
(Was mit anderen Geräten nicht funktioniert hat, und schon gar nicht mit Digital-Empfang)

Bei der Musiktruhe handelt es sich um eine Kuba Capri, gefertigt 1952/1953.
Ursprünglich mit einem elekt. Grammophon ausgestattet. (vermutlich Dual)
Ausgewechselt wurde Mitte bis Ende der 50ziger das Grammophon, durch
ein Tonbandgerät Saja MC 4.

Bitte keine Kommentare dazu:
(Der Typ hat Ahnung, weis aber nicht, wo FM angeschlossen wird)

Alles kann ich nicht, aber ich habe mir einen Adapter gebaut (Cinch-Stecker)
auf 2-pol/3-pol Stecker, um auf Tonband aufzunehmen.
Die Aufnahme und Wiedergabe vom Saja Tonbandgerät ist klasse, es ist allerdings 15 Jahre her und ich habe keine Unterlagen mehr. (Die EM71 leuchtet, wie am ersten Tag)

Gruss
Boernie
Ingor
Inventar
#9 erstellt: 26. Sep 2021, 15:13
Mag sein, dass es funktioniert, aber die UKW - Anschlüsse für den Dipol sind die beiden Buchsen links von den grün markierten. Ist ja auch so auf der Rückwand zu erkennen. Der Anschluss, den du gewählt hast, ist der Anschluss für eine Langdrahtantenne für K,M,L. Kannst du aber auch leicht ausprobieren. Passiern kann da nichts. Aber wenn es funktioniert...
-Boernie-
Neuling
#10 erstellt: 26. Sep 2021, 15:30
Hallo Ingor,

danke für deinen Tipp.
Zur der Rückwand, es ist nicht "dass Röhrenradio", sondern eine Musiktruhe.
Bei Musiktruhen, besonders bei Kuba, sahen die Rückwände anders aus, und würden auch
nicht von den Abmessungen passen.
"Auf der Rückwand in dem Fall ist "nichts" beschrieben"

Die "Langdrahtantenne" braucht man bei der Musiktruhe/Radio nicht, der Feritt Stab/Antenne
ist ausreichend.

Ausprobiert habe ich es mit den rechten Buchsen, dass Radio hat einen ausgezeichneten Empfang und Klang.

Aber ich danke dir für den Hinweis, dass nichts passieren kann, das war meine grosse Sorge!


Gruss
Boernie
CarlM.
Inventar
#11 erstellt: 26. Sep 2021, 15:41
Auf dem Schaltplanausschnitt sind A und E die beiden Buchsen rechts (vermutlich genutzt).
Die drei Buchsen neben der Bezeichnung Dipol sind die drei Buchsen links, die für die UKW-Antenne vorgesehen sind.
Bei der entsprechenden Schalterstellung (Metallzunge) funktionieren die beiden rechts vertikal angeordneten Buchsen aber auch. Dies ist hier dann wohl auch so genutzt worden.

Antenne_300


[Beitrag von CarlM. am 26. Sep 2021, 15:42 bearbeitet]
hf500
Moderator
#12 erstellt: 26. Sep 2021, 18:29
Moin,
die Umschaltlasche legt die Verbindung der UKW-Drosseln L15/16 auf den LMK-Eingang. Damit wird die UKW-Antennenableitung als LMK-Antenne genutzt. Wenn man so noch mit einer am LMK-Eingang befindlichen Antenne UKW hoeren kann, ist das auf die begrenzte Wirkung der UKW-Drosseln zurueckzufuehren, die das eigentlich verhindern sollen.
Gleichzeitig scheinen die beiden Drosseln irgendwie noch als Symmetrierglied zu arbeiten, besonders in Stellung "Separat" der Umschaltlasche. Der Empfaengereingang ist unsymmetrisch, die Antenne symmetrisch, so dass man fuer diese Transformation sorgen muss. Jedenfalls, wenn man sich ausreichend Gedanken darum gemacht hat und nicht bei "Es wird schon gehen" stehengeblieben ist.

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nordmende Super 300-9: Fehlersuche - Bitte um Hilfe
Rundfunkteilnehmer am 04.10.2020  –  Letzte Antwort am 09.10.2020  –  5 Beiträge
Nordmende Transita 130
Barryblue am 18.11.2021  –  Letzte Antwort am 25.11.2021  –  2 Beiträge
Nordmende Radioempfang
michi1106 am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  9 Beiträge
Nordmende Astrocorder
jacobhh am 19.11.2017  –  Letzte Antwort am 23.11.2017  –  8 Beiträge
Nordmende Bremen
Andrebra am 18.09.2021  –  Letzte Antwort am 19.09.2021  –  7 Beiträge
Nordmende Receiver 1400 Frequenzanzeige "hängt"
el_martino am 22.03.2021  –  Letzte Antwort am 27.03.2021  –  4 Beiträge
Nordmende RP 983
evil-peter am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2020  –  4 Beiträge
Nordmende Röhrenradio kein Empfang mehr
Nobbixxx am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  12 Beiträge
Nordmende Transita Royal
pioneeer am 19.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  12 Beiträge
Reperatur Nordmende PA 1050
simgood am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.897 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedshark6666
  • Gesamtzahl an Themen1.513.920
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.798.547

Hersteller in diesem Thread Widget schließen