TELEFUNKEN TC450 defekt

+A -A
Autor
Beitrag
peregrin
Stammgast
#1 erstellt: 09. Jan 2005, 23:36
Hallo!

Ich habe letzten Oktober auf einen Flohmarkt einen Telefunken TC450 (um 12 Euros; Tape-Deck mit High-Com-Codierung, ich schätze 25 Jahre alt) ergattert, leider hat das Gerät einige kleine "Würmer":

Beim Phono-Abhör-Ausgang ist alles in Butter, jedoch beim Line-Out (DIN-Buchse) ist ein Kanal normal laut, der andere kaum vernehmbar.

Das Gerät hat einen Bandsorten-Wahlschalter, mittels dem man zwischen Fe, Cr, und FeCr umschalten kann, soweit ich weiß, ist FeCr mittlerweile ausgestorben (jetzt einmal abgesehen davon, daß Kassettendecks selbst schon irgendwie ausgestorben sind, ich steh aber halt drauf). Jedenfalls hat es manchmal (zufällig aufgetreten) an einem Kanal ordentlich geknattert, das dazugehörige VU-Meter hat voll ausgeschlagen. Ich hab das Gehäuse geöffnet und den einen oder anderen Stecker von der Platine abgezogen (alles schön übersichtlich, ist nicht viel drauf auf dem Ding), reingeblasen und dann wieder draufgesteckt. Seit dem ist das Problem gegessen .

Und jetzt:

Größtes Problem: Beim Abspielen ist der Klang für eine halbe Sekunde *wírklich gut*, dann jedoch gehen schwupps die Höhen verloren, der Sound schlurft ein wenig herum und klingt dann nur noch matt. Da vor allem hätt ich gern den Rat von einem, der sich auskennt. Ich vermute, es liegt an der Spurlage (mechanisches Problem), wenn das Laufwerk einen Zug aufbaut, kommt anscheinend das Band schief und kriegt daher nicht alles mit, was drauf ist. Dem Tonkopf geb ich mal keine Schuld (obwohl ich den auch noch ordentlich reinigen muß), zumal er ja im ersten Moment einen schönen Frequenzumfang wiedergibt.

Kann mir jemand einen Rat geben? Für fachmännische Reparatur hab ich leider kein Geld, bin aber technisch einigermaßen versiert. Was anderes: Kennt einer von euch das Gerät überhaupt? Was haltet ihr von der High-Com-Codierung? Angeblich ist die ja besser als Dolby C ...
DaPickniker
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2005, 01:03
Hi ... wahrscheinlich ist bei deinem Tapedeck die "Azimuteinstellung" des Tonkopfs verstellt. Hatte das bei meinem Telefunken Deck auch mal. Meines ist das TC 650 High-COm.
AM Tonkopf müssten 2 kleine Schrauben links und rechts dransein, welche man verdrehen kann. Nimm also am besten eine gut aufgenommene Kasette ( am besten mit höhenbetonter Musik zB Klassik )spiel das Band ab und verstell währendessen die Azimutschraube ( auf der ist meist Fixierungslack drauf ) solange bis die Höhenwiedergabe wieder stimmt :-).

Einen Versuch isses allemal Wert, Viel Glück
DaPickniker
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2005, 01:06
High - Com funktionniert ( sorry, wenn ich mich irre ) meiner Meinung nach so ähnlich wie das Dolby System, nur das die Dynamik angeblich besser ist. Die Erfahrung hab ich zumindest mit meinem Telefunken TC 650 High-Com gemacht im Vergleich mit Tape Decks mit normaler Dolby Rauschunterdrückung.
peregrin
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jan 2005, 11:09
Danke für den Tip, werd ich machen, muß mal schauen, wie man da am einfachsten den Deckel aushängt ...hab ich das richtig verstanden, man verstellt mit dem Azimuth den Winkel zwischen Tonkopf und Band-Laufrichtung, oder? Also in horizontaler Ebene?
peregrin
Stammgast
#5 erstellt: 10. Jan 2005, 22:40
Hey, super, genau das wars! Hab grad ein wenig rumgedreht, ist jetzt wesentlich besser als vorhin, klingt jetzt richtig gut.

Das schreib ich jetzt für Leute, die das selbe Ding ohne Bedienungsanleitung haben:

Laufwerksdeckel auf (eject), silberne Maske des Deckels nach oben abziehen.

Am Tonkopf befinden sich zwei Schrauben (Kreuzschlitz), mit der rechten wird er gehalten, mit der linken läßt sich der Winkel zum vorbeistreifenden Band einstellen. Vor der Schraube befindet sich im Kunststoffträger, der die Kassette aufnimmt eine kleine Mulde

Kassette rein, wo viele Höhen drauf sind (die lassen sich beim Abhören am besten wahrnehmen),

Play und dann da wo die Mulde ist vorsichtig mit einem kleinen Kreuzschlitzschraubenzieher (mit schlankem Hals) drehen, bis es wieder paßt.
Superhirn
Stammgast
#6 erstellt: 10. Jan 2005, 22:59
Für diese Azimuth-Einstellung nehme ich statt höhenbetonter Musik lieber das UKW-Rauschen von Stellen, wo kein Sender ist.


[Beitrag von Superhirn am 10. Jan 2005, 23:00 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2005, 05:15
Herzlichen Glückwunsch zu Deinem TC 450 M High Com von Telefunken.

Ich habe mir damals das gleiche Gerät Anfang der 80er Jahre gekauft, damals eben wegen des High Com Rauschunterdrückungssystems.

Der Sound war wirklich gut und das HC funktionierte top.
Ich fütterte seinerzeit das Tape mit Metallcassetten von TDK mit einem Spritzgussrahmen. Waren recht teuer damals, aber auch saugut. Wurden später vom Markt genommen, wieso, weiß ich nicht.

Das einzige, was zu bemängeln war am Tape, war die Tastatur.
Da brach mir 2 mal hintereinander eine Taste ab, weil sie lediglich aus Plastik konstruiert war.

Die Druckbelastbarkeit der Tasten war wohl ein wenig unterdimensioniert, denn man konnte damals mit dem Gerät schon die Funktionen Cueing & Rewind starten.

Da man die Tasten aber gedrückt halten musste, brach bei so einer Aktion eine Taste ab, weil sie dem normalen Fingerdruck nicht standhielt.

- Also Vorsicht, wenn Du die Funktionen ausüben möchtest.-

Ansonsten war es wohl ein schlichtes, aber wirklich gut klingendes Tapedeck, auch dank High Com.

MikeDo


[Beitrag von MikeDo am 13. Jan 2005, 05:37 bearbeitet]
peregrin
Stammgast
#8 erstellt: 15. Jan 2005, 22:45
Dafür sind die Drehknöpfe für die Record Levels nicht umzubringen ;-)... liegen echt gut in der Hand, da haben sie sich was geleistet. Schaut skurill aus, wenn man das Gehäuse aufschraubt und die verhältnismäßig winzigen Potis sieht, die damit bedient werden...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken Ra100 defekt
Mine1003 am 18.06.2017  –  Letzte Antwort am 10.07.2017  –  27 Beiträge
Telefunken RA200 linker Kanal defekt
OttoF am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  3 Beiträge
Skalenbeleuchtung Telefunken CR 100
ad-mh am 24.09.2017  –  Letzte Antwort am 14.04.2019  –  19 Beiträge
Telefunken RR100 verzerrt über AUX und TAPE
Michi-G am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  6 Beiträge
Telefunken RA 200
Metavira am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.02.2016  –  4 Beiträge
TELEFUNKEN OPUS 2650
Audion50 am 08.10.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  4 Beiträge
Telefunken TR 500
Sit085 am 13.11.2017  –  Letzte Antwort am 22.11.2017  –  18 Beiträge
Telefunken Receiver RR 200 defekt
Petra_Reck am 01.08.2019  –  Letzte Antwort am 04.08.2019  –  16 Beiträge
Telefunken HA 880 Netzteil defekt
sauertopf am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  5 Beiträge
Telefunken RA100 Elko defekt
soulseeker123 am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.472 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitglied#Leonidas
  • Gesamtzahl an Themen1.449.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.587.695

Hersteller in diesem Thread Widget schließen