Acrylabdeckungen etc. wieder blank und kratzfrei machen !

+A -A
Autor
Beitrag
Zidane
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 27. Feb 2007, 19:05
Hi..

Wer kennt das nicht, das Geräte mit Acrylabdeckungen wie Schallplattenspieler etc nach kurzer Zeit schon Kratzer haben können. Bei mir war das Problem das beim Philips CD 303 oben 2 tiefe Kratzer (spürbar mit Fingernagel) drin waren und eine Stelle so komisch angelaufen war.

Wer ein Handy hat, kennt sicher dieser polituren für die Displays z.b Displex.

Damit habe ich nach sehr langem bearbeiten die Kratzer wegpoliert und die angelaufene Stelle ebenfalls. Man kann wieder durchgucken.

Wollte es nur mal erwähnt haben, habe leider keine Cam hätte sonst nen vorher, nachher Bild machen können.

Was benutzt Ihr um diese wieder kratzfrei und auf Glanz zu bringen.
sandscholle
Stammgast
#2 erstellt: 27. Feb 2007, 19:18
Friedensreich
Inventar
#3 erstellt: 27. Feb 2007, 20:41
hf500
Moderator
#4 erstellt: 27. Feb 2007, 21:26
Moin,
ich habe gute Erfahrungen mit 1z Lackpolitur (gruene Dose) gemacht.
Polituren anderer Hersteller duerften auch funktionieren.

73
Peter
tommyknocker
Inventar
#5 erstellt: 27. Feb 2007, 22:42
Ok, nächste Schwierigkeitsstufe :

Hat jemand ne Ahnung bzw. Erfahrung, wie man am besten Sprünge flickt. War am überlegen zwischen aufschmelzen, kleben, einfach nur drüberpolieren,...

Gibt´s da ne Patentlösung oder ist man da gleich auf verlorenem Posten ?
HarpoX
Stammgast
#6 erstellt: 27. Feb 2007, 23:25
schau mal unter dem link von sandscholle,
da findest du dieses
besseres gibt es wohl nicht..

aufschmelzen? was denn ?
andisharp
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Feb 2007, 23:39
In der Ami-Bucht gibt es jemanden, der die Hauben mit einer großen Poliermaschine wieder hinbekommt, wie neu. Man kann sicher auch eine Bohrmaschine mit verschiedenen Polieraufsätzen nehmen.
tommyknocker
Inventar
#8 erstellt: 28. Feb 2007, 00:04
@HarpoX
Danke für den Link
Aufschmelzen...entweder die Flanken einzeln anschmelzen und andrücken bzw. mit irgender Art IR-Strahler oder sowas (jaja hört sich schon wie Scifi an) aufschmelzen und Oberflächen polieren.

Das bei acrylglasprofi hört sich irgendwie verdammt aufwändig an (noch dazu, das das Teil in meinem Blickpunkt getönt ist):


Zum Beseitigen dieser Schäden muss Material ausgefräst und anschließend ergänzt werden.


[Beitrag von tommyknocker am 28. Feb 2007, 00:05 bearbeitet]
hf500
Moderator
#9 erstellt: 28. Feb 2007, 00:08
Moin,
ich weiss nicht.
Bohrmaschinen laufen einfach zu schnell, so dass grosse Reibungshitze entsteht.
Da kann man gleich mit der Loetlampe polieren ;-)

Zum Klerben von Spruengen kann man das versuchen:
Man prueft vorsichtig nach, ob der Kunststoff von Aceton geloest wird.
Wenn ja, gibt man mit einem Wattestaebchen (eine Spitze herausziehen) Aceton an ein Ende des Sprunges.
Durch Kapillarwirkung zieht das Aceton in den Riss. Den Riss zusammendruecken und etwas warten.

Aehnlich kann man loesliche Kunststoffe von Gehaeusen etc. "chemisch schweissen".
Die Klebestelle muss aber etwa einen Tag austrocknen, bevor sie belastet werden darf.

73
Peter
andisharp
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Feb 2007, 00:12
Bohrmaschinen kann man in der Geschwindigkeit regulieren, jedenfalls gute.
tommyknocker
Inventar
#11 erstellt: 28. Feb 2007, 00:35
@hf500

Echt ne klasse Idee. Müsste eigentlich funktionieren. Wird gleich ausprobiert, wenn ich am Wochenende wieder zu hause bin. Danke
HarpoX
Stammgast
#12 erstellt: 28. Feb 2007, 00:44
deinen tip werde ich auch mal testen, peter.
habe gott sei dank noch eine haube von einem alten ddr-dreher über, muss nur noch einen sprung da reinsemmeln
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz Sechskantschrauben kratzfrei rausschrauben
norman0 am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 19.05.2010  –  8 Beiträge
Kratzende Potis. Wie kratzfrei bekommen?
mayuka am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  8 Beiträge
TEAC 420- wieder fit machen?
bdk am 11.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  5 Beiträge
Alte Telefunken Anlage(n) wieder Betriebsbereit machen.
Zantic am 02.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  10 Beiträge
Yamaha P-200 Plattenspieler wieder flott machen
JonasH am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  8 Beiträge
Wega P3440 gängig machen
noi76 am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  2 Beiträge
wer reinigt alte hifi klassiker (potis etc.) ?
loritas am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  4 Beiträge
Sony, str av370 Kanalweg defekt
theatertoni am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  39 Beiträge
Braun C 4 etc.
Säulenheiliger am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 24.10.2013  –  3 Beiträge
Sansui AU-9900 fit machen
schorschi69 am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 02.04.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedFlorinVNC
  • Gesamtzahl an Themen1.449.295
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.577.980

Hersteller in diesem Thread Widget schließen