Knistern auf einem Kanal beim Beomaster 3000

+A -A
Autor
Beitrag
featureworld
Neuling
#1 erstellt: 04. Dez 2008, 16:49
Moin,

erstmal ein freundliches Hallo an alle hier im Forum.

Ich habe mich gerade angemeldet da ich ein Problem habe und über die Suche nichts gefunden habe.

Bei meinem Beomaster 3000 tritt ein Knistern im dem linken Kanal (bei beiden Lautsprecher Ausgängen) auf.

Es klingt, wenn die Musik aus ist, wie ein Radio das keinen Sender empfängt.


Was kann das sein ?

Macht es Sinn das Teil zu zerlegen und brüchigen Verbindungen zu suchen ?


Danke für Tipps !


Gruss


Frank
tri-comp
Stammgast
#2 erstellt: 04. Dez 2008, 20:51
Beomaster 3000 Type 2402 ?

Does the noise go away when you turn down the volume, fully?

If no, I would imagine you have a defective transistor in the output amplifier.
Do you know how to repair electronics? Can you follow a schematic diagram? Do you even know how to use a soldering iron ? (Hint: Handle is COLD end )

PM me with your e-mail address if you need the schematic diagram

mfg,

/tri-comp


[Beitrag von tri-comp am 04. Dez 2008, 20:52 bearbeitet]
Onkel_Siggi
Stammgast
#3 erstellt: 04. Dez 2008, 21:04

tri-comp schrieb:
(Hint: Handle is COLD end )
/tri-comp


featureworld
Neuling
#4 erstellt: 04. Dez 2008, 21:57
Hi tri-comp,

i send you a PM me with my e-mail address.


regards


frank
Smokinfish
Stammgast
#5 erstellt: 04. Dez 2008, 22:38
http://www.makarateyp.com/MG/Braun/braunTech1.htm

makarateyp berichtet bei einem Braun aus dieser Ära von alternden Transistoren. Vorsicht bei Ersatz auf die Belegung der Beinchen achten, dann so zurechtbiegen dass es passt. Oder du hast Glück und es ist einfach nur ne Lötstelle. Lohnen tut sich das bei einem B&O auf jeden Fall, es sind sehr begehrte Geräte.
hf500
Moderator
#6 erstellt: 04. Dez 2008, 23:12
Moin,
in den alten B&O stecken teilweise reichlich Tantalelkos.
Noch so Kandidaten fuer das Knistern.
Kohlemassewiderstaende hat er fuer meinen Geschmack auch zu viele :-/

Vorsicht bei Messungen in den Endverstaerkern, die hat man blitzschnell umgebracht, wenn man mit der Messpitze abrutscht.
Gluecklicherweise ist das das bisher einzige Geraet, bei dem ich die quasikomplementaeren Endstufen ohne Probleme reparieren konnte...
Entweder war das Glueck oder die Schaltung ist ausnahmsweise mal unkritisch.

In den Treiberstufen stecken Transistoren im TO???-Metallgehaeuse (aehnlich BC140/160), die auch einen Kuehlstern gebrauchen koennen, aber keinen haben.

Netzladeelko und Auskoppelelkos ansehen, ob der Gummistopfen noch plan und rissfrei ist.

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beomaster 3000-2
tomy800 am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2017  –  42 Beiträge
Netzteilelkos für Beomaster 3000
Beomaster am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  15 Beiträge
Beomaster 3000 Typ 2402
mr-electric am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  2 Beiträge
Beomaster 3000 brummt
lindemeyer am 22.07.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  4 Beiträge
Beomaster 3000-2, Elkos tauschen ?
clauphi am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  8 Beiträge
Hilfe mit Beomaster 3000 Gleichrichter
xy-maps am 23.06.2015  –  Letzte Antwort am 24.06.2015  –  3 Beiträge
BeoMaster 3000-Brummen am Ausgang
Bernhard_Prevedel am 31.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  2 Beiträge
Beomaster 3000-2 Kanäle ungleich laut
tomy800 am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  7 Beiträge
Beomaster 3000, fällt auf Party aus
Kladderadatsch am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  10 Beiträge
BeoMaster 8000 Stereoton nur auf einem Kanal
ernado7 am 04.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.767 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedPr0_baited
  • Gesamtzahl an Themen1.456.659
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.711.179