Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

SONY STR-7055

+A -A
Autor
Beitrag
rappelbums
Stammgast
#1 erstellt: 08. Mrz 2007, 17:07
Hallo Klassikerforum!

Mein 7055 ist heute angekommen, habe sofort eine Fotostory erstellt ;-)

Das Paket:

Da kann man nicht meckern ...

Erst mal die Kiste aufschrauben, dazu müssen nur die vier Schrauben links und rechts am Gehäuse entfernt werden. Ganz schön siffig die Kiste:


Nach zügiger Reinigung mit Pinsel und Staubsauger, schon besser. Im Sommer bekommt er vielleicht ein Vollbad


So, nun zur Skalenbeleuchtung ...
Vom Verkäufer wußte ich bereits, daß diese vollständig ausgefallen ist. Aus diesem Thread wußte ich schon etwas über die Lämpchen und habe mir vorsorglich auch gleich mal Pilotlampen besorgt, 12 V, 0,25 A (bei Conrad für gar kein Geld nicht).
Um die einbauen zu können, muß die Frontplatte des Receivers abgeschraubt werden, ist gar nicht so schwierig. Zunächst müssen alle Knöpfe von der Front abgezogen werden, die können schon mal etwas strammer sitzen. Das Tuningrad ist mit einem kleinen Schräubchen gesichert.


Danach müssen noch die sechs kleinen Messingschrauben, die die Frontplatte halten, drei oben, drei unten gelöst werden. (Vorsicht beim wieder einschrauben am Ende der Prozedur, nicht zu fest anziehen, Alu ist weich, nach fest kommt ab!)


Nun liegt die Front frei und es können die Lämpchen getauscht werden. Die Reflektoren sind auch bei meinem 7055 ganz schon verkokelt ... Mal sehen, was ich da mache, Reklamationsansprüche an SONY habe ich wohl keine mehr


Das Lämpchen, das eingebaut war, eine Soffitte, Stanley 12 V, 5 W, schätze, das ist die Originallampe.


2 be continued
dicko1
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Mrz 2007, 17:25
Da wirst du mit den 12V 0,25A aber ganz schön im Dunkeln stehen
Da solltest du eher diese hier verwenden:

http://www.reichelt....el.artnr;OFFSET=1000

Gruß, Dirk
aileena
Gesperrt
#3 erstellt: 08. Mrz 2007, 22:56
Da hat Dirk von den Werten her recht. Passen denn die 11 mm in die Halterungen? Dann solltest Du zuschlagen.
Die Stanley sind im Übrigen die originalen Lämpchen.

Hast Du die Scheiben auch gereinigt? Von vorne und von hinten? Sonst kommt das schöne Teil ja nicht zur Geltung...


[Beitrag von aileena am 08. Mrz 2007, 22:59 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Mrz 2007, 01:26
Ich liebe Foto-Lovestories

Schön, dass du dir die Arbeit gemacht hast, ist sehr lehrreich für Neulinge und nimmt ihnen die Scheu, an so einem Gerät rumzuschrauben.
aileena
Gesperrt
#5 erstellt: 09. Mrz 2007, 01:37
Fällt mir gerade noch ein: Reflektoren. Waren wohl eher Abschirmungen aus Pappe - um das Durchscheinen des Lichtes nach vorne zu unterbinden. Ruckzuck aus Pappe auch wieder hergestellt. Oder artverwandtes. Nur kein KU.
rappelbums
Stammgast
#6 erstellt: 09. Mrz 2007, 02:17
So, wie ich schon sagte; 2 be continued ...

@dicko: Es könnte etwas heller sein, bin aber fürs erste zufrieden, ist hell genug.

@alieena (Peter): An einen Ersatz der "Pappen" habe ich auch schon gedacht. Die sind von innen mit so ner Art Alufolie beschichtet. Muß mir noch Gedanken machen, wie ich das am besten hinbekomme. Vor allem möchte ich nicht, daß die wieder anfangen zu schmoren.

Was die Scheiben angeht: Klar habe ich die gereinigt, hatten es bitter nötig. War offenbar ein Kettenrauchergerät. Da darf ich aber nicht meckern, rauche selbst auch. Wo ich schon mal dabei war, habe ich die Front und die Knöpfe auch gewienert. Nun glänzt wieder alles wie neu und Macken oder Kratzer in der Front muß man mit der Lupe suchen. Lediglich oben auf dem Gehäuse sind kleinere Kratzer von anderen Geräten, ist aber nicht der Rede wert. Bilder mache ich morgen bei Tageslicht, die Nachtbeleuchtung krieg ich nicht so richtig drauf

@andisharp: Bin selbst noch ein Einsteiger, aber mutig Habe immer versucht, erst hier im Forum mit der Suchfunktion weiterzukommen, dann zu fragen. Hilfe habe ich hier immer bekommen, mit diesem Beitrag möchte ich etwas zurückgeben.

Aber weiter gehts mit den Lämpchen:
Die Mittenanzeige war auch dunkel. Sitzt in einem kleinen Gehäuse, das sich leicht mit zwei Schrauben entfernen läßt.
Ist eine Pilotlampe, 8 V, 0,25 A. Einen exakt passenden Ersatz hatte ein örtlicher Elektronikladen vorrätig, für die Skalenbeleuchtung war leider nix vorrätig.


Und wie das so ist mit einem Totalausfall der Beleuchtung, da ist halt alles dunkel, auch die Stereoanzeige. Dafür hatte der Elektronikladen auch einen Ersatz, es hieß, diese Sorte Birnchen gäbe es generell nur in einer 12 V-Version. Also gekauft. Die Dame hinterm Schalter ließ es sich nicht nehmen, die Lampe sofort in den Receiver, den ich dabei hatte, einzulöten. Hat sie gut gemacht.



Soweit bisher.

Ist der Skalenzeiger eigentlich auch beleuchtet?
andisharp
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Mrz 2007, 02:33
Sollte er schon normalerweise. Die Lampe sitzt in dem kleinen Kästchen am Ende des Zeigers.
rappelbums
Stammgast
#8 erstellt: 09. Mrz 2007, 02:37
Dankeschön! Und was kommt da rein? Ist das wieder so eine 12 V Birne mit Strippen dran zum festlöten?
andisharp
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Mrz 2007, 02:38
Vorsichtig öffnen, wenn das Teil aus Blech ist, geht es einfach, Plastik ist heikel, bricht leicht.
rappelbums
Stammgast
#10 erstellt: 09. Mrz 2007, 02:42
Der Vollständigkeit halber gehört das hier auch noch hin:

nonogoodness schrieb:
Hallo,

hier findest du daten.

http://www.fertinger...ew&id=264&Itemid=289

Das hifi Stereophonie testbuch von 1975 hat folgendes ergebnis eines langen tests.

zitat:

der str 7055 bietet einen ausgezeichneten verstärkerteil, der ohne einschränkung in die spitzenklasse eingestuft werden kann. der ukw empfangsteil fällt dem gegenüber geringfügig ab, hält aber insgesamt beurteilt das niveau der oberen mittelklasse.es sollte jedoch unbedingt ein instrument zur feldstärkenanzeige vorhanden sein.
der bedienungskomfort ist, sieht man über das fehlen eine feldstärkenanzeige für ukw hinweg, ansonsten ausgezeichnet. hinsichtlich stabilität der konstruktion und sauberkeit der verarbeitung muss man den str 7055, wie übrigens alle geräte aus dem sony programm, zu jener gruppe von exclusiv-geräten rechnen, die derzeit unangefochten die spitze halten.


gruss


peter
armin777
Gesperrt
#11 erstellt: 09. Mrz 2007, 11:18
@rappelbums

Toll ein STR-7055!!! Den habe ich mir 1975 funkelnagelneu gekauft. Und meine Schwester hat ihn noch heute - voll funktionstüchtig! Vielleicht kann ich ihr den abschwatzen

Das hat aber richtig Erinnerungen wach gerufen - die schöne Skala, die fette Alu-Front, die Knöpfe aus dem Vollen gedreht... - ja, ja, das waren noch Zeiten. Habe den SONY dann fünf Jahre später gegen die blaue Serie von PIONEER (SA-9500, TX-9500 und CT-F900) ausgetauscht - und ihn meiner Schwester geschenkt (hatte ich völlig vergessen), zusammen mit einem BRAUN PS-420 - den hat sie auch noch!

@dicko1

Die Sofitten 12V 0,25A haben umgerechnet auch 4 Watt - das sollte eigentlich ausreichen! Bei Deinem Citation Receiver war es schwieriger: Die üblichen Sofitten sind 2 mm länger, als jene die man seinerzeit bei harman-kardon einbaute...

Beste Grüße
Armin777


[Beitrag von armin777 am 09. Mrz 2007, 11:19 bearbeitet]
rappelbums
Stammgast
#12 erstellt: 09. Mrz 2007, 13:23
Habe jetzt auch mal ein einigermaßen gescheites Bild von der Front geschossen. Besser bekomme ich es mit meiner Digicam wohl nicht hin ...
rappelbums
Stammgast
#13 erstellt: 09. Mrz 2007, 17:57
Jetzt wird es kompliziert und ich brauche Eure Hilfe.
Ich habe leider keinen Plan, wie ich an die vermaledeite Zeigerbeleuchtung kommen soll.
Bilder habe ich aber mal wieder gemacht, sind mir sogar recht gut gelungen
Der Gleiter für den Skalenzeiger, von schräg hinten fotografiert.

Durch den Schlitz zwischen Fontplatte und Gehäuse hindurch. Habe einen Spiegel untergelegt, so ist der Gleiter auch von unten erkennbar

Und noch mal der Gleiter von unten über den Spiegel. Hauptsächlich, weil mir das Bild so gut gelungen ist

Und noch einmal eine Gesamtansicht. Vielleicht könnt Ihr mir sagen, welche Schraube ich lösen muß
armin777
Gesperrt
#14 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:09
@rappelbums

Nee, nee, da ist nichts zum Schrauben! Du mußt (gaaahnz vorsichtig!!!) die Blechlaschen aufbiegen und das Lampengehäuse auseinander ziehen. Dann die Lampe erneuern und das Ganze wieder zusammenbauen. Blechlaschen wieder zurück biegen.

Das hin und herbiegen geht nicht so oft man möchte! Irgendwann bricht die Lasche ab - also: Vorsicht!

Beste Grüße
Armin777

*) = Die Blechlaschen siehst Du im mittleren Foto auf der rechten Seite - drei Stück!


[Beitrag von armin777 am 09. Mrz 2007, 18:12 bearbeitet]
rappelbums
Stammgast
#15 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:12
Au weia. Und wie komm ich da dran? da hat so grad eben der Spiegel druntergepaßt. Mit meinen Wurstfingern schaff ich das nie! Gibt es einen Trick?
armin777
Gesperrt
#16 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:15
@rappelbums

Ja, gibt es: Zeiger von der Schiene abnehmen und vorsichtig vom Skalenseil lösen (diese Stelle markieren!), dabei darauf achten daß das Skalenseil nicht von den Röllchen abspringt (das wird dann eine längere Geschichte). Jetzt kannst Du das Zeigergehäuse auf dem Tisch bearbeiten.

Beste Grüße
Armin777
rappelbums
Stammgast
#17 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:21
Da habe ich auch schon dran gedacht. Das Problem ist aber, daß der Zeiger von vorn gegen das schwarze Gehäuse anschlägt und der Schlitten somit nicht nach hinten abgezogen werden kann. Kann man den Zeiger von oben herausziehen oder ist der verklebt oder sogar eins mit der Fassung? Habe schon dran gezuppelt, mich dann aber nicht mehr getraut, möchte den Zeiger nicht abbrechen. Könnte ich den Zeiger abziehen, wäre es leicht möglich, den Schlitten herauszuziehen.
armin777
Gesperrt
#18 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:30
@rappelbums

Nee, Du mußt zuerst die durchsichte Scheibe, die oben quer darüber ist, abschrauben - dann kommst Du an den Zeiger gut heran. Man kann den Zeiger nicht weiter zerlegen! Also bitte nicht versuchen - der alte Kunststoff bricht noch leichter (nach 30 Jahren auch kein Wunder).

Beste Grüße
Armin777
dicko1
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:44
Und klebe das Skalenseil an den Umlenkrollen mit etwas Tesafilm fest. Dann springt es dir nicht runter und du musst es nachher nicht wieder umständlich montieren…

Gruß, Dirk

P.S. @armin
gibt's schone Neues über den Citation-R zu berichten?


[Beitrag von dicko1 am 09. Mrz 2007, 18:45 bearbeitet]
rappelbums
Stammgast
#20 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:55
Danke schon mal, ich glaube aber nicht, daß da was wird. Selbst, wenn ich die Scheibe löse, komme ich nicht besser an die Fassung heran. Ich könnte dann höchsten mit der Fingerspitze den Zeiger mal berühren. Ich müßte ihn herausziehen können, dann bekäme ich Schlitten samt Lampenfassung nach hinten weggezogen.
lakritznase
Inventar
#21 erstellt: 09. Mrz 2007, 19:12
Auf die Stelle drehen, wo am meisten Platz nach unten ist, dann Seil am Gleiter mit Filzstift markieren, Seil am Gleiter aushängen, die von Dir auf der Skizze mit "Schlitten" bezeichnete Lasche vorsichtig aufbiegen und komplette Einheit rausziehen.

So würde ich es machen ...
rappelbums
Stammgast
#22 erstellt: 09. Mrz 2007, 20:22
Mmm, ich möchte ungerne was an dem Schlitten verbiegen, wenn der hin ist, habe ich ein großes Problem. Ist kein ehemaliger SONY-Techniker hier? Da muß es doch auch eine clevere Lösung für geben ...
Jetzt geht es aber erst mal ans Glas
andisharp
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 09. Mrz 2007, 23:05
Tu, wie dir geheißen, man braucht kein Sonytechniker zu sein, um das hinzubekommen. Vorsicht ist gut, aber Übervorsicht ganz bestimmt nicht. Sei froh, dass das Kästchen aus Metall ist, das geht eigentlich recht einfach.
aileena
Gesperrt
#24 erstellt: 10. Mrz 2007, 01:46
Wenn man vorsichtig ist, dann ist es in der Tat kein Hexenwerk. Es geht auch wunderbar in eingebautem Zustand - richtiges Werkzeug (feines) vorausgesetzt. In aller Regel reicht ein kleiner Dreher mit fester Klinge. Nur Mut (kontollierter!!).
rappelbums
Stammgast
#25 erstellt: 10. Mrz 2007, 17:33
Nennt mich "Göttlicher Imperator", denn ich zeige Euch nun, wie man an das Birnchen des Skalenzeigers kommt


  • Das Skalenseil an den Stellen, an denen es bereits fixiert ist, zusätzlich mit Klebeband befestigen.
  • Die Schiene, auf der der Schlitten läuft, auf der Seite in Richtung Tuningknopf abschrauben.
  • Die kleine Platine, an die die Zeigerbeleuchtung angelötet ist, abschrauben.
  • Die Kabel der Skalenbeleuchtung aus den Führungen nehmen.
  • Die Kiste um die Mittenanzeige herum abschrauben.
  • Die Mittenanzeige ist ans Gehäuse geklebt, man kommt mit einem Messer zwischen Mittenanzeige und Gehäuse und kann die Anzeige vorsichtig lösen.
  • Die Schiene mitsamt Schlitten nach oben klappen, evtl. Skalenseil von einem Röllchen nehmen, damit es nicht zu sehr unter Spannung steht.

Das Ganze sieht dann in demontiertem Zustand so aus:


Nun müssen die Blechlaschen der Lampenhalterung auseinandergebogen werden und man hält Lampe samt Halterung in der Hand. Man kann anstelle der originalen Glühbirne genau die nehmen, die auch für die Stereoanzeige herhalten mußte. Diese ist allerdings etwas zu groß, um in den Gummipropfen zu passen, der die Originallampe hält. Den Gummipropfen habe ich einfach weggelassen und stattdessen einen Tropfen Heißkleber in das Gehäuse getan, um die neue Lampe zu fixieren.
Danach wieder alles zusammenbasteln, Strom, Antenne und Lautsprecher dran, Kamera rausholen und so ein Foto machen:


[Beitrag von rappelbums am 10. Mrz 2007, 18:34 bearbeitet]
dicko1
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 10. Mrz 2007, 17:41
Na also, geht doch!
Das hast du sehr schön gemacht und auch gleich eine klasse Anleitung dazu angefertigt. Respekt!

Gruß, Dirk
aileena
Gesperrt
#27 erstellt: 10. Mrz 2007, 18:24
Fein gemacht.
rappelbums
Stammgast
#28 erstellt: 11. Mrz 2007, 01:57
Vielen Dank für die Blumen
aileena
Gesperrt
#29 erstellt: 11. Mrz 2007, 02:54
Trockensträuße an gelehrige Elèven verteilen wir immer gerne - nehmen sie aber auch gerne an.
Elos
Inventar
#30 erstellt: 11. Mrz 2007, 02:59
Da ist noch einer in der Bucht

http://cgi.ebay.de/w...0096797598&rd=1&rd=1

Mal schauen was der bringt
andisharp
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 11. Mrz 2007, 03:01
Ist da nicht wieder ein Kollege Höchstbietender? Immer die selben Gestalten
rappelbums
Stammgast
#32 erstellt: 11. Mrz 2007, 03:02
Sorry, selbstverständlich, neben den tausend Dank im Laufe des Freds nun ein weiteres Generaldankeschön an Euch alle!
Ohne die Gewißheit Eurer Tips hätte ich den Receiver erst gar nicht gekauft und wäre nie zu dem vollständig beleuchteten Traum aus Alu, Glas und feinster Technik gekommen.
rappelbums
Stammgast
#33 erstellt: 11. Mrz 2007, 03:05
Bei dem angebotenen Receiver dürften auch die Reflektoren links und rechts der Skala durchgekokelt sein, sonst würde der Balanceregler nicht so schimmern.
aileena
Gesperrt
#34 erstellt: 11. Mrz 2007, 03:06
Hallo Udo, kenne ich den Höchstbietenden????
andisharp
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 11. Mrz 2007, 03:08
Der hat jetzt schon zigmal meinen Weg gekreuzt, aber wahrscheinlich denken die Jungs das selbe über uns.
rappelbums
Stammgast
#36 erstellt: 11. Mrz 2007, 03:11
Da sind übrigens noch einige 7055 (A) in der Bucht.
BTW: Gibt es einen Unterschied zwischen der Variante mit und ohne A ?
aileena
Gesperrt
#37 erstellt: 11. Mrz 2007, 03:17
Gelesen habe ich den auch schon oft - aber keine Affinität mit dem Forum festgestellt. Man weiß ja nie...
andisharp
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 11. Mrz 2007, 03:21
Ich meinte auch eher Sammlerkollege, gottseidank sind die noch nicht alle im Forum
aileena
Gesperrt
#39 erstellt: 11. Mrz 2007, 03:22
Sammler oder WVK??
andisharp
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 11. Mrz 2007, 03:26
Wiederverkäufer sind wir doch auch letztendlich, sonst würden wir in Geräten ersticken. Ich glaube sowieso an einen gewissen Kreislauf in der Bucht.
aileena
Gesperrt
#41 erstellt: 11. Mrz 2007, 03:28
Wohl wahr. Machmal sogar mit einer gewissen Wertschöpfung...
valvox
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 16. Okt 2008, 16:41
@ rappelbums

Hallo,

mein 7055er ist nun auch angekommen. Toller Zustand, nicht ein Kratzerchen auf der Frontplatte - selbst das Gehäuse ist in gutem Zustand.

Erst einmal Dank Deiner guten Anleitung zum Säubern die Frontplatte abgeschraubt.

Wie bei Dir sind auch die Reflektoren durchgekokelt - hattest Du dafür eine dauerhafte Lösung gefunden ?

Gruß

Valvox
RSV-R
Gesperrt
#43 erstellt: 16. Okt 2008, 22:52
Aus Alupapier nachformen und drüberstülpen - verkleben.
Hat zwei Vorteile: nichts verschreut mehr und die Lichtausbeute wird von der Seite gleichmäßiger verteilt.
valvox
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 22. Okt 2008, 15:37
Hallo Alois,

danke für den Tip, lässt sich leider nicht umsetzen, da es mir nicht gelingen wird, die Alufolie von den Kontakten fernzuhalten.

Gruß

Valvox
RSV-R
Gesperrt
#45 erstellt: 22. Okt 2008, 20:32
Verstehe ich nicht - bei meinen hat es geklappt. Man kann auch mit kleinen Kautschukplättchen isolieren (bsw. Stücke aus Fahrradschlauch schneiden).
LeDude
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 06. Nov 2008, 00:28
Toller Thread muss ich sagen!

Demnächst bekomme ich auch einen STR 7055 und
wenn irgendetwas mit der Beleuchtung sein sollte
dann weiss ich ja wo ich nachschauen muss

Wie klingt er denn so?
RSV-R
Gesperrt
#47 erstellt: 06. Nov 2008, 01:37
Ich persönlich finde die ganze Reihe sehr kalt im Klang. Schön anzuschauen - ja, wunderschön.
Und obwohl ich etliche dieser Sonys besitze: sie müßen alle weichen. Der Empfang ist mittelprächtig und die Verarbeitung ist auch nur lala. Erst die Generation danach kann mich begeistern. Aber da ist die Optik wieder zu nüchtern.
LeDude
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 06. Nov 2008, 11:26
Ich denke mal es kommt mehr auf die
Lautsprecher an. Und was heisst kalt,
eher analytisch? Damit habe ich kein Problem.

Man sagt ja auch Rotels seien kalt, aber ich liebe
deren Sound. Dann werde mit dem Sony sicher zufrieden
sein. Wenn er da ist gibts auch Bilder
RSV-R
Gesperrt
#49 erstellt: 06. Nov 2008, 21:53
Ich habe meine an verschiedenen LS ausprobiert - trotz deren unterschiedlicher Charakteristika immer das gleiche Ergebnis, Ich habe sie an Tandberg, Technics, B&W, Infinity und HECO gehört. Ach ja, Canton auch. Und als analytisch empfand ich die Receiver nicht. Kalt, flach - ohne Tiefe, so ist es wohl treffend. Und nicht nur der Lautsprecher macht den Klang.
LeDude
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 06. Nov 2008, 22:13
Mal schauen ob ich auch der Meinung bin wenn
er da ist. Wenn Ja, verhökern kann man ihn ja
immer
RSV-R
Gesperrt
#51 erstellt: 06. Nov 2008, 22:16
Ist ja nur mein Empfinden. Die Reihe ab STR 6800SD abwärts zum Beispiel ist anders. Die gefällt mir sehr. Da muß ich den 6800 zwar noch aufarbeiten vom Gehäuse - aber das ist nur eine Frage der Zeit.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
STR-6055 Infos, Pflege, Ideen
rappelbums am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  11 Beiträge
REINIGEN & REPARIEREN: Sony STR 7055
vichti am 08.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  12 Beiträge
Sony Str 7055: Knöpfe der Kipphebel lösen
Entenfrosch am 18.11.2018  –  Letzte Antwort am 21.11.2018  –  8 Beiträge
Sony STR-7055 kein UKW
wolfgang_B am 25.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  7 Beiträge
Sony STR 7055 Einschaltrelais
valvox am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  4 Beiträge
SONY STR 7055 A
killnoizer am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  2 Beiträge
Sony 7055 raucht
mulos am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  2 Beiträge
Sony STR 7055, Nichts passiert
SchwarzerMilan am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  6 Beiträge
Sony STR 7055 A schaltplan
alterelektroniker am 17.06.2018  –  Letzte Antwort am 18.06.2018  –  4 Beiträge
Sony STR-7055; Endverstärker rechts defekt
Eric_P am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.472 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedciawardwithdbu1970
  • Gesamtzahl an Themen1.449.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.587.388

Hersteller in diesem Thread Widget schließen