Dual CS 627Q Hilfe gesucht !

+A -A
Autor
Beitrag
Lost_in_the_seventies
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mrz 2007, 23:08
Hallo zusammen ! Bin neu hier ! Hilfe ist immer willkommen.Habe einen Dual Plattenspieler CS 627Q bei ebay ersteigert.Problem Nr. 1 : Die Haubenscharniere klemmen.Keine Veränderung durch drehen der Stellschrauben.Kriege die Scharniere einfach nicht bewegt.Problem Nr. 2 : Starkes Netzbrummen ! Problem Nr. 3 : Schwaches Ausgangssignal ( Anschluß an Grundig R400 ) ! Würde mich über eure Hilfe freuen.Gruß !
pet2
Inventar
#2 erstellt: 01. Apr 2007, 00:03
Hallo,

wie ist der Dual 627Q an den Grundig angeschlossen?
Der Dual hat Cinchanschlüsse, beim Grundig weiß ich es jetzt nicht.
Wird der Phonoeingang benutzt?
Ist das Massekabel des Dual am Gehäuse des Grundig angeschlossen?

Das müsste man jetzt zunächst mal wissen .

Gruß

pet

edit:
Ich habe jetzt mal selber nachgesehen:
Der Grundig hat einen Phonoanschluß für Din und für Cinch.
Also die Cinchkabel des Dual in die Cinch-Phonoboxen des Grundig.
Das Massekabel des Dual an die Erdungsschraube daneben schrauben.
Dann muß noch die Schalterstellung stimmen und es sollte eigentlich funktionierern.
Hier:
http://wega.we.funpic.de/627s/
findest Du die Serviceanleitung zum 627Q.
Da kannst du Dir mal den Aufbau der Haubenscharniere ansehen .


[Beitrag von pet2 am 01. Apr 2007, 00:22 bearbeitet]
Lost_in_the_seventies
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Apr 2007, 00:26
Super ! Danke für den Tip !
pet2
Inventar
#4 erstellt: 01. Apr 2007, 00:35
Wenn es dann noch nicht klappen sollte, einfach nochmal melden.
Der Fehler: Leise Wiedergabe + Netzbrummen kann auch noch einige andere Ursachen haben.
Ich habe jetzt nur mal mit den einfachsten Problemchen angefangen .

Gruß

pet
Lost_in_the_seventies
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Apr 2007, 00:52
Hallo ! Der Tip mit der Serviceanleitung war schon mal sehr gut ! Bin gerade am ausdrucken.Wegen der Ausgangsleistung und dem Netzbrummen wären mir weitere Ratschläge sehr willkommen.Vielen Dank ! Gruß !
lakritznase
Inventar
#6 erstellt: 01. Apr 2007, 01:03
Leider schreibst Du nicht, ob Du die Empfehlungen von Pet2 schon ausgeführt hast und ob Deine Störungen dann IMMER noch vorhanden sind ...

Was für ein System ist denn montiert?

Gruß, Ralph
pet2
Inventar
#7 erstellt: 01. Apr 2007, 01:06
Die Kontakte am Headshell und am Systemträger korrdieren sehr gerne.
Dadurch kann es zu den gleichen Effekten kommen.
Einfach das System mit dem Systemträger entnehmen und die Kontakte reinigen.
Das geht mit einem Glasfaserradierer am besten (gibts im Zeichenbedarf).
Für die Kontakte am System selber und die darauf sitzenden Anschlüsse gilt das selbe.
Ebenso können die Cinchstecker entweder korrodiert oder schlicht defekt sein.
Beim Entnehmen des Systemträgers ganz vorsichtig sein.
Es gibt bei diesen Modellen zwei ganz fragile Haltebügel, die gerne abbrechen.

Wo alles ist und wie es aufgebaut ist, siehst Du ja in der Serviceanleitung .

Gruß

pet
Lost_in_the_seventies
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Apr 2007, 11:40
Das System ist ein Ortofon TKS 55 E.Angeschlossen ist alles richtig.Brummen ist immer noch da.Scharniere klemmen leider immer noch.Da ist aber nichts abgebrochen.Ich stehe vor einem Rätsel.Gruß !


[Beitrag von Lost_in_the_seventies am 01. Apr 2007, 11:42 bearbeitet]
pet2
Inventar
#9 erstellt: 01. Apr 2007, 16:49
Hallo,

hast Du denn mal alle Kontakte gereinigt?

Gruß

pet
Lost_in_the_seventies
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Apr 2007, 21:25
Habe die Kontakte am System mit Isopropyl gereinigt.Sahen eigentlich sauber aus.Hat aber nichts gebracht.Kann es sein, das der Grundig R400 einen Fehler mit der Erdung hat ?Und dann die Scharniere .... ! Gruß !
Lost_in_the_seventies
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Apr 2007, 00:19
Hallo ! ERFOLGSMELDUNG ! Netzbrummen ist weg ! Stereotrennung ist wieder da ! Am CS 627Q waren alle Anschlüsse an der Kontaktplatte vom Kurzschliesser vertauscht worden.DANKE an pet2 !!! Ohne Deinen Link zur Service Anleitung hätte ich es nicht geschafft.Die Scharniere sind jetzt auch gangbar.Allerdings nach mindestens 20 x auseinanderbauen und verstärkung mittels großen Unterlegscheiben.Leider halten sie nicht mehr in der Auf-Position ! Wenn da noch jemand ein Tip hat .... !Gruß !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummproblem mit einem CS 627Q
cyberhawk am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2009  –  17 Beiträge
DUAL CS 435
benitio am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  3 Beiträge
Dual CS 1225-1
schpongo am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  4 Beiträge
Motor Dual CS 540
GrafFoto am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  7 Beiträge
Dual CS 5000
selodelo am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  2 Beiträge
Dual CS 750 defekt
M.O.M. am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  5 Beiträge
Dual CS 750 Plattenspieler
luxi124 am 04.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  4 Beiträge
Dual cs 741q Haubenscharnier
96Strat am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  2 Beiträge
Dual CS 621
kikidick am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  2 Beiträge
Ersatzteil Dual CS 2215
jacobhh am 18.02.2018  –  Letzte Antwort am 20.05.2018  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedcarsten2810
  • Gesamtzahl an Themen1.449.943
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.589.168

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen