Technics SA-400 Defekt, was kann es sein!

+A -A
Autor
Beitrag
F5.Dogg
Stammgast
#1 erstellt: 26. Jun 2009, 21:51
Moin,

hatte mir damals einen Technics SA 400 als defekt bei ebay gekauft. Der hatte das Problem das immer eine bestimmte Sicherung (2Ampere T) durchgebrannt ist. Hatte keine Ahnung was es sein könnte und habe es als Ersatzlager in Keller gestellt.

Jedoch ist Heute was tolles passiert....

Mein Technics SA 400 (welcher perfekt läuft) den ich schon ziemlich lange habe, hat aufeinmal genau das selbe Problem.

Ging vorhin aus, auseinandergeschraubt und gesehen Sicherung defekt. Ausgetauscht und eingeschaltet und BAM... Sicherung durchgebrannt. Dies passiert alles vor dem Relai welches schaltet um die Lautsprecher zu befeuern.

Also es klackt nicht vorher sondern es brennt nach 2-3 sek. die Sicherung durch.

Kann es daran liegen, das ich den Verstärker lange Zeit mit 4 x 4 Ohm Lautsprechern unterschiedlicher Wattzahlen verwendet habe?

Hier die Daten:

SA-400 UKW/MW-Stereo-Receiver
Sinusdauertonleistung 45 Watt pro Kanal an H Ohm, bei einem Klirrfaktor von nur 0.04% über das gesamte hörbare Frequenzspektrum von 2OHz bis 20kHz. Reinkomplementärer OCL-Leistungsverstärker mit Stromspiegel-DifferentialverstärkunIg. Dreistufiger, Direktgekoppelter PhonoEntzerrer miteinem Fremdspannunsabstand von hohen 70dB. Dreifach-Drehkondensator in der UKW-Eingangsstufe, die auch mit einem MOS-Feldeffekttransistor bestückt ist. Die Keramikfilter in der fünfstufigen ZF-Stufe zeichnen sich durch lineare Gruppenlaufzeit aus. UKW-Quadratur-Detektor hoher Linearität. PLL-IC im UKW-Stereo-Dekoder. Rauscharme Baß-und Höhenregler. Höhen- und Tiefenfilter. Anschlußmöglichkeit für zwei Bandgeräte, wobei Bandmitschnitte in beiden Richtungen kopiert werden können. Lautsprecher-Wahlschalter für zwei Boxenpaare.

Receiver SA-400 (DIN 45500)
Verstärker-Teil
Sinusdauertonleistung (beide Kanäle in Betrieb)
bei 1 kHz4 Ohm, 8 Ohm 2x52W, 2x48W
bei 20Hz-20kHz 4 Ohm, 8 Ohm 2x45W, 2x45W
Gesamtklirrfaktor
bei Nennleistung, 20Hz-20kHz (8 Ohm) 0,04 %
bei Nennleistung, 20Hz-20kHz (4 Ohm) 0,15%
bei halber Nennleistung, 1kHz (8 Ohm) 0,009 %
Intermodulationsverzerrung (Nennleistung) bei 250Hz: 8.000Hz=4:1 44 0,04 %
Eingangsempfindichkeit & Impedanz
PHONO 2,5mV/47kOhm
AUX 150mV/33kOhm
TAPE 1, REC/PLAY 180mV/39kOhm
TAPE 2150mV/33kOhm
Max. Phono-Eingangsspannung (1kHz RMS) 150mV
Fremdspannungsabstand (bei Nennleistung, 4 Ohm)
PHONO 70dB (78dB, IHF A)
AUX 88dB (95dB, IHF A)
Frequenzgang
PHONO RIAA-Kurve ±0,2dB
AUX 20Hz-20kHz ±05dB
Klangregler
Bässe 50Hz ±10dB
Höhen 10kHz ±10dB
Ausgangsspannung
REC OUT 150mV
REC/PLAY 30mV
UKW-Empfangsteil
Empfindlichkeit
bei 30dB S/R, 300 Ohm 1,9 µV
bei 26dB S/R, 300 Ohm 1,7µV
Klirrfaktor (Stereo) 0,3%
Fremdspannungsabstand (Stereo) 56dB (70dB, I F)
Übertragungsbereich 20 Hz-15 kHz, +1dB,-2dB
Trennschärfe 70dB
Gleichwellenselektion 1,2dB
Spiegelwellenunterdrückung (98MHz) 70dB
ZF-Unterdrückung (98MHz) 90dB
Störspannungsunterdrückung (98MHz) 80dB
AM-Dämpfung 55dB
Stereo- Übersprechdämpfung (1 kHz) 45dB
Pilottonunterdrückung bei 19kHz, 38kHz -33dB, -48dB
MW-Empfangsteil
Empfindlichkeitbei 20dB S/R 30 µV
Trennschärfe 30dB
Allgemeine Daten
Leistungsaufnahme 450W
Stromversorgung (Wechselstrom) 110/120/220/240V, 50/60Hz
Abmessungen (BxHxT) 430x142x300mm
Gewicht 8,2kg


Ich hoffe ihr könnt mir helfen....

jetzt habe ich hier 2 defekte Sa 400 mit dem selben Problem

http://img440.imageshack.us/img440/2140/dsc02442di2.jpg

Der Feil von Paint zeig die Sicherung um die es geht.


[Beitrag von F5.Dogg am 26. Jun 2009, 22:00 bearbeitet]
F5.Dogg
Stammgast
#2 erstellt: 27. Jun 2009, 20:03
keiner eine Idee?
highfreek
Inventar
#3 erstellt: 28. Jun 2009, 08:08
Hallo,
na das ist vermutlich ganz einfach, aber sehr ärgerlich, denn da wird es den Hypriden des einen kanals durchgehauen haben

Du meinst doch hoffentlich eine der 2 Sicherungen auf der rückseite des Gerätes ??? neben den Lautsprecher anschlüßen ? Diese sichern die 2 endstufen ab!
Reperatur ist meist recht einfach,aber muß von jemanden mit guter löt erfahrung durchgeführt werden!

Durchführung: 1.defekte sicherung ersatzlos entnehmen, gerät einschalten es funktioniert nur 1 kanal, entwerder rechts oder links. Herausfinden welcher Hybrid noch geht.
2. Den Endstufen hybriden der noch funktioniert auslöten undanschließend den defekten Hybriden des 2. Gerätes auslöten.
Nun den funktionierenden Hybriden in das 2. Gerät einlöten, somit hat man 2 funktionierende in einem Gerät eingebaut!

So habe ich es schon 4 x mit erfolg durchgeführt!

Meist ist nur der Hybrid selbst am Arsc.....

Info: Ich sammle die serien SA 200 bis Sa 404 und habe 6 Receiver der Serien


[Beitrag von highfreek am 28. Jun 2009, 08:13 bearbeitet]
F5.Dogg
Stammgast
#4 erstellt: 28. Jun 2009, 08:47

highfreek schrieb:
Hallo,
na das ist vermutlich ganz einfach, aber sehr ärgerlich, denn da wird es den Hypriden des einen kanals durchgehauen haben

Du meinst doch hoffentlich eine der 2 Sicherungen auf der rückseite des Gerätes ??? neben den Lautsprecher anschlüßen ? Diese sichern die 2 endstufen ab!
Reperatur ist meist recht einfach,aber muß von jemanden mit guter löt erfahrung durchgeführt werden!

Durchführung: 1.defekte sicherung ersatzlos entnehmen, gerät einschalten es funktioniert nur 1 kanal, entwerder rechts oder links. Herausfinden welcher Hybrid noch geht.
2. Den Endstufen hybriden der noch funktioniert auslöten undanschließend den defekten Hybriden des 2. Gerätes auslöten.
Nun den funktionierenden Hybriden in das 2. Gerät einlöten, somit hat man 2 funktionierende in einem Gerät eingebaut!

So habe ich es schon 4 x mit erfolg durchgeführt!

Meist ist nur der Hybrid selbst am Arsc.....

Info: Ich sammle die serien SA 200 bis Sa 404 und habe 6 Receiver der Serien


Moin,

auch ein Technics liebhaber. Habe noch einen funktionfähigen SA-500 und Technics SB-G 920 Lautsprecher.

Zurück zu den (leider inzwischen) 2 defekten SA 400 Receivern.

Es ist grad total seltsam....

Der neuere SA 400 welcher gestern Kaputt gegangen ist, hat hinten Sicherungen mit 3,15A und der ältere, der schon lange defekt ist nur 2,15A.

Der ältere defekte von beiden springt an wenn ich keine Sicherungen hinten drin hab. DEr Neuere hingegen jagt die 2A Sicherung dennoch durch.

Um die SIcherung handelt es sich:

http://img440.imageshack.us/img440/2140/dsc02442di2.jpg

Mit hybrid meinst du sicherlich die Darlington Powerpacks oder?

Ich werde mal morgen zu Conrad fahren und eine Menge Sicherungen holen und alles mal komplett austauschen. Die 3,15 A Sicherung hinten bei dem neueren sah schon recht angekockelt aus.

Grüße
highfreek
Inventar
#5 erstellt: 29. Jun 2009, 14:55

F5.Dogg schrieb:


Moin,

auch ein Technics liebhaber. Habe noch einen funktionfähigen SA-500 und Technics SB-G 920 Lautsprecher.

Zurück zu den (leider inzwischen) 2 defekten SA 400 Receivern.

Es ist grad total seltsam....

Der neuere SA 400 welcher gestern Kaputt gegangen ist, hat hinten Sicherungen mit 3,15A und der ältere, der schon lange defekt ist nur 2,15A.

Der ältere defekte von beiden springt an wenn ich keine Sicherungen hinten drin hab. DEr Neuere hingegen jagt die 2A Sicherung dennoch durch.

Um die SIcherung handelt es sich:

http://img440.imageshack.us/img440/2140/dsc02442di2.jpg

Mit hybrid meinst du sicherlich die Darlington Powerpacks oder?

Ich werde mal morgen zu Conrad fahren und eine Menge Sicherungen holen und alles mal komplett austauschen. Die 3,15 A Sicherung hinten bei dem neueren sah schon recht angekockelt aus.

Grüße



Nun die richtige Amper Zahl steht ja wie du erkennen kannst sowohl auf der Platine (dein foto), wie auch hinten auf der Rückseite des Gerätes an Abdeckung der 2 Endstufen Sicherungen.

die Sicherungen im Gerät sichern NICHT die "Powerpacks" selbst ab, sonder verschiedene Versorgungsspannungen für,- was weiß ich: VV oder Tunerabteil, oder, oder.....
Also, erst mal mit dem Aufgedruckten Nennwert absichern und weiter schauen.....und am besten keine trägen, sondern flinke Glas sicherungen einsetzen.

gruß

gruß
F5.Dogg
Stammgast
#6 erstellt: 02. Jul 2009, 12:17
Die Sicherungen sind da.

So der alte SA 400 läuft sogar. Jedoch wenn ich beim linken boxenausgang die Sicherung eisätze, geht der Verstärker aus.

Was muss ich da jetzt genau auswechseln?

Eines der Powerpacks?

Grüße


Der neuere der vor kurzem defekt gegangen ist, habe ich alle Sicherungen ausgetauscht. Kein Ergebnis, brennt immer noch die 2A Sicherung durch.

Edit: Ich glaub ich weiss woran es liegen könnte. Die 2A Sicherung ist verbunden mit dem Stromwahlschalter hinten (Wo man zwischen 110V und 240V wechseln kann) und der ist verbunden mit dem Transformator. Würde mich nicht wundern wenn es daran liegen könnte.


[Beitrag von F5.Dogg am 02. Jul 2009, 13:20 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#7 erstellt: 02. Jul 2009, 15:29

F5.Dogg schrieb:
Die Sicherungen sind da.

So der alte SA 400 läuft sogar. Jedoch wenn ich beim linken boxenausgang die Sicherung eisätze, geht der Verstärker aus.

Was muss ich da jetzt genau auswechseln?

Eines der Powerpacks? GENAU nämlich das für den linken kanal Grüße


Der neuere der vor kurzem defekt gegangen ist, habe ich alle Sicherungen ausgetauscht. Kein Ergebnis, brennt immer noch die 2A Sicherung durch.

Edit: Ich glaub ich weiss woran es liegen könnte. Die 2A Sicherung ist verbunden mit dem Stromwahlschalter hinten (Wo man zwischen 110V und 240V wechseln kann) und der ist verbunden mit dem Transformator. Würde mich nicht wundern wenn es daran liegen könnte.



Tausch erst mal den Powerpack des Alten Sa 400 Aufschrift = ST-k "irgentwas" gegen einem aus dem anderen Gerät, mit glück funzt er direkt wieder.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SA-500/600 defekt?
saba777 am 05.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  4 Beiträge
TEchnics Verstärker SA-DX950 defekt
eddie78 am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  6 Beiträge
Technics SA-GX230D defekt - HILFE!
maddis90 am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  5 Beiträge
Technics SA-400 - kein Radioempfang (gelöst - AN377 defekt)
Rabia_sorda am 04.03.2018  –  Letzte Antwort am 17.03.2018  –  26 Beiträge
Technics SA-310
cohibamann am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  10 Beiträge
Technics SA-5160 rechter Kanal defekt!
knzink am 09.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  3 Beiträge
Technics SA 400 Receiver/verstärker defekt (hilfe bei der reparatur)
F5.Dogg am 09.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.06.2006  –  3 Beiträge
Technics SA 400 - Surren aus den Boxen
simian87 am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  3 Beiträge
Technics SA-400 Beleuchtung zu dunkel?
#tschuls1990# am 01.03.2016  –  Letzte Antwort am 05.03.2016  –  10 Beiträge
Technics SA-GX200 Lautstärke Poti defekt.
polofreakg40 am 29.12.2017  –  Letzte Antwort am 21.01.2018  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedculti231
  • Gesamtzahl an Themen1.453.856
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.663.693

Hersteller in diesem Thread Widget schließen