Kontaktprobleme erkennen und beseitigen - FAQ

+A -A
Autor
Beitrag
detegg
Inventar
#1 erstellt: 02. Mai 2010, 23:55
Moin zusammen,

sehr häufig gibt es hier Anfragen zu "Kontaktproblemen" in Zusammenhang mit unseren HiFi-Klassikern.

Wir sammeln hier alle Reparaturanleitungen, Tipps, Links, Dokumente, Fotos zum Thema. Eine nützliche Auswahl fassen wir dann zusammen und stellen sie als FAQ zur Verfügung.

... dann mal los!

Detlef
errorlogin
Inventar
#2 erstellt: 03. Mai 2010, 12:09
Hallo Detlef!

Super Idee, ich fang mal an mit dem, was mir so einfällt:

The Idiot's guide:

http://www.audiokarma.org/forums/showthread.php?t=207005

Manche Marantz Druckknöpfe auseinandernehmen zum Reinigen:

http://www.audiokarma.org/forums/showthread.php?t=266269

Viele gute, allgemeine Tips:

http://www.cdkands.com/index2.html

von Armins Seite:

http://www.good-old-hifi.de/tipps/tipp04.shtml

http://www.good-old-hifi.de/tipps/tipp07.shtml

http://www.good-old-hifi.de/tipps/tipp02.shtml

Es gibt bestimmt noch viel mehr...

armin777
Gesperrt
#3 erstellt: 03. Mai 2010, 12:21
Ich habe auf meiner homepage, unter "DIY-Tipps" einige meiner Beiträge zu diesem Thema hier aus dem hifi-Forum festgehalten, weil die da nicht nach "unten" rutschen.

Hier der link: DIY-Tipps


Bitte nicht als Werbung betrachten! Soll es auf keinen Fall sein!

Beste Grüße
Armin
detegg
Inventar
#4 erstellt: 03. Mai 2010, 12:29

armin777 schrieb:
... festgehalten, weil die da nicht nach "unten" rutschen.

... deshalb soll die FAQ auch oben gepinnt und etwas sortiert werden.

errorlogin schrieb:
von Armins Seite ...

... scheint eher Allgemeingut denn Werbung

;-) Detlef
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 03. Mai 2010, 18:37
Wir brauchen auf jeden Fall noch generelle Informationen zu den Themen:

1) Was sind überhaupt die typischen Schwachpunkte?
(Schutzrelais, Schalter, Potis, v.a. wenn ungekapselt)
Oft werden die armen Potis zuerst attackiert, ohne vorher den Fehler systematisch einzugrenzen.

2) Reinigungsmethoden, deren Vor- und Nachteile

a) nur "chemische Keule", ohne Zerlegen
(Sprühapplikation einer oder mehrerer Substanzen, ins betroffene Bauteil, unterstützt durch Betätigen desselben)
+ oft auch von Laien durchführbar
+ in vielen Fällen zumindest erhebliche Verbesserung
- Substanzen sind mit Bedacht auszuwählen, um langfristig ernsthafte irreparable Beschädigungen zu vermeiden
- nicht immer erfolgreich

Typische Fallen: Applikation säurehaltiger Sprays (z.B. Kontakt 60) ohne folgendes Ausspülen derselben, "Baden" der ganzen Umgebung

b) Reinigung nach Zerlegen
(Auslöten, Öffnen und mechanische + chemische Reinigung)
+ gründliche, langfristig haltende Reinigung möglich
- handwerklich tlw. sehr anspruchsvoll (Potis!!!, Schalter)

Typische Fallen: haariger Zusammenbau, Anwendung von Schleifpapier

c) Selbstreinigung (nur Relais, v.a. Schutzrelais)
(Befreiung der Kontakte von Oxidschichten durch fließenden Strom von einigen 100 mA, mehrfach öffnen/schließen lassen und wiederholen)
+ bedarf bei einem Verstärker nur einer Testtonquelle und Last (im einfachsten Fall PC und Lautsprecher)
- Effektivität begrenzt

d) Reinigung durch Betätigen
+ sehr einfach bei Potis und Schaltern
+ erlaubt oft Fehlereingrenzung
- Wirkung i.d.R. äußerst begrenzt

Zwei Links zum Thema Potis:
Erst einmal die Fraktion Hardcore-b):
http://www.etus-landgraf.de/FAQ/Poti.html
Und dann die eher laienorientierte:
Lautstärkepotis richtig reinigen

Fällt noch wem ein Traktat zu Kontakt 60, WL, 61, Oszillin und Co. ein?
detegg
Inventar
#6 erstellt: 28. Sep 2010, 11:09
Moin zusammen,

ich versuche mal eine grobe Gliederung mit der Bitte um Ergänzung/Verbesserung. Wenn dann noch jeder seine Tips/Links/Fotostrecken/Docs mit der entsprechenden Gliederungsnummer versieht ...

Danke für eure Mitarbeit

;-) Detlef



Einleitung

Eines der häufigsten Fehlerbilder bei älterem HiFi-Geraffel sind die "Kontaktfehler". Betroffen sind nicht nur echte Klassiker mit teilweise >>30 Jahren auf dem Buckel, sondern leider auch zunehmend die moderneren Geräte der 80/90er und sogar Neugeräte, die gerade die Garantiezeit überschritten haben.
Sehr viele dieser Kontaktfehler lassen sich auch vom engagierten Laien beseitigen, wenn denn umsichtig und etwas strukturiert an die Sache herangegangen wird. Diese FAQ soll helfen, Fehlerquellen zu erkennen, zu lokalisieren und diverse Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

A. Woran erkenne ich ein "Kontaktproblem"?

  1. Fehlerbilder

    1.1 Aussetzer

    Text

    1.2 Kanal ist weg

    Text

    1.3 Quelle wird nicht abgespielt

    Text



B. Was verursacht eigentlich ein "Kontaktproblem"?

  1. Potentiometer

    Text

  2. Schalter

    Text

  3. Relais

    Text

  4. fehlerhafte Lötstellen

    Text

  5. etc

    Text



C. Wie kann ich mein spezifisches Kontaktproblem eingrenzen?

  1. Systematik der Fehlersuche
  2. etc.


D. Wie kann ich mein Kontaktproblem lösen?

  1. Reinigen
  2. Selbstreinigung/Betätigen
  3. Zerlegen
  4. etc.


E. Hier sollte nur der Fachmann ran!

  1. prasselnde Transen
  2. etc.


F. to be continued ...

  1. etc


Danke!
;-) Detlef
Poetry2me
Inventar
#7 erstellt: 25. Okt 2011, 07:50
Hallo,
hier ein Beitrag, den ich kürzlich mal formuliert habe, um ein neues Forumsmitglied auf die richtige Spur zu bringen.


Ursachen für Kontaktprobleme

1. Schalter, deren Kontaktflächen oxydiert oder verstaubt sind

2. Regler (Potentiometer, regelbare Widerstände), deren Schleiferbahnen über die Jahre verschmutzt wurden und bei denen sich der Schmutz evtl. durch Erwärmung auch eingebacken hat.

3. Drehkondensatoren und andere bewegliche Teile


Betroffene Bauteile im Vorverstärker:

- Eingangswahlschalter
- Tape Monitor Schalter
- Tone Defeat bz. Direct xxx Schalter
- Mutingschalter
- Klangregelschalter aller Art (Loudness, Subsonic-Filter, High-Cut Filter etc.)

- Lautstärkeregler
- Höhen u. Tiefen-Regler (Treble, Bass)
- Balance-Regler


Betroffene Bauteile Im Leistungsverstärker (Endstufen):

- Lautsprecherwahlschalter (z.B. "Lautsprechergruppe A, B A+B, off")
- Ausgangsrelais, welches von der Schutzschaltung gesteuert wird.


Betroffene Bauteile in Tuner und anderen Geräte-Teilen:

- Schalter für Tuning-Einstellungen
- Drehkondensatoren
- weitere elektrische/elektronische Bauteile mit Mechanik


Allgemeine Tipps:

Durch intensives betätigen der Schalter und Regler (währen Musik läuft) kann man...

a) herausfinden, welcher davon der Übeltäter ist

b) Das Problem teilweise bzw. für ein gewisse Zeit wieder beheben. Manchmal zumindest.


Reinigung von Kontakten und Reglern

a) Alkohol und andere flüchtige und harmlose Substanzen

b) Mit Spezialsprays (Reinigung/Ausspülen, Schmierung, Oxydlösung) Dazu gibt es diverse Empfehlungen im Forum.

c) Auslöten und zerlegen des Bauteils. Kontakte einzeln reinigen und das Bauteil wieder zusammensetz und einlöten (Das klingt nicht nur zeitaufwändig, das ist es auch, zumindest wenn man es nicht öfter macht)


- Poetry2me
Poetry2me
Inventar
#8 erstellt: 11. Feb 2013, 22:51
Hier ein Link zu einem interessanten Beitrag über die Wirkung mancher oxydierender Kontaktsprays in Schaltern:

http://www.hifi-foru...842&postID=3479#3479


- Poetry2me
detegg
Inventar
#9 erstellt: 01. Mai 2014, 22:30
Moin zusammen,

ich pack mich einfach mal an die eigene Nase - hier muss weitergemacht werden.

Detlef
kenzl
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Mai 2014, 02:43
Hej there,

ich beschreib's mal aus repair cafe -Sicht, in unserem repair cafe (Berlin-Spandau) haben wir uns zum Ziel gesetzt, Geräte (was auch immer) innerhalb von 20 Minuten zu reparieren.

Für Kontaktprobleme wenden wir Ballistol an, was (wie ich meine, hier herausgelesen zu haben) eine akzeptable Möglichkeit ist, Kontaktprobleme ohne fatale Nebenwirkungen zu beseitigen. Sollte das nicht erfolgreich sein, verweisen wir an einschlägige Reparaturbetriebe.

Einsortieren würde ich das nach Identifikation der Störquelle.

Oft hilft es über einen gewissen Zeitraum, ansonsten kann man sich mit dauerhafter Reparatur des betroffenen Bauteils beschäftigen oder anderen Ursachen zuwenden. Gern Netzteilen!

cheerio k
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kontaktprobleme Dual CV 1260
VSNFZ am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  7 Beiträge
Cinch Buchsen Kontaktprobleme
assiv8 am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  2 Beiträge
Yamah CA 800 II Kontaktprobleme
mc_east am 29.10.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  7 Beiträge
Akai AM-37 Kontaktprobleme (Kratzen.)
j97k am 19.07.2013  –  Letzte Antwort am 26.07.2013  –  3 Beiträge
Und wieder mal, Harman Kardon PM665 Kontaktprobleme
marcocabrio am 19.07.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2017  –  11 Beiträge
Harman/Kardon PM655 Vxi - Massive Kontaktprobleme
sth_ am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  3 Beiträge
Yamaha AX-450 verliert linke Seite - Kontaktprobleme?
Rincewind- am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2013  –  10 Beiträge
Yamaha KX 930: Spult statt Abspielen (Kontaktprobleme?)
schiel am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  11 Beiträge
Blaupunkt Digita 503 Rauschen beseitigen?
obituary79 am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  15 Beiträge
AX-900: Potentiometer-Kratzen beseitigen
Strombolly am 23.07.2017  –  Letzte Antwort am 23.07.2017  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.059 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedXAndreherX
  • Gesamtzahl an Themen1.414.544
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.930.145

Hersteller in diesem Thread Widget schließen