BASF 8050

+A -A
Autor
Beitrag
wolfgang_B
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Dez 2010, 02:24
Hallo zusammen
Ich hab ein kleines Problem mit einem BASF Receiver. Vorab erst mal, ich hab drei Stück davon. Einen 8035 und zwei 8050. Ich weiß das jetzt die meisten sagen werden das es keine 8035 gibt, aber ich hab einen und es gibt nichts über dieses Teil im Netz. Aber nun zu meinem Problem. Der zweite 8050 gibt auf dem rechten Kanal keinem Mucks von sich. Stromversorgung der Endstufe(n) ist ok. Da bei diesem Receiver alles gesteckt ist hab ich kurzerhand die Endstufen von recht nach links und wieder zurück getauscht. Der rechte Kanal bleibt tot. Nun die frage, kennt jemand diese Receiver und hat eine Idee woran das liegen kann, oder wo bekomm ich einen Schaltplan her damit ich mir da keinen Wolf suche.
Ich find die Receiver einfach sehr schön und vom Klang her sind die echt Klasse. Das mein dritter nich richtig will Wurmt mich jetzt natürlich ganz mächtig.

Wolfgang
esla
Stammgast
#2 erstellt: 15. Dez 2010, 03:41
Hallo Wolfgang,

zuerst einmal: die Idee mit dem Tausch der Platinen war zwar gut. Sie hätte aber auch schiefgehen können. So wie ich das lese ist das jedoch nicht der Fall . Sprich, Du hast zurückgetauscht und alles ist wieder an seinem Platz?

Sind die Endstufen bei dem Gerät komplett tauschbar, oder tauscht man nur eher die Vortreiber-/Treiberstufe? Einen Komplettausch der Endstufe (incl. Leistungstransistoren plus dranhängender Kühkörper) kann ich mir kaum vorstellen, leider finde ich kein Schaltbild, um das nachschauen zu können. Kannst Du mal (bitte gute) Fotos vom Innenleben des Geräts machen?

Gruß Jens
wolfgang_B
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Dez 2010, 09:49
DSCI0541DSCI0542Hallo Jens

Bei dem Receiver ist alles in Modulen aufgebaut und gesteckt. Die Endstufen lassen sich tatsächlich komplett mit allem drum und drann abziehen. Sieht schon Interessant aus wenn mann da die zwei fetten Kühler mit der Endstufe dran liegen hat. Die rechte seite ist auf allen Bereichen (Eingängen) tot. Da der Receiver in zwei Ebenen aufgebaut ist wollte ich erst mal fragen ob einer das Teil kennt und sowas schon mal hatte. Deswegen such ich auch nach einem Schaltplan bevor ich da alles ausbaue.


[Beitrag von wolfgang_B am 15. Dez 2010, 10:04 bearbeitet]
esla
Stammgast
#4 erstellt: 15. Dez 2010, 14:50
Dann gibt es ja eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Hast Du die Stromversorgung des rechten Moduls direkt an den Steckkontakten des rechten Kanals gemessen? Wenn diese dort vorhanden ist und das rechte Modul nach links getauscht läuft, kann es ja eigentlich nur noch die Verbindung Ausgang rechter Kanal -> Lautsprecherbuchse sein. Oder?

Gruß Jens
Pimok
Stammgast
#5 erstellt: 15. Dez 2010, 15:16
Oder irgendwas im Bereich Klangregelung oder Vorstufe oder Wuellenwahl oder Treiberstufe oder oder oder oder
wolfgang_B
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Dez 2010, 17:44
Hallo
Ich hab vergessen zu schreiben das über Kopfhörer alles da ist. Will heißen das die Klangregelung OK sein sollte. Spannung ist links wie recht auch OK. Bleibt ja Theoretisch die von Jens genannte Verbindung zu den LS Buchsen. Nur ist es so das ich da drei dicke Verzögerungsrelais hab. Die Schalten auch brav soweit ich das sehen kann. Nur welches ist für was? Man kann drei LS Pärchen einstöpseln, wobei das dritte wenn man das Modul tauscht für Quadrobetrieb ist. Da ich aus dem KFZ bereich komme kann ich Schaltpläne lesen und auch das meiste an den Geräten die ich hab selber nachmessen wenn mal was hakt. Nur hier bin ich ohne Plan natürlich etwas Überfordert. Ich hab jemanden der mir helfen würde, aber der sagt das es ohne Plan so wie fischen im trüben ist. Hab schon gesucht aber bisher nichts gefunden.

Wolfgang
killnoizer
Inventar
#7 erstellt: 15. Dez 2010, 18:47
Wenn über Kopfhörer alles da ist kann es doch nur im Bereich LS-Relais zu finden sein ... ??

Sind die Relais zu öffnen ? Dann würde ich mal einfach rückwärts von den Lautsprecherbuchsen zum Relais auf Durchgang messen ?

Natürlich ohne jede Art von Betriebsspannung.
wolfgang_B
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Dez 2010, 02:11
Hallo

Heut abend hab ich noch etwas rumgesucht um mein verlorenes Signal von der rechten Seite zu finden. Die drei Relais die verbaut sind schalten alle beim betätigen der jeweiligen LS Taste. Alle Steckverbindungen hab ich nochmal nachgesehen und mit Kontaktmittel behandelt. Rechts immer noch tot. Ich hab mich dann erst mal mit ner' Flasche Bier auf's Sofa gesetzt und da ist mir was eingefallen. Die Receiver haben Module die man tauschen kann. Bei meinem ist das Standartmäßige DNL Modul drinn. Es gibt noch eins für Dolby, Quadro und das dritte weiß ich jetzt nicht mehr. Diese Module werden ja wenn ich mich nicht irre zwischen die Vor und Endstufe gesetzt. Was wen das Modul einen weg hat und den rechten Kanal nicht weiter leitet? Ich werd am Wochenende mal den anderen aus dem Keller holen und da das Modul von dem wo ich jetzt drann bin einstecken. Bin mal gespannt was der dann macht. Ich werd auf jeden fall berichten was sich da getan hat.

Wolfgang
killnoizer
Inventar
#9 erstellt: 16. Dez 2010, 05:04
DNL sollte aber eindeutig auch mit dem Kopfhörer funktionieren , das arbeitet in der Vorstufe , lange vor dem Kopfhörerausgang .

Die Relais schalten, aber kommt auch Musiksignal durch ?


[Beitrag von killnoizer am 16. Dez 2010, 05:05 bearbeitet]
Ingor
Inventar
#10 erstellt: 16. Dez 2010, 22:20
Insbesondere die Lautsprecherrelais sind häufig korrodiert. Sie schalten, aber leider kein Signaldurchgang. Daher mal den Relaikontakt mit einem OHM-Meter prüfen. Ich glaube nicht, dass der Reciever einen speziellen Kopfhörerverstärker hat, das Signal kommt aus den Endstufen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Saba Hifi Studio 8050 Reparatur
Raimond92 am 19.04.2016  –  Letzte Antwort am 19.04.2016  –  2 Beiträge
BASF D 8450 Rettung möglich
d_8450 am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  2 Beiträge
BASF 6110 HI FI
tycomaks am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  4 Beiträge
BASF Receiver 8450 Endstufe defekt?
revox999 am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  4 Beiträge
Verkauf von BASF 8450 Hifi Receiver
-Heinz- am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2018  –  4 Beiträge
Schaltplan vom BASF 8450
-Heinz- am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  27 Beiträge
BASF 8440 defekt
Tony65 am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  17 Beiträge
Lautsprecheranschluss von BASF 8450 Reciever
-Heinz- am 17.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  7 Beiträge
Tipps für reparatur von Basf 6160
hifi_marco93 am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  3 Beiträge
Brauchen Sie Hilfe bei BASF 8440
LIFER1 am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.059 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedRorschach917
  • Gesamtzahl an Themen1.414.543
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.930.095

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen