Sony TC WE705S kaputt?

+A -A
Autor
Beitrag
daubsi
Neuling
#1 erstellt: 20. Nov 2011, 10:52
Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem ca. 14 Jahre alten Sony Tapedeck TC WE705S.
Ich habe das Deck nach längerer Abstinenz mal wieder reaktivieren wollen und eine TDK SA 90 Kassette eingelegt. Nach dem Anschalten hört man kurz ein Motorgeräusch und das wars.
Bei Druck auf Play, Rec, FFWD/RWND passiert nichts.. Man hört zwar, dass irgendwas anläuft, aber man sieht nicht, dass sich das Band auch nur 1mm bewegt.

Das weitere Problem ist, dass ich die Kassette nun nicht mehr aus dem Deck herausbekomme, da der Eject Knopf blockiert. Auch Ein/Ausschalten, Stromstecker ziehen usw .hat nicht geholfen.

Was kann das sein? Kann das Problem durch mich (absoluter Laie im Bereich Tontechnik-/Reparaturen) behoben werden? Kann es an der Kassette liegen?

Ich habe schon nach den Themen gegoogelt und mehrere Threads gefunden, wo von ähnlichen Problemen mit dem Eject-Knopf gesprochen wird, aber nirgends eine wirkliche Lösung für das Problem gelesen...

(http://www.hifi-forum.de/viewthread-185-922.html, http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-12659.html, ...)

Kann mir jemand zeigen (am Besten vlt. an Photos?) wo ich hinlangen muss?

Danke!
Poetry2me
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2011, 11:02
Hallo daubsi,

Willkommen im Forum.

Das hört sich zunächst mal nach gerissenen Gummiriemen an. Die Laufwerke der Tapedecks enthalten immer mehrere davon, um Kraft von den Motoren auf linken und rechten Wickeldorn und auf die Capstan-Welle zu transferieren.

Diese Riemen unterliegen leider der Alterung, werden schlaff, dehnen sich und verlieren die Elastizität. Manchmal reißen sie dann auch.

Man kann sie meistens noch ersetzen.

Was den klemmenden Öffnungsmnechanismus angeht kann ich Dir leider momentan nichts sagen.

- Poetry2me
daubsi
Neuling
#3 erstellt: 20. Nov 2011, 11:31
Hallo,

@Poetry2me: Danke!

ich habe das Deck jetzt mal geöffnet.
Vorab: Ich hatte das gleiche Deck auch schon 10 Jahre und es hatte die gleichen Symptome wie dieses, dass ich unlängst bei Ebay ersteigert hatte... :-(

Also: Die Eject-Taste kann man durch Runterdrücken einer kleinen Plastiknase wieder betätigen. Allerdings scheint das Deck dann immer noch der Ansicht zu sein, dass eine Kassette eingelegt ist, denn das Schliessen des Fachs (ohne eingelegte Kassette) ist auch schwergängig und auch ohne eingelegte Kassette geht es dann wieder nicht von alleine mehr auf (nur noch durch Runterdrücken der kleinen weissen Nase). Ob der Schlitten ganz unten ist, kann ich nicht sagen. Wie kriege ich ihn ggf. nach unten?

Ich habe von allem auch ein paar Videos gemacht (allerdings in schlechter Qualität - falls jedoch Bedarf besteht...)

Beim Einschalten laufen die Motoren an und es scheint ein dünner schwarzer Riemen bewegt zu werden über mehrere Rollen. Gerissen ist nichts. Bei meinem alten Deck waren diese Riemen total verschlissen, hier sehen sie allerdings gut aus. Schlaff sind sie nicht, allerdings auch nicht sehr stramm. Es scheint mir aber, als würde so eine Umlenkrolle den Riemen nicht mitnehmen. Ich habe mal versucht den Riemen ganz mittig auf die Rolle zu ziehen (Schraubzieher), aber beim Anschalten und loslaufen, zieht es ihn sofort wieder an den Rand der Rolle (was ja erstmal kein Problem sein muss...)

Sodale...
Was kann ich nun noch machen?

Diese Riemen wechseln werde ich wohl nciht können... die ganze Mechanik sah für mich schon viel zu kompliziert aus...
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2011, 11:41
Hallo,

versuche mal das Rad / die Räder, die der Riemen bewegen will, von Hand in die korrekte Richtung zu drehen (stromlos).
Dann sollte sich zumindest die Mechanik entklemmen und wieder zurückfahren.


Wahrscheinlich ist nach der langen Standzeit alles verharzt, muss gereinigt und neu geschmiert werden.


Gruß
Benjamin
knaeusi
Neuling
#5 erstellt: 20. Mai 2012, 09:59
also ich habe nun genau das gleiche problem, gleiches deck, kassetten bleiben drin, da die fächer nicht
öffnen.
ich habe das deck erstmal notoperiert und die kassetten gelöst durch den kleinen plastikschieber, den man mit einem schraubenzieher bewegen kann. so kann man ein fach öffnen.
so wie es aussieht ist der grund im verschlissenen antriebsriemen zu suchen. wenn dieser nicht mehr richtig zieht kann das laufwerk nicht mehr richtig in grundposition fahren, der plastikschieber verbleibt in der position und nix geht mehr.
also habe ich ein laufwerk geöffnet, d.h. alle kabel abgezogen von der laufwerksbaugruppe (front), sodass man das teil herumtragen kann und auf den tisch legen kann. dann bei einem laufwerk die entsprechenden kabel und schrauben gelöst, in zwei teilen kommt man so bis auf die riemenebene.
der riemen ist wirklich schon tewas labberig, was man im betrieb schon mit der taschenlampe sehen konnte.
bei ebay habe ich ein set (2 flach- und 2 vierkantriemen) bestellt, macht 18eu, das ist ok dafür, dass ich bei erfolg meine kassetten noch verwenden bzw. auslesen kann. und darauf warte ich jetzt.

vielleicht melde ich hier noch den erfolg der arbeiten.
knaeusi
Neuling
#6 erstellt: 23. Mai 2012, 18:22
Transplantation

So - die 4 Antriebsriemen kamen heute und ich habe die Transplantation sogleich vorgenommen.
Ich habe sie natürlich gleich alle gewechselt, da ich nach einem halben Jahr nicht wieder alles auseinander nehmen möchte.
Schwierigkeitsgrad war für mich ansprechend, es gibt weitaus Schlimmeres. Nach 1h war alles erledigt und nun laufen beide Laufwerke wieder einwandfrei!
tranceplants
Neuling
#7 erstellt: 29. Dez 2017, 13:28
Hallo,
es ist zwar schon 5 Jahre her, aber ich hoffe der Threadersteller/jmd. anders kann mir evtl. helfen :

Ich stehe momentan vor exakt dem selben Problem wie knaeusi.
Sowohl
Bei Druck auf Play, Rec, FFWD/RWND passiert nichts.
als auch
Das weitere Problem ist, dass ich die Kassette nun nicht mehr aus dem Deck herausbekomme, da der Eject Knopf blockiert


Ich habe jetzt ebenfalls neue Riemen bestellt und denke, dass dies zumindest Problem #1 lösen wird.
Nun meine Frage : Hat sich der blockierte Eject Knopf nach Wechsel der Riemen gelöst??
Ich habe mein Tapedeck bereits aufgemacht und mir den Mechanismus angeschaut, bin allerdings noch nicht ganz schlau geworden, ob er rein mechanisch funktioniert ( Sony TC-515S) oder nicht...

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bandmaschine Sony TC-377 kaputt-repariert
cpm75 am 10.07.2013  –  Letzte Antwort am 13.07.2013  –  6 Beiträge
Sony TC-WR735s Riemenwechsel ?
awr13 am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  4 Beiträge
Reparatur Sony TC-WR670
lukaslsm am 20.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  2 Beiträge
Sony TC-KA6ES & TC-C5 spielen nicht
cdamian am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  19 Beiträge
Reparaturanfrage Sony TC 755
butterfinger am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  11 Beiträge
Sony Tapedeck TC-K88B
aileena am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  6 Beiträge
Sony TC-U30 Reparatur
Chrissie-online am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  6 Beiträge
SONY TC-K 670
pewe06 am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  7 Beiträge
Sony TC 577 Reparatur.
basser11 am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  3 Beiträge
SONY TC-K715s reparierbar?
am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.650 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPax1985
  • Gesamtzahl an Themen1.454.647
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.677.577

Hersteller in diesem Thread Widget schließen