Reparaturanfrage Sony TC 755

+A -A
Autor
Beitrag
butterfinger
Neuling
#1 erstellt: 23. Apr 2006, 12:32
hallo !

ich habe seit einiger zeit eine sony tc 755 bandmaschine in excellentem optischen zustand; aber : die maschine spult die bänder zwar einwandfrei hin und her; die spulen laufen aber nicht im normalen abspielbetrieb. wenn man nach drücken der starttaste die spulen leicht anstösst; laufen diese zwar an, werden dann aber bis zur spulgeschwindigkeit immer schneller ...

der capstan wird beim druck auf die starttaste auch nicht angedrückt; somit ist natürlich auch nix zu hören ...

kann's im moment leider nicht besser beschreiben; klingt nach treibriemen; feder o.ä. ... ? wer kann mir helfen ? kennt jemand in hamburg und umgebung eine kompetente werkstatt, in der ich das gerät ggf. vorführen und vielleicht reparieren lassen kann ? ich möchte die maschine nur ungern verschicken und nur als schmuckstück ist sie mir dann doch zu schade !

vielen dank im voraus !
Matthias41
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Apr 2006, 13:41
Hallo Butterfinger (gibt's auch einen Vornamen?),

hört sich sehr nach diesem Problem an.

Gruß
Jürgen
butterfinger
Neuling
#3 erstellt: 23. Apr 2006, 14:42
Hallo Jürgen !

Ich heiße Karsten mit Vornamen ... ...

Vielen Dank für die schnelle Antwort und den Link ! Das ist schon mal ziemlich hilfreich; das Gerät hat in der Tat sehr lange gestanden. Wär' natürlich schön, wenn's tatsächlich nur was wäre, das man durch bloßes Säubern beheben kann. Kennst Du vielleicht eine Werkstatt in meiner Nähe, die das u.U. machen kann ?

Ich werd' aber die Maschine auch noch mal aufschrauben und gucken, ob irgendwo ein Treibriemen abgesprungen ist ...

Ich hab' übrigens eine deutsche Bedienungsanleitung für das Gerät; könnte ich Dir als pdf einscannen und zumailen, wenn das für Dich brauchbar ist ...

Besten Dank noch mal und schöne Grüße !

Karsten
hifi-collector
Stammgast
#4 erstellt: 23. Apr 2006, 16:02
Hallo Karsten,

das ist ein typisches TC-755 Problem. Die Mechanik, die per Elektomagnet betrieben die beiden Capstanrollen hochdrückt, ist durch verharztes Fett blockiert. Das ist ziemlich einfach zu reparieren: Frontplatte abbauen, 2 Sprengringe, die die Andruckmechanik auf ihren Achsen halten lösen und die Mechanik etwas hochhebeln. Am besten Ballistol auf die Lagerstellen sprühen und von Hand die Mecahnik an die Capastanwellen heran bzw. runterdrücken. Mit jedem Zyklus sollte das dann leichter gehen. Mechanik wieder in ihre Lagersitze zurückdrücken und Sprengringe wieder befestigen. Kurzer Check, ob der Elektromagnet genug Kraft hat, um die Capstanrollen wieder an die Capstanwellen zu drücken und schon funzt es wieder. Ich habe schon einige Sony TC-755 bzw. die baugleichen Wegas wieder so zu Laufen gebracht. Interessanterweise befasnd sich nie eine darunter, bei der der Capstanriemen defekt oder zu sehr ausgeleiert war. Allerdings muß ich eine kritische Anmerkung zur TC-755 machen: die Dinger klingen nicht gut. Bei 9,5 cm gar nicht und bei 19 cm auch nur so einigermaßen. Da hatten andere 70er und 80er Jahre Bandmaschinen mehr drauf. Von der Verarbeitung und Konzeption her waren die Dinger aber toll: sauschwer und superrobust. Nur die Aufnahmeelektronik war schlecht konzipiert.

Gruß

Andreas
Matthias41
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Apr 2006, 17:19
Hallo Karsten,

an Riemendefekt glaube ich auch nicht.

Ich würde mich zunächste einmal um den Magnetmechanismus kümmern.
ABER keinesfalls mit Balistol! Damit schädigt Du auf Dauer die Mechanik! Gründlichst mit Isopropanol Alkohol säubern und dann mit wenig Grafitpulver behandeln.

Dies sollte es gewesen sein.


Ich hab' übrigens eine deutsche Bedienungsanleitung für das Gerät; könnte ich Dir als pdf einscannen und zumailen, wenn das für Dich brauchbar ist ...


wäre klasse für mich....
***jheiliger@magnetofon.de***, die *** weglassen.

Danke und Gruß
Jürgen
Matthias41
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Apr 2006, 17:22
Hallo Andreas,


Allerdings muß ich eine kritische Anmerkung zur TC-755 machen: die Dinger klingen nicht gut. Bei 9,5 cm gar nicht und bei 19 cm auch nur so einigermaßen. Da hatten andere 70er und 80er Jahre Bandmaschinen mehr drauf. Von der Verarbeitung und Konzeption her waren die Dinger aber toll: sauschwer und superrobust. Nur die Aufnahmeelektronik war schlecht konzipiert.

kann ich so nicht nachvollziehen, richtig eingemessen macht meine schon was sie soll, nämlich nicht KLINGEN! Auch meine 756-2 steht einer Revox nichts nach. Da muss dann schon besseres kommen um da vorbei zu gehen.

Gruß
Jürgen
butterfinger
Neuling
#7 erstellt: 24. Apr 2006, 17:12
@ andreas :
hallo andreas !

herzlichen dank für deinen rat; ich werde das in den nächsten tagen mal ausprobieren und berichte dann hier. zum thema klang des gerätes muss ich zu meiner scham sagen, daß die maschine in erster linie zu dekozwecken bei mir steht und wohl nicht häufig genutzt weden wird; mal sehen ... nur voll funktionsfähig hätte ich sie aus prinzip schon gerne und dann ist da natürlich auch noch'n bischen der sammler in mir ... ...

ich habe mir vor einiger zeit zusammen mit einem tu 5140 und einem ta 1140 für skandalös kleines geld bei ebay einen jugendtraum erfüllt. die sachen sind technisch und optisch noch in einem hervorragenden zustand und klingen fantastisch ! hab' dafür u.a. meinen a-1020 von yamaha weggestellt, der wirklich auch nicht schlecht ist ... !

einen str 7055 habe ich mir verrückterweise auch noch dazu besorgt; na ja ... die maschine war ebenfalls sehr billig; da habe ich schon wegen der optik zugeschlagen ... ...

@jürgen
hallo jürgen !

sehr berechtigter hinweis; das einmessen ist sicher obligatorisch ! sowie die maschine einwandfrei läuft werde ich das wohl mal machen lassen und mir 'n bischen material aufnehmen. allein die optik einer laufenden bandmaschine ist vom sinnlichen empfinden her m.e. mit keinem plattenspieler, cd-player o.ä. zu vergleichen, oder ... ???

das manual maile ich dir in den nächsten tagen zu !

danke andreas; danke jürgen und beste grüße !
Matthias41
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Apr 2006, 21:40
Hallo Karsten,

darf man fragen wo Du wohnst?

bei mir finden zweimal im Jahr sogenannte Einmessworkshops statt, eventuell wäre das ja was für Dich?

schau mal hier rein.....

www.tonbandinfo.com/forum
=>Treffen und Stammtische

Gruß
Jürgen
butterfinger
Neuling
#9 erstellt: 24. Apr 2006, 22:26
hallo jürgen !

ich wohne in bad bramstedt; das liegt auf halbem wege zwischen hamburg und kiel an der a7. auf jeden fall wäre ich an einem solchen workshop interssiert und nehme ggf. auch gerne 'n bischen fahrzeit in kauf !

komme im moment leider nicht auf deine seite zum termine gucken; vielleicht w/ hohem traffic; probiere es morgen noch mal ...

vorsichtshalber : ist ein solcher workshop u.u. demnächst in meiner nähe geplant und wenn ja, wo ? wäre ja klasse ... !

beste grüße;

karsten
butterfinger
Neuling
#10 erstellt: 24. Apr 2006, 22:28
hallo jürgen !

sorry, hatte deine antwort eben nicht sorgfältig genug gelesen; die workshops finden ja bei DIR statt ... wo ist denn bei dir ??

beste grüße,

karsten
Matthias41
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Apr 2006, 00:08

butterfinger schrieb:
hallo jürgen !

sorry, hatte deine antwort eben nicht sorgfältig genug gelesen; die workshops finden ja bei DIR statt ... wo ist denn bei dir ??

beste grüße,

karsten


Hallo Karsten,

die Workshops finden nicht nur bei mir statt, das wechselt schon mal.

Ne unsere Seite war durch einen Festplattencrash für wenige Stunden nicht erreichbar. Jetzt läuft sie aber wieder.

Gruß
Jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony TC 755
1lucbesson am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  16 Beiträge
Suche Bedienungsanleitung Sony TC-755
Gundermann am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  2 Beiträge
Sony TC 755 A schlechter Ton
schrauberlukas am 08.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  3 Beiträge
Sony TC 755 - Aufnahme auf einem Kanal nicht berauschend
bart_si am 25.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  2 Beiträge
Sony TC 577 Reparatur.
basser11 am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  3 Beiträge
Reparaturanfrage für R 4100
-oiram- am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  6 Beiträge
Sony TC-KA6ES & TC-C5 spielen nicht
cdamian am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  19 Beiträge
Sony Tapedeck TC-K88B
aileena am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  6 Beiträge
Sony TC-U30 Reparatur
Chrissie-online am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  6 Beiträge
SONY TC-K 670
pewe06 am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.472 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitglied#Leonidas
  • Gesamtzahl an Themen1.449.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.587.721

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen