Teac A 3440 Defekt !

+A -A
Autor
Beitrag
luegdunix
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Mai 2012, 13:07
Hallo , bin neu hier und möchte mich vorstellen .
Bin Männlich 49 Jahre, Arbeitend und leidenschaftlicher Sammler von Tonbandgeräten , besitze nun 2 Teac A 3440 und bei jeder Maschine das selbe Problem , beim Abspielen fählt der rechte Bandspannhebel nach unten und die Maschine stoppt , so als würde sich der Rechte Motor nicht drehen oder keinen Strom bekommen dann läuft sie wieder einwandfrei bis sie wieder warm wird , würde mich über einen guten Tip sehr Freuen , Bis dann .
Joschi55
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mai 2012, 14:56
hinter diesem Hebel verbirgt sich bestimmt ein Kontakt/Schalter der bewirkt, dass je nach Bandzug der Wickelmotor mehr oder weniger angesteuert wird.
luegdunix
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Mai 2012, 11:27
Hallo , erstmals Danke für die Antwort , es gibt einen Kontaktschalter am Hebel selber , sollte ich den
auswechseln , oder sind eineige Elkos defekt ?
Joschi55
Stammgast
#4 erstellt: 07. Mai 2012, 12:39

luegdunix schrieb:
Hallo , erstmals Danke für die Antwort , es gibt einen Kontaktschalter am Hebel selber , sollte ich den
auswechseln , oder sind eineige Elkos defekt ?


Ohne Band diesen Hebel in Funktion "Play" mit der Hand betätigen - wenn er richtig funktioniert sollte der Aufwickelteller schneller oder langsamer laufen, wenn nicht:
Möglicherweise ist der Schaltkontakt oxidiert, das kann man mit einem Kontaktspray z.B. Kontakt 60 und einem feinen Leder etc. reinigen. Allerdings ist ein Fehler in der nachfolgenden Steuer-Elektronik nicht auszuschließen. Immer gleich auf def. Elkos zu schließen wäre zu banal

Ich habe leider keinen Plan von dem Gerät hier sonst könnte ich weitere Tipps liefern
Taiga3
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Mai 2012, 20:42
Hallo,
bin auch neu hier und bin Nicht Arbeitend ( F-Rentner)
habe den Beitrag zufällig gelesen.
Es können auch einer der drei Federn sein, die sich dahinter befinden!
Aber auch ein Kontakt problem.
Die Ausführung von Josci55 kann ich nicht Teilen, da der Schalter nur für die Abstellung der W-Motoren zuständig ist ( kein Band eingelegt, Motoren stehen still ).

Siehe auch Schaltplan!
http://www.hifiengine.com/manuals/teac/a-3440.shtm
ljavascript:insert('%20:P%20','')
luegdunix
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 08. Mai 2012, 12:01
Hallo , Taiga3 da hast du schon Recht der Rechte Hebel ist nur für Wickelmotor und Capstanwelle zuständig ist der Hebel unten geht garnichts , ist er oben läuft der Capstanmotor an , es ist im Handbetrieb leider keine Geschwindigkeits Änderung fest zu Stellen , das Tape läuft ja sonst ,nur wenn es warm wird fällt der Hebel herunter und das Band stoppt , weil der Rechte Motor nicht mehr Dreht ,wartest du 10 Minuten dann gehts wieder ganz Normal , wobei nur der Rechte Motor steht die Capstanwelle dreht aber im Handbetrieb ganz Normal an wenn du den Hebel hoch stellst , ich werde mal die Kontakte Reinigen und dann Berichten , Danke für die Antworten .
luegdunix
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 09. Mai 2012, 18:25
Hallo , habe die beiden Schalter ausgebaut , ( einer für Capstan regelung , einer für Wickelmotorsteuerung ) gereinigt und mit K 60 behandelt , leider kein Erfolg , das selbe Spiel wieder , es ist nur eine Feder vorhanden die den Hebel nach unten zieht , wer hat noch eine
fachmännische Meinung dazu ? Mfg luegdunix
beko
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Mai 2012, 16:39
Wenn der Fehler bei einer bestimmten Betriebstemparatur auftritt, dann hast du einen Wärmefehler.
d.h. entweder eine kalte Lötstelle oder ein defekter Transistor (hatte ich mal bei einer kleinen Akai).
Der Fehler muß sich im Bereich der re. Wickelmotorsteuerung befinden. Wenn die Lötstellen gut aussehen dann Kältespry nehmen und wenn der Fehler auftritt die einzelnen Verdächtigen abkühlen.

LG Bernhard
luegdunix
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 27. Mai 2012, 15:38
Danke für den Tip , werde ich ausprobieren und darüber berichten , Mfg luegdunix
Diskutierer
Neuling
#10 erstellt: 02. Jun 2012, 19:24
Moin Oswald !
Dich hier zu treffen ist natürlich ein Grund, dass ich mich auch registriere.
Wenn Deine Maschine nicht mehr richtig aufwickelt ... Löst die Bremse am rechten Wickelmotor richtig ?
Der Motor zieht ja beim Wickeln nicht so stark wie beim Spulen ...
Für die anderen User dieses Forums:
Ich bin Matthias, knapp 54 und ebenfalls vom Spulenfieber gepackt worden. Habe luegdunix schon durch eBay kennen gelernt und denke, dass es der selbige ist ...
Auch ich kämpfe gegen einen Fehler meiner kürzlich erworbenen A 3440.

Soll das gleich mit hierher oder ein neues Thema werden ?

Bis gleich, dann bald ...
LG Matthias
luegdunix
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 09. Jun 2012, 09:23
Hallo , habe den Tip mit dem Nachlöten ausprobiert , leider ohne Erfolg , immer noch der selbe Fehler !!
Hat noch jemand einen Vorschlag ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TEAC A 3440 - keine PLAY - Funktion
Diskutierer am 18.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  5 Beiträge
Teac A-X1000 Trafo defekt
wotar am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  4 Beiträge
Teac VRDS 10 defekt
bretohne am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  2 Beiträge
Schlechte Aufnahme auf Teac A-3300
Akailiebhaber am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  2 Beiträge
Teac A-2300SX - Ölwechsel
Hann45500 am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  4 Beiträge
Suche TEAC-Anlaufstelle im Raum München
Benni2002 am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  3 Beiträge
TEAC A-650 schaltet Play aus (Stop)
nexus7 am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  11 Beiträge
Restauration Teac A-5300 Tonband
BlueSharky am 22.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  7 Beiträge
TEAC A-3300S, Keine Aufnahme
xycolo am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  3 Beiträge
TEAC A-X55 keine Licht
mic_edi am 21.07.2016  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedWladimir_Koslowski
  • Gesamtzahl an Themen1.453.855
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.663.612

Hersteller in diesem Thread Widget schließen