TEAC A 3440 - keine PLAY - Funktion

+A -A
Autor
Beitrag
Diskutierer
Neuling
#1 erstellt: 18. Jun 2012, 18:15
Hallo Forengemeinde !

Nun starte ich mal in einem neuen Thread, da ich in dem von "luegdunix" keine Antwort bekam.
Also, ich habe vor ein paar Wochen eine doch recht gut aussehende (zumindest von innen sehr saubere)
A 3440 ergattert und bin seither am "Basteln".
Mein Problem ist, dass beim Betätigen der PLAY -Taste keine Funktion ausgelöst wird. Weder der Zugmagnet der Andruckrolle noch die Magneten der Bremsen ziehen an. Beim Spulen funktioniert das Bremselösen.
Den rechten Bandzugfühlhebel habe ich oben und blockiert.
Laut Schaltplan hatte ich Transistor Q 721 im Verdacht, ein Tausch einiger weiterer Transistoren brachte aber ebenfalls nichts. Ich kann auch diesen umfangreichen Schaltplan nicht so lesen, dass ich jede Verzweigung und die dort folgende Schaltung perfekt deuten kann. Schwer ist es für mich auch, die Relais zu überwachen, weil die Kappen nicht klar sind und auch nicht zu lösen gehen
Achso, wenn ich die Aufnahmetaste drücke und dazu dann Play, zieht das Aufnahmerelais an. Also der Taster reagiert ja schonmal

Hat jemand dieses Problem schon erfolgreich bekämpft und kann mir helfen ??
Dankeschööööön schonmal vorab !!
Joschi55
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jun 2012, 08:08
Ja der Plan ist (als PDf) nicht ganz so gut zu durchschauen.
Das Problem scheint mir eine der Logik-Dioden in der Ansteuerung der einzelnen Flip-Flops (die Bezeichnung ist nicht ganz ok) zu sein. Du müßtest jeden Zweig für die jeweilige Funktion mit High oder Low im Plan kennzeichnen und so mögliche Fehlpegel logisch zu ermitteln.
Diskutierer
Neuling
#3 erstellt: 20. Jun 2012, 16:46
Na dankeschön ! ... wenn das bloß nicht so viele wären ... !
Aber dann muss ich ja wohl in den sauren Apfel beißen, diese Maschine ist mir für den Schrott zu schade.

Weitere Tipps nehme ich gern entgegen, ich werde von den Ergebnissen berichten.
Ab Ende der EM ist wieder mehr Zeit. Heute ist Ausnahme, mein holdes Weib hat runden Geburtstag
Lennart777
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2012, 08:23
Hast Du mal versucht den Tonkopfträger mit der Hand zu bewegen?? Das wäre die alte TEAC-Krankheit (haben aber auch andere Fabrikate), die wegen des völlig verharzten Fettes den Kopfräger blockiert, so dass der Hubmagnet nicht mehr anziehen kann.

Grüße
Lennart
Diskutierer
Neuling
#5 erstellt: 21. Jun 2012, 16:14
Nee, daran liegt es nicht, alles leichtgängig und mit Fremdspannung zieht der Magnet auch an ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teac A 3440 Defekt !
luegdunix am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 09.06.2012  –  11 Beiträge
TEAC A-650 schaltet Play aus (Stop)
nexus7 am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  11 Beiträge
TEAC A-3300S, Keine Aufnahme
xycolo am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  3 Beiträge
TEAC A-X55 keine Licht
mic_edi am 21.07.2016  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  2 Beiträge
Teac X 2000M Aufnahme ohne funktion
Arnebukowski am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  3 Beiträge
Teac A-2300SX - Ölwechsel
Hann45500 am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  4 Beiträge
Schlechte Aufnahme auf Teac A-3300
Akailiebhaber am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  2 Beiträge
teac a-x35 mkII: keine Sicherung?
mumpf am 18.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  12 Beiträge
Suche TEAC-Anlaufstelle im Raum München
Benni2002 am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  3 Beiträge
Tonband Teac A 7300 tut keinen Mucks
Kamelie_ am 23.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.09.2017  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.390 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHStafo
  • Gesamtzahl an Themen1.454.187
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.669.578

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen