Technics SU-MA-10/Regler defekt/Hilfe gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Schili
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 03. Feb 2006, 10:39
Hi.



Der auf dem Photo umrandete Quellenwahlschalter hat sich gelöst. Soll heissen, er lässt sich "durchdrehen" und abziehen. Aus dem Gerät ragt nun ein ca. 3cm langer, 2mm dünner Metallstift...
Draufstecken und wieder festdrehen geht nich, es ist kein Gewinde vorhanden. Ich bin etwas ratlos...der aus Metall bestehende Schalter hat zwar eine Bohrung (bzw. ein ca. 1mm breites Loch)aber es scheint da keine Schraube reingedreht werden zu können, um den Schalter zu fixieren...es fielen mir auch keine Kleinteile oder Metallspäne entgegen...

Wer weiß Rat ? Wer hatte schon mal das gleiche oder ein ähnliches Problem? Wie gelöst?
Derzeit drehe ich den aus dem Gerät ragenden Metallstift mühsam mit den Fingern weiter, das soll jedoch keine Dauerlösung sein...

Expertenhilfe wird benötigt...

Gruß, Schili
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Feb 2006, 10:48
Hallo Schili!

Gerade habe ich geschrieben, Technics-Amps seien "unkaputtbar"-

Also was soll das jetzt!?



Frag mal hier nach:
www.it-lippe.de
(E-Mail oder Telefon)

Herr Eichhorst ist Technics/Panasonic- Spezialist, repariert gerade mein Laufwerk SL-PA10.
Der besorgt auch Ersatzteile, die es eigentlich garnicht mehr gibt.
Hatte ihn mal gefragt, ob er meinen SU-MA10 mal "checken" will- hat er abgelehnt, das habe der nicht nötig, schon garnicht, solange es keine Probleme gäbe.
Das sind für mich so "Vertrauens-Tests", denn natürlich hatte er recht...

Netter Kontakt.

Schili
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Feb 2006, 10:57
Hi.
Danke für den Link. Da werd ich tatsächlich mal anrufen...ist zwar etwas weit entfernt von Kölle...aber ostwestfälische Heimat... ...vielleicht hat der schon nen telefonischen Mördertipp...

PS: Das mit der Ablehnung eines Durchcheckens hab ich auch schon erlebt...mit der selben Begründung...



[Beitrag von Schili am 03. Feb 2006, 10:58 bearbeitet]
FastIce
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Feb 2006, 11:47
Hallo,
den SU-MA10 habe ich auch.
Die Regler sind im orginal mit einer Inbus Madenschraube befestigt.
Es sollte also möglich sein einen anderen Regler abzuschrauben
und zu vergleichen, ob das gewinde kaputt ist etc... .
Das Durchdrehen ist sicher auwendiger, da das per Metall-Flachband durch das Gehäuse nach hinten geht und dort einen Schalter betätigt.
Es könnte sein, das da nur was Auseinander gefallen ist (das Metall-Flachband ist nur auf den Schalter hinten aufgeklickt (Plastiknasen können da abbrechen).

Vielleicht hilft es ja weiter.


MfG
FastIce


[Beitrag von FastIce am 03. Feb 2006, 11:53 bearbeitet]
Schili
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Feb 2006, 12:01
Wow ! Sensationell! Es ist tatsächlich diese Mini-Inbus-Schraube gewesen, die sich gelöst hatte...das liess sich vorher nicht erkennen...den kleinsten Inbus-Schrauber angesetzt...und wieder festgezogen....vielen, vielen Dank... ...kleine Ursache, große Wirkung...und die anderen Inbusse (korrekter Plural? ) hab ich direkt auch nachgezogen...

Darauf geb ich nen virtuelles aus..

stereo-leo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Feb 2006, 13:21
Sehr schön!




(Also doch "unkaputtbar"... )


Schili
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Feb 2006, 13:22

Also doch "unkaputtbar


Jepp...

stereo-leo
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Feb 2006, 14:01
Mal ne Frage, wo wir gerade beim Thema sind:

Hast du deinen CDP eigentlich analog oder digital am Amp angeschlossen? Und warum?
Schili
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Feb 2006, 14:13
Hi.


Hast du deinen CDP eigentlich analog oder digital am Amp angeschlossen? Und warum?


Sowohl als auch...

Per Koax-Digitalkabel und mit normalem Cinch am Aux...mir gefällt die Analoge Weise etwas besser..sie klingt irgendwie leicht dumpfer...aber das mag ich...aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein...

stereo-leo
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 03. Feb 2006, 14:23
Danke, ich bin da meinerseits ein wenig am herumexperimentieren, und mit dem "Klang" bei CDPs ist es eh so eine Sache...

Man fagt sich halt mitunter, ob denn der D/A-Wandler des Amps wirklich noch so zeitgemäß ist, auch wenn ich nie einen Unterschied höre, aber eigentlich müßte ja ein analog angeschlossener CDP mit "aktuellem Wandler" irgendwie besser klingen, oder?

Ich fürchte allerdings, dieser Wandler-Schnickschnack ist genauso Humbug wie so vieles andere, gerade wenn es um CDPs geht. Mir scheint, die Technics-Wandler aus der Zeit waren nicht die Schlechtesten...

Wenn mein Laufwerk wieder da ist, hat "Stil" ohnehin Vorrang:
Da spielt "zusammen, was zusammen gehört..."

Alecexx
Stammgast
#11 erstellt: 29. Mai 2006, 17:59
was kosten die teile so heute? ebay oder sonst wo???
Schili
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Mai 2006, 18:12
welche Teile ?
Alecexx
Stammgast
#13 erstellt: 29. Mai 2006, 18:14
tut mir leid

meinte den Technics SU-MA10

es gibt den auch von Panasonic
Schili
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Mai 2006, 18:19
Hi.

Wenn man noch Einen bekommt, werden die Su-Ma 10-je nach Alter und Zustand - meiner Beobachtung nach zwischen 400,- und 600,- Euronen gehandelt....

Immer nen bißchen blöd, das eigene Gerät zu loben, aber das ist, sowohl als auch, ein Schnäppchen für diesen Prachtkerl...klanglich, optisch und haptisch ist das Teil ne Granate...

Alecexx
Stammgast
#15 erstellt: 29. Mai 2006, 18:26
benutzt du ihn auch mit dem digital in?

was sind sonst sehr gute Technics-Verstärker-Reihen von früher 75-1993??
Alecexx
Stammgast
#16 erstellt: 29. Mai 2006, 18:26
Was für Boxen treibst du damit an???
Schili
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 29. Mai 2006, 18:35
Brauchst nur auf meinen Nick klicken, dann siehst du das...

stereo-leo
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 29. Mai 2006, 19:36

Alecexx schrieb:
benutzt du ihn auch mit dem digital in?


Schili hat diese Frage weiter oben schon mal beantwortet ("sowohl als auch")...

Ich denke man braucht schon einen sehr guten CD-Player, um die Digital-Eingänge des Amps wirklich zu toppen.
Seit ich meinen Cayin-Player habe, höre ich allerdings fast nur noch über die Analog-Eingänge.


was sind sonst sehr gute Technics-Verstärker-Reihen von früher 75-1993??


Es gibt von Technics keinen anderen Verstärker in dieser Qualität, da ist der SU-MA10 schon eine Ausnahme (von einigen Vor-/Endstufen Kombis mal abgesehen, vielleicht).

Was allerdings nicht heissen soll, daß Technics-Verstärker ansonsten nichts taugen. Sind sehr gute "Mittelklasse-Verstärker" darunter, die sich klanglich und auch leistungsmäßig nicht verstecken müssen.
Und für einen gut erhaltenen, ca 10 Jahre alten Verstärker dieser Baureihen zahlt man kaum mehr als 100 Euro.
Als Beispiel würde ich hier mal die VX-Reihe aus den 90ern nennen.
Es gibt auch aus den 80ern und 70ern gute Technics-Verstärker, hier aber sollte man Kenner sein (und auch mal selbst Hand anlegen können).



[Beitrag von stereo-leo am 29. Mai 2006, 19:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SU 7600 defekt! HILFE!
Feinklang am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  4 Beiträge
Technics-SU 7700K Defekt
Luberon am 20.05.2017  –  Letzte Antwort am 09.08.2017  –  25 Beiträge
Technics SU-V470 defekt Schaltplan gesucht!
merkator am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  8 Beiträge
Technics SU V4A defekt
Muh! am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  13 Beiträge
Technics SU-Z22 - Defekt
zickzackbird am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  4 Beiträge
Technics SU 7700K Netzteil gesucht
Luberon am 14.01.2018  –  Letzte Antwort am 15.01.2018  –  5 Beiträge
Technics SU-V303 Lampe defekt !
DJ_Johnny_B am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2006  –  3 Beiträge
Technics SU-V4A anscheinend defekt
Moonlight3 am 05.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  12 Beiträge
Technics Verstärker SU-V4X Defekt?
heinzgitz am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  11 Beiträge
Technics Verst. SU-V660 defekt
Trafo_7 am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.261 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedMeaxlee
  • Gesamtzahl an Themen1.449.451
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.580.896

Hersteller in diesem Thread Widget schließen