Historische Konzertprogramme

+A -A
Autor
Beitrag
Martin2
Inventar
#1 erstellt: 13. Apr 2010, 22:53
Mich würde es eingentlich doch mal sehr interessieren, alte Konzertprogramme zu lesen. Was spielten die Wiener Philharmoniker in der Saison 1867? Oder welche Opern wurden 1890 an der Met gegeben? Oder was stand auf den Konzerprogrammen in Frankreich 1750? Solche Dinge zu wissen, stelle ich mir hochinteressant vor.

Allerdings googelte ich mich dann man ein bißchen durch, landete aber nur auf einer wenig ergiebigen englischen Seite. Und als ich bei der Hamburger Bücherhalle die Suchfunktion nach "Konzertprogrammen" suchen ließ, wurde ich auch nicht fündig.

Eigentlich finde ich das merkwürdig, weil dergleichen zu wissen, mir einen ungefilterten Eindruck musikalischer Entwicklung geben würde. Ich fände das sehr spannend, mal zu verfolgen, wie sich Schubert meinetwegen oder Schumann im Konzertsaal durchsetzten, wann Meyerbeer plötzlich nicht mehr in den Opernhäusern auftauchte und was dergleichen mehr ist. Man wäre auf diese Weise selber ein bißchen in der Rolle eines musikhistorischen Archäologen und könnte sich gewissermaßen mal selber ein Bild machen, während man auf diese Weise immer nur auf das angewiesen ist, was wissende Leute gelegentlich mal an Einblicken mitteilen. Schade.

Gruß
Martin


[Beitrag von Martin2 am 13. Apr 2010, 22:54 bearbeitet]
Joachim49
Inventar
#2 erstellt: 13. Apr 2010, 23:18
Auf der website der Berliner Philharmoniker (habe den link nicht greifbar) kann man alle (?)alten Konzertprogramme nachlesen. Ich habe das einmal im Hinblick auf die unmittelbaren Nachkriegsjahre getan, weil mich interessierte, wie schnell die von den Nazis verfolgten und/oder verbotenen Komponisten 'rehabilitiert' wurden.
Vielleicht findet man auf den websites anderer prominenter Klangkörper ähnliche Archive.
Joachim
Martin2
Inventar
#3 erstellt: 14. Apr 2010, 00:02
Hallo Joachim,

guter Tip, trotzdem ist die Seite eine relative Enttäuschung. Die Historie reicht bis zum Jahre 1883 zurück, nur daß man sich seitenweise durch Monate klickt und etwa für das Jahr 1883 und 1884 gar keine Informationen bekommt und für das Jahr 1895 oder so ebenfalls keine. Im Jahre 1950 bekommt man dann ein paar Informationen. Das ist so wie wenn Du ein Geschichtsbuch für die europäische Geschichte des 28. Jahrhunderts vor Christus kaufst und man Dir ein Buch mit 300 leeren Seiten anbietet. Also ziemlich sinnlos und verärgernd.

Gruß Martin
hifi-zwerg
Stammgast
#4 erstellt: 16. Apr 2010, 17:42
Hallo,


Das ist so wie wenn Du ein Geschichtsbuch für die europäische Geschichte des 28. Jahrhunderts vor Christus kaufst und man Dir ein Buch mit 300 leeren Seiten anbietet. Also ziemlich sinnlos und verärgernd.


Finde ich ein recht hartes Urteil über einen kostenlosen Dienst (der zudem nach eigenem Bekunden erst ab 1945 vollständig ist).

Die Seite ist nicht gerade komfortabel, aber die 12 pdf für ein bestimmtes Jaht hat man sicherlich in weniger als 3 Minuten runtergeladen, zum stöbern reicht oder untersuchen wie das Konzertprogramm in einem bestimmten Jahr aussah reichts doch schon ganz gut.

Gruß
Zwerg
hifi-zwerg
Stammgast
#5 erstellt: 16. Apr 2010, 17:50
Hallo,

da mich das Thema auch etwas interessiert (zum Stöbern, nicht wissenschaftlich) habe ich mal gegoogelt und bin über folgenden Vortrag, den ich nur am Anfang Überflogen habe auf eine englischsprachige Seite mit Konzertprogrammen gestossen. Ich habe sie mir noch nicht genau angesehen. In dem obigen Vortrag habe ich weitere Links gesehen, ich müsste halt noch mal in Ruhe lesen ob dies auch Seiten mit historischen Konzertprogrammen sind.

Gruß
Zwerg

Edit: Die Concertprogrammes Seite ist mehr ein Verzeichnis in Biblotheken archivierte Programme zu finden, aber in den Inhaltsverzeichnissen ist schon einiges zu erkennen. Sicherlich ein guter Start für eine wissenschaftliche Recheche aber zum stöbern wohl ehr weniger geeignet.
G.Z.
G.Z.


[Beitrag von hifi-zwerg am 16. Apr 2010, 17:58 bearbeitet]
Martin2
Inventar
#6 erstellt: 28. Apr 2010, 15:16
Was ich ganz toll finde, auch wenn es nur mittelbar mit diesem Thema zu tun hat, ist Google books, eine Möglichkeit, auf die mich ein Freund erst neulich aufmerksam machte.

Man findet dort unter anderem die allgemeine musikalische Zeitung, eine Zeitung, die 1798 herauskam und bis ins späte 19. Jahrhundert veröffentlicht wurde. Die späten Ausgaben sind allerdings nicht einsehbar, aber solche schönen Jahrgänge wie 1798 / 99 oder 1818 oder 1838.

Es ist eine regelrechte Zeitreise in diesen alten Zeitungen zu schmökern! Allerdings muß man die erweiterte Suche benutzen, um sich wirklich nur die Medien anzeigen zu lassen, die auch wirklich erfaßt worden sind.

Ich fand das wirklich interessant, man las etwa Artikel von Leuten, die Mozart wirklich noch kannten, erfährt, daß ein gewisser Romberg, dessen Namen ich noch nie vorher gehört hatte, damals wohl sehr bekannt gewesen sein muß, erfährt die neuesten Neuigkeiten aus dem italienischen Opernleben ( viel Rossini und Cimerosa und viele Komponisten, die heute vergessen sind). Oder man liest von der Empörung über eine italienische Aufführung von Mozarts Zauberflöte, die ganz schlecht gewesen sein muß, usw.

Oder man liest von einem Streichquartettensemble, daß sich 1818 oder 1838 gründete und nur Haydn, Mozart und Beethoven spielte. Oder man liest die Verlagsanzeige so 1838 für die Kinderszenen von Robert Schumann, angeblich ganz leicht zu spielen und vieles mehr. Sehr zu empfehlen, obwohl ich ungern am Computer lese.

Gruß Martin


[Beitrag von Martin2 am 28. Apr 2010, 17:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Buch über Wiener Schule
Martin2 am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  6 Beiträge
Charles Rosen - der klassische Stil - wir lesen zusammen ein Buch
Martin2 am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  20 Beiträge
Interessantes bei Google Books
Martin2 am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.06.2010  –  3 Beiträge
Wollen wir mal ein Buch über klassische Musik zusammen lesen?
Martin2 am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  19 Beiträge
Klassikrezensionen --- Welche Zeitschrift ???
teleton am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  15 Beiträge
Orchesterpartituren (online) kaufen?
Kakapofreund am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  2 Beiträge
Ist atonale oder serielle Musik unverstehbar? -- Artikel in Gehirn & Geist
Mellus am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  29 Beiträge
Beethoven: Existiert eine gute Biographie?
Thomas133 am 04.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  22 Beiträge
SKRJABIN, A.- Leben und Werk
pt_concours am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  2 Beiträge
Furtwängler: Literatur gesucht, z.B. Karla Höcker - Die nie vergessenen Klänge?
Torquato am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.443 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedOutdoor_Paule
  • Gesamtzahl an Themen1.412.037
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.252

Top Hersteller in Literatur Widget schließen