Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

Baubericht: Zweiwege mit aktivem Bass

+A -A
Autor
Beitrag
freibürger
Inventar
#51 erstellt: 05. Jun 2010, 16:49



Zuallererst: Der Lack hat noch ausgedünstet. Auf 13qm Raumfläche bezogen heißt das soviel wie ich war high!

Nee, nee der Lack ist schon trocken, ich habe gestern bevor du kamst die Füsse gespritzt, das lag noch in der Luft.


Die Verarbeitungsqualität ist top. Gut, hier und da ein wenig Staubeinschlüsse, aber aus 2m Entfernung sieht es einfach nur geil nach Klavierlack aus.

Danke!!!



Kate Bush: Ich mag ihre Stimme nicht, mir klang es zu gepresst, aber überhaupt nicht aufdringlich.

Gepresst Käthchens Stimme kann einem schon auf den S.... gehen und ist nicht jedermans Fall. Ich habe das Stück ausgesucht weil ich finde, daß meine Boxen diese Stimme wunderbar transportieren. Das sie dich trotzdem nervt, zeigt das sie keine Schönfärber sind.


Blackfield: Ich hatte Tränen in den Augen

Großes Lob, danke. Ich finde auch das sie sehr "emotional" und lebendig sind.


Yello: Trockener Bass, aber unter 30Hz? kommt nur heiße Luft

Wenn sie mal bis 40Hz runter spielen, aber das werden wir ja noch messen. Tiefstbass war ja auch nicht mein Ziel, ist in meinem Zimmerchen nur kontraproduktiv.

Der Knopfler ("Wanderlust" von der "Sailing To Philadelphia") ist so fett abgemischt, er packt gerne richtig tiefe Töne in seine Scheiben, auch gut zu hören auf der "Shangri-La".


Fazit: Endlich tolle Bühne und Tiefenstaffelung. Nie aufdringlich, lädt zum langen Hören.

Danke!!!


Für die aufgerufenen Öcken ein Tiptop LS.

Da könnte man zwischen den Zeilen fast nen Verriss rauslesen. Hättest ja schon noch ein bisschen schwurbeln können.
stereoplay
Inventar
#52 erstellt: 05. Jun 2010, 20:43

freibürger schrieb:



Für die aufgerufenen Öcken ein Tiptop LS.

Da könnte man zwischen den Zeilen fast nen Verriss rauslesen. Hättest ja schon noch ein bisschen schwurbeln können. :D


Nenne ich mich Böde?

Gut einen habe ich: Man konnte sogar den Whiskey von Mark Knopfler raushören, den er 10 Minuten vorher gutiert hatte... blabla, laber, sülz....

Meine LS haben ca. das 10-fache gekostet. Ob meine objektiv besser sind, ich wage es zu bezweifeln???

Gruß
Frank
freibürger
Inventar
#53 erstellt: 05. Jun 2010, 21:37
n´Abend!


stereoplay schrieb:

Meine LS haben ca. das 10-fache gekostet. Ob meine objektiv besser sind, ich wage es zu bezweifeln???

Gruß
Frank


Werden wir auch nie vergleichen können. Meine Lautsprecher habe ich auf meinen Raum hin gedengelt. Die werden bei dir nie ihr Potential entfallten können, genauso wie deine Audio Physics bei mir keinen Sinn machen.
freibürger
Inventar
#54 erstellt: 06. Jun 2010, 18:32
So!!!



Schon wieder eine Schlamperstelle erwischt. Die linke Seitenwand ist nicht bündig mit der Front. Die Box schmeichelt mir gerade mit Joan Armatrading, da kann ich über solche Kleinigkeiten nur noch .



Und so steht sie nun bei mir im Musikzimmerchen.



Schönen Abend noch
Peter
Das.Froeschle
Inventar
#55 erstellt: 06. Jun 2010, 19:05

freibürger schrieb:

macht 'nen schlanke Fuß!
schick geworden!
Das.Froeschle
Inventar
#56 erstellt: 22. Jun 2010, 18:24

freibürger schrieb:
Da sollen sich die Mädels vom Freiburger HiFi-Forum Stammtisch mal was aus den Fingern saugen. Der Hörtermin ist anvisiert.


So, die Jungs (und Mädelz) haben sich das Ganze letztes WE mal angehört.

Und ich muß sagen - ich bin beeidruckt!

So gut hat's bei Peter noch nie geklungen; die LS machen klanglich richtig was her!

Franks erster Hörbericht kommt meinem Höreindruck recht nahe.
Die Blackfield klingt einfach nur geil in Peters Auditorium
Die Yello hab ich nur kurz angespielt; kenne das Stück nicht, aber ich habe absolut keinen Bass vermißt.
Hab' mich sogar hinreisen lassen und Michael Jacksons Beat it laufen lassen - kommt richtig gut, hätte nicht gedacht, was da so alles abgemischt wurde.
Kate Bush habe ich gemieden (muß nicht sein )

Peters neues Setup macht einfach nur Spaß und stellt mit all seinen Akustischen Maßnahmen wohl mittlerweile fast das Optimum dar, was aus diesem Raums rauszuholen ist - Respekt!

Die LS klingen recht kanckig, mache Spaß und laden zu exzessiven Hören Queerbet ein.

Optisch sind die LS auch eine Augenweide.




P.S.

freibürger schrieb:
Ich krieg euch schon rum! ;)

bekomme ich nun morgen ein Bier?
freibürger
Inventar
#57 erstellt: 22. Jun 2010, 18:51
n´Abend Volker,

danke für das Lob.


Das.Froeschle schrieb:

bekomme ich nun morgen ein Bier? :D


Pssst!
stereoplay
Inventar
#58 erstellt: 22. Jun 2010, 20:13
Moin,


Das.Froeschle schrieb:

Hab' mich sogar hinreisen lassen und Michael Jacksons Beat it laufen lassen - ...


Soso. Aha.

Nicole hat gemeint, es klingt so, als stünde der Sänger von Blackfiled vor ihr.

Grüße
Frank
GünnisProject
Stammgast
#59 erstellt: 28. Jun 2010, 21:56
Sodele,
dann möchte ich mich auch mal zu Wort melden.
Zuerst die Optik der Ls,
einfach nur schön sind die kleinen Biester geworden
mann könnte fast meinen sie sind aus dem Laden.
Nun zum Höreindruck.
Blackfield war einfach nur grandios, sie einmal Live zu hören hat schon richtig eindruck gemacht.
Tolle Bühne und einen richtig schönen tiefen Bass. Perfekt.
Pink Floyd war einfach nur geil zu Hören,
auf dieser wirklich recht ordentlichen Anlage.
Alles in allem ein traumhaftes Set was unser Peter da auf die Beine gestellt hat, da kann man nur den Hut ziehen.

Günni
freibürger
Inventar
#60 erstellt: 29. Jun 2010, 15:29
Hi Günni,

schön das es dir gefallen hat, danke!

Peter
freibürger
Inventar
#61 erstellt: 08. Okt 2010, 22:54
Moin!

Ach wenn meine Seele einmal Frieden finden würde, oder das Bessere ist der Feind des Guten....
Die Vorführung eines namhaften Aktivboxen Herstellers hat mir keine Ruhe gelassen. Auch wenn der Rest nicht unbedingt mein Fall gewesen ist, eines konnten die Boxen: Saubere und trockene Bässe! Was zum einem an dem Prinzip des Treiberantriebs, die Membranbewegung wird mit einem Beschleunigungsaufnehmer erfasst, an die Elektronik weitergegeben, die entsprechend nachregelt, aber wohl auch an dem Umstand lag, das die Bassabteile alle CB waren.
Das wäre doch einen Versuch wert....
Also mal nachgerechnet. Dem Basstreiber blieben nach Umbau 18l. So, was passt da rein und ist halbwegs bezahlbar?
Meine Wahl fiel auf dem MDS08 von Nova/Intertechnik, ein Treiber der im Forum schon ausführlich diskutiert wurde.

1a


Allgemeines Fazit: Die Messwerte sind wohl geschönt, und er wird nicht so tief spielen wie versprochen, aber er liefert einen präzisen Bass. Gut unterhalb die 40Hz will ich eh nicht, mir geht es wie Eingangs des Threads erwähnt um Bassanpassung an den Hörraum und Geschmack, und eben auch um eine saubere Basswiedergabe.
Ich habe das Chassis mit meinem Mickey Mouse Programm mal simuliert.

Simu

Sieht mal gar nicht so schlecht aus, wenn man bedenkt das bei 80-90 Hz der Treiber raus genommen wird.

Also frisch ans Werk. Gut das ich ein Freund wieder zu öffnender Gehäuse bin! Um auf die 18l zu kommen müssen zwei Gehäuseteiler entfernt werden.

1

Mit der Stichsäge einen Schnitt und beherzt, aber mit Gefühl mit dem Hammer das Brett rausschlagen.

2

Der zweite Teiler ist ein bisschen komplizierter weil nur ein Teil entfernt werden soll. Eine Lochreiche markiert die Sollbruchstelle.

3

Und schon ist freie Sicht aufs Meer.

4

Morgen wird das Chassis eingefräst. Ich werde berichten.

Grüße Peter
Das.Froeschle
Inventar
#62 erstellt: 08. Okt 2010, 23:01
Interessant...

Willst Du den Treiber wie beim Vorbild aktiv Regeln?
freibürger
Inventar
#63 erstellt: 08. Okt 2010, 23:06
Hallo Volker,

ja aktiv, wie es jetzt auch schon ist. Dazu aber noch was spezielles. Guckst du
Das.Froeschle
Inventar
#64 erstellt: 08. Okt 2010, 23:11
Der Trick beim 'Vorbild' ist doch der Bewegungssensor auf der Membran, dessen Signal gegengeregelt wird.
Was macht dieses Modul? Ist doch auch nur 'ne art Equalizer, oder?
freibürger
Inventar
#65 erstellt: 08. Okt 2010, 23:18
Ne, ein autonomes DSP.
Mist den Sound am Hörplatz und stellt sich über 24 Filter selbsttätig ein. klickelick
Vertreibt das Forenmitglied Bass-Oldie
ESELman
Stammgast
#66 erstellt: 09. Okt 2010, 12:32
Hi,

..und das ist genau nichts anderes als ein Equalizer.
Zu einer Regelung, v.a.einer vernünftigen bedarf es doch etwas mehr.

DerESELman
freibürger
Inventar
#67 erstellt: 09. Okt 2010, 14:33
Jo, schaun wir mal.
Es geht doch bei mir nur um den Bereich von 40 - 100Hz. Das ist ein wenig mehr als eine Oktave und aufgrund meiner Raumabmessung genau mein Problembereich. Das Teil soll nicht mehr und nicht weniger als die Problemfrequenzen absenken.
Darunter limitiert das Subsonicfilter des Bassmoduls, welches auch weiterhin die Übernahmefrequenz regelt.
Ausserdem ist es bezahlbar und man braucht kein Informatikstudium um es zu bedienen.


Das.Froeschle schrieb:
Der Trick beim 'Vorbild' ist doch der Bewegungssensor auf der Membran, dessen Signal gegengeregelt wird.
Was macht dieses Modul? Ist doch auch nur 'ne art Equalizer, oder?


Ja, werde ich natürlich nicht machen können. Wichtig ist mir, daß das Basschassis nunmehr in einem geschlossenem Gehäuse spielt.

Nachher gibt es noch ein paar Bilder und nen Bericht wie es klingt.

Gruß Peter
Das.Froeschle
Inventar
#68 erstellt: 09. Okt 2010, 14:38

freibürger schrieb:
Nachher gibt es noch ein paar Bilder und nen Bericht wie es klingt.

Prima! bin gespannt!
GünnisProject
Stammgast
#69 erstellt: 09. Okt 2010, 14:42
Ja Peter,
kommst Du eigentlich nie zur Ruhe
war doch schon richtig gut dein System.

Günni
freibürger
Inventar
#70 erstellt: 09. Okt 2010, 22:05
Wie versprochen noch ein paar Pics.

Der Meister bei der Arbeit.
r

Ein Tip von meinem Schreinerfreund: Bei Arbeiten an Oberflächen mit fertigem Finish, bei Geräten mit Kontakt zur Oberfläche die Kontaktflächen mit Tesakrepp abkleben. Hier der Fräszirkel.
q

Bestehende Lautsprecher Einfräsungen kann man mittels Frässchablone erweitern, oder man schafft sich einen neuen Mittelpunkt für den Fräszirkel.
p

Kleine Blessuren sind unvermeidlich, sonst ist alles gut gegangen.
t

Nun wie klingts?
Erst mal unspektakulär.
Was zuerst auffällt, alles über dem Bassbereich ist klarer und sauberer.
Der Bass ist schlanker. Submodul mal nach regeln, gut jetzt ist wieder mehr, aber es dickt nicht mehr auf, es ist konturierter und straffer.
Ich hatte mir ein wenig mehr an der Durchhörbarkeit im Bass erwartet, aber da macht mir doch mein Raum ein Strich durch die Rechnung. Da muss auf alle Fälle elektronisch nach geregelt werden.
Ein Bild vom fertig eingebautem Chassis fehlt, hab ich in der Hektik vergessen...
Das.Froeschle
Inventar
#71 erstellt: 10. Okt 2010, 13:35

freibürger schrieb:
Der Meister bei der Arbeit.



freibürger schrieb:
Ein Bild vom fertig eingebautem Chassis fehlt, hab ich in der Hektik vergessen...

wir warten...

Hast Du 2 von den Modulen verbaut, oder werden beide Tieftöner vom selben Modul kontrolliert/gespeißt?
freibürger
Inventar
#72 erstellt: 10. Okt 2010, 21:43
n´Abend.

Volker alles wie gehabt, wie du es auch gehört hast, eben nur andere Chassis.

P.
stereoplay
Inventar
#73 erstellt: 10. Okt 2010, 21:53
Ahh, der Meister wieder bei der Arbeit!


Ich bin gerne bereit einen Hörtermin bei dir in Anspruch zu nehmen!

Grüße
Frank
freibürger
Inventar
#74 erstellt: 13. Okt 2010, 19:17

Das.Froeschle schrieb:

wir warten... ;)


Im grellen Blitzlichtgewitter erscheint die Diva natürlich recht unvorteilhaft.

Diva
F.A.Bi.A.N.
Stammgast
#75 erstellt: 13. Okt 2010, 19:26

freibürger schrieb:
Der Meister bei der Arbeit.
r


das nächste mal bitte die haare zum zopf machen!
Das.Froeschle
Inventar
#76 erstellt: 13. Okt 2010, 19:54

freibürger schrieb:

Das.Froeschle schrieb:

wir warten... ;)


Im grellen Blitzlichtgewitter erscheint die Diva natürlich recht unvorteilhaft.


aber der 'Klavierlack' kommt gut zur Geltung.

Vielleicht solltest Du Dir bei Gelegemheit ein paar massivere Beinchen schweißen. Das Fahrwerk wirkt doch recht zierlich
freibürger
Inventar
#77 erstellt: 13. Okt 2010, 21:56

F.A.Bi.A.N. schrieb:

das nächste mal bitte die haare zum zopf machen!


Don´t worry! Das Bild ist gefaked. Trage eigentlich immer Zopf, für die Aufnahme aus Tarnungsgründen offen, die Maschine stand still.
Damals in den 70ern, in meiner Lehre, als die Langhaarmode noch verbreiterter war, hat ein Kollege einen Teil seines Skalps an der Drehbank gelassen.
Das prägt.

Jo Volker hab ich auch schon überlegt, so richtig fette Teile. Wenn ich mal Langeweile kriegen sollte.....
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
ChlangFun25V - Baubericht
guzzi am 26.09.2016  –  Letzte Antwort am 29.09.2016  –  4 Beiträge
Baubericht Aras
Wolf.Im.Schafspelz am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2015  –  18 Beiträge
Baubericht Crazy
deTommes am 08.02.2017  –  Letzte Antwort am 03.11.2017  –  67 Beiträge
ScaMo15 Baubericht
Bastieeeh am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.04.2014  –  26 Beiträge
The Seas ER18DXT Baubericht
Josef1996 am 02.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2014  –  77 Beiträge
W8Q Subwoofer Baubericht
fredhead am 06.06.2016  –  Letzte Antwort am 11.06.2016  –  3 Beiträge
Baubericht CT 240 Schneewittchen
ihja am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  12 Beiträge
Baubericht MiDu Kompakt
Michith am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  27 Beiträge
Eton Phase 34 - Baubericht
Executer16 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  94 Beiträge
Seas Excel BIFROST Baubericht
schall_wandelnder am 02.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  30 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.771 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedOmgBesterSkinEver
  • Gesamtzahl an Themen1.412.486
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.890.430

Top Hersteller in Projekte der Nutzer / Nachbauten Widget schließen