SB 36 Baubericht

+A -A
Autor
Beitrag
Musaark
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Dez 2010, 13:40
Ich werde hier mal meine arbeiten an der SB 36 von Udo dokumentieren für alle, die es interesieren sollte. Im Voraus schon einmal einen großen Dank an Bärchen, der mir seine Baupläne hat zukommen lassen.
Ich bin davon jetzt etwas abgewichen. Es werden zwar auch bei mir gerundete Seiten, jedoch mit leicht abgeänderten Werten. Wen die Rechnerei interessiert, hier mal ein Link: http://www.file-uplo...chnung-SB36.pdf.html
Ich hab das noch nie gerundete Seiten gemacht, mal schauen ob ich das hinbekomme.
Heute werde ich dann mal Holz einkaufen gehen und anfangen.

Unsicher bin ich mir noch bei der Obefläche. Die LS sind nicht für mich und gewünscht wurde schwarz. Lackieren wollte ich nicht unbedingt. Kann man Furnieren, dann schwarz beizen und dann Klarlack drauf? Sieht das vernünftig aus? Welches Furnier brauch ich da?
maikthebike
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Dez 2010, 16:45
Hallo Musaark,

Da Du auf Stoß leimst würde ich Dir lackieren auch nicht empfehlen. Denn auch wenn man es sehr sauber und gewissenhaft macht werden früher oder später die Stoßkanten durchkommen. Du kannst natürlich es auch professionell lackieren (lassen). Dann solltest Du aber an den Stoßkanten vielleicht Schattenfugen einfräsen um das hervortreten der Kanten zu verstecken.

Furnieren ist auf jeden Fall eine Alternative und auch relativ einfach durchzuführen. Wenn es schwarz werden soll würde ich Dir Wenge Furnier empfehlen. Ist zwar nicht ganz schwarz aber sehr dunkles braun. Du kannst natürlich auch helleres Furnier schwarz beizen. Danach wirst Du aber nicht wirklich viel von der eigentlichen Holmaserung wiedererkennen. Und gerade das ist ja bei Furnier gewünscht. Wenn Du Klarlack auf das Furnier aufträgst darfst Du dieses vorher nicht ölen oder wachsen. Auch auf Beize würde ich verzichten und stattdessen einen stark verdünnten 2K Klarlack aufspritzen. Dieser dringt tief ins Furnier ein und "feuert" dieses ähnlich wie Beize an.
Musaark
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Dez 2010, 19:50
ich jetzt im Internet gelesen, dass man Esche wohl schwarz färben kann. Kann da jmd evtl. was zu sagen wie das am besten geht?
maikthebike
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Dez 2010, 21:08
Schwarze Beize funktioniert. Wie ich aber oben schon beschrieben habe tritt dann die Wirkung der Holzmaserung in den Hintergrund.

Gib doch einfach mal bei Google "Esche schwarz" ein und such nach Bildern. Dann wirst Du sehen wie Esche schwarz gebeizt aussieht.
Musaark
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Dez 2010, 22:18
das habe ich bereits und fand das eigtl ganz ok.

Ich selber habe den Tannoy revolution sub 1001 in esche schwarz. Sieht wie ich finde ganz gut aus.
maikthebike
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Dez 2010, 22:26
Na also, dann mach es so.
Musaark
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Dez 2010, 11:45
Die Lieferung der Chassis verzögert sich bis anfang Januar

Soviel zum Weihnachtsgeschenk

Edit: so hab heute angefangen die abegrundeten Teile zu sägen und das gerippe zu leimen. Hab leider meine Kamera vergessen. Bilder kann ich also gerade nicht anbieten

Hab auch an nem Probestück Furnier experimentiert. Hatte noch schwarzen Universallack da. Sieht ganz nett aus, hat mir aber zu viele Einschlüsse. Evtl. mal mit mehr sorgfalt ausprobieren


[Beitrag von Musaark am 04. Dez 2010, 16:09 bearbeitet]
joero
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Dez 2010, 23:51
Ich habe mir auch die SB36 bestellt. Deshalb ist Dein Bericht sehr interessant für mich. Ich schwanke noch zwischen einer abgerundeten Bauweise oder der wie in Holgers Heimkino. Das würde ungefähr der Bauart meiner Needles entsprechen.

Also bitte weiterberichten
Musaark
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Dez 2010, 11:24
Werde ich, hab gerade kleine Magnete bestellt um sie unter dem Furnier an der Front anbringen zu können. Damit kann ich nachher eine Frontabdeckung realisieren ohne diese blöde Dübel im Holz.

Jetzt werde ich erstmal die Seitenwände aufbiegen gehen.

Edit: Das mit den Seitenwänden gestaltet sich schwieriger als erwartet. Meine Klemmen wollen sich partout nicht an dem abgerundeten Ende anbringen lassen. Die rutschen immer wieder ab. Ich werde wohl zusätzlich einige Schrauben reindrehen müssen.
Ich mach das übrigens nach dem selben Prinzip wie Bärchen in seinem Baubericht. Also mit selbst hergestelltem Biegemdf.


[Beitrag von Musaark am 05. Dez 2010, 16:56 bearbeitet]
Musaark
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Dez 2010, 18:43
hab mich heute doch gegen die Schwarzfärberei entschlossen. Der Schreiner hat gesagt, dass man beim Beizen jeden Leimdurschlag sehen kann. Das war mir dann doch zu riskant. Dafür hatte der noch schönes Kirschfurnier da. 25€ gezahlt und mitgenommen. Als farblichen Kontrast mach ich die Frontbespannung dann in schwarz. Den entsprechenden Akustikstoff hab ich noch.

Die Seiten sind nun in einem mühsamen Gewaltakt aufgebogen. Wer mit dem Gedanken spielt selber abgerundete Seiten zu bauen, hier mal ein kleiner Tipp: Werft die abgesägten Rundungen von deckel und Boden nicht weg. Die passen nämlich perfekt als Stabilisator der Klemmen zwischen Klemme und Lautsprecher.

Morgen dann Schleifen und spachteln bis die Oberfläche glatt genug ist zum furnieren. Danach ist erstmal ein bisschen Pause.
maikthebike
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Dez 2010, 19:40
BILDER !!!

Musaark
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Dez 2010, 23:29
ab nächste Woche
vorher hab ich keine Kamera, sorry.

Gibt aber auch noch nichts neues zu berichten.
Musaark
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Dez 2010, 18:58
wie versprochen gibt es jetzt die ersten Bilder.

Hier erstmal der aktuelle Status:
Rohbau SB 36

wie man sieht musste ich ne Menge anspachteln hinten. Der Zuschnitt war 2mm zu klein
Auf dem rechten LS ist bereits der Rahmen für die Frontbespannung angebracht. Den hab ich heute gefräst. Hier mal in Großaufnahme:
Rahmen Rohbau

Die beiden Querstreben dienen zur zusätzlichen Stabilisierung des Rahmens. Befestigt hab ich den mit 6 kleinen Magneten im LS und im Rahmen. Hier hab ich gerade die Löche dafür im LS gefräst:
Front SB 36 Rohbau

Zum Abschluß nochmal die LS von schräg oben. Morgen fange ich dann an zu furnieren.
Rohbau SB 36 oben

Wie man sieht sind von oben unebenheiten und Lücken nicht mehr zu sehen, die durch das Biegen der Seiten entstanden sind. Ich habe oben und unten nochmal eine 3mm dicke Platte aufgeleimt.
Opium²
Inventar
#14 erstellt: 13. Dez 2010, 19:02
Hallo,
sieht doch schon recht gut aus...
Liege ich richtig mit der Annahme, das du die Frontbespannung mit tackern festmachst?... Wenn ja, braucht man dazu nicht so eine spezielle Pistole? Ich werde nämlich auch demnächst eine zusammenkleistern..
Mal gespannt auf das Furnieren, welche Methode wirst du denn anwenden..?
gruß
joero
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Dez 2010, 21:06
Sieht gut aus. Die Idee mit den Magneten hatte ich auch, allerdings werde ich versuchen, die von hinten einzubohren.

Bin schon gespannt auf Deine weiteren Fortschritte.

Schönen Gruß,
Jörg
maikthebike
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Dez 2010, 22:53
Sieht schick aus bisher!!! Hoffe es geht so weiter...
Musaark
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Dez 2010, 23:06

Opium² schrieb:
Hallo,
sieht doch schon recht gut aus...
Liege ich richtig mit der Annahme, das du die Frontbespannung mit tackern festmachst?... Wenn ja, braucht man dazu nicht so eine spezielle Pistole? Ich werde nämlich auch demnächst eine zusammenkleistern..
Mal gespannt auf das Furnieren, welche Methode wirst du denn anwenden..?
gruß


beim letzten mal habe ich doppelseitiges Teppichklebeband genommen. Funktioniert wunderbar. Ich hatte Angst, dass die Tacker mir den Lack zerkratzen.
Aber ne Tackerpistole habe ich hier auch rumliegen, wenn es nötig sein sollte.

@joero: Magnete von hinten einbohren sollte auch gehen. Aber du musst aufpassen, dass die Schicht MDF die dann zwischen Magnet im LS und Frontmagnet nicht zu groß ist. Denn die magnetische Kraft nimmt proportional zu 1/r² ab. Interessant ist das doch eigtl. nur wenn du lackieren willst. Würde auf jeden Fall vorher testen, ob du noch genug Kraft hast dann, nicht dass der Rahmen wieder runterfällt.

zum furnieren: Wollte das aufbügeln. Bei kleinen Flächen presse ich normalerweise, aber das wird bei runden Seiten wohl nicht möglich sein.
joero
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Dez 2010, 23:25
Ich schwanke ja noch zwischen einer abgerundeten Form oder der Kombination Multiplex/schwarzes MDF. Gerade bei letzterer kann ich die Magneten nicht von vorn einsetzen. Ich habe mir jetzt schon 10x5mm Neodymmagnete zugelegt. Die machen von der Haftkraft einen guten Eindruck. Ich werde das aber auf jeden Fall vorher probieren.

Schönen Gruß,
Jörg
Musaark
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Dez 2010, 12:21
ja bei schwarz gefärbtem MDF würd ich das auch besser von hinten einbohren. Viel Glück dabei.

hab gerade dden Boden furniert. Sieht verdammt gut aus das Kirsche furnier.

Bilder dazu gibts heute Abend.
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 14. Dez 2010, 13:53
Hallo,

ich habe die SB36 auch schon mit gerundeten Seiten gebaut, evtl hilft es euch

http://www.hifi-foru...um_id=205&thread=201

Ein Tipp zum Lackieren von MDF. Nach dem Verputzen der Platten schlicht noch eine Schicht dünnes Plattenmaterial aufleimen. Das reduziert die Stärke der zu lackierenden Plattenkanten auf wenige Millimeter . Ferner lassen sich die Plattenkanten gut in Profilen, sprich Rundungen oder Fasen verstecken.

Schwarzes Beizen. Wenn man beim Furnieren zu viel Leim benutzt, gibt es Leimdurchschlag, der beim Beizen besonders sichtbar wird. Das ist aber unabhängig von der verwendeten Farbe. Bei schwarz fällt der Kontrast zu den weißen Leimresten natürlich am stärksten auf. Esche nimmt man deshalb gerne zum Schwarzbeizen, weil es nicht zu grobporig ist und eine stark strukturierte Maserung hat, die auch bei schwarzer Farbe noch gut herauskommt. Zum a und o des Beizens gehört daher das sorgfältige Stöbern nach eventuellen Leimresten und deren sorgfältige Entfernung. Spätestens durch das vor dem Beizen notwendige Wässern der Oberfläche, werden Leimreste gut sichtbar.

Für dein Kirschfurnier empfehle ich als Finisch farbloses Wachsöl und die anschließende Behandlung mit pastösem Hartwachs (Mattpolitur)


Musaark schrieb:
Ich mach das übrigens nach dem selben Prinzip wie Bärchen in seinem Baubericht. Also mit selbst hergestelltem Biegemdf.


Vermutlich ist bei deiner Bauvariante die Rundung für die Benutzung von Zwingen schon zu stark. Da gibt es zwei Möglichkeiten. Schneite dir aus Reststücken Formnegative aus und benutze die beim Pressen als Zulage oder nimm eine Dachlatte, schneide die etwas Schräge an und schraube sie an der zu verleimenden Platte fest. Das hatte ich, wie man auf dem Foto sehen kann, schon vorbereitet, brauchte es aber nicht....



Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 14. Dez 2010, 13:58 bearbeitet]
Musaark
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Dez 2010, 14:34
schrauben reindrehen ging ja auch problemlos, wenn man vorher die Versenkung vorbohrt. Dazu ordntlich Leim mit rein. Sieht man jetzt nichts mehr von.

Das Furnier werde ich wohl lackieren. ÖL/Wachs hab ich einmal gemacht, find ich nicht gut die Oberfläche.

Hier schonmal 2 Bilder vom Furnier. Das obere ist mit angefeuchteter Oberfläche, dann sieht man wie das nach der Lackierung so ca aussehen könnte.
Kirsche furnier nass
Kirsche furnier trocken
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 14. Dez 2010, 15:04
Hallo,

sieht gut aus was Du da gemacht hast.... Die Boxenform kommt mir irgendwie bekannt vor

Ölen und Wachsen ist so ziemlich dass Einfachste, da kann man nicht viel falsch machen....

Aber wenn du die Öberfläche nicht magst.....

Als Lack kann ich dir diesen empfehlen

http://www.cd-color....-pu-70-brillant.html
http://www.cd-color....da8e052be18dbbef203d

Ist ein schnell trocknender, aromatenfreier 1K PU-Lack mit sehr guten Verlaufeigenschaften.

Den gibt es aber nur im Fachhandel und ist mit 16 Euro incl MwSt auch nicht teurer als ein mittelpreisiger Lack aus dem Baumarkt......

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 14. Dez 2010, 15:09 bearbeitet]
Executer16
Stammgast
#23 erstellt: 14. Dez 2010, 18:52
Deine Lautsprecher sehen super aus, und die runde Form...da werd ich doch glatt neidisch

Sorry für OT:

@baerchen: Ich für mein Mango-Furnier Clou Hartwachsöl gekauft, sollte ich zusätzlich auch noch pastöses Hartwachs verwenden? Was hältst du von Antikwachs?


[Beitrag von Executer16 am 14. Dez 2010, 20:20 bearbeitet]
Musaark
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 14. Dez 2010, 19:58
Der schreiner hatte mir für das Furnier auch n acryllack empfohlen. Ich hab bei mir um die ecke n Maler Fachhandel. Mal schauen was der so da hat und empfiehlt.

Hab meine letzten Lautsprecher mit nem Lack auf Nitrobasis von clou lackiert. Es ging so gerade, aber gut zu verarbeiten war der nicht. Hatte den halt ncoh im Keller gefunden.

@Executor: Behalten darf ich die leider auch nicht.
Würden aber auch nicht in meine Wohnung passen. Ich selber hab die hier:
Blue Small Lite
Executer16
Stammgast
#25 erstellt: 14. Dez 2010, 20:22
Deine Blue Small lite sehen auch nett aus

Werde mir für meine Rears wahrscheinlich auch die Blue Small lite bauen
baerchen.aus.hl
Inventar
#26 erstellt: 14. Dez 2010, 22:40
Nun, echter Acryllack ist ziemlich schwer zu verarbeiten für den Laien. Wenn im Baumarkt von Acryllack gesprochen wird, ist meistens wasserverdünnbarer Lack gemeint. Den PU Lack von Delta gibt es auch wasserverdünnbar, mit dem habe ich noch nicht gearbeitet. Wasserlacke nimmt man gerne wegen der geringen Geruchbelästigung. Die o.g. PU Lacke sind Aromatenfrei will heißen, sie entwickeln nicht mehr den Gestank von Terpentin oder Nitro wie es früher bei den Kunstharzlacken üblich war.

Wasserverdünnbare Klarlacke sind dann oft auch dünn wie Wasser, bekommen oft und schnell Laufnasen. Ich mag diese Lacke nicht. Mit Buntlacken auf Wasserbasis hatte ich diese Probleme bisher nicht.....



Executer16 schrieb:
@baerchen: Ich für mein Mango-Furnier Clou Hartwachsöl gekauft, sollte ich zusätzlich auch noch pastöses Hartwachs verwenden? Was hältst du von Antikwachs?


Öl reicht als Oberflächenschutz normal aus, wenn die Box nicht gerade auch als Blumenständer dienen muss. Mit der anschließenden Behandlung mit pastösen Wachs erreicht man einen noch bessern Schutz und eine Steigerung der Farbeintensität und vor allem auch einen schönen matten Glanz. "Antikwachs" ist eine Produktbezeichnung für pastösem Wachs. Das Verfahren funktioniert praktisch wie das Wachsen und Polieren von Schuhen. Man kann sogar das gleiche Werkzeug benutzen. Mit einer kleinen Bürste auftragen, antrocknen lassen und mit der Polierbürste aufpolieren.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 16. Dez 2010, 10:18 bearbeitet]
Musaark
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Dez 2010, 16:09
so es gibt wieder ein update, hab jetzt die LS komplett furniert.
Die Rahmen für die front mach ich morgen oder heiligabend.
Mit dem Fräsen werde ich wohl warten, bis die chassis da sind, damit ich auch die richtigen größen für die vertiefungen hab.
Also hier der aktuelle Stand:
SB 36 Furnier 1

SB 36 Furnier 2

SB 36 Furnier 3

Wie man sieht liegen da noch ne Menge Furnierreste auf dem Boden rum :D. Bei einem Ls ist mir an der Front leider ein Stück Furnier abgebrochen, aber das konnte ich zum Glück noch so gut wieder ankleben, dass man es nicht mehr sieht.

Musik höre ich im Werkkeller übrigens darüber
altes Radio
baerchen.aus.hl
Inventar
#28 erstellt: 22. Dez 2010, 16:46

Musaark schrieb:
Musik höre ich im Werkkeller übrigens darüber
altes Radio


Wozu brauchst Du eigentlich neue Lautsprecher... bei der super High End Anlage......


Die Boxen sehen im jetzigen Status gut aus....
Musaark
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 30. Dez 2010, 12:35
Hallo, kleiner Zwischenbericht. Ich bin seit c 1 Wohe krank und ans Bett gefesselt. Daher gibts momentan nichts neues zu sehen. Meiner Schwester hat der bisherige Stand aber sehr gut gefallen. Die ist aus allen Wolken gefallen, als die die LS gesehen hat. Die hatte sich unter selbstgebauten wohl ehr was anderes vorgestellt und nicht LS, die fast wie gekauft aussehen
Executer16
Stammgast
#30 erstellt: 30. Dez 2010, 14:19
Schön das sie deiner Schwester gefallen ich denke sie wird da ein paar sehr feine Teile von dir bekommen
Musaark
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 20. Jan 2011, 13:54
kleines Update mal wieder: Ich warte immernoch auf den Bausatz von Udo. Es scheint da enorme Verzögerungen zu geben. Keine Ahnung was da los ist. Als kleine Zeitüberbrückung hier mal ein Bild mit Frontbespannung:
SB 36 mit Frontbespannung

Edit: Gerade Nachricht von Udo bekommen, es scheint voran zu gehen. Ich hoffe am WE gehts weiter


[Beitrag von Musaark am 20. Jan 2011, 17:44 bearbeitet]
Musaark
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 25. Jan 2011, 18:25
gestern ist der Bausatz angekommen.

hab jetzt die Löcher bei einem LS gefräst, der andere kommt morgen früh. Ein Loch war leider ca 0,5mm zu klein. Beim probehalber anlegen sah das noch ganz gut aus. Hab dann das ausgefräste Rundstück genommen und am Rand 60er Schleifpapier angetackert. Damit hab ich dann in Handarbeit den halben mm rausgeschliffen. Jetzt passts.
Beim Hochtöner habe ich das gleiche Problem andersherum, also minimal zu groß, mal schauen, evtl. kleb ich noch ne Schicht funier wieder an. Hatte ich heute keine Geduld dazu.

Bilder gibts dann morgen oder am Donnerstag. Muss mal wieder erst die Kamera mitnehmen.

Die Impedanzkorrektor der Weiche brauch ich doch nur für einen Röhrenverstärker oder?
Kj.Ig
Stammgast
#33 erstellt: 25. Jan 2011, 22:08
Na da hast du aber Glück gehabt bei der Logistikkatastrophe die Udo da gerade trifft... für mich waren keine mehr über

Jetzt müssen die SB18 Gehäuse wohl noch etwas länger auf Ihre Arbeitstiere warten...

...wobei fertig sind sie auch noch nicht, also
Musaark
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 25. Jan 2011, 23:19
jo, da hab ich wohl echt Glück gehabt
Musaark
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 26. Jan 2011, 12:19
Ja ist denn heut schon Weihnachten?
Auspacken

Hab den ersten LS jetz fertig gefräst und geschliffen. Er kann jetzt also lackiert werden. Einmal von vorne:
Gefräst SB 36 vorne

Und einmal von hinten:
Gefräst SB 36 hinten

den zweiten hab ich angefangen zu fräsen, aber dann hats angefangen zu schneien und mir wurde es dann doch zu kalt draußen.
Musaark
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 29. Jan 2011, 14:35
so hab heute das zweite mal lackiert, sieht schon genaz nett aus. Ob da noch ne Schicht drauf muss weiß ich noch nicht, mal schauen wie die morgen aussehen wenn die ganz trocken sind.
SB 36 vorne lackiert sb 36 hinten lackiert

Die Elektronik hab ihc auch schon zusammengelötet und direkt mal getestet ob auch alles funktionert. Läuft alles super, hatte beim löten nur einen Fehler gemacht und zwei Widerstände vertauscht, die Ringe sahen einfach zu ähnlich aus. Ist mir aber noch vor dem Test aufgefallen. Blöd nur, dass ich die nicht wieder neu festkleben konnte an der richtigen Position. Meine Heißklebepistole hatte sich in ihre Bestandteile aufgelöst kurz zuvor. Der Kleber kam an allen Ecken und Enden raus, nur nicht mehr vorne. Kurz danach hats nach verbranntem Plastik gerochen und dann ist die Sicherung rausgeflogen. Ich kann nur jedem raten: Finger weg von Aldiwerkzeug.

Die Weichen hab ich nachträglich verwischt, nicht dass der Udo sagt ich würde seine Weichen preisgeben.
sb 36 Weichentest


[Beitrag von kptools am 29. Jan 2011, 17:51 bearbeitet]
Wolf.Im.Schafspelz
Stammgast
#37 erstellt: 30. Jan 2011, 20:15
Wirklich sehr schick! Hast du sie noch mal lackiert? Ich wünsche mir auch ein paar Bilder aus der Nähe! =)

Auch im Baumarkt die Billigpistolen sind der letzte Müll. Meine Freundin hat kürzlich den Hebel des Hornbach Heißklebeutensils abgeknackt. Dabei hat sie wirklich zarte Fingerchen. ^^ Ich habe mich von Billigwerkzeug gedanklich schon lange verabschiedet.
Musaark
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 31. Jan 2011, 15:31
Nein ich habe nicht noch einmal lackiert. Fande das passt so wie sie jetzt sind am besten zur Einrichtung meiner Schwester (Hauptsächlich unbehandelte Nadelbaummöbel).
Stattdessen hab ich heute morgen die Weiche eingesetzt, Dämmmaterial reingefusselt und die Chassis verschraubt. Ich sitze hier gerade und lausche der Musik. Nach den ersten Tönen hab ich lange gebraucht bis ich den Mund wieder zu hatte.
Wenn ich mal einen rein subjektiven Fernvergleich zu meinen Bluesmall Lite ziehe würde ich sagen ein ähnliches Klangbild, aber ne gute Schippe mehr Druck.
Angeschlossen ist gerade ein NAD C320, den es zu den LS dazu gibt (den hat meine Schwester aber selber bezahlt ) sowie ein alter Kenwood DVD Spieler und mein Notebook.

Hier mal die Eindrücke vom fertigen Stück:
SB 36 fertig 1
SB 36 fertig 2
SB 36 fertig 3
SB 36 fertig 4
SB 36 fertig 5
SB 36 fertig 6

Und auf besonderem Wunsch vom Wolfs im Schafspelz hier noch 2 hochauflösende Nahaufnahmen:
SB 36 hochauflösend 1
SB 36 hochauflösend 2


[Beitrag von Musaark am 31. Jan 2011, 15:39 bearbeitet]
joero
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 31. Jan 2011, 15:59
Sieht gut aus!

Ich bin noch etwas im Rückstand, baue gerade erst die runden Seiten aus Biegesperrholz auf. Mal sehen, wann ich dann endlich soweit bin...


Jörg
Sieglander
Stammgast
#40 erstellt: 31. Jan 2011, 16:01
Hi Musaark,

könntest du bitte mal ein Foto von der Rückseite des bespannten Rahmens einstellen?

Mich würde mal deine "Spanntechnik" interessieren.
Musaark
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 31. Jan 2011, 22:25
jo kann ich machen sobald ich wieder gelegenheit hab
baerchen.aus.hl
Inventar
#42 erstellt: 01. Feb 2011, 16:38
Sieht richtig schön aus was Du da gebaut hast
Musaark
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 13. Feb 2011, 22:57
So besser spät als nie, hier noch die Bilder von der Rahmenrückseite:
Rahmen 1 SB 36
Rahmen 2 SB 36

Ich hab die jetzt am Wochende bei meiner Schwester aufgestellt. Hier noch ein letztes mal in der finalen Umgebung:
SB 36 final

Aufgestellt habe ich die auf so ner Gummimatte aus Altreifen, die man normalerweise für Waschmaschinen benutzt. Hab da je 4 kleine Stücke ausgeschnitten. Der Bass ist wesentlich differenzierter nun, erstaunlich was man mit so wenig Geld an Klang rausholen kann.
Außerdem stehen die jetzt wensentlich stabiler
Grosser09
Inventar
#44 erstellt: 14. Feb 2011, 14:45
Moin moin,

da hast du richtig schicke LS fuer dein Schwester gebaut Glueckwunsch!
Es kommt ein wenig spaeht, aber noch ein Tip um die Bespannung zu Tackern. Auf der Innenseite des Rahmens, dann kommen die auch nicht an den Lack!
Aber so ist deine Schwester bestimmt stolz auf dich! Besser als gekaufte!!!!
Musaark
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 14. Feb 2011, 16:19
jo, dass die den Lack beschädigen können hatte ihc auch befürchtet. Aber mir war das extra fest haftende, sich nie wieder lösende Teppichklebeband ausgegangen. Das neue klebt nicht mehr so gut und der Stoff hatte sich teilweise gelöst (auf den Bildern nicht zu sehen, dass war beim anderen Rahmen). Daher mussten nachträglich noch Tackernadeln rein. Aber ich hab die so reingehämmert, dass sie nicht kratzen wenn man nicht mutwillig damit am LS rumschrubbt.
joero
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 15. Feb 2011, 00:40
Ein paar Fragen zum Rahmen hätte ich noch

Wie stark ist Dein Rahmen? MDF oder MPX? Und hörst Du einen Unterschied, ob mit oder ohne Rahmen?

Danke!
Jörg
Musaark
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 15. Feb 2011, 16:45
Der Rahmen ist aus 1cm starkem MDF. Bzgl. Unterschiede kann cih nur von meinen eigenen Bluesmall Lite reden, da ich die SB 36 momentan nicht hören kann. Dort höre ich einen Unterschied, der Hochton kommt etwas gedämpfter. Das liegt aber auch daran wie stark man den Akustikstoff spannt, hängt er sehr "lose" ist der Effekt größer, als wenn er stark gespannt wird, da dann die Fasern des stoffes weiter auseinander sind und der Schall besser passieren kann. Müssen die Ls aber gegen Kinderhände gesichert sein, sehe ich keine Möglichkeit auf einen Rahmen zu verzichten.

Der Rahmen der BlueSmall Lite ist übrigens aus Multiplex Autoplatte (so schwarze Beschichtungen drauf). Im direkten Vergleich finde ich die Multiplex Lösung besser, ist einfach etwas stabiler.
joero
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 15. Feb 2011, 16:49
Danke Dir! Ohne Kinderhände würde ich wahrscheinlich auch auf den Rahmen verzichten So kann man ihn dank der Magneten ja einfach abnehmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
meine SB 36
atlantis1 am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  10 Beiträge
SB 18 / 36 Platinenlayout Weiche
Kuga0687 am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  29 Beiträge
Mal wieder SB 25 JM
DjDump am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  5 Beiträge
..::SB Wallstreet / Aurasound 5.2 Heimkino::..
R@uTe am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  52 Beiträge
SB 240 Bassreflex Öffnung
woodbuildings am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  6 Beiträge
Meine Variante von Udos SB36 ein Baubericht
baerchen.aus.hl am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2011  –  53 Beiträge
SB 18 - Kirschholz
wolkenlos am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.11.2010  –  13 Beiträge
Baubericht Wallstreet 4 von Udo
k-ksen am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  24 Beiträge
ADW SB 18 Weiche
Erik07 am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  12 Beiträge
Eton Phase 34 - Baubericht
Executer16 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  94 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedderpfeffer
  • Gesamtzahl an Themen1.389.232
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.584

Hersteller in diesem Thread Widget schließen