Heco Celan 7 DIY-Center

+A -A
Autor
Beitrag
benvader0815
Inventar
#1 erstellt: 09. Jan 2012, 19:46
Juhu Cineasten und DIY'ler,

hier nun der Umbaubericht einer Heco Celan 700 zu einem Center-Lautsprecher in Teamarbeit von Kerkermeister und mir.

Kerkermeister hatte schon längere Zeit die Celan 700 und den Celan Center 3

Celan Center 3

in seinem Wohnkino.
In mein Wohnkino zogen vor knapp einem Jahr die Heco-LS ein. Genauso wie bei Kerkermeister stand der Celan 3 Center im Rack.

Der CC 3 ist an sich ein guter und vor allem auch stattlicher Center. Jedoch hatte ich für mein altes Infinity Kappa Set damals auch einen extra Center gebaut, sodass ich die Vorteile eines GROSSEN Centers zu schätzen weiß.
So wuchs in mir die Idee und Lust mal wieder etwas zu bauen und Kerkermeister war ebenfalls begeistert.

So enstand nach einer kreativen Phase der Ideensammlung und Abwägungen der Plan eine Celan 700 umzubauen.
Diese ist mit zwei Bässen und zwei BR-Rohren für einen symmetrischen Aufbau perfekt geeignet und es bedarf so gesehen keiner Anpassung der Freq-Weiche.
Die Celan 800 schied aufgrund der drei Bässe aus.
Eine noch größere und mögliche Alternative wäre ebenfalls mit 2 Bässen und 2 BR-Rohren der Umbau der Celan 901XT gewesen.
Diese Alternative schied aber wegen der klanglichen Homogenität mit den Celan 700 als Front-Ls bei Kerkermeister aus.

So stand nun die konkrete Planungsphase an und erster Schritt war die Ermittlung der Volumen für den HT/TT- bzw. den MT-Bereich. Über passende Kontakte wurden diese auch in Erfahrung gebracht, dass ein Auseinandernehmen von original Gehäusen zwecks Berechnung nicht nötig war

Nächster Schritt war dann die Berechnung des Gehäuses und folgenden wesentlichen Vorgaben

Höhe war durch HT und MT mit original Abstand vorgegeben
sechseckige Form mit identischen Winkeln von 110 bzw 160 Grad
Tiefe des „vorderen Trapez“ sollte dem der Celan 700 entsprechen

Die Bässe sollten auf Raten der Kontaktperson sehr nah an den MT positioniert werden. Am Ende haben diesen nun einen Abstand von knapp 1cm.
Mit diesen Maßen/Daten wurde dann noch das Volumen des vorderen Trapezes berechnet und das hintere durch mehrfaches Gegenrechnen angepasst.
Dabei ergab sich die Größe von 33,6x66,6x35,6 ohne Blende oder herausstehenden Anschlussterminals.
Weiter musste noch das interne MT-Volumen inkl Gehäuse berechnet werden.
Das Gehäuse verläuft von der Front- bis zur Rückwand.
Rechnete man nun das Volumen des Mt-Gehäuse vom Gesamtvolumen ab, blieb noch ein Volumenüberschuss übrig, welches durch den Einbau von zwei Streben zwischen MT-Gehäuse und Deckplatte beseitigt wurde.

CelanCenter (11)

Weiter folgen verschiedene Bilder über den Zusammenbau des Gehäuse. Aber voher muss ich dem Schreiner/Lieferanten www.speaker-space.de ein sehr großes Lob ausprechen!!!
Er hat sich schon im Rahmen der Planungsphase viel Zeit für meine Fragen genommen und kam meinem Wünschen nach.
Außerdem lieferte er einwandfreies Materieal – alle Gehrungen, das interne Gehäuse, die Falzen sowie die angepassten Halterungen für die Blende waren perfekt gefertigt.
Hier mal ein paar Bilder mit BD zum Vergleich, wo die Platten nur per Flachdübel zusammengesteckt waren.

CelanCenter (4)


Es waren bei der Lieferung zwar alle Dübel für die Blende schon in die Frontwand eingesetzt und konnten nur herausgebohrt werden, aber diese schickte mir speaker-space.de auf Anfrage kostenlos nochmal nach – VIELEN DANK!!!

Boden, Decke und Wände bestehen aus 22mm MDF. Das MT-Gehäuse plus Streben hab eine Stärke von 19mm und die Blende 16mm.

Vor dem Zusammenbau wurden noch die inneren Kanten der Falzen rundgefräst:

CelanCenter (24)

CelanCenter (28)

CelanCenter (29)

CelanCenter (31)


Nun kommt endlich der Zusammenbau....
Vorlage dazu waren u. a. folgenden Anleitungen:

http://www.acoustic-design-magazin.de/html/body_gehause30.html
http://www.audiocad.de/u/bauvor/bv_tutorials/cnc/cnc.html
http://www.urbanke.de/shop/page/47?shop_param

CelanCenter (32)

CelanCenter (33)

CelanCenter (34)

CelanCenter (36)

CelanCenter (38)

CelanCenter (39)

CelanCenter (47)

CelanCenter (48)


Beim ersten Center wurden noch leicht abgeschliffene Flachdübel eingesetzt. Diese verursachten aber bei Zusammensetzen mit dem Leim eher Probleme, dass darauf bei zweiten Gehäuse verzichtet wurde.
Nachdem Wände und Boden verleimt waren musste das MT-Gehäuse vorbereitet werden

CelanCenter (49)

CelanCenter (50)

CelanCenter (51)

CelanCenter (52)

CelanCenter (53)

CelanCenter (64)

CelanCenter (65)

CelanCenter (72)

CelanCenter (73)


Bevor das MT-Gehäuse eingesetzt wurde, musste es noch für die Freq-Weiche vorbereitet werden:

CelanCenter (71)


Rechts unten befindet sich der Durchlass für die MT-Verkabelung.


Danach folgten Markierungen

CelanCenter (66)

CelanCenter (69)

CelanCenter (70)


und der Leim mit Einbau

CelanCenter (74)

CelanCenter (75)

CelanCenter (76)

CelanCenter (77)


Nun fehlt nur noch die Deckplatte:

CelanCenter (80)


Die Deckplatte war im Anschluss eine der einfacheren Arbeit und wurde auch wieder nur unter Hilfe von Klebeband verleimt.
Nach viel Schleifarbeit kam dieses Ergebnis raus

CelanCenter (83)

CelanCenter (84)


Ein kurzer Check mit den Chassis etc

CelanCenter (57)

CelanCenter (58)

Jetzt kommt die Blende an die Reihe....

CelanCenter (12)


Zuerst wurden dort auch die Kanten oben und unten abgerundet

CelanCenter (14)


Danach wurde auf der Rückseite eine ca 5mm breite und 4mm tiefe Nut gefräst und der später der Stoff reingetackert wird.

CelanCenter (105)


Ebenfalls wurden noch die Bohrungen der Blendenpins beareitet, damit nachher der Abstand zw. Center und Blende geringer ausfällt.

CelanCenter (107)


So konnte es es endlich mit dem Lackieren losgehen:

CelanCenter (94)

CelanCenter (97)

CelanCenter (99)

CelanCenter (142)

CelanCenter (143)

CelanCenter (145)

CelanCenter (109)

CelanCenter (110)


Danach stand nur noch der Einbau der Parts und des Dämmmaterials an.
Zuvor wurde aber alle Kontakte mit Schrumpschlauch überzogen, damit sich auch bloß keine Verpolung einschleicht...

CelanCenter (148)

CelanCenter (127)

CelanCenter (149)

CelanCenter (114)

CelanCenter (157)

CelanCenter (118)

CelanCenter (119)

CelanCenter (120)


So war nun fast alles erledigt und nur noch die Chassis, dir BR-Rohre und das Terminal fehlten:

CelanCenter (121)

CelanCenter (130)

CelanCenter (184)

CelanCenter (159)

CelanCenter (164)

Am Ende hatte leider ich keine Möglichkeit die Bespannung der Blende genau zu dokumentiere, da genau während dessen mein E-Tacker den Dienst aufgab und so die Situaton etwas heikel wurde und meine Stimmung gen Null sank – Bespannungen sind nicht gerade mein Hobby!

Aber es hatte dann doch alles geklappt. Um den Stoff am Einreißen zu Hindern wurde danach die Fuge/Nut beidseitig mit Tape abgeklebt und die Fuge mit schwarzem Akryl aufgefüllt

CelanCenter (140)


Jetzt noch ein paar Vergleich zw. schwarz und silber


CelanCenter (167)

CelanCenter (171)

CelanCenter (165)

Was würde ich heute anders machen???
Nur zwei Sachen....

- ich würde anstatt dem schwarzen Acryl-Lack auch den Lack wie Kerkermeister hatte nutzen (Acyl-Harz-Lack oder so ähnlich)

- Dübel und Pins des Typs RH6 von Intertechnik....

Auf Anregungen und Fragen bin ich gespannt

Gruß Ben
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Jan 2012, 19:54
sehr schick

was hat Speaker-Space fürn Preis aufgerufen? gerne auch per PM.
asYnchron
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Jan 2012, 20:07
Wow wirklich gute Arbeit!! Respekt!

Ich persönlich finde den silbernen Center schöner

Hattest du etwas über den Klang bzw. den Vergleich zwischen den Centern geschrieben? - Oder habe ich das komplett übersehen?


[Beitrag von asYnchron am 09. Jan 2012, 20:08 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Jan 2012, 20:12

asYnchron schrieb:


Hattest du etwas über den Klang bzw. den Vergleich zwischen den Centern geschrieben? - Oder habe ich das komplett übersehen?


da er vermutlich die volumina der celan 700 eingehalten hat wird sich, bis auf die abstrahlcharacteristik, wenig bis garnichts zum original geändert haben.
benvader0815
Inventar
#5 erstellt: 09. Jan 2012, 20:52
Bisher habe ich nichts über den Klang geschrieben
Aber es war möglich eine Celan 700 direkt gg einen Center zu hören. Dabei liefen sie im Stereo-Modus und es war für mich erstmal so kein Unterschied festzustellen...

Das Abstrahlverhalten im Vgl zum Center 3 wurde neutraler bzw zu den Seiten durch die Symmetrie besser.
Schwer in Worte zu fassen

Vom Bass in den passenden Actionszenenszenen oder einfach bei wirklich hoher Lautstärke ganz zu schweigen

Die DVD-A

amazon.de

lässt den Center richtig krachen...
reptylor
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jan 2012, 21:03
Knaller Projekt! Tolle Arbeit!
Sieht alles sehr hochwertig aus.

Jetzt noch ne "Kante" auf`s Dach und der schwarze würde zu meinen 901er passen!
Oder kommt die Kante automatisch wenn man ne XT701 zum Center umbaut?

Gruß,

Philipp
benvader0815
Inventar
#7 erstellt: 09. Jan 2012, 21:20
Ne du die Kante kommt nicht so einfach... Wäre aber auch nicht nötig, da der HT nach oben und der MT nach unten nur geringe Schallwandbereiche haben.

Aber wie beschrieben wäre auch der Umbau einer 901 möglich sofern man die Volumen hat.
Hätte mein Kumpel auch die als Front gehabt, wäre uns wohl ein anderes paar 901 zum Opfer gefallen.

Ben
wuchst
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jan 2012, 22:06
Wie schon im Celan-Threat geschrieben: Wahnsinns Arbeit!

Viel Spaß euch beiden mit dem Monster-Center.
asYnchron
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Jan 2012, 22:34

blitzschlag666 schrieb:

asYnchron schrieb:


Hattest du etwas über den Klang bzw. den Vergleich zwischen den Centern geschrieben? - Oder habe ich das komplett übersehen?


da er vermutlich die volumina der celan 700 eingehalten hat wird sich, bis auf die abstrahlcharacteristik, wenig bis garnichts zum original geändert haben.


Ich hatte mit der Antwort gerechnet.....
Deswegen habe ich ja auch ausdrücklich "ein Vergleich zwischen den Centern" geschrieben. Außerdem habe ich noch keine 700er gehört.

Trotzdem Danke dass du das mal etwas beschrieben hast.


[Beitrag von asYnchron am 09. Jan 2012, 22:35 bearbeitet]
A_Koch
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jan 2012, 23:20
Dr. Heco! Wahnsinn!!! Sehr geil, echt!
Kerkermeister
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jan 2012, 00:01

asYnchron schrieb:
Wow wirklich gute Arbeit!! Respekt!

Ich persönlich finde den silbernen Center schöner



Hatte ich ihm zur Farbe Silber auch gesagt aber er wollte ja nicht hören

Klingen aber beide gleich gut, obwohl mir der silberne Center etwas dynamischer vorkommt
tinom87
Inventar
#12 erstellt: 10. Jan 2012, 00:42
ist echt super...


Ich hätte vielleicht nur noch ein Heco Zeichen auf den Center gemacht. Hab glaube sogar noch eins rumliegen...

mfg Tino
asYnchron
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Jan 2012, 01:26
Ich hätte noch eine Frage zum Lack. Wie habt ihr den so glatt und gleichmäßig aufgetragen?
Kerkermeister
Stammgast
#14 erstellt: 10. Jan 2012, 15:04
Der Lack wurde ganz normal mit Lackrolle(Schaumrolle) aufgetragen.
Hitman1978
Stammgast
#15 erstellt: 10. Jan 2012, 16:01
Tolle Arbeit! Respekt!!


Wo kann man den "Über-Center" erwerben, in dem Fall zu welchen Konditionen??!?
moby_dick
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 10. Jan 2012, 16:16
Sehr schön geworden. Was ich nicht verstehe: Ein Terminal mit 5 Anschlüssen?
benvader0815
Inventar
#17 erstellt: 10. Jan 2012, 16:29

Wo kann man den "Über-Center" erwerben, in dem Fall zu welchen Konditionen??!?


Das Gehäuse beim Schreiner in einzelnen Platten, dazu noch ne Celan 700, nen guter Pletz zum bauen und etwas Zeit...

Wir haben knapp 1 Monat neben der Arbeit und den Feiertagen benötigt.
Geht aber auch ganz klar schneller, doch gut Ding will Weile haben


Wie habt ihr den so glatt und gleichmäßig aufgetragen?

Jepp mit der Schaumrolle - nicht die ganz billigen, sondern Mittelklasse. Die noch teureren Veloursrollen hinterließen Fussel/Sporen.
Dann noch nen Lack wie Kerkermeister in gekauft hatte - die Bezeichnung kann er nennen - und man kann in Ruhe rollen, dass man keine Spuren mehr von den Rollbahnen hat.

Klassischer Acryl-Lack mit dem ich bisher immer gearbeitet hat, trocknet zu schnell an und daher besteht die Gefahr, dass bei Nachrollen zwecks Verbesserung der Lack später uneben wird.

Insgesamt reichten dreimal lackieren mit 240er Zwischenschleifen.
Die letzte Schicht Lack dann am besten nicht im Keller, sondern im Bad ohne einen Kornstaub auftragen und es kann noch besser werden.

Wir hatten nur im Keller lackiert und dadurch ein paar Staubeinschluss, welche man, wie er auf den Bilder bestimmt sehr, eigtl kaum erkennen kann.

Die Center sollten ursprunglich beim Lackierer landen, der auch nen Preis von 50-60€/Stück haben wollte, doch keine drei Tage später wollte er 150/Stück haben.
Das war uns dann doch zu viel, jedoch ist der Preis bei der Arbeit mit Zwischenschleifen und dem Material eigtl ein fairer Kurs.

Aber lackiert man wie oben beschrieben und beim letzten Auftragen in staubfreieren Räumen wird es auch schon fast perfekt.
Das ist nun aber auch Mäckern auf verdammt hohen Niveau


Ein Terminal mit 5 Anschlüssen?


Jepp - das ist eine Möglichkeit den HT/MT um 2dB anzuheben und Standart bei Celans.


[Beitrag von benvader0815 am 10. Jan 2012, 16:30 bearbeitet]
moby_dick
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Jan 2012, 16:31
Danke für die rasche Antwort.
wuchst
Stammgast
#19 erstellt: 10. Jan 2012, 21:03
Wenn ich nicht so wenig Zeit hätte und noch etwas mehr Platz auf dem Rack, würde ich auch gleich starten.

Die Kosten von 150€ fürs Lacken sind nicht aus der Welt, aber günstig auch nicht so richtig. Für den Kurs haben wir 6 Schrankwandtüren auf der Innen- und Außenseite in nem schönen glatten weiß mit Schleifen lackieren lassen.

Aber eure Arbeit sieht auch klasse aus, evtl. hätte man mit Klarlack zwischenlackieren können.
benvader0815
Inventar
#20 erstellt: 30. Jan 2012, 14:01
Er steht noch nicht lange hier rum und schon möchte ich ihn nicht mehr missen. An das leicht symmetriebedingte andere Klangbild habe ich mich auch schon sehr schnell gewöhnt...
Sogar der weiblichen Chefetage ist der klangliche Unterschied im Bassbereich aufgefallen


Ich hätte vielleicht nur noch ein Heco Zeichen auf den Center gemacht


Hatte wir uns auch überlegt. Doch es sprachen drei Gründe dagegen:
- wir hatten keine Zeichen
- an der Frontplatte hätte nicht gepasst und die Stege der Blende inkl Wölbung sind zu schmal.
- das Zeichen könnte im Beamer-Betrieb blenden

Muss aber auch sagen, dass der Center beim Kerkermeister wesentlich fetter aussieht als bei mir.
Seiner steht recht frei auf dem Rack. Nicht wie bei mir teilweise eingebaut.


[Beitrag von benvader0815 am 30. Jan 2012, 14:01 bearbeitet]
freeman2803
Stammgast
#21 erstellt: 01. Feb 2012, 16:17
Super Arbeit,wirklich ein ganz großes Lob an euch beide.

Sieht fast aus wie original HECO.
Darf man fragen wo jetzt insgesamt so ca. die Kosten für den Center liegen?

Patrick
benvader0815
Inventar
#22 erstellt: 01. Feb 2012, 16:54
Gehäuse, Lack, Leim, Stoff, eine Celan 700, Kleinteile und Arbeitsmaterial wie Rollen und Schleifpapier belaufen sich auf ~450Euro/Stück.
Das Paar Celan 700 hatte ich recht günstig in Ebay geschossen.

Subventioniert wurde es noch durch den Verkauf des alten Center 3 sodass eine Investition von 280 € blieb...

Die Zeit darf man bei solchen DIY-Projekten nicht mit einbeziehen
missionfan
Stammgast
#23 erstellt: 30. Mai 2012, 10:33
man ich wünschte ich hätte den platz unterm tv !! bei mir passt der schon wuchtige original center gut ins tv rack...ich hatte bevor ich das hier gesehen habe schon mal überlegt eine 700er quer zu legen als center identischer 3er klang muss sich toll anhören...ich hatte mal 2 jahre lang aus platzgründen eh nur 3 lautsprecher das reicht für kino feeling schon aus...mein kumpel ist möbeltischler und bei der detailierten anleitung wäre es mir möglich nachzubauen zumal ich maler bin aber der platz fehlt halt in so ner mietwohnung...seufz...aber grossen respekt für eure leistung !
missionfan
Stammgast
#24 erstellt: 30. Mai 2012, 14:37
wie sind den nun die gesamt maße ?? breite höhe tiefe ??
Acoustimass10
Inventar
#25 erstellt: 02. Jun 2012, 17:07
Moin,

das sieht echt aus, als wäre das eine Original-Box !

Habt ihr die Boxen mal gemessen ? Würde mich echt interessieren, was der Umbau ausmacht, wenn man
mal bedenkt, dass dabei andere Gehäuseresonanzen entstehen und der Bafflestep sehr verändert ist.


Gruß Andi
benvader0815
Inventar
#26 erstellt: 02. Jun 2012, 18:51

missionfan schrieb:
wie sind den nun die gesamt maße ?? breite höhe tiefe ??


Der Center hat die Größe von 33,6x66,6x35,6cm (HxBxT) ohne Blende oder herausstehenden Anschlussterminals. Die Blende ist 16mm tief.


as sieht echt aus, als wäre das eine Original-Box !


Das war auch unser Ziel und Danke für die Blumen.


Habt ihr die Boxen mal gemessen ?


Ne, nur Vergleich in meinem Wohnzimmer zw einer orginal 700er und dem Center. Der Center stand schon im Rack und ne C700 rechts davon im gleichen Abstand zum Hörplatz mit gleichem Pegel. Es gab einen klanglichen Unterschied, doch der war mMn nicht negativ.

Würde mich natürlich auch schon mal interessieren wie sich der Freq-Gang von dem Center und einer orignalen unterscheidet. Aber den FG der SL im Raum messen wird wohl nicht so aussagekräftig sein - oder gibt da doch ne Möglichkeit durch Beachtung eines bestimmten Abstandes o. ä. ???
Den ganzen Kram (PC/LS/Amp etc) raus in den großen Garten schleppen möchte ich eigentlich ungern...
logitech1962
Stammgast
#27 erstellt: 05. Jun 2012, 08:33
Super arbeit wie klingts beim schönen film und dts hd ma 5.1?
jones34
Inventar
#28 erstellt: 05. Jun 2012, 14:56
Ja die möglichkeit im Wohnraum zu messen gibt es, nennt sich gefensterte Messung.

Wo wohnst du den?
benvader0815
Inventar
#29 erstellt: 05. Jun 2012, 15:03
Zw. Köln und Bonn....
jones34
Inventar
#30 erstellt: 05. Jun 2012, 15:17
leider nicht meine Gegend :(, in Köln gibt es aber glaub ich jemand mit Messausrüstung, ich weis nur nicht mehr wen .
Kerkermeister
Stammgast
#31 erstellt: 06. Jun 2012, 10:27
Hier mal ein paar Bilder von dem "Kleinen" in seiner ihm angedachten Umgebung. Es hat ein paar Tage gedauert bis man sich an die neue Optik gewöhnt hatte aber klanglich passte es von der ersten Minute an.


DSCF1071DSCF1070
benvader0815
Inventar
#32 erstellt: 06. Jun 2012, 10:47
PROLL!!!!

Bei mir sieht er so klein und dezent aus
GCJayZ
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 17. Jun 2012, 13:42
Krass, super Projekt. Und ich dachte mein Heco Celan 4 XT wär groß
Heuni23
Neuling
#34 erstellt: 28. Mrz 2013, 00:11

benvader0815 (Beitrag #32) schrieb:
PROLL!!!!

Bei mir sieht er so klein und dezent aus :Y



Hi, ich bin so angetan von deiner Arbeit , würde gern auch so einen haben, könntes du mir die Maße von den einzelnen Teilen geben, oder hat speaker-space noch die Maße, das du mir deine Zustümmung gibst das sie die mir Zuschneiden dürfen, das wär echt cool von dir.
Kerkermeister
Stammgast
#35 erstellt: 10. Aug 2014, 07:31
Hallo zusammen, möchte meinen(silbernen) Center verkaufen. Wer Interesse an dem Center hat, möge sich bei mir melden.

Grund des Verkaufs ist eine Umstellung der Anlage. Also, einmalige Chance auf den Übercenter der Urcelan .





[Beitrag von Kerkermeister am 10. Aug 2014, 07:34 bearbeitet]
Maledictum
Stammgast
#36 erstellt: 18. Aug 2014, 10:41
Wenn er doch nicht silber wäre
Kerkermeister
Stammgast
#37 erstellt: 18. Aug 2014, 14:40
Naja, die Chassis und das Anschlussterminal sind ja in einer halben Std. ausgebaut .

Dann den Lack anschleifen und mit einem guten Lack drüber streichen.

Ist in zwei Tagen erledigt.



[Beitrag von Kerkermeister am 18. Aug 2014, 14:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DIY Soundbar
belga am 10.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  4 Beiträge
Fertig/DiY-Lautsprecher BlueNote
3log1 am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  78 Beiträge
5.1 für 1400eu - DIY
Velocity am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  53 Beiträge
erster, ernsthafter DIY Beginn / LYC?
Sahayn am 12.02.2018  –  Letzte Antwort am 21.03.2018  –  22 Beiträge
DIY Fostex Horn
ichundich am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  11 Beiträge
Duetta Top mit Ständer - first time DIY
Opium² am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  40 Beiträge
Blutiger DIY-Neuling baut: ScaMo 15
Kazaam am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  36 Beiträge
Einstiegsprojekt ins DIY - Pipe SIX von BPA
SmogFlow am 18.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  10 Beiträge
Aktives DIY Stereo/Multimedia Projekt, diskrete (Modul)Technik & umfangreiche Praxishinweise
didi-25 am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  17 Beiträge
Kein DIY ohne eigene Fehler, diesmal "Cobra Horn"
MosiN am 03.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.12.2016  –  21 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.726 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedbalanceistischen
  • Gesamtzahl an Themen1.412.389
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.888.223

Hersteller in diesem Thread Widget schließen