Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Fertig/DiY-Lautsprecher BlueNote

+A -A
Autor
Beitrag
3log1
Stammgast
#1 erstellt: 20. Mai 2012, 22:24
Hier möchte ich Euch meine zukünftigen Fertig/DiY-Lautsprecher vorstellen.
Warum Fertig/DiY ? Eigentlich ganz einfach. Ich hatte einen Traum. Schon lange. Der hieß Sonus Faber Cremona.
Heißt er immer noch. Die finde ich einfach schön. Ich habe sie noch nie gehört, aber das Auge hat sich verliebt.
Und da kam Axel Strehler (Nautilant) ins Spiel. Er hat für Damir (nimrodity) das Eton ADW 5.0 Heimkino (Midu-Doppel7/Center) gebaut.
Ich dachte, fragen kostet nichts und rief Axel an. Ich erzählte ihm von meinem Traum, fragte ihn, ob er mir die BlueNote
von Udo Wohlgemut bauen könnte. Per mail schickte ich ihm ein paar Bilder von Lautsprechern, die mir optisch gefielen,
ferner Fotos meiner Einrichtung (Kiefer). Nach ein paar Tagen machte Axel mir ein Angebot.
Er baut mir die BlueNote aus Fichte 3-Schichtplatte in 27mm Stärke in einem bauchigem Gehäuse, sägt einzelne Dauben raus und fügt sie
hochkant aufeinander. Alle 130mm -160mm setzt er aus dunkelrotem Bubingaholz einen ca. 5mm breiten Streifen ein.Da Fichte nun nicht
das ideale Bauholz ist für Boxengehäuse, kleidet er den gesamten Innenraum mit Bitumenmatten aus und dämmt dann entsprechend.
An so eine aufwändige Arbeit habe ich im Traum nicht gedacht.
Darum für mich eigentlich Fertiglautsprecher. Aber Einzelstücke. Ein Traum wird wahr. Ich kann es immer noch kaum glauben.
Wenn der Bausatz verfügbar ist, geht es los. Ich freue mich schon wahnsinnig.
Axel wird mir immer mal ein paar Bilder vom Baufortschritt schicken. Mit denen werde ich euch hier nerven.
nimrodity
Inventar
#2 erstellt: 23. Mai 2012, 15:27
Bin echt mal auf das Ergebnis gespannt und auf die ersten Bilder.
Das Design hört sich ja schon mal vielversprechend an.
Son-Goku
Inventar
#3 erstellt: 23. Mai 2012, 16:02
da bin ich auch dabei
3log1
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jun 2012, 22:43
Es geht voran. Hier nun die ersten Bilder.

comp_IMG_5109

comp_IMG_5110

comp_IMG_5111
3log1
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jun 2012, 22:44
Und hier die nächsten.

comp_IMG_5112

comp_IMG_5113

comp_IMG_5115
3log1
Stammgast
#6 erstellt: 11. Jun 2012, 22:51
Und hier das letzte Bild für heute. Da hat Axel doch schon eine Menge geschafft.

comp_IMG_5116
mtthsmyr
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jun 2012, 11:05
Coole Sache!

Wie genau macht Axel das, wenn man fragen darf?

Matthias
3log1
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jun 2012, 11:49
Matthias, da fragst du mich was.
Axel wohnt ca 550 km von mir entfernt. Da ist über die Schulter gucken schwierig.
Aber evtl. liest er hier ja auch ab und zu mit.
onkelbobt1000
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jun 2012, 20:45
Ich schätze mal mit ner Oberfäse und einem Anlaufring, mit einer Schablone.
Wie magst du denn die Optik der 3 Schichtplatte, 3log1?
3log1
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jun 2012, 20:50
Die gefällt mir von mal zu mal besser.
Ich bin selbst gespannt, wie die fertige Box dann aussieht.
GREichi
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jun 2012, 07:14
Ich häng mich jetzt mal hier dazu, hab auch vor mir mal die BlueNote zu bauen und muß da immer ein wenig Ideen sammeln. Bin jedenfalls schon gespannt was Axel dieses mal zaubert.

Grüße,
Günther
mtthsmyr
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jun 2012, 09:21

onkelbobt1000 schrieb:
Ich schätze mal mit ner Oberfäse und einem Anlaufring, mit einer Schablone.

Bei 27mm Materialstärke frag ich mich z.B., ob er mit der Stichsäge vorarbeiteten muss oder seine Fräse das problemlos so schafft. Und dann muss es ja auch irgendwie für die Massenproduktion von über 100 Teilen praktikabel sein.
PeHaJoPe
Inventar
#13 erstellt: 13. Jun 2012, 09:36
Moin,

@Onkelbobt1000 schrieb
Ich schätze mal mit ner Oberfäse und einem Anlaufring, mit einer Schablone.


ne, ne, das ist nicht mit ner Oberfräse gearbeitet worden.Oder der Mann ist ein Holzstaubfetischist Mir sieht das mehr nach CNC aus. Wäre wohl auch sinnvoller und auf jeden Fall schneller.

Dennoch reizt mich so etwas auch. Habe aber schon ein pärchen LS (Aurum) fertig stehen und sie kommen nicht zum Zuge, da ich mich an den Hornsound über Jahre gewöhnt habe, Sonst gibt es Ärger mit der Regierung.. Wenn, dann nur das C-Horn für meinen Treiber.


[Beitrag von PeHaJoPe am 13. Jun 2012, 09:40 bearbeitet]
onkelbobt1000
Stammgast
#14 erstellt: 14. Jun 2012, 18:32
Man kann ja sehen das einige Teile mit einer Stichsäge, oder ähnlichem vorgeschnitten sind. Auf einem anderen Bild sind dann verbrannte Stellen zu sehen die beim Fräsen entstehen können. Nach CNC sieht das nicht aus, die macht keine verkohlten Stellen, jedenfalls nicht an den Stellen wo wir sie hier sehen. Denk ich.
Mit einer Absaugung hat man übrigens nicht sehr viel Staub. Aber auf seinen Heizungsrohren kann man eine Menge davon sehen.
Nautilant
Stammgast
#15 erstellt: 14. Jun 2012, 21:02
Hallo zusammen,

jetzt hab´ ich doch richtig lachen müssen!! Auf den Heizungsrohren sieht man jede Menge davon! Richtig!! Einwandfrei!! Da kann man sehen, das hier nahezu jeden Tag gearbeitet wird und die Zeit für einen Großputz fehlt. Der Einwand/Kommentar ist klasse!!!
Tja, wie mache ich daß? Die Brandstellen kommen von der Bandsäge. Beim Drehen mal hier und da ein wenig verkantet. Passiert bei der Menge. Eine CNC habe ich nicht! Nur eine richtig große Oberfräse mit einem Anlauffräser, der 50mm Schnittlänge hat. Denn bei den gefrästen Teilen sieht man keine Brandstellen mehr. Ich bitte aber um Verständnis, daß ich nicht alle meine Fertigungsgeheimnisse veraten möchte. Auch wenn sie manchmal noch so einfach sind. Drauf kommen muß man eben doch! Denn sonst bekomme ich auf einmal nichts mehr zu tun. Ich verbrate halt immer jede Menge Gehirnschmalz, um auf eine akzeptable Lösung zu kommen. Die dann immer wieder verbessert werden. Ich hoffe, Ihr seid mir nicht zu sehr böse, wenn ich nicht alle Geheimnisse preisgebe. Lautsprecherentwickler geben ja das Geheimnis der Frequenzweiche auch nicht bekannt, um sich irgendwo ihren Verdienst zu sichern.
Trotzdem freut es mich, wenn es Euch bis jetzt gefällt, was ihr seht. Vielen Dank!! Demnächst gibt es bestimmt neue Bilder.
Ganz liebe Grüße an alle,
Axel!
mtthsmyr
Stammgast
#16 erstellt: 15. Jun 2012, 17:45
Hallo Axel,

Danke für die Antwort. Verständnis für das Zurückhalten von Fertigungsgeheimnissen habe ich alle mal. Davon abgesehen, mit eine "Mordsfräse" kann ich eh dienen
Aber nochmal, tolles Projekt - bin gespannt wie es weiter geht!

Matthias
PeHaJoPe
Inventar
#17 erstellt: 17. Jun 2012, 18:47
so´n schiet,

nun dachte ich ersagt uns wie´s am besten läuft.

weitermachen und Bilder vom fertigen Holz.
3log1
Stammgast
#18 erstellt: 27. Jun 2012, 22:57
Hier die nächsten Bilder.

comp_IMG_5137

comp_IMG_5138

comp_IMG_5133
3log1
Stammgast
#19 erstellt: 27. Jun 2012, 23:00
Und hier erkennt man langsam, wie das ganze mal aussehen wird.

comp_IMG_5130

comp_IMG_5139

comp_IMG_5141

Ich glaube, die werden richtig klasse.
iceman650
Stammgast
#20 erstellt: 28. Jun 2012, 16:56
Die sehen ja wirklich klasse aus!
Also man sieht, der Mann der da baut, hat Ahnung von seinem Fach! und kann dazu echt genau arbeiten. Ich hätte wahrscheinlich die Dübel jedes mal leicht versetzt angebracht
Und klasse klingen werden die auch, nachdem ich Udos Künste kenne verbunden mit den Etons
onkelbobt1000
Stammgast
#21 erstellt: 28. Jun 2012, 17:57
Er Dübelt zuerst und fräst dann. Per Dübel hält wohl sein Fräsmodell.
nimrodity
Inventar
#22 erstellt: 28. Jun 2012, 20:54
Gefällt mir sehr gut was ich das sehe, weiter so
Wolf.Im.Schafspelz
Stammgast
#23 erstellt: 01. Jul 2012, 16:15
Unklar... ich weiss wie viel Arbeit das ist und dann noch ein Standlautsprecher. Respekt, geile Aktion!
mentox76
Inventar
#24 erstellt: 01. Jul 2012, 16:32
Schönes Projekt, sowas in der Art mit MPX ist bestimmt auch klasse.

Wird der LS später dunkel gebeizt?
3log1
Stammgast
#25 erstellt: 01. Jul 2012, 17:16

mentox76 schrieb:
...

Wird der LS später dunkel gebeizt?


Meine Möbel sind Kiefer, gelaugt und geölt.
Ein bisschen dunkler wird es werden. Aber nicht a la Nussbaum oder so.
onkelbobt1000
Stammgast
#26 erstellt: 02. Jul 2012, 13:41
Als kleiner Tip nebenbei.
Bei Kiefer-Möbel gelaugt und geölt wird meistens Öl verwendet, welches verdunstet statt zu trocknen. Mach mal spaßeshalber eine Stelle mit einem feuchten Lappen oder Schwamm nass. Sollte das Holz das Wasser aufnehmen (es wird dunkel) ist deine Fläche roh.
3log1
Stammgast
#27 erstellt: 02. Jul 2012, 17:52
Habe ich probiert. Erschreckend.
Was kann passieren und was kann ich dagegen tun?
onkelbobt1000
Stammgast
#28 erstellt: 03. Jul 2012, 08:13
Im Grunde ist deine Möbeloberfläche ungeschützt. Staub und anderer Schmutz (Rotwein) kann viel besser ins Holz eindringen.
Das Gute ist das das Material roh ist und du den Aufbau von neuem beginnen kannst. Es gibt viele Möglichkeiten. Die einfachste ist es zu Ölen. Hartöl oder Leinölfirnis sind am besten geeignet. Es gibt auch Hartwachs, welches aber etwas schwieriger in der Verarbeitung sind. Macht man es zu dick wird die Holzoberfläche klebrig. Der Vorteil beim Ölen ist das man den Schrank nicht auseinander nehmen muss. Zuerst den ganzen Schrank mit einem feinen Schleifschwamm Körnung 180 glatt schleifen. Dann trägt man das Öl satt mit einem Pinsel auf und nimmt nach einer halben Stunde die Überstände mit einem Lappen ab. Nach ein bis 2 Tagen ist das Öl getrocknet und man kann es anschleifen. (Schleifschwamm, damit kommt man schön bis in die Ecken.) Dann ein zweites mal ölen. Natürlich wieder die Überstände abnehmen. Wenn man jetzt noch will kann man eine dünne Wachsschicht auftragen. Aber wie gesagt nicht zu dick.
Ich persönlich würde Leinölfirnis nehmen, ist am Günstigsten, hat den Höchsten Leinölanteil (und keine anderen zusätzlichen Öle so wie Distelöl, welches in den Salat gehört ) und ist Lösemittelfrei, welche dann auch nicht in der Wohnung ausdünsten bei der Verarbeitung.
Im Schrankinnern würde ich aber kein Leinöl nehmen. Da schlägt dir jedes Mal der Leinölgeruch entgegen. Da kann man z.B. Saflor Lappenwachs nehmen. Das riecht dann nicht.

Ganz Wichtig! Mit Öl getränkte Lappen können sich selbst entzünden.
In einer Parallelstraße von unserer Firma ist ein Dachstuhl abgebrannt weil die Besitzer die Öl getränkten Lappen statt sie Draußen an der Frischen Luft ausgebreitet trocknen zu lassen, sie auf der Baustelle irgendwo zusammengeknüllt liegen gelassen haben. Sie haben den Fußboden geölt.
3log1
Stammgast
#29 erstellt: 03. Jul 2012, 18:38
Dankeschön. Da habe ich ja noch was vor mir.
Kekskopf
Stammgast
#30 erstellt: 06. Jul 2012, 15:09
Woooooooooow, das Projekt ist ja mal mit Liebe gemacht!
3log1
Stammgast
#31 erstellt: 14. Jul 2012, 11:32
Noch 22 Tage. Ich freu mich schon wahnsinnig.
Tjaas
Stammgast
#32 erstellt: 17. Jul 2012, 14:32
Ich glaube die werden wunderbar, LS für die Ewigkeit.........bin auf den weiteren Bericht gespannt.
3log1
Stammgast
#33 erstellt: 18. Jul 2012, 17:57
Und weiter gehts. Jetzt mit Dämmung.

comp_IMG_6049

comp_IMG_6050
mty55
Inventar
#34 erstellt: 19. Jul 2012, 23:16
goil, das wird ja was feines!
na, nicht anders zu erwarten vom Nautilanten...
freu mich schon auf das Ergebnis - die werden auch an nem DTA-1 Spaß machen - und sogar ohne Verstärker

besonders cool auch die Farbelemente mit den brauenn Streifen mittendrin!
Wenn dass dann noch so schön Hochglänzig wird wie bei den Nautilen?

Ich würd die nicht abdunkeln die kerlchen sondern so schön wreden lassen wie nur geht - udn dann die Möbel daran anpassen.



hmmm - sehe grade die braunen streifchen sind eingelassen - wäre das nicht einfacher gewesen, einfach ne Sperrrholzplatte in anderer Holzart mit reinzubauen? so als Alternatividee


[Beitrag von mty55 am 19. Jul 2012, 23:19 bearbeitet]
3log1
Stammgast
#35 erstellt: 26. Jul 2012, 21:04

mty55 schrieb:

...
Ich würd die nicht abdunkeln die kerlchen sondern so schön wreden lassen wie nur geht - udn dann die Möbel daran anpassen.

...


Hi Matthias,
habe mich mit Axel beraten. Dein Tipp ist gut. Soll die Zeit sie abdunkeln.
Dann leidet das rot des Bubingaholzes nicht. Danke dafür.

(Und nur noch 10 Tage)
mty55
Inventar
#36 erstellt: 26. Jul 2012, 21:36


sauschön!

Hab auch einige Beizversuche mit der Dicken gemacht und dann verworfen - und allein das Hartwachsöl hat noch einiges an Farbtiefe reingebracht - udn jetzt gehts schön weiter.
Sauberer als natürlich wirds einfach nie

Weiter gute Vorfreude und freue mich auf weitere Fotoupdates
onkelbobt1000
Stammgast
#37 erstellt: 26. Jul 2012, 23:11
Die einzige Möglichkeit deine Fichte vernünftig, und hochwertig "dunkler" zu bekommen wäre mit einem transparent eingefärbten Lack, der nach dem Grundieren aufgetragen wird. Im Heimwerkerkeller wird das wohl eher nichts. Bei so einem Projekt würde ich an deiner Stelle nicht am falschen Ende sparen. Wenn du in meiner Nähe wohnen würdest, könnte ich es machen.
PZL 30974.
Jede Beize oder eingefärbte Wachse würden die Optik vergewaltigen.
3log1
Stammgast
#38 erstellt: 28. Jul 2012, 20:13
Danke für das Angebot. So weit wohnst Du von Hildesheim ja nicht weg.
Aber es steht fest, die Lautsprecher können selber nachdunkeln.
Und ich vertraue da Axel völlig.
Aber wer weiß, evtl. habe ich ja mal andere Baustellen? :-)
onkelbobt1000
Stammgast
#39 erstellt: 29. Jul 2012, 09:57
Das ist ja wirklich fast um die Ecke.
onkelbobt1000
Stammgast
#40 erstellt: 29. Jul 2012, 09:59
Was macht er (Der Erbauer) für eine Oberfläche drauf?
3log1
Stammgast
#41 erstellt: 29. Jul 2012, 10:57
Wenn ich das noch richtig zusammenbekomme, ist das eine Hartschichtlasur (oder so).
Ähnlich wie bei seinen Nautilanten.
Eichendenny
Stammgast
#42 erstellt: 29. Jul 2012, 12:19
Geiles Projekt. Bin gespannt wies fertig aussieht. Den Schichtaufbau hab ich bei meinem Center auch mal probiert. Geht ja mit Schablone und Bündigfräser recht schnell die einzelnen Spanten herzustellen.
Bild0467CIMG4136

Halt uns auf dem Laufenden
Perla
Stammgast
#43 erstellt: 30. Jul 2012, 16:25

3log1 schrieb:
Und weiter gehts. Jetzt mit Dämmung.

comp_IMG_6049




hey erinnert mich irgendwie an meine (Sonuschen)

IMG_0168 (Medium)

Ist aber Furniert und noch unbehandelt...
Grosser09
Inventar
#44 erstellt: 30. Jul 2012, 17:35
Moin moin,

aber hallo! Was wird denn hier super schönes und super aufwendiges gebaut!
Habe noch nicht alles gelesen, aber sehr interessant!
Bist wohl Tischler!

Weiter so, bleib gespannt!
Brenzensemmel
Stammgast
#45 erstellt: 30. Jul 2012, 17:55
die LS sehen echt klasse aus was mir am besten gefällt sind die dunklen Steifen das lockert das ganze auf und es wirkt nicht mehr so wuchtig .

Dazu passen doch die schönen Woofer von QAE hier im Beitrag 430 zu finden .http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=159&thread=7312&postID=430#430
uib
Stammgast
#46 erstellt: 30. Jul 2012, 18:11
Respekt!!
Wenn ich nicht so faul wäre, hätte ich jetzt auch Werkzeug in der Hand und würde loslegen.

Bin mal gespannt, wie sie fertig aussehen.
onkelbobt1000
Stammgast
#47 erstellt: 30. Jul 2012, 18:51

Perla schrieb:

3log1 schrieb:
Und weiter gehts. Jetzt mit Dämmung.

comp_IMG_6049




hey erinnert mich irgendwie an meine (Sonuschen)

IMG_0168 (Medium)

Ist aber Furniert und noch unbehandelt...



Gibt es irgendwo noch mehr Infos vom Bau deiner Sonuschen.
Ist das Padouk?
Perla
Stammgast
#48 erstellt: 30. Jul 2012, 19:24

Grosser09 schrieb:
Moin moin,

aber hallo! Was wird denn hier super schönes und super aufwendiges gebaut!images/smilies/insane.gif
Habe noch nicht alles gelesen, aber sehr interessant!
Bist wohl Tischler!

Weiter so, bleib gespannt!


Wenn ich damit gemeint bin,NEIN kein Tischler erst mein zweites Gehäusebau.


onkelbobt1000 schrieb:



Gibt es irgendwo noch mehr Infos vom Bau deiner Sonuschen.
Ist das Padouk?


GUT erkannt

Bilder/Infos gerne ,müsste ich mal einen eigenen Thema eröffnen ... will nicht hier stören.


[Beitrag von Perla am 30. Jul 2012, 19:39 bearbeitet]
3log1
Stammgast
#49 erstellt: 02. Aug 2012, 16:11
Um die Wartezeit (Sonntag ist es soweit.) zu überbrücken, hier mal ca. die Ausmaße:
Wandstärke min. 5 cm
Höhe ohne Spikes 105 cm
Breite 35 cm
Tiefe 60 cm

Gewicht, keine Ahnung, aber wenn die im zweiten Stock sind, dann bleiben die da.

Ich bin ja mal gespannt, ob ich mit meinen Holzohren einen Unterschied zu meinem 400 Euro 5.0 System höre.
Wenn nicht, sehen sie zumindest besser aus.

Spätestens Samstag kommen ein paar neue Bilder.
Die fertigen Boxen seht Ihr erst später. Axel will mich überraschen. Ich sehe das Endresultat auch erst bei Anlieferung.

Ich bin schon ganz hibbelig.

PS: Habe ich eigentlich schon erwähnt, das ich mich wahnsinnig freue?
mty55
Inventar
#50 erstellt: 02. Aug 2012, 16:24
frohes weiterhibbeln!

Hoffe Du hast genug starke Träger engagiert...
Meine Duetta mit 22mm MDF und 110*40*37 hat schon 50kg auf die Waage gebracht... zu zweit echt kein Spaß die zu tragen!
Da dürften Deine bei 70-100 angelangen

Tipp: Spikes beim Transport abmachen


Also, schön weiterfreuen - und hoffe Du besorgst auch noch nen artgerechten Verstärker... Der vom 5.0 könnte an seine Grenzen kommen


[Beitrag von mty55 am 02. Aug 2012, 16:24 bearbeitet]
3log1
Stammgast
#51 erstellt: 02. Aug 2012, 16:32

mty55 schrieb:

...

Also, schön weiterfreuen - und hoffe Du besorgst auch noch nen artgerechten Verstärker... Der vom 5.0 könnte an seine Grenzen kommen ;)


Danke,
wird wohl ein DTA-1, dann wird es ne aktive Bluenote. Genau das Richtige fürs Smartphone.

Ne, im Ernst, erstmal muss mein Denon 2311 reichen. Wenn wieder ein paar Cent angespart sind, sehen wir weiter.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Eton ADW 5.0 Heimkino (Midu-Doppel7/Center)
nimrodity am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  154 Beiträge
DIY Soundbar
belga am 10.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  4 Beiträge
Heco Celan 7 DIY-Center
benvader0815 am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2018  –  56 Beiträge
BlueNote und Doppel 5 ADW
Son-Goku am 25.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  33 Beiträge
5.1 für 1400eu - DIY
Velocity am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  53 Beiträge
DIY Fostex Horn
ichundich am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  11 Beiträge
Duetta Top mit Ständer - first time DIY
Opium² am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  40 Beiträge
Einstiegsprojekt ins DIY - Pipe SIX von BPA
SmogFlow am 18.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  10 Beiträge
Blutiger DIY-Neuling baut: ScaMo 15
Kazaam am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  36 Beiträge
..::SB Wallstreet / Aurasound 5.2 Heimkino::..
R@uTe am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  52 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.382 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedCup1235
  • Gesamtzahl an Themen1.441.584
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.431.654

Hersteller in diesem Thread Widget schließen