Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

Fertig/DiY-Lautsprecher BlueNote

+A -A
Autor
Beitrag
3log1
Stammgast
#51 erstellt: 02. Aug 2012, 14:32

mty55 schrieb:

...

Also, schön weiterfreuen - und hoffe Du besorgst auch noch nen artgerechten Verstärker... Der vom 5.0 könnte an seine Grenzen kommen ;)


Danke,
wird wohl ein DTA-1, dann wird es ne aktive Bluenote. Genau das Richtige fürs Smartphone.

Ne, im Ernst, erstmal muss mein Denon 2311 reichen. Wenn wieder ein paar Cent angespart sind, sehen wir weiter.
mty55
Inventar
#52 erstellt: 02. Aug 2012, 20:08
ach ich erinnere mich, schon verdrängt...

Unterschätz den DTA-1 aber man nicht
und der Waterdrinkingman schwört auf seinen Chinaamp inkl. DAC...
aber ich glaub wir hatten das Thema schon - der Denon wird erst mal gute Dienste tun
3log1
Stammgast
#53 erstellt: 04. Aug 2012, 18:32
So, noch mal ein update, bevor ich morgen die Originale hier stehen habe.

comp_IMG_6118

comp_IMG_6121

Ich kann es kaum noch erwarten. Das gibt eine schlaflose Nacht.
onkelbobt1000
Stammgast
#54 erstellt: 04. Aug 2012, 19:54
Oh nein! Was ist denn da passiert!
Wolf.Im.Schafspelz
Stammgast
#55 erstellt: 04. Aug 2012, 20:01
Wahnsinnig scharf... Ein Meisterwerk!

Lediglich lediglich die Front hätte ich noch ein µ anders gestaltet. Aber das Design ist wie immer Geschmackssache!

Ps.: Ich kann deine Ungeduld nachvollziehen!

Frage: Wie wurden die Rundungen um die Anschlüsse hergestellt? Habe gerade nichts praktikabel umsetzbares im Kopf.


[Beitrag von Wolf.Im.Schafspelz am 04. Aug 2012, 20:04 bearbeitet]
3log1
Stammgast
#56 erstellt: 04. Aug 2012, 20:18

onkelbobt1000 schrieb:
Oh nein! Was ist denn da passiert! :cut


Wie meinen? Ich bin eigentlich beheistert. Du scheinbar nicht, oder?




Wolf.Im.Schafspelz schrieb:

...

Frage: Wie wurden die Rundungen um die Anschlüsse hergestellt? Habe gerade nichts praktikabel umsetzbares im Kopf.



Ich habe keine Ahnung. Vielleicht sagt Axel da ja noch was zu.
onkelbobt1000
Stammgast
#57 erstellt: 04. Aug 2012, 23:04
Die Front wirkt arg angebastelt. Warum springt die so weit zurück? Kommt da ein Bespannrahmen rein?
Erst gibt er sich so viel Mühe und dann so was?
Und die gelbe Oberflächenbehandlung. Wolltest du das so oder hast du dem Erbauer freie Hand gelassen?
Echt schade was daraus geworden ist.
Aber wie heißt es so schön? Über Geschmack lässt sich nicht streiten.
mty55
Inventar
#58 erstellt: 05. Aug 2012, 03:52
och nöööö... Das war so geil aus einem Guss alles - und jetzt so ne eckige Front einfach stumpf drauf???
Bitte bitte noch mit der Fräse rundrum gehen und die Kanten runden. Absoluter Stilbruch und verzerrt die Optik imho total.
Auch wenn die Vorfreude drängt - lass das noch machen - es sei denn das ist genau deine Optik - dann lass ich Dir natürlich die Freude und fang keinen Geschmacksstreit an, aber manchmal merkt man bei der Begeisterung sowas selbst erst später. Drücke die Daumen
mty55
Inventar
#59 erstellt: 05. Aug 2012, 04:03
oh, und noch was... Ich seh grad die aufnahmen an - habt ihr die chassis ausschnitte nach hinten ausgeweitet? Oder gleiches maß auf die gesamte tiefe? Bei so ner dicken schallwand müssen die breiter werden nach innen hin weil sonst die luft nicht frei strömt. Schick udo noch mal ne aufnahme zum checken, könnte sein dass das problematisch wird
mtthsmyr
Stammgast
#60 erstellt: 05. Aug 2012, 13:47
Es ist nicht klar zu erkennen auf dem Foto, aber es könnte wirklich sein, dass der Mitteltöner nicht ausreichend hinterlüftet ist.

Das mit der Fase sehe ich nicht so kritisch. Nach Augenmass würde ich sagen, die Schallwand wurde gegenüber Udos Entwurf um 1cm verkleinert, der Korpus um 1cm vergrößert. Die Weiche ist für ein Gehäuse ohne Fase entwickelt. Ich denke die Auswirkungen werden noch recht minimal sein.
Optisch gefiele mir persönlich eine Fase wie z.B. bei der Sony SS-AR1 besser.
3log1
Stammgast
#61 erstellt: 05. Aug 2012, 15:09
Sie sind da. Und geändert wird nichts.
Ich bin begeistert. Auch wenn ich den Klang nicht beschreiben kann.
Hier noch mal ein paar Schnappschüsse.

comp_D31_2807

comp_D31_2808

comp_D31_2810

Mein Kater ist auch zufrieden. Was will ich mehr.
nimrodity
Inventar
#62 erstellt: 05. Aug 2012, 15:24
Die Idee mit den Füßen gefällt mir wirklich gut,hätte ich auch so machen sollen. Aber man ist immer hinterher schlauer.
Ich muss sagen das Gitter verändert den Gesamteindruck doch wieder sehr zum positiven.
Ohne hätten die schrägen echt hin müssen aber so passt es wieder.
Wünsche dir viel Spaß damit, Glückwunsch
ingo74
Inventar
#63 erstellt: 05. Aug 2012, 16:42
herzlichen glückwunsch zu den lautsprechern - man merkt richtig, wie begeistert du bist

optisch find ich die idee des gehäuses richtig toll, mir persönlich gefallen jedoch 2 sachen nicht so richtig, zumindestens nicht auf den bildern - das glänzend lackierte gefällt mir nicht so gut, wie das rohe holz vorher und ich finde die frontplatte ziemlich dick geraten, vom foto her passt da die proportion nicht so - warum ist die denn so dick gemacht worden..?
die frontgitter finde ich wiederum richtig toll
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#64 erstellt: 05. Aug 2012, 17:12
Hallo liebe Kritiker,
wenn ihr die Gehäuse anders gebaut hättet, ist das völlig ok. Keiner von euch muss sich die Boxen so bauen lassen wie der Auftraggeber. Doch fragt euch mal, ob ihr es dann wirklich gern lesen würdet, wenn euer eigener Geschmack so kritisiert wird, wie ihr es hier tut. An jeder Ecke wäre auch eine andere Ausführung möglich gewesen, auch pink als Anstrich hätte sicher dem einen oder anderen gefallen. Selbstbau ist die Verwirklichung der Individualität, die sonst kaum irgendwo soviel Platz hat wie im Lautsprecher-Segment.

Mir gefallen die Boxen!

Gruß Udo
nimrodity
Inventar
#65 erstellt: 05. Aug 2012, 17:17
Genau dafür ist der Selbstbau schließlich da.
Meine sind auch ganz klar nicht jedermanns Ding aber ich finde sie immer noch geil und darauf kommt es an
ingo74
Inventar
#66 erstellt: 05. Aug 2012, 17:20
sorry - die meisten haben 3log1 beglückwünscht und geschrieben, dass das optik geschmacksache ist.
wieso soll man darüber hinaus dann lügen oder seine meinung nicht äussern dürfen..?!
wer hier postet und so auch nach meinungen fragt, der sollte mit solchen äusserungen auch umgehen können und ich lese hier nicht eine, die beleidigend oder übertrieben ist.

ich finde die art des aufbaus des gehäuses super und das gitter ist ebenfalls ein richtig gute idee - warum kann ich dann nicht auch schreiben, was mir dann nicht gefällt..?
onkelbobt1000
Stammgast
#67 erstellt: 05. Aug 2012, 17:31
Dein Kater ist aber ein Hübscher!
Zu deiner Einrichtung passen die Lautsprecher gut.
Ich musste mir etwas harschere Kritik bei meinen Boxen anhören.
Aber mir war es genau so egal wie dir.
nimrodity
Inventar
#68 erstellt: 05. Aug 2012, 17:39
Also ich persönlich hätte gerne noch ein paar Bilder mehr
ingo74
Inventar
#69 erstellt: 05. Aug 2012, 17:41
ja bitte von dem gitter in nahaufnahme
3log1
Stammgast
#70 erstellt: 05. Aug 2012, 18:49
Sorry Jungs, ich hab Musik gehört und die Zeit vergessen.
Momentan ist hier kein Licht, da wird das nichts mit den Bildern.
Morgen wieder, versprochen.
Ich bin immer noch begeistert. Ich kann es nicht erklären, aber im Vergleich zu meinen alten Boxen
klingen die BlueNote, wie nenne ich es, im Bass präziser. Die Höhen und Mitten lockerer.
Hört sich blöd an. Ich kann es nicht beschreiben, sorry.
Ich hatte ein 5.0 System für 400 Euro und habe mich ohne probe zuhören für die BlueNote entschieden.
Aus jetziger Sicht habe ich alles richtig gemacht.
Und wie beim Photographieren das sehen, muss ich jetzt das Hören lernen.
Ich fange an zu schwafeln, oder? Schluss für heute.
Morgen gibt es Nahaufnahmen vom Gitter.


Udo_Wohlgemuth schrieb:

...

Mir gefallen die Boxen!

Gruß Udo


Danke Udo.
Dann sind wir immerhin zu zweit.
3log1
Stammgast
#71 erstellt: 06. Aug 2012, 08:14
So, das ein oder andere Foto habe ich noch.

comp_D31_2814

comp_D31_2822

comp_D31_2823

comp_D31_2825

comp_D31_2826

comp_D31_2829
Köter
Inventar
#72 erstellt: 06. Aug 2012, 08:41
Hi!

Dann will ich auch mal:

Wahnisnn! Gefällt mir ausserordentlich gut! Setzt sich sehr gelungen ab vom Mainstream, die Aluminiumapplikationen runden das Erscheinungsbild voll ab - Klasse! Da kannst du sicherlich stolz drauf sein!

@Axel:
Hut ab vor deiner Leistung. Bin immer wieder begeistert von deinen Arbeiten!

Grüße
mty55
Inventar
#73 erstellt: 06. Aug 2012, 08:57
schöne Lösung mit dem Gitter!
Black-Devil
Inventar
#74 erstellt: 06. Aug 2012, 09:49

ingo74 schrieb:
sorry - die meisten haben 3log1 beglückwünscht und geschrieben, dass das optik geschmacksache ist.
wieso soll man darüber hinaus dann lügen oder seine meinung nicht äussern dürfen..?!
wer hier postet und so auch nach meinungen fragt, der sollte mit solchen äusserungen auch umgehen können und ich lese hier nicht eine, die beleidigend oder übertrieben ist.

ich finde die art des aufbaus des gehäuses super und das gitter ist ebenfalls ein richtig gute idee - warum kann ich dann nicht auch schreiben, was mir dann nicht gefällt..?


Ganz meine Meinung!
Korpus und Gitter gibt ne 1 mit *. Die aufgesetzte Schallwand find ich für ein solches Kunstwerk einfach etwas zu plump - aber das Gitter kaschiert das ganz gut.


mty55 schrieb:
oh, und noch was... Ich seh grad die aufnahmen an - habt ihr die chassis ausschnitte nach hinten ausgeweitet? Oder gleiches maß auf die gesamte tiefe? Bei so ner dicken schallwand müssen die breiter werden nach innen hin weil sonst die luft nicht frei strömt. Schick udo noch mal ne aufnahme zum checken, könnte sein dass das problematisch wird

Überlesen?
Nautilant
Stammgast
#75 erstellt: 06. Aug 2012, 10:25
Hallo werte Selbstbauer und solche, die es noch werden möchten!
Zunächst möchte ich hier einmal sagen, das ich 3log1 ganz herzlich danke für das Vertrauen, daß er mir entgegengebracht hat! Und wie ich an seinen Äußerungenlesen kann, durfte ich Werkzeug sein, jemanden glücklich zu machen. Ganz herzlich Dank dafür!!!

Nun zu der Schallwand. Ja, ich weiß, die ist etwas stark geraten. Aber dafür gibt es mehrere Gründe:
Der Wichtigste ist: das Gehäuse ist komplett aus Fichte. Ein nicht gnaz optimaler Werkstoff für Lautsprechergehäuse! Das weiß ich. Und um die negativen Eigenschaften etwas zu kompensieren, habe ich die Gehäuse mit ca. 50mm Wandstärke angefertigt. Und das gilt dann auch für die Schallwand. Außerdem habe ich hinten die Rundungen 3fach aufgedoppelt und ich wollte bei der Seitenansicht erreichen, daß man den Eindruck gewinnte, die Streifen sind eingefasst, wie in einem Rahmen. Vorne 2 Längslagen, hinten 3 Längslagen. Das ergab für mich Sinn und ein Bild. Wenn es bei dem Einen oder Anderen ein Mißfallen hervorruft, dann kann er ja bei mir Gehäuse bestellen und ich fertige diese genau so an, wie es ihm gefällt. Zu den Chassisausschnitten: Selbstverständlich habe ich bei der Wandungsstärke die Ausschnitte nach hinten aufgeweitet. Ich hätte gerne auch noch ein paar Schrägen angeschliffen, aber dann wären die Schutzgitter (wegen der Katzen, die 3log1 auch sehr liebt! ) extrem aufwendig geworden. Und ich musste einfach schauen, daß die Kosten nicht aus dem Ruder laufen. Die Gitter sind aus Edelstahl gefertigt und sind auch in anderen Formen reproduzierbar! Auch die Stellfüße sind reproduzierbar und nahezu an allen Lautsprechern nachträglich einbaubar.

Nun zum Klang: Einfach Klasse! Man kann zum wiedrholten Male hören, daß auf Udo und Eton Verlaß ist!!!! Es ist schon toll, wie präzise und ewig lang eine Gitarrenseite auschwingt oder auch ein Klavieranschlag. Und Baß bringt sie auch! Wenn er denn da ist. Und der Lautsprecher klingt extrem sauber nicht zuletzt wegen der ultrastabilen Gehäuse. Selbst wenn der Bass richtig pumpt, kann man an der seite der Gehäuse keine Schwingungen mit der Hand feststellen. Also trotz Fichte ein optimales Ergebnis.
Abschließend möchte ich nun nochmals 3log1 und Udo herzlich danken und noch berichten, daß 3log1 einen fantastischen Tortellinisalat drauf hat!! Sensationell!
Wenn weitere Fragen sind, einfach melden. Stehe gerne zur Verfügung.
Schöne Grüße an alle,

Axel!
Kekskopf
Stammgast
#76 erstellt: 06. Aug 2012, 13:55
Wow, ich ziehe meinen Hut!
Das ist mal Detailverliebtheit mit viel Herzblut.

Traumspeaker!
Sammo82
Stammgast
#77 erstellt: 26. Jan 2014, 15:28
Hallo,

mir gefallen die Lautsprecher auch sehr gut.

Wie lange hat denn der Bau der Lautsprecher gedauert?
dharkkum
Inventar
#78 erstellt: 28. Jan 2014, 08:56

Sammo82 (Beitrag #77) schrieb:

Wie lange hat denn der Bau der Lautsprecher gedauert?


Wenn du nach dem Datum der Beiträge gehst knapp 2 Monate (Mitte Juni bis Anfang August).
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Eton ADW 5.0 Heimkino (Midu-Doppel7/Center)
nimrodity am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  154 Beiträge
Heco Celan 7 DIY-Center
benvader0815 am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  37 Beiträge
DIY Soundbar
belga am 10.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  4 Beiträge
BlueNote und Doppel 5 ADW
Son-Goku am 25.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  33 Beiträge
Duetta Top/MiDu (Teil 2: MiDu)
skike am 11.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  167 Beiträge
DIY Fostex Horn
ichundich am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  11 Beiträge
5.1 für 1400eu - DIY
Velocity am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  53 Beiträge
Duetta Top mit Ständer - first time DIY
Opium² am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  40 Beiträge
Blutiger DIY-Neuling baut: ScaMo 15
Kazaam am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  36 Beiträge
Mobile Mysery Center ADW mit Lithium-Akku und wirkungsgradstarkem 100W-Amp
Joker10367 am 04.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2014  –  64 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedMusikfreund_u
  • Gesamtzahl an Themen1.389.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.466.128

Hersteller in diesem Thread Widget schließen