Fullrange-Horn Fostex BK126 BR (CT259)

+A -A
Autor
Beitrag
knikati
Neuling
#1 erstellt: 19. Apr 2012, 11:27
Guten Tag Forum!

Ich stelle hier mal mein erstes Selbstbauprojekt vor. Wenn ich das richtig gesehen habe, bin ich auch der erste mit diesem Nachbau... Ob das ein gutes Zeichen ist?

Wie dem Titel zu entnehmen ist handelt es sich um den CT 259 aus der K+T 2/2012 Ausgabe.
Eine kleiner Lautsprecher für den gepflegten Einstieg!
Der Grund warum ich mich für diesen Lautsprecher entschieden hab, ist zunächst der einfache Aufbau!
Mit nur einem Breitbänder, ohne jegliche Elektronik, Musik "voll" wiedergeben zu können, find ich eine spannende Sache

Mein bester Freund nach dem Erstellen des Aufrisses.

DSC00026

DSC00013

DSC00017

Ich muss zugeben, dass ich ein, zwei Nuten neu fräsen musste. Aber Vaku 30 hilft in solchen Fällen

DSC00018

DSC00033

Hab mich soweit komplett an die Angaben in der K+T gehalten, auch was das Dämmmaterial betrifft!
Mit Sicherheit gibt es da auch billigeres Dämmmaterial mit gleicher Wirkung...

DSC00052

War in der Lage profissionell zu Pressen

DSC00058

Das erste Mal die Chassis einsetzen

DSC00061

Das wars mit "Verkabeln"

DSC00067

Nach K+T soweit fertig! Aber die Optik musste meiner Meinung nach noch optimiert werden.

DSC00068

Und da geht die eigentliche Arbeit los! Schleifen, Spachtel, Lackieren, Schleifen, Spachteln, Lackieren ...
Ich erspare Euch an dieser Stelle mal jeden Arbeitsschritt!

DSC00072

DSC00088

DSC00090

Finale

DSC00100

Insgesamt waren es drei Grundierungsschichten und drei Farbschichten. Als Farbe wurd übrigens Signalrot gewählt! <--- Geschmackssache

Klanglich sind die Lautsprecher für meine Ohren erstaunlich gut!
Der Tieftonbereich ist natürlich weniger ausgeprägt, aber das verdirbt mir nicht den Spaß! ABER es existiert ein Teiftonbereich!!!
Finde, dass der Breitbänder alles in Allem sehr präzise spielt.
Was tatsächlich wenig ausgeprägt ist, ist der Abstrahlwinkel ... Man muss die Lautsprecher schon gut platzieren um in den vollen Genuss zu kommen. Da ich die Lautsprecher als Monitore benutze ist das aber kein Nachteil...

Hoffe das der ein oder andere vielleicht auch Spaß an meinem Projekt findet!
Freue mich über jegliches Feedback!

Mit freundlichen Grüßen

Knikati
Hüb'
Moderator
#2 erstellt: 19. Apr 2012, 11:57
Sehr, sehr schön!
Kann man die LS auch noch in "freier Wildbahn", sprich im Hörraum bewundern?

Grüße
Frank
webfrog
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Apr 2012, 23:17
Hallo und willkommen im Forum!

Respekt! Saubere Arbeit!

Das mit dem "Erstlingswerk" bezieht sich wohl auf Lautsprecher.
In der Holzverarbeitung bist Du eindeutig schon länger unterwegs,
wahrscheinlich sogar beruflich? Sonst würdest Du diesen Bausatz
nicht als "einfach" bezeichnen.

Was hast Du denn da für eine schöne Flachdübelfräse zur Hand gehabt?

Es wäre auch schön, wenn Du noch etwas weiter über den Klang berichten
könntest.

Auch ich konnte der Verlockung "Lautsprecher ohne die üblichen
RCL-Bauteile im Signalweg" nicht wiederstehen und höre gerade meine
neuen Flat Five. Für mich eine andere Klangwelt, an die ich mich noch
gewöhnen muss, aber es ist die richtige Richtung.

Die CT259 finde ich auch sehr interessant, aber das Gehäuse traue ich
mir noch nicht zu.

Breitbandige Grüße

Thomas
knikati
Neuling
#4 erstellt: 20. Apr 2012, 10:31
Guten Morgen!

Erstmal danke euch beiden für das überaus positive Feedback :)!

@Hüb

Es gibt noch kein Foto, aber das lässt sich ja ändern!
Leider hab ich noch etwas Schwierigkeiten mit meiner Uher Z140, deswegen sieht alles etwas chaotisch aus. Aber werde nachher mal ein Foto machen, damit die Grundidee rüberkommt ;)...

@webfrog

Ja genau, das ist mein erste Lautsprecher!
Gleichzeitig aber auch das erste Arbeiten mit Flachdübelfräse (Lamello) etc.!
Habe die Lautsprecher als Praktikumsprojekt gebaut, sprich mit hilfreichen Ratschlägen vom Schreinereimeister!
Mit leichter Aufbau, war eigentlich die nicht vorhandene Elektronik gemeint... Das Bauen des Gehäuses bedarf schon etwas Nachdenken, aber ist allemal zu schaffen
Was die Beschreibung des Klangs angeht, werd ich mich nachher später mal dransetzen!
Ist gefühlt nicht so leicht zu erklären!

Hast du ein Threat zu deinen Flat 5? Bzw. wie sind deine Eindrücke von der Breitbandtechnik?

Beste Grüße

Knikati
larifari26
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Jun 2012, 20:03
Hi knikati,
gute Arbeit, die Hörnchen sehen gut aus. Die Farbe wäre nicht unbedingt meine Wahl - aber wie du schon geschrieben hast ist dies Geschmacksache.

DieTeile habe ich mir im März 2012 quick `dirty aus 18mm OSB gebaut (Innenmaße beibehalten) und bin nach der ewig langen Einspielzeit restlos zufrieden. Es wird querbeet von Hardrock über Jazz (Tip: "Gazeuse!" der Gruppe GONG ) bis Klassik. Wunderbare Dynamik und feinste Detailauflösung zeichnen die kleinen Kisten aus. Über mangelden Tiefton kann ich auch nicht klagen. Den Subwoofer schalte ich ausschließlich noch beim Konservenkino gelegentlich zu.

Jetzt würde mich aber eine Klangbeschreibung deinerseits sehr interessieren.

@webfrog
Eigentlich sind diese Gehäuse nicht schwer zu bauen. Statt Gehrungsschnitten kann man die Überstände mit der Holzraspel bearbeiten, Lücken mit Acryl füllen. Bei dem schrägliegenden Bodenbrettchen habe ich einfach ohne raspeln gearbeitet. Der enstehende Spalt zur Rückwand wurde mit farblosem Acryl gefüllt, der Überstand an der Front mit dem Fuchsschwanz abgesägt. Wobei die Seitenwände eine sehr gute Führung abgaben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DIY Fostex Horn
ichundich am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  11 Beiträge
Horn mit Fostex FE 168 EZ
Karateandi am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  2 Beiträge
Fostex-Bauvorschlag für FE103e
Granuba am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  66 Beiträge
mein neustes Werk! Fostex Fe206en im BK208 Horn
Silencer24 am 24.05.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  169 Beiträge
Jericho 08 Horn
HiltiC am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2017  –  56 Beiträge
Dallas II Horn
fozzibaermopped am 04.10.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  35 Beiträge
Fostex FE206EN - Die Frage des Horns
Xofe am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  13 Beiträge
Fonken mit Fostex 127eN
William_C.R. am 14.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  2 Beiträge
HotSprot trifft Fostex & Dual
Bastelwut am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  3 Beiträge
Cobra Horn
MosiN am 18.04.2015  –  Letzte Antwort am 19.04.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedHylonardy
  • Gesamtzahl an Themen1.441.524
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.430.490

Top Hersteller in Projekte der Nutzer / Nachbauten Widget schließen