Mein erstes Projekt, brauche Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Best11163
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Nov 2013, 21:05
Hallo Community

Ich bin ganz neu im Forum und kenne mich deshalb noch nicht so gut hier aus, wenn das Thema hier woanders reingehört dann bitte entschuldigt mich.

Ich habe mir im Sommer einen neuen Pc gekauft. Seitdem spiele ich nur mit Kopfhörern, jedoch möchte ich mir jetzt Lautsprecher selber bauen. Da dies mein erstes Projekt werden soll und ich mich mit dem Thema noch nicht so gut auskenne, brauche ich viel Hilfe bei der Auswahl der geeigneten Geräte. Ich bin noch Schüler und habe nicht so viel Geld zu Verfügung, deshalb sollte der Preis der Gerätschaften nicht über 150€ gehen. Es kann gut sein dass meine Preisvorstellungen vollkommen abwegig sind,aber ich kenne mich wie gesagt noch nicht gut mit dem Thema aus.

Werkzeug ist vorhanden und muss nicht noch extra gekauft werden.

Ich habe mir überlegt mir diesen Bausatz zu kaufen. http://www.lautsprec...op.de/hifi/ct247.htm


Ich brauche auch noch einen Verstärker.

Ob ich eine Soundkarte brauche weiß ich nicht, ich hoffe ihr könnt mir auch hier weiter helfen. Das hier ist mein mainboard: http://www.msi.com/product/mb/760G-P43--FX-.html


Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen und verzeiht mir Fehler die ich bestimmt eingebaut habe. Ich bedanke mich schonmal im Voraus.


[Beitrag von Best11163 am 15. Nov 2013, 08:37 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#2 erstellt: 14. Nov 2013, 22:42
Boxschule, 75€/Box gutes Anfängerprojekt würd ich meinen. Die einzelnen Chassis hab ich hier auch in Verwendung, kann mich nicht beklagen, ganz im Gegenteil
Aras, 97€/Box Auch sehr einfach zu bauen, dazu gibts sogar auf Wunsch noch eine CNC-gefräste Front.

Als Verstärker:
Dynavox DA 30 (2x10W, 30€)
TA2020 (2x13W, 33€)
Dynavox CS-PA1 (2x18W, 40€)

Von der Leistung her reichen die alle aus um Musik zu hören. Auch für Games wirds wohl genug Power sein.
Party wohl eher nicht, aber dafür sind die Lautsprecher ja auch nicht ausgelegt.

EDIT: Link zu Boxschule wurde repariert ;)


[Beitrag von Reference_100_Mk_II am 15. Nov 2013, 17:35 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#3 erstellt: 15. Nov 2013, 01:44
Hallo!

Dein Link funktioniert leider nicht so richtig, bei Strassacker am besten den Link im neuen Tab öffnen und das dann verlinken.
Bei den CTs bist du aber schon mal nicht falsch.

150€ sind natürlich nicht besonders viel, aber es gibt schon einige Bausätze, die dafür machbar sind und dennoch guten Klang liefern.

Um dir noch besser helfen zu können, kannst du noch den Fragebogen ausfüllen:



-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, Wandlautsprecher oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)



In meiner Signatur kannst du dir auch mal die Lilly anschauen, die ist für etwa 100€/Paar machbar und klingt schon richtig erwachsen. Die Aras habe ich auch schon gebaut, ist nicht schlecht, mir aber ein wenig zu hell abgestimmt, da gefällt mir die billigere Lilly besser. Vor einem Jahr war bei der Aras aber der Paarpreis noch deutlich billiger als der jetzige Stückpreis, deshalb ist das in meinen Augen kein Schnäppchen mehr.

Best11163
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Nov 2013, 09:06
Erstmal danke für die Antworten.


Ich hab den Link geändert hoffentlich funktioniert der jetzt.


Mein Zimmer ist ungefähr 18 m^2 groß eine genau Aufteilung, auch wo meine Möbel stehen stell ich heute nachmittag rein.

Es sollen Lautsprecher für den Pc werden die ich direkt links und rechts neben den Bildschirm stehen.

Also sollen sie nicht so groß sein dass sie nicht mehr auf den Schreibtisch passen.

Ich habe keinen subwoofer und besitze auch noch keinen Verstärker.

Der Preis sollte mit Verstärker und wenn nötig Soundkarte auf 150€ kommen. Bin noch Schüler und freue mich deshalb wenn ermöglichst günstig werden würde.

Ich habe vor über die Lautsprecher computer zu spielen und vielleicht ein wenig Musik zu hören.

Bei den letzten drei Dingen kann ich nicht antworten weil ich mich damit überhaupt nicht auskenne.


Doch wenn ihr meint dass es für den Preis nichts anständiges gibt, dann warte ich noch ein wenig und Bau dann Liebe was teureres.


[Beitrag von Best11163 am 15. Nov 2013, 09:08 bearbeitet]
VanAy
Inventar
#5 erstellt: 15. Nov 2013, 09:17
Hallo,

klein und gut ist die Beeper. Ist auch einfach aufzubauen. Bei dem Händler kannst du auch einen DA-30 gleich mit kaufen (das nötige Netzteil ist auch gleich mit dabei ).

Von wo kommst du denn? Vielleicht kannst du ja bei jemanden in deiner Nähe mal was anhören.
Black-Devil
Gesperrt
#6 erstellt: 15. Nov 2013, 09:33
Es kommt eben auch immer auf die Ansprüche an. CT247 ist für den Schreibtisch sicher keine schlechte Box. Ich würde aber lieber in die Lautsprecher etwas mehr Geld investieren und beim Verstärker sparen, Diesen hab ich selbst und kann ihn nur empfehlen. Für das Geld gibt es wohl nix besseres und er ist auch deutlich wertiger und kräftiger als die billigen Dynavox oder Scythe-Verstärker.

Ok, die Lillys sind für den Schreibtisch schon nicht gerade klein. Je kleiner die Lautsprecher sind, desto weniger Bass/Lautstärke ist drin, das sollte klar sein.
Richtig gute Breitband-LS sind die MaxiAL, gibts z.B. hier als Komplettset oder, wenn man ein wenig geschickt kombiniert, auch noch einen Tick günstiger wenn man es selbst zusammen stellt.
Liegt mit Holz und Versand dann zwar etwa 30€ über deinem Budget, aber klingt dafür richtig gut, kann auch Bass und geht noch dazu bei Bedarf auch mal lauter als nur Zimmerlautstärke.

Ob du eine Soundkarte brauchst, musst du aber leider andere Leute fragen, da kenne ich mich 0 aus.
Chris
Stammgast
#7 erstellt: 15. Nov 2013, 15:33
Hi!

Zu den in Frage stehenden Lautsprechern oder Boxen kann ich nichts sagen.
Aber eine Soundkarte brauchst Du nicht, die ist auf Deinem Mainboard integriert.
Der Ton wird über den grün umrandeten Klinkenanschluss hinten rausgeführt.
Je nach Verstärker brauchst Du nur folgende(s) Kabel:

- bei Verstärker mit Cinch-Eingängen: ein 3,5mm Stereo-Klinkenkabel, das am anderen Ende entweder fest verlötet oder per Adapter auf 2x Cinch geht. Der Klinkenstecker kommt dann in die grüne Buchse am PC
- bei Verstärkern mit Klinkeneingang noch einfacher (jedenfalls wenn der Anschluss am Verstärker auch 3,5mm ist, was wohl meist der Fall sein dürfte): ein 3,5mm Stereo-Klinkenkabel in gewünschter Länge. Das einfach in beide Geräte einstöpseln.

Jetzt sind wieder die anderen dran... zumindest die Sorge um Zusatzkosten für eine Soundkarte kann Dir also genommen werden.

Gruß
Chris
Best11163
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Nov 2013, 16:21
Danke für die Antworten

Mit Soundkarte gehts mir halt darum ob der Sound des soundchips nicht zu schlecht für Lautsprecher sind.
Ich denke als erstes Projekt wäre es sinnvoll etwas zu bauen was nicht so teuer ist, da wenn ich ein fehler machen würde dass dann nicht so schlimm wäre und ich es dann lerne.

Hier sieht man mein Zimmer vielleicht hilft das.

Mein Zimmer
Reference_100_Mk_II
Inventar
#9 erstellt: 15. Nov 2013, 17:39
Stimmt, der Sure bringt noch ein bisschen mehr
So um die 2x 35W sollten drin sein.
Das ist dann schon ordentlich was.

Ich denke immernoch das die Boxschule für 75€/Box die richtige Wahl ist. Da erfährst du auch gleich wie sich das mit Frequenzweichen verhält. Zudem ist der W130S ein seeeehr feiner Tieftöner, und die Boxen können später in Kombination mit einem kleinen Subwoofer sehr wahrscheinlich sogar richtig für Stimmung sorgen
Aktivsubwoofer könnte z.B. der Rasa (137€) sein, den W200S kenne ich auch sehr gut. Ebenso wie der W130S ein sehr schön spielender Tieftöner

Gut, mit Verstärker bist du dann bei 182€, also noch einmal Taschengeld sparen
Aber das lohnt dann. Die Beeper ist auch fein


[Beitrag von Reference_100_Mk_II am 15. Nov 2013, 17:46 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#10 erstellt: 15. Nov 2013, 19:14

Best11163 (Beitrag #8) schrieb:

Mit Soundkarte gehts mir halt darum ob der Sound des soundchips nicht zu schlecht für Lautsprecher sind.
Ich denke als erstes Projekt wäre es sinnvoll etwas zu bauen was nicht so teuer ist, da wenn ich ein fehler machen würde dass dann nicht so schlimm wäre und ich es dann lerne.


Ich denke, die Zeit der wirklich schlechten Soundchips ist längst vorbei. Auch mein uraltes Billignotebook hat schon sehr ordentlichen Klang, das sollte bei aktuellen Teilen nicht schlechter sein.

Keine Angst, soo viel kann man da nicht falsch machen und kaputt gehen tut da auch nichts wenn man einigermaßen Vorsichtig ist. Wenn du die einzelnen Bauschritte hier auch dokumentierst, dann kann man dir auch überall behilflich sein. Und wenn du Fragen hast, dann einfach fragen. Gerade, wenn man nicht so viel Geld übrig hat, sollte man meiner Meinung nach lieber gleich was ordentliches kaufen. Die Gefahr, dass du bei ganz billigen LS nach kurzer Zeit unzufrieden bist und mehr willst, ist doch relativ groß. Und dann fehlt das Geld, was das erste Projekt schon verschlungen hat.
Best11163
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Nov 2013, 19:55
Das mit der boxschule hört sich gut an. Weihnachten steht ja sowieso vor der Tür.

Ich weiß aber nicht was ich für einen Verstärker kaufen soll. Ich versteh dass nicht so recht mit ohm und Watt.
Black-Devil
Gesperrt
#12 erstellt: 15. Nov 2013, 20:04
Verstärker hab ich dir ein paar Posts weiter oben einen empfohlen, der kann alle LS, die hier vorgeschlagen wurden, sehr gut und problemlos antreiben.

Die Boxenschule ist nicht schlecht, sollte aber für ausreichend Bass recht wandnah aufgestellt werden, sonst ist die Mittenüberhöhung wohl ein wenig zu präsent.
Best11163
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Nov 2013, 20:26
Passt das auch wenn dahinter nen Fenster anstatt ner Wand ist ?

Und wenn ich das vom Ausland einschiffen lass und wenn dann was kaputt ist dann gestaltet sich das doch recht schwierig. Am besten wärs wenn es einen Verstärker gäbe welchen ich auch bei amazon bestellen kann. Ich hab schon mehrmals schlechte Erfahrungen mit ebay gemacht.

Außerdem welche Kabel brauche ich bei diesen boxen und dem verstärker?


[Beitrag von Best11163 am 15. Nov 2013, 20:36 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#14 erstellt: 15. Nov 2013, 20:47
Also bei mir und tausenden anderen hat das mit dem Versand problemlos geklappt. Aber du kannst natürlich auch einen hier kaufen. Die kleinen Digital-Amps sind dann aber entweder nicht so leistungsstark oder teurer.

Ob das bei dir passt mit dem Bass lässt sich leider kaum bis garnicht vorher sagen. Dashalb würde ICH eher zu einer Box mit ausgewogenerem Frequenzgang raten, da kann man durch etwas Dämpfungsmaterial den Bass auch noch ein wenig zügeln falls es zu viel sein sollte. Andersrum wirds schwierig.
Best11163
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Nov 2013, 23:54
Welche Lautsprecher würdest du mir den empfehlen ?


[Beitrag von Best11163 am 15. Nov 2013, 23:54 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#16 erstellt: 16. Nov 2013, 00:54
Meinen Tipp hab ich in Post #6 verlinkt. Die halte ich für den Schreibtisch für nahezu optimal, vor allem wenn man keinen Sub dazu stellen will. Für den Preis fällt mir nichts ein, was besser wäre.
Best11163
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Nov 2013, 01:15
Danke an alle die geantwortet haben.

Tschuldigung dass ich mit den Links ein wenig durcheinander gekommen bin. Müsste ich sonst noch was beachten ? Und wo kann ich das Zeug kaufen ? Bekomm ich als laie das überhaupt hin ?


[Beitrag von Best11163 am 16. Nov 2013, 01:24 bearbeitet]
herr_der_ringe
Inventar
#18 erstellt: 16. Nov 2013, 03:07

Chris (Beitrag #7) schrieb:
Je nach Verstärker brauchst Du nur folgende(s) Kabel

mal ausm nähkästchen: bei mir hatte ich mit billigkabel vom pc/läppi zum amp immer brumm. lediglich mit den mehrfach geschirmten kabel war ruhe
Best11163
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Nov 2013, 14:26
Geht der lautsprecher nicht kaputt wenn ich den Verstärker zu stark anmache.
herr_der_ringe
Inventar
#20 erstellt: 16. Nov 2013, 14:48

Geht der lautsprecher nicht kaputt wenn ich den Verstärker zu stark anmache


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

diese art s..ueller befriedigung ist mir neu *rofl*


lass dir gesagt sein: es gibt "spezialisten", die schaffen jeden LS - egal ob der amp 10w abgibt und der LS 100w verträgt...oder umgekehrt.
hier ist einfach auch die fähigkeit des denkens gefragt
Black-Devil
Gesperrt
#21 erstellt: 16. Nov 2013, 18:12
So ist es. Mit Gewalt bekommt man alles kaputt! Ein Bisschen gesunder Menschenverstand sollte schon vorhanden sein. Wenn du also so laut machst, dass es sich nicht mehr gut anhört, dann ist entweder die Box oder der Verstärker am Ende seiner Leistungsfähigkeit angelangt - ein normaler Mensch macht dann einfach wieder ein wenig leiser und gut ist.
Dass es auch andere Leute gibt, hab ich selbst erst bei einem Bekannten gesehen. Der hat sich eine kleine Kompaktanlage von Denon gekauft und meinte, damit seinen 3000m² großen Garten bei Grillpartys beschallen zu können. Der Lautstärkeregler war IMMER auf Rechtsanschlag und er hat die Anlage in 2 Monaten 4 mal umgetauscht mit der Begründung: "Wenn der Regler so weit geht, dann müssen die LS das auch aushalten.
Wir haben uns dann mal 20 Minuten unterhalten, und jetzt hat er billige, aber belastbare PA-Tops für seinen Garten und ist glücklich...hätte er nur mal früher gefragt.
Best11163
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 16. Nov 2013, 18:26
Ja gut vielen Dank ich werd dann nach Weihnachten die lautsprecher bauen. Und frag dann nochmal wenn ich irgendwie hülfe brauch.
tobotron
Stammgast
#23 erstellt: 19. Nov 2013, 08:38
Ich wollte der Vollständigkeit halber noch die ct227mk2 ins Rennen werfen, mit denen ich am Schreibtisch nach wie vor echt happy bin. Und mit 52€ pro Seite plus nem Zehner fürs Holz geradezu spottbillig.

http://www.quint-audio.com/qaudio/index.php?article_id=37
Best11163
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Nov 2013, 15:15
Ja Danke hab mich aber schon entschieden .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mein erstes Projekt SB18
DaOlli22 am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  29 Beiträge
Erstes Projekt! 2 Bausätze zur auswahl
american_blend am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  16 Beiträge
Mein Projekt Inter- Mercador
B&G am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  22 Beiträge
Brauche Hilfe beim Planen einer 2 Wege Box
Jens.R am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  25 Beiträge
Mein erstes mal *g*
mortiferum am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  20 Beiträge
Surround System Selbstbau / Anfänger / 1. Projekt
gee68 am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  4 Beiträge
Mein erstes Mal: SpectrumAudio Beeper
SomeDude am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  8 Beiträge
Projekt MATAHRI Ripol+ESL
sweetstone am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  10 Beiträge
scan peak Projekt
Velocity am 15.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.09.2014  –  22 Beiträge
Harwood Reference Projekt Baubericht
stier2704* am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 03.01.2016  –  500 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.382 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedCup1235
  • Gesamtzahl an Themen1.441.585
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.431.655

Hersteller in diesem Thread Widget schließen