Neuaufbau TSM Puris 400

+A -A
Autor
Beitrag
Paul90
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Nov 2013, 00:36
Moin!
erster Post in nem neuen Forum

Hallo, kurze Vorstellung: ich bin Paul, 23, studiere,und höre schon seit Ewigkeiten gerne Musik aus sämtlichen Bereichen.

Angefangen mit einem Paar Sony SSMF515 und ein Pioneer VSX-D511, dann erweitert um einen Mivoc SW 1100A eigentlich war ich zufrieden
doch nun bin ich an ein Paar alte TSM Puris 400 gekommen und bin schon überascht von den alten Dingern...ist klanglich echt ein gewaltiger Unterschied.

Das Problem: die Dinger sind sauhässlich und zu tief. Die eigentlichen Regal/Kompaktboxen stehen auf dem Boden und vermitteln eine komische Akkustik.
2013-11-14 21.05.102013-11-14 21.05.462013-11-12 19.05.12

Das Vorhaben: Neue Gehäuse

Also habe ich mir die alten Gehäuse mal vorgenommen:

Zuerst ist mir aufgefallen, dass die ganze Box mit Watte ausgestopft ist. Probeweise habe ich einen Lautsprecher davon befreit und muss sagen, das der LS so klarer klingt. Ist das ein Frevel an den guten Stücken?
2013-11-12 19.05.35

Materialstärke 19mm
Dimensionen: HxBxT außen 53,5x25,8x24,5
ergibt ein ca Volumen von 30,8L

Um die HT & MT in ungefähre Sitz-Ohrenhöhe zu bekommen schwebt mir eine schmale Standbox mit einer Höhe von ca 1-1,1m vor. Die Breite bleibt aufgrund der Breite des TT-Chassis zumindest im unteren Bereich gleich und auch die Tiefe soll beibehalten werden.
Bleibt ein deutlich gesteigertes Volumen, was ich dadurch umgehen will, dass ich das Gehäuse teilen will und den TT im unteren Bereich in seinen ca 31L alleine spielen lassen will.
2013-11-12 21.14.41 - Kopie

Handwerklich bin ich ziemlich Gut drauf, und an der Umsetzung wird es nicht scheitern.

Noch ein paar Fragen:
  • ist das alles so einigermaßen stimmig?
  • Hat jemand zufällig Daten zu den Chassis? Es sind leider gar keine Bezeichnungen drauf... ansonsten hätte ich mir neue Gehäuse ausgerechnet
  • Lohnt ein Versuch an den alten Gehäusen mit Bassreflexrohren?

    Viele Grüße Paul
  • herr_der_ringe
    Inventar
    #2 erstellt: 16. Nov 2013, 01:47
    hallo paul,
    willkommen im forum und...
    .
    .
    .
    ...wo fange ich bei dir nur an?


    Die eigentlichen Regal/Kompaktboxen stehen auf dem Boden und vermitteln eine komische Akkustik.

    was wunder, denn das ist so ziemlich der schlechteste platz, welchen man einem LS bieten kann
    in einer ecke & am boden wird jeder LS schlecht spielen! also raus aus der ecke mit den guten stücken!



    Regal/Kompaktboxen

    die heissen nur so, wollen jedoch keinesfalls ins regal, da sich 98% der sog. regalboxen sich genau darin besch...eiden anhören...
    ...wie auch in einer ecke am boden



    Zuerst ist mir aufgefallen, dass die ganze Box mit Watte ausgestopft ist. Probeweise habe ich einen Lautsprecher davon befreit und muss sagen, das der LS so klarer klingt. Ist das ein Frevel an den guten Stücken?

    das sind LS, welche nach dem geschlossenen prinzip arbeiten. die mineralwolle sorgt hier einerseits für eine virtuelle volumenvergrösserung als weiter auch dafür, daß die schallwellen im inneren des gehäuses heruntergedämpft werden.

    in kurzform, was du mit deiner aktion bezweckt hast:
    - effektiv weniger volumen = weniger tiefgang, dafür frequenzgangüberhöhung (vermutlich zwischen 100~200 hz)
    - störende frequenzanteile des mitteltons werden von den gehäusewänden reflektiert und durch die membran hindurch mitübertragen. was du jetzt als klarer hörst ist nichts anderes als mitteltonmüll und würde dir das kalte grausen über den rücken laufen lassen, sobald du ein messmikrofon zückst.

    anmerkung: ohne kalibriertes messmikrofon können änderungen nicht wirklich verifiziert werden. ein solches ist daher standardausrüstung für sinnvolle modifikationen!



    Um die HT & MT in ungefähre Sitz-Ohrenhöhe zu bekommen schwebt mir eine schmale Standbox mit einer Höhe von ca 1-1,1m vor. Die Breite bleibt aufgrund der Breite des TT-Chassis zumindest im unteren Bereich gleich und auch die Tiefe soll beibehalten werden.

    leider hast du dabei ausser acht gelassen, daß MT und HT den abstand zur seitlichen schallwand "sehen". bei der von dir vorgesehenen "optimierung" wird als zugabe eine überarbeitung der frequenzweiche unausweichlich. ansonsten handelst du dir lediglich eine verschlimmbesserung des ist-zustands ein

    aufgrund der von dir vorgetragenen herangehensweise halte ich dich für derzeit nicht in der lage, dies bewerkstelligen zu können.

    und: nein, frequenzweichen können nicht berechnet werden! klick



    Noch ein paar Fragen:
    - ist das alles so einigermaßen stimmig?
    - Hat jemand zufällig Daten zu den Chassis? Es sind leider gar keine Bezeichnungen drauf... ansonsten hätte ich mir neue Gehäuse ausgerechnet
    - Lohnt ein Versuch an den alten Gehäusen mit Bassreflexrohren?

    - nein!
    - nein, hier hilft höchstwarscheinlich nur, die entsprechenden parameter selbst zu ermitteln
    - nein! => TSP


    bevor du auch nur eine schraube anrührst:
    - informiere dich über raumakkustik
    - lese dich über lautsprecherentwicklung ein
    - wenn du die LS dann immer noch umbauen willst, besorge dir anständige messausrüstung sowie eine grundausstattung an entsprechenden bauteilen


    ach so, du wolltest die LS optimieren? dann positioniere diese ausserhalb der ecke und auf einem LS-ständer!


    [Beitrag von herr_der_ringe am 16. Nov 2013, 01:49 bearbeitet]
    pelowski
    Hat sich gelöscht
    #3 erstellt: 16. Nov 2013, 02:24

    herr_der_ringe (Beitrag #2) schrieb:
    ...ach so, du wolltest die LS optimieren? dann positioniere diese ausserhalb der ecke und auf einem LS-ständer!

    Sehr guter Vorschlag.

    Vielleicht noch eine kleine Ergänzung zu Martins vollkommen zutreffenden Antworten.

    Da die LS ja wohl "einige Jahre auf dem Buckel" haben, könnten die Elkos in der Frequenzweiche ihre
    Werte verändert haben. Das ist keineswegs zwingend, ich würde sie aber sicherheitshalber nachmessen (lassen, wenn du keine Möglichkeit dazu hast).

    Grüße - Manfred
    Paul90
    Ist häufiger hier
    #4 erstellt: 19. Nov 2013, 02:59
    ich kann euch beruhigen. Die LS stehen nicht in den Ecken wenn ich damit höre. Sie sollen in mein Wohnzimmer wenn ich nächstes Jahr ausziehe und da hilft leider auch kein LS-Ständer, der die dicken brauen Klopper noch massiver und eher unansehnlicher macht

    Auch auf die Gefahr hin, das ich das verschlimmbessere werde ich wohl neue Gehäuse bauen, die Alten kann ich immer noch aufheben und zur Not wieder Rückrüsten.

    Gibt es Erfahrungen mit diesem Tutorial zur Bestimmung der TSP: http://www.hifi-foru...um_id=205&thread=601 funktioniert das? Dann könnte ich mir ja zumindest grobe Anhaltspunkte für die neuen Maße geben.

    Ich will ja keine akkustischen Optimierung, ich will lediglich die Optik verbessern wenn es sein muss auch bei leichten Einschränkung der Qualität.

    Und das beibehalten der aktuellen Gehäuse ist leider keine Alternative.

    Wenn Ihr ein zwei konstruktive Kniffe beisteuern würdet wäre das super! Ansonsten werde ich wohl selbst versuchen die TSP zu bestimmen und damit die Gehäuseabmessungen/Volumen ungefähr zu bestimmen.

    Grüße
    Suche:
    Das könnte Dich auch interessieren:
    Selbstbau-Subwoofer für 300-400??
    ChuckFinley am 02.04.2013  –  Letzte Antwort am 21.04.2013  –  7 Beiträge
    Reparatur Quadral Quintas 400 (brauche bisschen Hilfe)
    19bk89 am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 20.04.2012  –  6 Beiträge
    Überfordert: Zuviel Auswahl, welche Kompakte bis 400?/Paar?
    Leatherface_3 am 25.04.2018  –  Letzte Antwort am 27.04.2018  –  13 Beiträge
    ACR RP300
    michaelwagner am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  2 Beiträge
    Große Schwester der "Needle", die "Tuby", Nachbau
    pcmurx am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2019  –  750 Beiträge
    Erfahrungsberichte: Triple Play, SPH380TC, Eckhorn 18...
    *myname* am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  75 Beiträge
    scan peak Projekt
    Velocity am 15.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.09.2014  –  22 Beiträge
    Hilfe bei Frequenzweichen-Umschalter für CT 285 "Killer Box"
    Omegendorph am 22.08.2017  –  Letzte Antwort am 23.08.2017  –  4 Beiträge
    Noch 'nen Cobra-Horn-RBT - Hörbericht und Tipps
    miranda08 am 25.08.2017  –  Letzte Antwort am 17.09.2017  –  6 Beiträge
    3 Wege aktiv box mit MiniDSP - Tipps gesucht
    funkuhr am 09.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2017  –  29 Beiträge
    Foren Archiv
    2013

    Anzeige

    Produkte in diesem Thread Widget schließen

    Aktuelle Aktion

    Partner Widget schließen

    • beyerdynamic Logo
    • DALI Logo
    • SAMSUNG Logo
    • TCL Logo

    Forumsstatistik Widget schließen

    • Registrierte Mitglieder864.171 ( Heute: 60 )
    • Neuestes MitgliedPfeffermeister
    • Gesamtzahl an Themen1.441.241
    • Gesamtzahl an Beiträgen19.425.155

    Hersteller in diesem Thread Widget schließen