Little Yellow Cab alias LYC

+A -A
Autor
Beitrag
7O8I4S
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jan 2018, 12:50
Hallo liebe Community!

Nach langer Überlegung habe ich mich dafür entschieden die LYC von Don Alex nachzubauen. Zwei Stück sollen es werden. Weichenteile und Chassis sowie Waveguids sind schon bestellt.

Generell kann ich sagen, dass ich meine Vorgehensweise an die von fx2000 anlehnen werde, da mir das weiße Finish am besten gefällt.

Zwei Hindernisse gibt es allerdings noch: Bis jetzt konnte ich noch keinen österreichischen Händler für Fibsorb100 ausmachen, gibt es jemanden der mir da weiterhelfen kann?

Zweitens wollte ich fragen ob bereits jemand die Dimensionen des Waveguide Adapters digitalisiert hat, dann könnte ich das bereits in der Lieferzeit erledigen.
Ich wäre super dankbar für die Weiterhilfe und Anregungen eurerseits!

Schöne Grüße!
Tobias
7O8I4S
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Jan 2018, 13:57
Ist der Effekt von MDM3 von Monacor vergleichbar mit Fibsorb 100?
Kyumps
Inventar
#3 erstellt: 08. Jan 2018, 14:12
Ich dachte es gibt nur noch MDM4, bin ich da falsch informiert?

an Hand des viel höheren Raumgewichts von 500g pro m2
zu MDM4 mit 300g pro m² ist das zeug nicht vergleichbar.

dir wird nichts anderes übrig bleiben wie fibsorb aus D zu bestellen und da ist mir auch nur 1 Händler bekannt.

Wie groß die Unterscheide bei Verwendung anderer Materialien sind kann dir niemand voraussagen,
die Schere geht von ganz gering unmerklich bis komplett anders
7O8I4S
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Jan 2018, 16:10
Serwus! Es gab Fortschritte, Material kommt laufend rein, alles was mir jetzt noch fehlt ist der Akustikschaumstoff.

MDM3 wurde es also nicht, danke fürs Feedback! Black-Devil hat mich netterweise aufgeklärt, dass es sich nicht unbedingt um Fibsorb handeln muss, sonder auch vergleichbare dichte Materialien wie PP-Vlies oder besser PET-Vlies mit 2cm Stärke verwendet werden kann. Vll finde ich ja etwas in der Nähe ..

Nächstes WE werde ich mich ans basteln machen, dann kommen bei Bedarf auch noch Fotos hier her.

Schönes WE! Tobias
bretho
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Jan 2018, 19:30
In einem Bauvorschlag, den ich gerade umsetze, ist Bondum800 (800gr/m²) als Alternative für Fibsorb100 (1000gr/m²) angegeben.
7O8I4S
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Jan 2018, 17:32
Danke für den Tipp, Bondum 800 wird aber anscheinend auch nicht in Österreich verkauft.

Heute habe ich etwa einen m³ Kunststoffvlies mit einer Dicke von 3cm und einem Gewicht von 370g/m³ (selbst gemessen) gefunden, leider fehlen mir jegliche Information dazu. Es ist relativ steif und fasrig, weiß, lässt sich gut schneiden ... ich denke ich probiers mit dem mal. Try and error .. haha
7O8I4S
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Jan 2018, 11:17
Ok, ich sehe mich jetzt schon das Vlies wieder raus-"kletzln" weil die Lautsprecher nicht 100% so klingen wie ich es mir vorgestellt habe. Also gönn ich mir jetzt doch das Fibsorb.
Kürbissenf
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Jan 2018, 15:03

7O8I4S (Beitrag #1) schrieb:

Zwei Hindernisse gibt es allerdings noch: Bis jetzt konnte ich noch keinen österreichischen Händler für Fibsorb100 ausmachen, gibt es jemanden der mir da weiterhelfen kann?




Lars_1968 (Beitrag #165) schrieb:

Auf Rat von Dr. Dodo habe ich mich zu folgendem Dämmaterial (3 m nacheinander geht gar nicht ) entschieden:

https://www.amazon.d...01_s00?ie=UTF8&psc=1

Es läßt sich prima verarbeiten und der Unterschied gedämmt / ungedämmt ist absolut krass und hätte ich so nicht erwartet, ich kann es sehr empfehlen und der Preis geht auch in Ordnung.


Vielleicht kannst du das in AUT beziehen? Denke gerade auch über einen (ungehöhrten) Nachbau der LYC nach, bin gespannt über deinen Aufbau.

Edit: Willst du den WG-Adapter 3D drucken?


[Beitrag von Kürbissenf am 15. Jan 2018, 15:05 bearbeitet]
Musikhase
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Mrz 2018, 15:04

7O8I4S (Beitrag #7) schrieb:
Ok, ich sehe mich jetzt schon das Vlies wieder raus-"kletzln" weil die Lautsprecher nicht 100% so klingen wie ich es mir vorgestellt habe. :*


Wie hast du dir den Klang denn vorgestellt?

lg Ralf
chaimali
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 04. Apr 2018, 08:40
Passt vielleicht nicht ganz hier rein, aber wo bestellt ihr eure Weichen-Bauteile?
chaimali
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 04. Apr 2018, 08:42
Was genau stört dich denn am Klang?
Black-Devil
Gesperrt
#12 erstellt: 04. Apr 2018, 09:53
Da die Box beim letzten Post noch gar nicht fertig war, störte ihn wohl auch nichts - er war sich nur unsicher wegen dem Dämpfungsmaterial.

Weichenbauteile kaufe ich bei Quint-Audio. Sehr gute Qualität, gute Preise und perfekter Service inkl. schneller Lieferung.
chaimali
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 05. Apr 2018, 14:09

Black-Devil (Beitrag #12) schrieb:
...
Weichenbauteile kaufe ich bei Quint-Audio. Sehr gute Qualität, gute Preise und perfekter Service inkl. schneller Lieferung.
:prost

Danke für den Tipp. Kann es aber sein, dass die Auswahl an Bauteilen dort sehr beschränkt ist?
Black-Devil
Gesperrt
#14 erstellt: 05. Apr 2018, 14:35
Warum das? Es gibt doch eigentlich alle gängigen Werte in verschiedenen Qualitätsstufen!?
TheTioz90
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Apr 2018, 20:39
Es gibt durchaus das ein oder andere Bauteil welches bei Quint nicht aufgeführt ist, das habe ich beim Durchrechnen der Mona Kea Weiche bemerkt.
Trotzdem, Versand und Service sind vorbildlich
Black-Devil
Gesperrt
#16 erstellt: 06. Apr 2018, 07:02
Wenn ein Wert nicht aufgelistet ist, wird der aber auch auf Wunsch direkt bei Jantzen nachbestellt. Die sind dann auch innerhalb ein paar Tagen da, weil Jantzen in der EU produziert (Polen glaube ich). Das kenne ich so sonst nur von Mundorf, da sind die Preise aber meist höher.
7O8I4S
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Mai 2018, 12:38
Ja hallo!

Ich habe letzte Woche endlich begonnen die Kiste zusammenzuschrauben! Nachdem die Bauteile schon eine gefühlte Ewigkeit Zuhause herumliegen.

Fotos kommen die nächsten Tage mal

@Musikhase Ich meinte damit, dass wenn ich keinen Akustikschaumstoff nehme, ich im Vorhinein schon skeptisch bin und es sowieso darauf hinausläuft, dass ich ihn später austausche.

lg!

Meine Weichenbauteile habe ich auch bei Quint bestellt! Schneller Versand und gut verarbeitete Bauteile!
7O8I4S
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Mai 2018, 10:56
Hahahallo!
Es geht endlich was weiter. Wenns noch jmd interessiert, hier sind ein paar Bilder.

Was noch fehlt ist die Grundierung und der Lack, der Adapter zum Waveguide, diesen schleifen und lackieren und zuletzt noch alles verkabeln und anschrauben.

Das Gehäuse wurde aus 19mm MDF hergestellt und mit Flachdübel verleimt. Ich habe vorher noch nie mit einer Flachdübelfräse gearbeitet, einfach mal ausprobieren, man lernt ziemlich schnell dazu!

LYC Gehäuse

Gedämmt wurde mit 3/4 Stärke von Sonofil 100 (3-4cm) und Noppenschaumstoff. Etwas schwierig zu schneiden.

LYC Schalldämmfilz

Die Frontplatte hat ca 3cm Stärke, und wurde mit einem selbstgebastelten Fräszirkel und Oberfräse gefräst. Auf der Rückseite habe ich 4mm Schlagmuttern eingeschlagen.

LYC Frontplatte

Sollten die Phasen mit einem Fuchsschwanz angebracht werden, darf keine Metallschiene als Führung verwendet werden, da sonst die leicht nach außen geneigten Sägezacken beschädigt werden! Auch mit Holzschienen bekommt man einen einigermaßen glatten Schnitt hin. Wenn man später noch spachtelt wirds glatt!

LYC Phasen absägen

Nach ausführlichem schleifen habe ich dann noch mit Spachtel auf Epoxidharzbasis zwei Schichten über Hirnholz und Schnittkanten gespachtelt, womit auch die letzten Unebenheiten ausgeglichen wurden.

LYC gespachtelt

Sorry für die falschen Proportionen bei den Bildern!
Also ein Haufen Arbeit was da auf einen zukommt, als Laie habe ich jetzt bestimmt schon 30 Arbeitsstunden drauf.
Black-Devil
Gesperrt
#19 erstellt: 21. Mai 2018, 11:33
Sehr schön!
So gut dokumentierte Berichte sind immer interessant. Ich bin mir sicher, es lesen auch viele Leute mit.

Noch eine kleine Randbemerkung:
Beim SPH-200KE ist es nicht so schlimm, weil er durch seine Korbform ohnehin eine Kante eingebaut hat, aber viele (vor allem kleinere) Chassis reagieren etwas sensibel darauf, wenn die Schallwand zu dick ist. Troels hat das hier gut beschrieben.
Das nur als Hinweis, falls noch mal eine andere Box in Angriff genommen wird.
7O8I4S
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Jun 2018, 12:52
Serwus!
Gestern habe ich die Adapterringe bekommen und da mein Bruder am Arbeitsplatz freien Zugang zu einem Lasercutter hat, hat er mir gleich noch zwei 2mm Abdeckringe für die TMTs mitgebracht

LYC Adapterringe

Der Plan ist den Filz bis auf den Metallkorb abzuschneiden (~2mm) und diesen Filz +Korb mit dem Stahlring abzudecken.

Meine Frage: Stört es die TMT wenn ich die Stahlringe mit kleinen Magneten (abnehmbar) befestige? Verwenden würde ich die kleinen Verschlussmagneten (6 stk) von Zigarettenpapierverpackungen, die ich in den Filz einkleben würde.

LG Tobias
Black-Devil
Gesperrt
#21 erstellt: 08. Jun 2018, 12:58
Wenn die den Ring halten können, dann kannst du das ruhig machen. Söhrungen würde ich da nicht befürchten
l'horn
Stammgast
#22 erstellt: 09. Jun 2018, 13:58
Sehr schöner Bericht - da lese ich gern mit
7O8I4S
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Jun 2018, 14:02
Freut mich dass noch jemand mitliest.

Danke Black-Devil für den Tipp. Da hab ich diesmal noch Glück gehabt.

Die zweite Schicht Grundierung ist bereits drauf. Die erste wurde mit Pinsel aufgetragen, die zweite mit Rolle. Würde das auch genau so wieder machen.

LYC Grundiert

Die Oberfläche ist noch nicht perfekt, vor allem im Kantenbereich bleibt immer etwas mehr Farbe drauf, das heißt es dann vorsichtig wegzuschleifen.

LYC Grundiert Oberfläche

Zum rundum Streichen kann ich folgendes empfehlen.

LYC Streichvorrichtung
Black-Devil
Gesperrt
#24 erstellt: 10. Jun 2018, 16:10
Dein Thread hat aktuell 1666 Hits - da lesen bestimmt einige mit.

Sehr schöner Aufbau, ähnlich hab ich das auch mal gemacht:
Klick
7O8I4S
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 17. Jun 2018, 22:13
Sooo, es hat sich viel getan die letzten Tage.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Alexander Gresler für das entwickeln und kostenlose zur Verfügung stellen der Baupläne der LYC bedanken, so etwas ist nicht selbstverständlich und die ständige Hilfe die interessierten Hifi Enthusiasten entgegenkommt hat bestimmt auch zur Popularität der LYC beigetragen. Auch ein großes Dankeschön an die engagierten Forum Member die mir mit vielen Tipps und Tricks weiterhelfen konnten!

Ich kann noch nicht allzu viel zum Klang der Taxis sagen, aber vorerst - Daumen nach oben.

Erstmal ein paar Bilder.

Beim Port habe ich mich für die Einbaubuchsen entschieden. Die Ränder habe ich mit der Oberfräse eingefräst und später die Schraubköpfe und den kleinen Spalt um den Port dreimal verspachtelt. Nach zwei Schichten Grundierung war keine Unebenheit mehr zu erkennen.

LYC Port eingelassen

Nachdem ich den Port innen so gut es ging säuberte und die schwarze Farbe mit Nitro von den Metallkappen entfernt habe, (hätte man vorher auch abnehmen können ) wars so wie ich es mir von Anfang an vorgestellt habe.
LYC Port eingelassen schwarz

Schwarz steht dem Taxi echt sehr gut. Mit Rolle aufgebracht bekommt man kein perfektes Ergebnis, aber man soll eh noch sehen dass es selbstgemacht wurde.

LYC lackieren schwarz

Die Schrauben für den WG300, sowie die Abdeckung für den TMT habe ich mit Dosenlack geschwärzt. Vorher mit 320er Schleifpapier geschliffen und mit Terpentin gereinigt wird die Oberfläche perfekt - matt schwarz glatt.

LYC Schrauben TMT Abdeckung

Ich bin mir jetzt absolut sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben als ich die Cabs dann doch schwarz gewalzt habe. Der Kontrast zur gelben Membran des TMT schaut echt geil aus, aber seht selbst.

LYC finished

Wenn jemand detailliertere Fragen hat, kann er/sie sich gerne an mich wenden. Ich habe absichtlich nicht alles ganz genau angeführt, weil der Beitrag sonst zu lange werden würde. peace
Black-Devil
Gesperrt
#26 erstellt: 18. Jun 2018, 09:40
Auch wenn ich kein großer Freund von schwarz-gelb bin:
Das sieht klasse aus!
Viel Spaß jetzt erst mal beim Hören.


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

P.S.: Wenn man hier vom Port spricht, meint man normalerweise einen Bassreflex-Kanal. Die Anschlussbuchsen werden meist als Terminal bezeichnet.
Kürbissenf
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 23. Jun 2018, 09:43

7O8I4S (Beitrag #25) schrieb:
S
Ich bin mir jetzt absolut sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben als ich die Cabs dann doch schwarz gewalzt habe. Der Kontrast zur gelben Membran des TMT schaut echt geil aus, aber seht selbst.


Schaut super aus! Gute Arbeit!

Die LYC steht immer noch auf meiner Liste, vlt habe ich endlich Anfang nächsten Jahres dafür Zeit
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alex Gresler's "Little Yellow Cab" (LYC)
1406rw am 27.02.2018  –  Letzte Antwort am 09.08.2018  –  46 Beiträge
Baubericht Little Yellow Cab als Standbox (BBC)
TobyK am 04.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2018  –  59 Beiträge
Baubericht MPR 3-RDT alias Little ScaMo
George33 am 08.06.2018  –  Letzte Antwort am 29.06.2018  –  48 Beiträge
Little Lillifee by Kawa
Black-Devil am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2014  –  32 Beiträge
little princess runde Seitenwand
Musaark am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  6 Beiträge
Big Yellow Taxi MK2 - Bau
Erikoser am 08.08.2018  –  Letzte Antwort am 03.11.2018  –  14 Beiträge
Alex Gresler's "Big Yellow Taxi MK2" (BYT)
1406rw am 31.10.2018  –  Letzte Antwort am 13.11.2018  –  11 Beiträge
Little Princess ADW - Hilfe bei Preisfindung
TH_F73 am 12.09.2016  –  Letzte Antwort am 26.12.2016  –  12 Beiträge
Nachbau Kid Rock alias CT 276 von Donhighend
Kyumps am 17.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.06.2017  –  36 Beiträge
Der erste Versuch eines blutigen Anfängers ( CT276 ) alias Kid Rock
Dr.Bronko am 16.05.2018  –  Letzte Antwort am 06.07.2018  –  24 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.171 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedTommes36
  • Gesamtzahl an Themen1.441.245
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.425.260

Hersteller in diesem Thread Widget schließen