Alex Gresler's "Big Yellow Taxi MK2" (BYT)

+A -A
Autor
Beitrag
1406rw
Gesperrt
#1 erstellt: 31. Okt 2018, 12:08
Dieses Jahr haben erst 6 Paar Lautsprecher meinen Keller verlassen - da ist ja noch Platz für ein weiteres Projekt: die "Big Yellow Taxi MK2" von Donhighend aka. Alexander Gresler.

Letztes Wochenende wurden bereits die Weichen sowie die Korpusse gebaut. Die Innenverstrebungen sowie die Fronten werden im Laufe der nächsten Woche gefertigt.

Entgegen aller Empfehlungen und Warnungen werden die Fronten aus Leimholzplatten angefertigt. Diese sind 22mm dick, etwa 20 Jahre alt und stammen aus dem Möbelbau. Damals wurde daraus das gesamte Bücherzimmer in unserem Haus gebaut. Das Holz hatte entsprechend lang genug Zeit sich an das Klima im Haus anzupassen. Um die Gefahr, dass das Holz Feuchtigkeit zieht etwas zu minimieren, wird es von allen Seiten behandelt. Wie weiss ich noch nicht - das ergibt sich dann schon im Laufe der nächsten Woche. Es ist ein Versuch mal mit anderen Materialien als MDF zu arbeiten. Wenn er scheitert, dann scheitert er. Ersatzfronten aus MDF sind ja schnell gebaut.

Das Finish für die Korpusse steht noch nicht fest. Auch das wird sich sicherlich im Laufe der nächsten Wochen ergeben.

Die ersten Bilder folgen (soweit es die Zeit erlaubt) bis zum Wochenende.

Bis dahin wünsche ich allen (sofern zutreffend) einen schönen Feiertag und einen hoffentlich freien Brückentag
Black-Devil
Gesperrt
#2 erstellt: 31. Okt 2018, 13:45
Hi Rouven!

Da lese ich (wie immer) sehr gerne mit und bin schon sehr auf die Umsetzung gespannt.
Die Leimholzplatten dürften auch keine großen Probleme machen bei der langen Lagerzeit. Erstaunlicherweise gibt es bei meinen Speedster aus billiger Fichte auch noch keine Risse, obwohl die zwei Jahre im nicht allzu gut gedämmten Wohnzimmer unterm Dach standen und dort regelmäßig die Temperatur zwischen 15 und 25°C schwankte und eine sogar recht nahe am Kaminofen stand...

1406rw
Gesperrt
#3 erstellt: 02. Nov 2018, 13:12
Mal wieder ging alles schneller als erwartet. Da ich auf die Teile für ein anderes Pärchen Lautsprecher warten muss, sind die Taxis in den letzten beiden Tagen fast fertig geworden. Es fehlt nur noch das Basotect (welches hoffentlich heute kommt). Dann müssen nur noch die Deckel drauf und die Fasen gesägt werden.

Die Fronten sind jetzt aus MDF gefertigt. Die Leimholzplatten haben eine Breite von genau 30cm, was zwar grundsätzlich reichen würde. Jedoch hätte ich gern 2 Platten aufeinander geleimt, damit die Frontplatte mitsamt Fasen aus einem Stück sind. Leider sind die Platten von allen Seiten ca. 4mm angefast, sodass zwischen den beiden Platten eine Lücke gewesen wäre. Das gefiel mir dann nicht so richtig und so wurden kurzerhand MDF-Fronten gebastelt.

Zuerst wurden 2 Seiten zusammen geleimt:
Big Yellow Taxi MK2 - Korpus 1

Es ist immer etwas mühsam, Ausschnitte mit der Stichsäge zu sägen. Daher habe ich für die Innenverstrebungen aus 2cm breiten Hölzchen eine Art Frässchablone gebastelt. Die Hölzchen werden mit doppelseitigem Klebeband auf dem Brett aufgeklebt. Das hält bombig und man hat Mühe, das wieder runter zu bekommen:
Big Yellow Taxi MK2 - Frässchablone

Danach wurden die Ausschnitte mit einem Bündigfräser gefräst. Wenn ein Brett fertig ist, kann dieses als Schablone für das zweite genutzt werden. Das Endergebnis kann sich sehen lassen. Wer keinen Zugriff auf eine CNC-Fräse hat, für den ist das vielleicht ein gangbarer Weg.
Big Yellow Taxi MK2 - Verstrebungen

Dann wurden die Fronten gefräst:
Big Yellow Taxi MK2 - Fronten

Anschließend wurde dann das Innenleben verleimt:
Big Yellow Taxi MK2 - Innenleben

In der Zeit, in der der Leim angezogen hat, wurden die Waveguides bearbeitet und plan zum Adapter geschliffen:
Big Yellow Taxi MK2 - Waveguide

Zu später Stunde wurde die zweite Seitenwand aufgeleimt und die Bedämpfung eingeklebt. Da ich aus anderen Projekten noch massig Fibsorb 50 und Fibsorb 100 übrig hatte, habe ich Alex gefragt, ob ich dies anstelle des Polyestervlies nehmen könnte. Ich hatte keine Lust noch eine Bestellung Sonofil zu platzieren. Er meinte, dass das in Ordnung sei und ich evtl. eine Kombination aus beidem verwenden könnte. Dem entsprechend wurden die Seiten mit Fibsorb 50 und die Vorder- und Rückseite mit Fibsorb 100 ausgekleidet. Im IHA-Teiler findet sich ein Teil der Füllung aus einem IKEA Kissen wieder. Dasselbe gilt für den Teil unter dem Deckel, wo die Polyesterwatte auf einer Lage Noppenschaum liegt.
Big Yellow Taxi MK2 - Bedämpfung

Vor dem schlafengehen wurden die Fronten aufgeleimt, die bis heute Zeit zum trocknen hatten. Weitere Fotos gibt es dann nach der Fertigstellung. In den nächsten Wochen werden die Taxis wohl erstmal in MDF-Roh im Wohnzimmer stehen, bis ich mir zum Finish Gedanken gemacht habe.

EDIT: Das Basotect ist soeben gekommen und die Deckel sind drauf. Jetzt darf erstmal alles trocknen und heute Nachmittag sind dann die Fasen dran.Ich hoffe, dass nichts mehr dazwischen kommt und noch heute Abend eine kleine Hörsession gehalten werden kann.


[Beitrag von 1406rw am 02. Nov 2018, 14:07 bearbeitet]
achgila
Stammgast
#4 erstellt: 02. Nov 2018, 14:22
Sieht nach einer Profi-Werkstatt aus - Respekt!

Viel Spaß beim Bau.
1406rw
Gesperrt
#5 erstellt: 02. Nov 2018, 14:37
Nicht wirklich. Das einzig professionelle hier ist die Tischkreissäge und der Staub


[Beitrag von 1406rw am 02. Nov 2018, 14:38 bearbeitet]
achgila
Stammgast
#6 erstellt: 03. Nov 2018, 12:43
...ist auf jeden Fall ne exzellente Basis...
1406rw
Gesperrt
#7 erstellt: 05. Nov 2018, 13:16
Der Bau ist (bis auf das noch ungewisse Finish) abgeschlossen. Nachdem mich der Postbote am Freitagmittag mit Basotect beglückt hatte, wurde das natürlich gleich eingebracht und die Deckel aufgeleimt. Am Abend hatte ich dann die Zeit, die Fasen zu sägen und die Chassis sowie die Frequenzweichen zu verkabeln und zu verbauen.

Nachdem es dann schon steil auf Mitternacht zuging konnte ich leider erst am Samstag so gegen Mittag mal Gas geben - ich wurde nicht enttäuscht!

Zuerst muss man sagen: die Big Yellow Taxi ist vor allem eines: "Big" - zumindest im Vergleich zur Crazy Again. 12cm mehr Breite und 7cm mehr Tiefe sind eben nicht sehr klein. Der WAF fällt damit deutlich niedriger aus als bei der schlanken, schon fast zierlichen Crazy Again. Da ich aber die beste Frau der Welt habe, lässt sie mir auch solche Lautsprecher durchgehen. Hauptsache ist, ich stelle da keine dicken, schwarzen Klötze hin aber nichts läge mir ferner.

So stehen sie nun vorerst mal im Wohnzimmer:
Big Yellow Taxi MK2 - Wohnzimmer

Und hier noch ein Vergleich mit der Crazy Again:
Big Yellow Taxi MK2 - Vergleich Crazy Again

Nun zum Klang:
In den ganzen Bau- und Besuchsberichten hier im Forum wurde glaube ich schon alles gesagt, was es zu sagen gibt. Da ich persönlich nichts mit blumigen und geschwollenen Klangbeschreibungen anfangen kann, versuche ich es einfach zu halten.

Die Höhen klingen denen der Little Yellow Cab sehr ähnlich. Sehr sauber, sehr detailliert und in keinster Weise irgendwie spitz oder zischelnd. Und das unter allen Winkeln. Bei dem gleichen Treiber im gleichen Waveguide mit etwas anderer Trennfrequenz auch kein Wunder. Der Hochtöner war ohnehin der Grund, warum ich die BYT bauen wollte, da mich dieser in der LYC schon so fasziniert hat.

Der Bass ist ein anderes Kaliber! Junge, Junge... da rührt sich was! Ich will nicht sagen, dass die LYC oder die Crazy Again in ca. 35m² Wohnzimmer untergehen würden, aber die BYT schiebt die Luft hier schon nochmal ganz anders durch den Raum. Insgesamt ist der Bass, wie bei der LYC auch, super präzise und staubtrocken, jedoch deutlich voluminöser und tiefer. Was aber nicht weiter verwunderlich ist: die BYT steht mit ihrem 10-Zöller in etwa 66 Litern der LYC mit ihrem 8-Zöller in 17 Litern entgegen und bringt fast die Doppelte Membranfläche mit, als die Crazy Again mit beiden TMT/TT kombiniert. Einfach ein tiefer, trockener und böser Bass.

Alles in allem ein wirklich sehr sehr gelungener Lautsprecher, der wirklich absolut gar nichts vermissen lässt. Bühne, Ortbarkeit, sauberes Abstrahlverhalten, fein auflösender Hochtöner - alles was man sich wünschen kann. Wem der Bass der LYC nicht ausreicht (was ich nur bedingt verstehen kann), der wird mit der BYT glücklich. Die Taxis werden die Crazy Again nicht ablösen. Beide Paare werden weiterhin im Wohnzimmer stehen - nicht umsonst kann man zwischen mehreren Lautsprecherpaaren hin und her schalten.

Vielen Dank und ein großes Lob an Alexander Gresler (aka Donhighend, aka Schon_wieder_weg), der diesen Lautsprecher entwickelt und die Pläne incl. Weichenplan dafür frei zur Verfügung gestellt hat.


[Beitrag von 1406rw am 05. Nov 2018, 13:19 bearbeitet]
Dr.Bronko
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Nov 2018, 21:41
Darf ich fragen wie du den Anfang beim Gehäusebau winklig hinbekommen hast? so wie ich das sehe war das ja insgesamt eine Würfelverleimung.
Ich überlege gerade die Crazy Again ebenfalls auf Gehrung zu sägen und dann zu verleimen, allerdings scheitern meine Pläne bisher daran, dass da ja auch noch Verstrebungen und Zwischenböden drin sind.

Davon abgesehen sehen deine großen Taxis wirklich hervorragend und unglaublich sauber aus

liebe Grüße

Bruno
1406rw
Gesperrt
#9 erstellt: 12. Nov 2018, 22:05
Das ist relativ easy: auf Gehrung sägen, Bretter umdrehen und ausrichten, alles mit Klebeband fixieren (1 Streifen über die gesamte Länge und dann nochmal 4-5 Streifen quer dazu), umdrehen, Leim in die Fuge einbringen, zusammenklappen und dann mit 2 Schraubzwingen 2 Innenböden anziehen. So ist ein winkeliges Gehäuse sichergestellt. Die Innenböden werden zu diesem Zeitpunkt noch nicht verleimt, sondern dienen nur dazu, dass die 2 Wände genau rechtwinklig zueinander stehen.

Die Zwischenböden waren auch recht easy. Dazu braucht man eben einen Winkel oder ein wirklich rechtwinkliges Brett und damit kann man dann die Böden ausrichten. An einer Seite mit Zwingen anziehen und von oben dann mit Gewichten beschweren. Ich hab auf die Kanten immer 2 15kg Hantelscheiben gelegt.

Du kannst auch theoretisch eine dritte Seite bereits mit Klebeband fixieren und die dann zum anpressen der Zwischenböden hochklappen und beschweren. So werde ich das beim nächsten Gehäuse machen. Dürfte dann nochmal leichter sein.

Ob das alles handwerklich korrekt ist, weiss ich nicht. Ich habs mir halt so einfach wie möglich gemacht und auf diese Art ist so ein Gehäuse in ner halben Stunde fertig. Zumindest mit Ponal Express.
Dr.Bronko
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Nov 2018, 23:12
Ah ok, das klingt tatsächlich einfach. und der Deckel hat trotzdem nahtlos gepasst?
Dann gibt es ja doch noch Hoffnung für eine auf Gehrung gebaute Crazy Again. Ich werde mich die Tage mal informieren ob die Selbsthilfewerkstatt die Möglichkeiten für einen sauberen Zuschnitt bietet.

Vielen Dank auf jeden Fall für die detaillierte Beschreibung!
1406rw
Gesperrt
#11 erstellt: 13. Nov 2018, 09:59
Da ich alle gleich breiten Seiten in einem Zug und damit mit 100% derselben Einstellung säge, passt das immer perfekt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Big Yellow Taxi MK2 - Bau
Erikoser am 08.08.2018  –  Letzte Antwort am 03.11.2018  –  14 Beiträge
Alex Gresler's "Little Yellow Cab" (LYC)
1406rw am 27.02.2018  –  Letzte Antwort am 09.08.2018  –  46 Beiträge
Alex Gresler's "Quintet" (CT280)
1406rw am 09.02.2018  –  Letzte Antwort am 28.02.2019  –  20 Beiträge
Little Yellow Cab alias LYC
7O8I4S am 07.01.2018  –  Letzte Antwort am 23.06.2018  –  27 Beiträge
Alex' Crazy
MarsianC# am 23.10.2017  –  Letzte Antwort am 08.12.2017  –  16 Beiträge
Baubericht Little Yellow Cab als Standbox (BBC)
TobyK am 04.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2018  –  59 Beiträge
Alex Gresler?s ?Crazy?
1406rw am 23.06.2017  –  Letzte Antwort am 06.11.2018  –  45 Beiträge
Alex seine Crazy aufgehübscht
gepunkt am 27.08.2017  –  Letzte Antwort am 23.11.2017  –  45 Beiträge
Monacor Triple Play MK2
Klausi745 am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  5 Beiträge
FAST Monitor Mk2 woher ?
Hansoman am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 01.07.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.262 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedHightower205
  • Gesamtzahl an Themen1.441.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.426.978

Top Hersteller in Projekte der Nutzer / Nachbauten Widget schließen