Alex Gresler's "Quintet" (CT280)

+A -A
Autor
Beitrag
1406rw
Gesperrt
#1 erstellt: 09. Feb 2018, 11:56
Guten Morgen zusammen,

im August letzten Jahres habe ich bereits Alex's "Crazy" für einen Freund gebaut und bin immer noch hin und weg. Schweren Herzens habe ich sie damals abgegeben und freue mich immer wieder, wenn ich besagten Freund besuche und wir meist stundenlang nichts anderes tun, als der Musik aus diesen Lautsprechern zu lauschen. Die Crazy werden jedenfalls nochmal gebaut und diesmal bleiben sie bei mir ;). Diesmal wird es dann auch einen Baubericht geben.

Bis es jedoch soweit ist (wahrscheinlich im Juli diesen Jahres), brauche ich ein kleines Projekt um den Bastler in mir zu beruhigen. Gesucht wurden Lautsprecher für mein Büro zuhause. Bisher werkelt ein Bose Companion 3 2.1 System an meinem Computer, welches ich mir vor Jahren mal eingebildet habe. Bitte keine Brüllwürfel-Kommentare dazu - man lernt schließlich dazu

Die Wahl fiel auf die "Quintet" (CT280) vom Schöpfer der Crazy, Alex Gresler. Warum? Ganz einfach: Alex's Entwicklungen genießen allgemein sehr hohes Ansehen, weil sie einfach bestens durchdacht und mit Verstand gebaut sind. Alex hat mich bisher auch immer bestens beraten, wenn ich irgendwelche Fragen zum Selbstbau hatte. Außerdem habe ich mir kurz vor dem Ausverkauf der TMT bei Pollin einen kleinen Vorrat von 12 Stück angelegt. Wäre doch schade, wenn diese jetzt einfach nur im Karton verstauben würden!

Anfangs werden die Quintet auf dem Schreibtisch stehen. Auch wenn sie ein Stück von der Wand weg stehen werden, ist das sicherlich nicht ideal. An der Aufstellung wird aber im Laufe des Jahres noch gearbeitet und sie werden auf Ständer gestellt. Dazu muss aber erst das Büro umgebaut werden und auch das ist im Laufe des Jahres geplant.

Es geht also um den Musikgenuss am Computer, nicht um eine Beschallung mit extremen Pegeln. Würde ich die Crazy nicht kennen, würde ich mich niemals an ein so preisgünstiges Projekt heranwagen - auch ich war mal der Meinung, dass etwas so günstiges gar nicht klingen kann. Aber wie gesagt: man lernt dazu. Viel Neugierde war hier im Spiel - ich bin gespannt, wie sich der kleine Hochtöner macht. Letzten Endes ist es aber in diesem Fall auch der Preis, der mich zu diesem Lautsprecher greifen lässt: ich wollte ein kleines, günstiges Wochenendprojekt umsetzen. Das Ganze wird vorerst (oder final??) an einem alten Pioneer Verstärker (Modell hab ich grad nicht im Kopf) betrieben.

Die Hochtöner sowie die Weichenteile (bestellt bei Quint) sind bereits eingetroffen - Einzelteile wie BR-Rohre und Terminals sind bestellt und sollten entweder heute oder morgen eintreffen. Noppenschaumstoff und Sonofil sind noch massig vorhanden. Heute Nachmittag werden die MDF-Platten besorgt. Die Weichen werden evtl. auf Lochrasterplatten aufgebaut, weil die hier ebenfalls noch massig rumliegen. Ist zwar ein bisschen Overkill aber warum nicht?

Wenn alles nach Plan läuft, beginne ich heute mit dem Aufbau und werde diesen auch am Wochenende abschließen. Ein Finish ist aktuell noch nicht vorgesehen - das wird evtl. irgendwann mal nachgeholt. VIELLEICHT überziehe ich sie vorerst mit einer Dekorfolie, wohl wissend, dass das nicht die beste Lösung ist oder ich lasse es ganz bleiben. Mal gucken, wonach mir ist.

Die ersten Fotos kommen wohl noch heute Abend
Black-Devil
Gesperrt
#2 erstellt: 09. Feb 2018, 13:18
Sehr schön, die Quintet kann sich mMn auch im Vergleich zur Crazy gut behaupten, wenngleich Letztere natürlich im Hochton schon nochmal deutlich besser ist.
Viel Spaß schon mal beim Bauen.
1406rw
Gesperrt
#3 erstellt: 09. Feb 2018, 15:50
Überrascht war ich, wie winzig und leicht diese Hochtöner(chen) sind!

Dass die Quintet ihre Daseinsberechtigung hat, glaube ich gern. Weder von Alex noch von dir habe ich jemals schlechte Bauvorschläge gesehen - sofern ich das beurteilen kann. Für mich ist das auch wieder ein Stück weit Learning-by-doing-and-listening. Mit der Crazy habe ich den Einstieg in den LS-Bau gemacht und seit dem habe ich sehr sehr viel gelesen und versucht mich mit der Materie auseinander zu setzen.
1406rw
Gesperrt
#4 erstellt: 10. Feb 2018, 01:08
Soooo... wie versprochen hier mal ein erster Zwischenstand. So viel ist ehrlich gesagt noch nicht passiert - dennoch hier die ersten Bilder:

Aller Anfang ist ein Bretterhaufen:
Quintet - Bretterhaufen

Die Lieferung von Quint beinhaltet nicht nur die Hochtöner, sondern auch die Weichenteile für die Quintet sowie die Crazy:
Quintet - HT und Weichenteile

Die Schallwände gefräst...
Quintet - Fertige Schallwände

... und auf der Rückseite abgerundet, da sich sonst der TMT nicht richtig positionieren lässt (Füße im Weg ;))
Quintet - Ausfräsung für den TMT hinten abgerundet

Kleine Brettchen für die Weichen:
Quintet - Brettchen für die Weichen

Und hier eine der fertigen Weichen:
Quintet - Weiche

Ein Gehäuse ist bereits halb verleimt - davon habe ich aktuell noch kein Foto. Das solls vorerst gewesen sein... morgen geht es weiter!

Eine Frage zu den Experten (vielleicht ist Alex grad hier unterwegs?): sind die Fasen im Falle der Quintet optisch bedingt oder dienen sie ebenfalls einem "höheren Zweck" wie bei der Crazy? Das Problem ist, dass ich aktuell keinen Zugriff auf eine Tischkreissäge habe und sich diese Operation entsprechend schwierig gestalten könnte. Wenn sie nur der Optik dienen, würde ich sie vielleicht abrunden oder ich besorge mir die Tage einen 45-Grad-Fräser.
1406rw
Gesperrt
#5 erstellt: 10. Feb 2018, 18:23
Nur mal kurzer Zwischenstand: Alles ist fertig zusammengebaut und steht an meinem Rechner. Natürlich musste ich mal eben testen... Es ist unglaublich, was Alex hier wieder auf die Beine gestellt hat! Diese Kühlschrankmagneten in Form von Hochtönern (oder anders herum?) klingen wirklich! Die Quintet haben sich gerade eine Daueraufenthaltserlaubnis in meinem Büro verdient.

Es fehlt nichts! Ausreichender Bass, ausgewogene Abstimmung - ich bin mal wieder baff!

Danke Danke Danke Alex!

Nächstes Wochenende werden sie dann noch geschliffen und mit dem Bündigfräser bearbeitet und ich glaube, die brauchen doch ein Finish... irgendwann...

EDIT: Hier noch ein paar Bilderchen...

Halb verleimtes Gehäuse:
Quintet - halb verleimtes Gehäuse

Hier nochmal:
Quintet - halb verleimtes Gehäuse 2

Mit 50mm Noppenschaumstoff ausgekleidet:
Quintet - Gehäuse mit 50mm Noppenschaumstoff

Das ganze nochmals mit Frequenzweiche und BR-Rohr:
Quintet - Gehäuse mit Frequenzweiche und BR-Rohr

Das BR-Rohr ist ein wenig größer gewählt als in der Aufbauanleitung, da ich nicht bei 2 Händlern bestellen wollte. So ist es nun ein 60mm Rohr welches in Abstimmung mit Alex auf 13cm gekürzt wurde.

So und zu guter Letzt die vollständig bestückte Quintet:
Quintet - Vollständig bestückt

Wie gesagt machen Sie in meinem Büro einen wunderbaren Job. Testhalber habe ich sie auch mal im Wohnzimmer aufgestellt und auch dort kann ich nur sagen: es fehlt absolut an nichts. Klar kann man mit ihnen keine abartigen Pegel fahren, aber das müssen sie auch nicht. Der Bass ist mehr als ausreichend und wer ein wenig mehr braucht, stellt sie einfach ein Stückchen näher an die Wand.

Die Aufstellung auf dem Schreibtisch ist natürlich auch nicht wirklich optimal, aber das wusste ich vorher. Das Büro wird im Laufe des Jahres noch umgebaut und die Quintet kommen auf Ständer. Vielleicht werde ich sie übergangsweise auf dem Schreibtisch ebenfalls auf kleine Ständerchen stellen oder zumindest ein wenig anwinkeln.


[Beitrag von 1406rw am 11. Feb 2018, 16:07 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#6 erstellt: 12. Feb 2018, 09:55
Schöner Bericht!

Die recht kleinen Fasen werden keinen riesigen Einfluss haben, anbringen würde ich sie trotzdem. Und eine Abrundung der Kanten ist aus klanglicher Sicht sogar etwas besser. Auf der sichersten Seite bist du natürlich, wenn du beim Originalplan bleibst.
1406rw
Gesperrt
#7 erstellt: 12. Feb 2018, 10:10
Guten Morgen Oli,

sicher: Alex besteht auch zu Recht immer darauf, seine Lautsprecher so zu bauen, wie es im Plan steht. Dann werde ich mir wohl einen 45-Grad-Fräser besorgen und das die Tage noch nachholen.

Entschuldige die blöde Frage, aber warum wären abgerundete Kanten besser? Ich hab letztendlich schon viel gelesen aber mir fehlt dann doch noch so einiges an Wissen.

Aber noch was anderes: kennt einer von euch vielleicht einen kleinen, brauchbaren Verstärker oder hat einen im Einsatz, den er empfehlen könnte? Aktuell laufen die Quintet an einem über 20 Jahre alten Philips Stereo Receiver, der allerdings alle paar Sekunden Störgeräusche über die Lautsprecher abgibt. Das ist schon relativ nervig. Zwar ist es bei laufender Musik nicht zu hören, aber bei stillen Passagen und wenn keine Musik läuft ist es deutlich hörbar. Ich habe testhalber auch den großen Yamaha aus dem Wohnzimmer ausprobiert um auszuschließen, dass die Quelle des Übels evtl. der Rechner selbst ist - es liegt eindeutig am Receiver. Da auch die Potis alle am kratzen sind, hat das gute Stück jetzt halt einfach auch mal ausgedient.
Black-Devil
Gesperrt
#8 erstellt: 12. Feb 2018, 11:40
Ganz einfach ausgedrückt macht man bei der Fase aus einer harten Kante zwei weniger harte und bei der Abrundung gibt es (bei großem Radius) keine echte Kanten mehr. Die Unterschiede sind aber nicht soo dramatisch, wenn man es nicht komplett anders macht als im Bauplan.

Meinst du mit "klein" beim Verstärker die Abmessungen? Den Rotel würde ich mir mal anschauen.
1406rw
Gesperrt
#9 erstellt: 12. Feb 2018, 11:50
Hi Oli!

Danke für deine Antwort. Dann schau ich mal, wie ich das mache.

Lustig: der Verstärker, den du rausgesucht hast, ist quasi nur 10 km von mir weg. Rotel kenne ich bisher nicht, aber das heisst auch überhaupt nichts.

Mit "klein" meinte ich vor allem, dass es kein vollständiger AV-Receiver mit Normbreite und -höhe mit 100W Ausgangsleistung je Kanal sein muss, sondern dass für die Quintet sicherlich auch ein Verstärker mit 20W völlig ausreichend ist.

Danke auf jeden Fall für den Tip - den Verkäufer habe ich direkt mal angeschrieben.
Black-Devil
Gesperrt
#10 erstellt: 12. Feb 2018, 12:35
Rotel ist ein sehr renommierter Hersteller - da kann man eigentlich wenig falsch machen. So lustig ist das gar nicht, hab ja extra in deiner Umgebung gesucht.
1406rw
Gesperrt
#11 erstellt: 12. Feb 2018, 13:13
Danke dafür. Ich kann mich wirklich nicht mehr erinnern, wem ich wann und wo gesagt habe, wo ich wohne. Ich tippe mal auf das Treffen bei Quint

Hab mich bereits mit dem Verkäufer verabredet. Wenn die Potis in Ordnung sind, wird der Verstärker der Lieferant für die Quintet.
1406rw
Gesperrt
#12 erstellt: 12. Feb 2018, 20:02
Uuuund gekauft! Steht dem alten Philips in nichts nach und klingt wie er klingen soll. Sofern Verstärker überhaupt klingen
1406rw
Gesperrt
#13 erstellt: 22. Mrz 2018, 01:09
Auch hier geht es wieder ein wenig voran: die Quintet wurden heute nochmals zerlegt, damit ich einerseits die Kanten mit dem Bündigfräser bearbeiten und andererseits noch die Fasen anbringen kann.

Da ich auch weiterhin keinen Zugang zu einer Tischkreissäge habe, bediene ich mich desselben Tricks, wie damals bei den schrägen Fasen bei der Crazy nach Alex' Anleitung: Schräge Fasen ganz einfach!

@Alex: ich hoffe es ist in Ordnung, dass ich an dieser Stelle auf deine Seite verlinke. Wenn nicht: gib kurz Bescheid!
sagemer
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Feb 2019, 21:26
Hallo,

ich habe meinem Sohn zu Weihnachten ein Paar "Quintet" im Comic Look gebaut. Das Geschenk kam ausgesprochen gut an.
Vom Klang der guten Stücke bin ich selbst, und natürlich auch mein Sohn, sehr angetan und überrascht.
Zum Glück habe ich noch alle Teile für ein zweites Paar hier, damit nicht nur mein Sohn in den Genuß kommt.

Ich möchte mich auf jeden Fall bei Alex Gressler für diesen fantastischen Bauvorschlag bedanken.

Gruß
Ingo

Quintet im Comic Look
1406rw
Gesperrt
#15 erstellt: 04. Feb 2019, 21:58
Ja die Quintet sind billige Dinger... rein auf den Materialpreis bezogen... Auch ich habe noch 2 von den Chassis hier - als Reserve oder falls ich nochmal 2 Quintet bauen wollen würde. Und es liegt noch ne zerlegte Ur-Crazy hier - das wären auch nochmal 4 dieser Chassis.

Deine Umsetzung gefällt mir sehr gut. Ist das Folie oder Tapete oder was genau?
sagemer
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Feb 2019, 22:23

1406rw (Beitrag #15) schrieb:
... Deine Umsetzung gefällt mir sehr gut. Ist das Folie oder Tapete oder was genau?

Das sind Motive aus original "Danger Girl" Comics, die ich in der großen Bucht ersteigert habe. Ich habe die Blätter mit Holzleim und Gummirolle auftapeziert und dann mehrmals mit Klarlack überlackiert.
Die Idee habe ich hier aufgeschnappt und dann sogar bis hin zu der gleichen Comicserie kopiert. Vielen Dank auch hier an den Ideengeber.

Gruß
Ingo


[Beitrag von sagemer am 04. Feb 2019, 22:25 bearbeitet]
1406rw
Gesperrt
#17 erstellt: 05. Feb 2019, 13:29
Geile Angelegenheit. Werd ich definitiv mal ausprobieren. Vielleicht nicht mit Comics aber zumindest mit der Technik
sagemer
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Feb 2019, 14:55

1406rw (Beitrag #17) schrieb:
... Vielleicht nicht mit Comics aber zumindest mit der Technik

Eine schöne Idee wäre auch, eine Tageszeitung aus dem Geburtsjahr des Erbauers, oder falls es ein Geschenk ist, aus dem Geburtsjahr des Beschenkten zu verwenden. Dann hätte das Ganze noch eine ganz persönliche Note.
1406rw
Gesperrt
#19 erstellt: 05. Feb 2019, 15:12
Ich warte aktuell auf den Bausatz für die Microspeaker von Quint. Die werden entweder in die Küche wandern oder aber beim Sohnemann ins Zimmer kommen. In letzterem Falle würde ich irgendwas mit dem Puuhbären drauf machen, weil er den so gern mag
Philsorito
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Feb 2019, 19:50
Sehr gute Idee mit den Comics - vielleicht muss ich mal was mit Paw Patrol machen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alex Gresler's "Little Yellow Cab" (LYC)
1406rw am 27.02.2018  –  Letzte Antwort am 09.08.2018  –  46 Beiträge
Alex Gresler's "Big Yellow Taxi MK2" (BYT)
1406rw am 31.10.2018  –  Letzte Antwort am 13.11.2018  –  11 Beiträge
Quintet (CT 280) als Bluetooth Lautsprecher
rrdmx am 20.05.2017  –  Letzte Antwort am 20.05.2017  –  3 Beiträge
Quintet Nachbau | Nokia 130/19/100 SG
DerBarsch am 15.06.2018  –  Letzte Antwort am 17.06.2018  –  5 Beiträge
Alex' Crazy
MarsianC# am 23.10.2017  –  Letzte Antwort am 08.12.2017  –  16 Beiträge
Alex Gresler?s ?Crazy?
1406rw am 23.06.2017  –  Letzte Antwort am 06.11.2018  –  45 Beiträge
Alex seine Crazy aufgehübscht
gepunkt am 27.08.2017  –  Letzte Antwort am 23.11.2017  –  45 Beiträge
ULB Impudence, oder kann das klingen?
BladerunnerSC50 am 04.04.2019  –  Letzte Antwort am 13.04.2019  –  20 Beiträge
Cinetor
sysrec am 29.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  12 Beiträge
Kid Rock (CT276)
morgul07 am 18.07.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2019  –  13 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.416 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrschoennagel
  • Gesamtzahl an Themen1.441.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.432.117

Hersteller in diesem Thread Widget schließen