SHURE SRH144 & SRH145 - Kurzreview

+A -A
Autor
Beitrag
Natsukawa
Stammgast
#1 erstellt: 04. Okt 2015, 12:58
Ich habe schon lange drauf gebrannt die neuen Portablen von SHURE zu hören, kam aber erst jetzt dazu, da ich endlich mal ein wenig Zeit für mich habe. Ich habe zur gleichen Zeit den neuen SUPERLUX HD562 getestet und ich bin sehr überrascht ~ aber lest selbst. Das Review des Superlux findet ihr hier:

http://www.hifi-foru...um_id=211&thread=744

Nnn aber zu den SHUREs


SHURE SRH144 & SRH 145 - Kurzreview:

Ich war zunächst überrascht vom Packaging, fröhlich und bunt kommen die Verpackungen daher, Grün beim 144, Orange beim 145er, ganz anders also als das bisherige "Studio-Schwarz":


SRH144_SRH145_01


Beim Öffnen war ich ein wenig enttäuscht, denn die Hörer kommen ohne jegliches ZUbehör. nen Klingenadapter braucht eh kein Mensch für portable Hörer . . . aber so ein kleines Aufbewahrungsbeutelchen hätte den Gesamteindruck stark aufgewertet DENN:


SRH144_SRH145_02


Die neuen Modelle sehen echt total stylish aus und sind, für die Preisklasse, echt schick verarbeitet. Der 144er kommt in Schwarz / Anthrazit und der 145er in Grau / Silber / Alu Look. Beide Modelle sind aus Kunststoff gefertigt, kommen aber im gebürsteten - Aluminium Look, was, wie ich finde, sehr gelungen aussieht. Die Hörer sind zunächst etwas größer als die Bilder im Netz es vermuten lassen, trotzdem sind es Leichtgewichte. Beide sind äußerlich, mal abgesehen von der Farbe, fast identisch. Aber nur fast :


SRH144_SRH145_04


Der 144er ist ein offenes Modell und hat an den Ohrmuscheln ein feines Lochgitter / Luftschlitze . . . während . . .


SRH144_SRH145_05


. . . beim Geschlossenen 145er ist alles dicht ist, keine Schlitze oder dergleichen.


SRH144_SRH145_08


Der 144er hat mehr Perforierung / Löcher auf der Innenseite / Auflagefläche der Ohrpolster als der 145er. DEr 144er ist Offen wie ein Scheunentor, das hört auch jeder um euch herum, ohne Gnade und somit isoliert er auch kaum bis gar nicht ~ sowohl nach Außen hin- als auch nach Innen hin nicht. Der 145er isoliert ganz gut, ich würd sagen guter Durschnitt, ich war zufrieden. Auch er lässt allerdings etwas Sound nach Außen hin raus aber das ist alles noch im Rahmen. Gemütlich sind die Beiden , sitzen fest am Ohr ~ obenrum am Kopf rutscht es allerdings, wenn man sich nach vorne oder nach hinten bäugt. Ich habe damit kein problem, da ich sowieso nicht Headbange, ich find die ganz gemütlich so. Lieber zu locker als Schraubstock
Für mich ein Dorn im Auge: Beide haben ein beidseitiges, festes Kabel links und Rechts. Das erinnert mich an die 90s und ist nicht mehr wirklich zeitgemäß und passt überhaupt nicht zum stylishen Rest. Der Klinkenstecker ist angewinkelt, was vielen gefallen dürfte:


SRH144_SRH145_06


Beide lassen sich sehr schön zusammenfalten und die Gelenke erscheinen mir auch stabil genug, allerdings sehe ich den Kabelbruch schon kommen . . . ein einseitiges Kabel wäre echt Super gewesen, ein abnehmbares wohl zu viel verlangt in dieser Preisklasse.


SRH144_SRH145_07



Nun zum Wesentlichen, dem Klang und dem Grund, weshalb ich wieder ein weißes Haar mehr am Bart trage. Warum das? Weil SHURE für mich zu den ganz Großen gehört ~ immerhin ist mein gemoddeter SRH440 bis Heute ungeschlagen mein Haupt-Portabler für unterwegs im Winter. Habe bis Heute keinen anderen gefunden, der den toppt, bzw. mich so zufriedenstellt. Auch der 840 und 940 sind Hörer, die ich sofort ins Herz geschlossen habe, die machen sehr viel richtig. So euphorisch ich die Over-Ear Modelle lobe . . . so entäuscht bin ich von den In-Ears, die für mich bis Heute nur Werkzeug zum Arbeiten darstellen und nichts zum Genießen der Musik darstellen.

Als ich den 144 & 145 aufsetze sah mein Gesicht vermutlich genauso aus wie damals beim ersten Hören des SE215. Dumpf . . . keine Brillianz . . . schlechte Seperation . . . null Räumlichkeit . . . alle Instrumente und der ganze Klang vermischen sich zu einem, leicht telefonischen, Einheitsbrei. Alles spielt sich auf einer Ebene ab. Alles, was ich im 440er, 840er oder 940er gefunden und lieben gelernt habe ist hier verloren und einfach nicht vorhanden. Es sind 2 verschiedene Paar Schuhe, Schwarz und Weiß, Gut und Böse
Der 144er klingt etwas luftiger als der 145er (wenn man das luftig nennen kann), welcher mehr Bass bietet (eher schwammig als knackig) und auch mehr Grundton (Summ-Summ-Dröööhn). Der 144er hat hingegen ein wenig mehr Hochtonenergie zu bieten und klingt neutraler. Ansonsten sind Beide absolut identisch abgestimmt. Der 144er hat hingegen ein wenig mehr Hochtonenergie. Beide haben was von Telefon und Dose. Ich wüsste nicht, was ich noch zu den Beiden Schreiben könnte außer SCHADE: sehen echt toll aus aber der Klang wird nicht mal dem Preis gerecht, da es für den Preis schon portable gibt, die klanglich um einiges mehr bieten, wie z.B: der neue Superlux HD-562, der weniger als die Hälfte kostet wie die beiden SHURE-Modelle.


SRH144_SRH145_03



Das Ende vom Lied:

Dass man auch mit kleinen Portablen einen tollen Sound erzeugen kann haben mir etliche AKGs (z.B. Y50) und auch zuletzt der Sony MDR 10RC gezeigt, welchen ich bis Heute als portablen Ersatz zum SRH440 / 840 nutze. Klar, beide gehören einer höheren Preisklasse an, aber selbst der, von mir zur selben Zeit getestete, Superlux HD562 beeindruckt mich mit seinen 20 Euros um einiges mehr als die Shure. Ich hatte einen portablen Shure erwartet, der klangtechnisch zumindest wenigstens an den SRH240 herankommt. Dieser ist aber klangtechnisch um Nasenlängen überlegen, so wie eigentlich fast alles, was ich im portablen Sektor bisher hatte. Sehr schade. Ich gehe jetzt unter die Dusche und weine heimlich alleine.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K 271: Kurzreview
Hüb' am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  103 Beiträge
Oriolus MKII Kurzreview
Randysch am 10.12.2017  –  Letzte Antwort am 11.12.2017  –  3 Beiträge
InEar-Kurzreview (~100? bis ~400?)
Terr0rSandmann am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  14 Beiträge
Koss - Pro DJ 200 - Kurzreview
Rivet am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2015  –  18 Beiträge
Shure SE 110
MusikGurke am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  17 Beiträge
Shure E4G << Review>>
Enchant am 04.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  10 Beiträge
Shure SE210 Review
bionicaudio am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.05.2011  –  16 Beiträge
Shure SE215 ? erste Eindrücke
chi2 am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2017  –  803 Beiträge
Shure SRH1840 - Testaktion - Berichte
petitrouge am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.02.2016  –  26 Beiträge
Shure SRH 940 Review
Trance_Gott am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedFluxxa
  • Gesamtzahl an Themen1.420.484
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.045.634

Hersteller in diesem Thread Widget schließen